Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. August 2018, 21:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 12:09 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1176
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Ich hab die Hölzer leicht rot Lackiert,aber zuerst ohne Lack getestet macht keinen unterschied,das ist wie immer von Gegner abhänig die einen können gegen Noppe,die anderen nicht,und im Verein ist das schwieriger zu beurteilen als in Punktspielen.Das erste Holz fällt sowieso raus zu langsam mit Noppe da ist das,TSP 4,5er eh schneller. konnte jetzt das zweite Holz nicht richtig testen,Blocken mit D'Tecs ist aber schon gut und von hinten so ca1,5m hinterm Tisch läßt sich super verteidigen, werde diese Woche nochmals ausgiebig mit der RH auf US kurz kurz am Tisch testen stelle beim 2.Schupf den Ball so hoch DS sind auch noch Fehler vorhanden, werde am nächsten Wochenende noch mals bericheten bis jetzt spiele ich das 4,5 wie das halt so ist am anfang mit neuen Sachen,oh gut eine Woche später ist man schlauer ,VH geht im Moment nur Aufschlag und US und das so kurz vor der Runde

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Black ALL+ von Metall
VH Hexer Duro 1,9 Schwarz
RH Sword Zeus ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 14:03 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1123
Hey, Noppelux!
Gut dass Du es vorher noch getestet hast, und dann erst leicht rot lackiert hast. So siehst Du gleich ob sich was verändert hat, müsste ja normal nochmals ein bisschen härter bzw. schneller werden. Bei uns fängt es ja genau in 4 Wochen wieder an. Einige Wochen brauchst auch einfach um Dich mit dem Holz vertraut zu machen. Bei mir bleibt jetzt das Cayman für´s erste fix. Hab es mit Bleibandstreifen etwas schwerer gemacht, jetzt geht auch VH besser. Störeffekt ist definitiv vorhanden, da viele meiner Kollegen z.T. einfache Fehler machen. Und ich brauche einfach Vertrauen zu meinem Material. Wünsch Dir auf jeden Fall einen guten Start ob mit TSP Balsa oder dem neuen Hölzchen :tt:

Gruß, DN1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 16:11 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1123
Noppenlux, was ich noch vergessen habe: War Dir das 1.Holz zu langsam für die RH? Bzw. war hier der Störeffekt weniger als bei dem 1650 hz Holz? Da Du ja beim 1.Test noch so geschwärmt hast? Und lt. der Beschreibung von Al-Bundy die RH ja ziemlich langsam sein muß? Würde mich interessieren, ob Du da viel Unterschied erkennt hast, zw. dem 1360er u. dem 1650er?
Das Cayman soll ja auch um die 1600 haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 16:37 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1176
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Hallo Doppelnoppe 1
Das 1360 war mir mit der Noppe zu langsam und hat fast keinen Störeffekt,das verkaufe ich auch.Mit dem 1650 sieht das schon anders aus da paßt das Tempo, nur ist das schnitt anfälliger und ich stelle beim Schupf türme,gut kann im Moment nicht viel sagen wegen Arm probleme,hab mir vorgestellt daß der DS besser geht wegen höherem Ballabsprung ist nicht,das Cayman hab ich auch schon getestet mit D'Tecs gut VH hat nicht gepaßt.Müßte mal Tenergy probieren auf dem Holz.Jetzt wird am Dienstag nochmals das 1650er getestet und das TSP Balsa4,5 werd mich dann entscheiden in 2 Wochen gehts los

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Black ALL+ von Metall
VH Hexer Duro 1,9 Schwarz
RH Sword Zeus ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 9. November 2014, 12:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 493
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Hallo,
es gibt wieder Neuigkeiten.
Ich habe letztens neues Material für Griffe bekommen. Inzwischen verwende ich Pappel als leichte Griffschale und Ahorn als schwere Griffaschale.
Der Unterschied ist schon deutlich. Ein Paar Pappelgriffschalen wiegen ca 13gr und ein paar Ahorn Griffschalen wiegen ca 23gr. Darüber hinaus habe ich jetzt 3 verschiedene Grifformen hergestellt.
Gerade, Konkav und Anatomisch. Die letzten Hölzer habe ich mit geraden Griffen gebaut. Als Vorlage diente mir ein Gewo Velox Alpha def.
Des weiteren habe ich jetzt auch 3 Blattgrößen definiert. Das Standardblatt hat das Maß 156x156mm, L 162x163mm, XL 165x170mm. Eine asymetrische Spezialform folgt wohl noch im Dezember die die Vorteile eines XXL Schlägerblattes, sowie die Vorteile eines normalen Schlägerblattes haben soll.

Letzte Woche habe ich dann noch Abachi als Kernfurnier bekommen. Kurzer Hand habe ich schon 2 Prototypen gebaut. Ziel ist es mit einen Abachikern das "teilweise pappige" Spielgefühl des Balsas zu eliminieren. Das ist mir auch gelungen, aber ein baugleiches Balsaexemplar hat rund 100hz mehr bei gleicher Blattstärke. Das bedeutet das ich ein Hybrid bauen muss. Dünner Abachikern mit beispielsweise 2 dünneren Balsaeinlagen im Kern. Ziel ist es die Härte beizubehalten aber den Balsatypischen Touch zu eliminieren. Perfektion brauch einfach Zeit :-(
Ich habe jetzt wieder viel gebaut und muss nun erstmal testen.

Nicht vorenthalten ein kurzes Statement zum Noppendebut in der Bezirksliga oberes Paarkreuz.
Habe gegen einen soliden Angriffsspieler (TTR 1733) leider 3:1 verloren. Allerdings lagen die Fehler eher darin die Fichten nicht zu fällen. Noppenseitig habe ich mich sicher und als nicht verwundbar gefühlt. Topspins des Gegners konnte ich mit dem Snowflakes teilweise kurz hinters Netz abstechen. Es war soviel Schnittumkehr das nur zwei oder 3 mal im gesammten Spiel nachgezogen wurde. Alle anderen Versuche ergaben einen direkten Punkt für mich. Ich habe ein Balsaholz All mit 1500hz gespielt. Zur Zeit meine Refferenz.

Die Bilderfunktion ist im Arsch!!!!!!!!


Dateianhänge:
19.JPG
19.JPG [ 107.54 KiB | 5794-mal betrachtet ]
18.JPG
18.JPG [ 101.7 KiB | 5794-mal betrachtet ]

_________________
Gewerblicher Teilnehmer
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Dezember 2014, 00:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 493
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Gestern Abend mal mit Bl vorne trainiert. Mal mit meinen neuen super weichen Defensivholz aus Kernfurnier Abachi und Deckfurnier Fichte. Mit 920 Hz zählt es wohl zu den weichsten Hölzern überhaupt. Der Katapult auf der Vorhand ist schon ordentlich sodass man auch noch bequem aus der Halbdistanz nach vorne spielen kann. Der Ballabsprung ist schon sehr hoch was mir sehr entgegen kommt. Extrem viel Spin ist garantiert.

Auf der Rückhand habe ich einen Feint Long III in 0.5mm drauf gehabt. Habe zum ersten mal so richtig eine Noppe mit Schwamm gespielt. Und ich muss sagen das es vor und Nachteile hat. Der Nachteil ist das man bei starken Unterschnitt denn Ball schon ordentlich heben muss. Alles andere geht überraschend gut. Umso härter die Topspins, desto einfacher und gefährlicher können die Bälle aus der Halbdistanz mit Sense retourniert werden. Erstaunlich. Kannte ich so noch nicht. Dabei entwickelt der Ball auch einen ordentlichen Unterschnitt. Man muss den Ball dann schon ordentlich und sauber treffen wenn man ihn zwei oder drei mal nachziehen will. Entsprechend schneller Armzug ist dabei zwingend notwendig.So ausführlich wie OX Noppen werde ich diese Kombination nicht testen. Aber lange vAbwehr mit XXL Schlägerblatt muss man mal gebaut und getestet haben. Blattgröße ist 165x170mm. Das Tempo schätze ich auf Def+ bis All- Wobei der Katapult auf der Vorhand stärker ausfällt. Keine Ahnung warum, aber es hilft und macht Spass.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Dezember 2014, 11:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 493
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Die Linse ist inzwischen auch schon fertig.
Ich habe jetzt sämmtliche Kombinationen eines Kombinationsholzes gebaut mit dem Schwerüpunkt, so hart wie möglich und so langsam wie möglich. Fortan kümmere ich mich verstärkt um das selbe Thema, aber ohne Carbon. Darüber hinaus arbeite ich auch an extrem weiche Kombihölzer.
Mal ein Bild.


Dateianhänge:
Linse.JPG
Linse.JPG [ 95.12 KiB | 5141-mal betrachtet ]

_________________
Gewerblicher Teilnehmer
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Februar 2015, 16:26 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 493
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Hi,
ich habe inzwischen auch mal die Abachivariante des Backspin all getestet. Es spielt sich schon deutlich anders als mit Balsakern. Man spührt den Ball dort einfach anders. Nicht Balsatypisch halt. Dieses Wochenede habe ich mal ein Holz mit Latigriffen gebaut. Sieht sehr interessant aus.


http://www.liquidextasy.de/files/backsp ... lati_1.JPG
http://www.liquidextasy.de/files/backsp ... lati_2.JPG

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Februar 2015, 18:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 11:01
Beiträge: 192
Verein: De Meppers Heeze (NL)
Spielklasse: 2e
Ich bin erstaunt........
Wunderschön!

_________________
Viele Grüße aus Holland.

Ben

Weapon of choice:
Dr Neubauer Barricade gerade
FH 999t 2,2 mm
BH S&T Super Stop 1,9mm

Testholz:
Dr Neubauer Barricade gerade
FH Imperial China Supersoft 1,5 mm
BH Butterfly Super Anti 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kombinationsholz
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Februar 2015, 19:36 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 10. Januar 2014, 14:38
Beiträge: 39
Sieht super aus aber das dunke Außenfunier wird mit roten OX Noppen nicht gehen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de