Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 27. Mai 2017, 03:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. August 2014, 18:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 832
Hey, Jungs!

@Al Bundy: Das Balsa den Ballabsprung erhöht kann ich jetzt endgültig bestätigen! Bei Carbon ist er um einiges flacher, was ich aber gar nicht so bevorzuge. (Du hasst sie ja :flame: ) Mir kommt auch vor, dass ich mit Balsa(Tibhar IV-L Balsa, aktuell Donic Cayman) viel besser mit RH OX-LN reindrücken kann, das gelang mir bei Carbon-Hölzern (Kung Fu, BTY Grubba Carbon, Spinhunter) nicht annähernd so gut. Obwohl zb. das Cayman meist als sehr flottes Holz bezeichnet wird, dem kann ich überhaupt nichts abgewinnen, meines ist eher langsam, aber dafür druckvoller zu spielen (auf RH), VH komm ich noch gar nicht damit klar. Hab gestern nur kurz das Schütt Flytec Balsa Carbon getestet, VH recht flott, satter Anschlag. RH kurze Ablage nicht möglich, sehr katapultig. Naja mal auf morgen schauen. Wär ja so eigentlich mein Traumholz: RH Balsa, VH Carbon. Ich bilde mir auch ein, dass ich mit Balsa eine viel bessere Schnittumkehr bzw. Fehler bei Gegner produzieren kann.
Aber wie Du auf den Wert auf 1700 hz beim Cayman kommst, weiß ich noch immer nicht? :lol2:

Gruß, DN1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. August 2014, 19:51 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 148
Hi,
du solltest unbedingt eines meiner BalsaCarbonhölzer probieren. Das Carbon merkt man bei der Rückhand nicht da hinter dem Ebenholzfurnier noch ein Balsafurnier verbaut ist. Das bedeutet hoher Ballabsprung mit Balsafeeling ohne das typische Carbonfeeling. Vorhandseitig knallts aber trotzdem noch durch das Carbon und relativ weiche Kieferfurnier. Ich habe das Cayman auch gespielt, es ist gut, aber mein All Balsacarbon ist besser weil mehr Kontrolle und mehr Schnittumkehr durch Ebenholzdeckfurnier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. August 2014, 20:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 832
Führe mich nicht in Versuchung :flame: :lol2:
Hab seit Saisonende 5 Hölzer gekauft: 2 Re-Impact, Spinhunter, Cayman, und das Schütt-Holz.
Das Spinhunter ist ganz gut, aber nicht so richtig zum reindrücken. Das Cayman seit 1 Woche im Test, ist auf der RH ideal, VH noch nicht warm geworden. Und gestern kurz mal das Schütt probiert. Kann ich noch nicht wirklich beurteilen. Mir ist auch aufgefallen, dass mir auf der RH ein eher weicheres Furnier anscheinend besser paßt. Jetzt muß ich mich in den nächsten Wochen drauf einspielen, sonst habe ich keine Sicherheit bzw. Vertrauen ins Material.
Aber trotzdem Danke für Dein Angebot :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Freitag 8. August 2014, 05:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 148
Warum liegt dir ein weiches Deckfurnier besser? Liegts am höheren Ballabsprung?
Die Jungs in meinen Zweitverein haben alle Reimpact gespielt. Jetzt nicht mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Freitag 8. August 2014, 08:14 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 832
Hey, Al Bundy!

Warum mir ein weicheres Deckfurnier besser liegt? Weil ich mit den 2 Balsahölzern zwar einen höheren Ballabsprung habe, und anscheinend damit besser "reindrücken" kann. Aber frag mich nicht warum das so ist :rtfm: Check ich auch nicht so ganz. Ist aber so, dass ich damit einfach aggressiver drücken kann. Dafür hab ich mit Balsa auf der VH wieder weniger Freude. Aber da ich nun mal 80 % RH spiele, muß ich doch hier wahrscheinlich mehr drauf achten.
Aber mit Re-Impacts wurde ich nicht glücklich, speziell auf RH, obwohl das ja auch Balsahölzer sind. Und Kirsch als RH-Furnier (ist ja hartes Holz), hat einen so niedrigen Ballabsprung, dass mir viel ins Netz ging.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Freitag 8. August 2014, 10:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 148
Dann probier mein Holz. Balsa für die Noppe, spielt sich aber nicht wie Balsatypisch, hat aber trotzdem hohen Ballabsprung trotz Carbon und Ebenholz als Deckfurnier. Aber deutlich hohen Ballabsprung nicht so wie die Pseudobeschreibungen von Volex und Co. Ballabsprung ist höher als bei Cayman!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 11:19 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 832
Danke, Al-Bundy!

Aber jetzt entscheidet es sich nur mehr zw. Cayman und Schütt Flytec Balsa Carbon, wobei momentan das Cayman noch vorne liegt. Hab jetzt 5 Hölzer gekauft, in den letzten 3 Monaten, jetzt muß ich mal wieder bremsen, denn sonst werd "i nu narrisch :mrgreen: ". Mit der ganzen Testerei hab ich jetzt schon ein bisschen Überblick verloren.

Gruß, DN1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 11:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 148
Mach dir ne Exceltabelle und dokumentiere alles. So mach ich das auch. Mit stärken und schwächen. Mit erfüllte und offene Wünsche. Dann kannst du gut ausgrenzen. Und wenn du dann zwei Hölzer hast, dann kaufst dir 2Sätze klebst die drauf und spielst mal 20min mit A und danach gleich mit B ohne umkleben zu müssen. Ist das effektivste und den zweiten SAtz Scheiben bügelst dir dann zur Rückrunde drauf.

Wie gehst du beim Holzkauf vor? also warum hast du jetzt das Cayman und das Schütt und die anderen Hölzer gekauft?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 12:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 832
Hey, Al Bundy!

Tja was TT anbelangt, bin ich leider ein absoluter Fanatiker, Gott sei Dank spielt mir meine bessere Hälfte da mit :engel1:
Lese fast täglich Berichte, Spiele schauen, News etc...und dies dann am Weekend gleich mal 3 Std. oder mehr ohne Pause, so wie jetzt :ugly: Aber es ist einfach toll, mit den Gleichgesinnten Meinungsaustausch zu betreiben, was auch sehr befruchtend sein kann.
Mit meinem Tibhar IV-L Balsa spielte ich jeweils meine absolut besten Saisonen, äußerst positiv, doch irgendwie hasse ich fast das Holz. So blöd es sich anhört, ist aber so. Lange Verteidigung kannst vergessen, VH geht auch nix. Aber die Siege sagen was anderes.
Bezüglich Holzkauf: Meine 2 Re-Impacts habe ich eigentlich nur aufgrund der Lobeshymnen in diesem Forum zugelegt, war aber absolut nicht mein Fall!
Es waren z.T. auch Schnäppchen, drum hab ich zugeschlagen. Das Spinhunter ist gut, aber momentan hinter Cayman und Schütt gereiht. Das Cayman hatte eben auch so gute Bewertungen bezüglich SU und Störeffekt. Und das Schütt (billig) wollte ich mal probieren wegen Balsa-Carbon Kombi. (Hab grad dazu Testbericht geschrieben). Bei den Noppen habe ich ja auch immer soviel probiert, aber da ist seit einem Jahr mein Set-Up fix. Pluto 1,5mm auf VH, Air up OX auf RH. Es gibt natürlich schon noch Hölzer die mich reizen würden (zb. Antiking) aber jetzt ist mal Schluß damit, da ich jetzt ja damit auch trainieren muß.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 12:53 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 148
Warum nicht ein holz kaufen was zu deinen Spiel und Arm passt? Dann brauchst nich mehr testen und alle Nase lang Kohle versenken. Das wird dann viel billiger und du brauchst dich nich dran gewöhnen sondern kannst einfach losspielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 14:16 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 981
Verein: TV Wasserloch
al_bundy hat geschrieben:
Warum nicht ein holz kaufen was zu deinen Spiel und Arm passt? Dann brauchst nich mehr testen und alle Nase lang Kohle versenken. Das wird dann viel billiger und du brauchst dich nich dran gewöhnen sondern kannst einfach losspielen.


Bin sehr gespannt auf das Holz von dir,werde wenns gut geht Dienstag nacht nach dem ersten training berichten,vorrausgesetzt ich habe das bis Dienstag

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
TSP Defence Classik 157x153mm
VH Hexer Duro 1,9mm schwarz,Tenergy 05 1,9,Vega Pro ?????
RH D'Tecs ox,0,5mm rot ???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 17:18 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 210
al_bundy hat geschrieben:
Warum nicht ein holz kaufen was zu deinen Spiel und Arm passt? Dann brauchst nich mehr testen und alle Nase lang Kohle versenken. Das wird dann viel billiger und du brauchst dich nich dran gewöhnen sondern kannst einfach losspielen.

Ne, nicht kaufen, sondern selbst bauen. So kann man es optimal an seine Bedürfnisse anpassen.
... Okay, kann auch ein langwieriger Vorgang werden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 16:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 148
Habe heute das Ultra Aramid reinbekommen. 1150hz @ 6,8mm Blatstärke.
Ist also nicht so doll. Dafür mit 60gr aber sehr leicht und vom Tempo All+
Mein Holz ist nur 5gr schwerer mit 1500hz aber deutlich steifer und härter. Aber, mein Holz ist dabei noch deutlich langsamer. Solides All. Blattstärke nur 6.1mm. Gestern beim ersten Probetraining hat das neue Holz auch einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Noch nicht perfekt, aber besser als die 40 anderen Hölzer die ich zuvor gebaut habe. Cayman und Ultraaramid sind was Noppenhölzer angeht meine Referenz. Mein langsameres Holz ist aufgrund des deutlich geringeren Tempos aber wesentlich kontrollierter was ich somit bevorzuge. Insbesondere auch wegen dem Ebenholzfurnier. Ein paar Hölzer muss ich noch bauen. Denn zufrieden gebe ich mich mit dem was ich habe noch nicht. Ideen müssen noch umgesetzt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 18:50 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 981
Verein: TV Wasserloch
So al_bundy habe die zwei Hölzer von dir gespielt vergleich TSP Balsa 4,5 Beläge D'Tecs RH,Tenergy 1,9 VH
1.Holz 1360 hz 71gr.ander Bez.für das Holz hab ich nicht
Tempo All RH Ebenholz 0,8
All+VH Ebenholz 0,5
meine beste VH die ich je gespielt habe vor allem bei TS auch aus der Halbdistanz,mit Tenergy Blocken 1a da hab ich mit TSP viel mehr probleme gehabt,US mit Tenergy sehr gut
Fazit:Eine sehr kontrolietes Holz mit Power für einen Allrounder
RH:Hat mehr schnitt,läßt sich besser angreifen und Blocken, mehr probleme für den Gegner (schreibe nicht gerne über Störeffekt)alles bezogen auf das TSP
Fazit:Das holz hat das TSP verdrängt
2.Holz 1650 hz 74gr.
Tempo VH+RH all+ liegt zwichen 4,5+5,5
Ebenholz 0,6 beide Seiten
VH kann ich noch nicht richtig beurteilen wegen Schulterprobleme,US sehr gut
RH schneller mit mehr schnitt auf spinnige TS,DS sicher zu spielen,Block gegendrücken wird fast nich mehr angezogen,das erinnert an den SBS fürs erste bin ich begeistert mit dem Holz,noch ein paar trainigseinheiten und das 2.Holz paßt
Habe beide Hölzer mit rotem Lack versiegelt
Fazit werde mit dem 2.Holz kommende Runde spielen,ist etwas schneller als das erste nicht ganz so sicher aber immer noch sicherer als das TSP
Das 1.Holz ist zu haben,mir zu langsam NP.:50€ Angebot PN

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
TSP Defence Classik 157x153mm
VH Hexer Duro 1,9mm schwarz,Tenergy 05 1,9,Vega Pro ?????
RH D'Tecs ox,0,5mm rot ???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 23:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 148
Freut mich. Hast du das Gefühl das du mit den Hölzern mehr Schnitt reinkriegst als mit anderen Hölzern? Schnittumkehr höher? Letzteres womöglich nicht so warnehmbar wegen dem dicken Schwamm?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de