Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=32601
Seite 1 von 1

Autor:  oldtimer-harry [ Montag 17. April 2017, 12:12 ]
Betreff des Beitrags:  Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

Da für mich die einzigen Akteure die RH-lastig mit dem Glanti spielen und mit einer Sicherheit die ich sonst bisher bei keinem Spieler oder Spielerin gesehen habe. Es ist zwar wie es aussieht eine unterschiedliche Bewegung, speziell bei dem produzierten Angriffsball aber eine Slowmotiondarstellung wäre schon nötig um die Bälle zu entschlüsseln. Wobei Amirs Videos durchaus aufschlußreicher sind . Ich habe beide schon live gesehen aber der Bewegungsablauf ist einfach in natur zu schnell. Das erstaunliche daran ist für mich, dass bei Amelie die Bewegung mit dem Glanti nicht anders aussieht als früher mit GLN wo ich sie sehr oft bei ihren Spielen bei Fraulautern gesehen habe.
Ich habe allerdings keine Ahnung wie man sowas aus einem Video herausfiltern kann oder ob das speziell produziert werden muß.
Meine Versuche einen druckvollen Angriffsball mit dem Glanti im Stil der GLN zu spiele scheiterten vor allem beim nachspielen des ersten Druckschupfs - meistenteils landete der im Netz. Das Thema stelle ich mal zur Diskussion. (Hintergrund ist, dass ich lieber von den nicht legalen Noppen gerne mit Glanti und erlaubt spielen würde, im Alter ist man eben nicht gerne der Bösewicht :?

Autor:  MSC [ Montag 17. April 2017, 19:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

Was willst du denn hier fuer ne Antwort haben ? Du kannst dir auch 100 Videos von Ma Long angucken und niemals so einen Topspin spielen koennen.. Tischtennis besteht aus Talent und Trainingsaufwand. Lass dich doch mal nen Jahr beurlauben und trainiere 5x die Woche Tischtennis mit nem Anti. Du wuerst dich wundern was du fuer nen Sprung machst.

Autor:  Noppi08 [ Dienstag 18. April 2017, 06:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

MSC hat geschrieben:
Was willst du denn hier fuer ne Antwort haben ? Du kannst dir auch 100 Videos von Ma Long angucken und niemals so einen Topspin spielen koennen.. Tischtennis besteht aus Talent und Trainingsaufwand. Lass dich doch mal nen Jahr beurlauben und trainiere 5x die Woche Tischtennis mit nem Anti. Du wuerst dich wundern was du fuer nen Sprung machst.


Genau! Wieviele Jahre spielen Amelie und Amir schon so und wie oft und wie lange trainieren sie pro Woche? Unsere besten Glantispieler trainieren auch fast jeden Tag und nehmen noch neben den Mannschaftsspielen an zahlreichen Turnieren teil. Wir Freitzeitspieler trainieren 1 bis 2 Mal pro Woche und das macht rund 2 bis 4 Stunden Training pro Woche...

Autor:  oldtimer-harry [ Dienstag 18. April 2017, 11:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

Verwechselt ihr Technik nicht gerade mit Sicherheit? Ich zweifle ja nicht an, dass ein intensives Training die Sicherheit und ein höheres Talent die Perfektion fördert aber die grundsätzliche Technik unterscheidet sich doch wesentlich auch von ähnlich guten Spielern mit dem Glanti Gester MaikS. Huth. Luca Mladovic. Nur zur Klarstellung ich werde weder die eine noch die andere Stärke erreichen. Ich habe es auch mit dem Topspin erreicht zu einer Zeit wo noch der orginale nach oben gezogene Top normal war, den Schlagspin zu erlernen, damals ließ ich mir kein Spiel von Dragutin Surbek entgehen und ahmte diesen Ball so gut es eben ging nach. Ich hatte sogar mehrmals die Ehre gegen ihn im Freizeitbad im Doppel zu spielen. Ohne diese Technik abzuschauen hätte ich diesen Schlagspin wohl nie gelernt.
Ohne Noppenlehrgänge von Sebastian hätte ich diese erlernte Technik mit der senkrechten Schlägerhaltung und mit relativ offenen Blatt auch nie für mein Spiel von mir aus entwickeln können. Vielleicht wird durch diese Erklärung meine vorhergehende Frage verständlicher. Es hat also weder etwas mit Spielstärke und Ballsicherheit zu tun sondern es geht wohl um den zu erlernenden Bewegungsablauf :wink:

Autor:  A1980 [ Dienstag 18. April 2017, 12:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

Noppi08 hat geschrieben:
MSC hat geschrieben:
Was willst du denn hier fuer ne Antwort haben ? Du kannst dir auch 100 Videos von Ma Long angucken und niemals so einen Topspin spielen koennen.. Tischtennis besteht aus Talent und Trainingsaufwand. Lass dich doch mal nen Jahr beurlauben und trainiere 5x die Woche Tischtennis mit nem Anti. Du wuerst dich wundern was du fuer nen Sprung machst.


Genau! Wieviele Jahre spielen Amelie und Amir schon so und wie oft und wie lange trainieren sie pro Woche?


wers wissen will: training maximal 2 mal die woche und das seit fast genau 3 jahren und 3 monaten.

Autor:  ferring [ Dienstag 18. April 2017, 13:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

A1980 hat geschrieben:
Noppi08 hat geschrieben:
MSC hat geschrieben:
Was willst du denn hier fuer ne Antwort haben ? Du kannst dir auch 100 Videos von Ma Long angucken und niemals so einen Topspin spielen koennen.. Tischtennis besteht aus Talent und Trainingsaufwand. Lass dich doch mal nen Jahr beurlauben und trainiere 5x die Woche Tischtennis mit nem Anti. Du wuerst dich wundern was du fuer nen Sprung machst.


Genau! Wieviele Jahre spielen Amelie und Amir schon so und wie oft und wie lange trainieren sie pro Woche?


wers wissen will: training maximal 2 mal die woche und das seit fast genau 3 jahren und 3 monaten.


Es muss an der Technik liegen :shock: ich trainiere etwa halb-soviel - bin aber nicht halb-so gut :oops:
... oder etwa doch ... :ugly:
ferring

Autor:  oldtimer-harry [ Dienstag 18. April 2017, 15:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

Sicher liegt es an der Technik, spielt man rein passiv auf der RH dicht muß man am Tisch eine super Reaktion an den Tag legen und die Bälle obendrein sehr flach über das Netz spielen sonst schlägt es sofort ein - bei GLN übrigens auch - man hat nur noch die Möglichkeit der Vermeidung von schnellen harten Topspins, was mit Gewöhnung des Gegners meistens beim 3.ten Satz zuende ist. Im Laufe der Jahre kann ich feststellen. dass ich zumeist 3:0 oder 3:1 gewinne oder klar 0:3 untergehe oder in 5 verliere nachdem ich 2:0 geführt habe. Das ist auch in meinem Verein bei den anderen (GL)N Spielern. Man kommt also mit dem Hinhalten nicht weiter. Da gegen starke Spieler der eigene Angriff sehr selten zum Tragen kommt, müßte ein sehr effektiver Druckschupf her der mit GLN nicht so gradlinig ausfällt wie mit dem Glanti. Besonders auf leere Bälle.
Gegner die mein oder die anderer Spieler kennen warte förmlich auf den Druckschupf und zimmern den Ball gnadenlos rein, sofern er nicht wirklich platziert und vor allem schnell kommt. Das habe ich bis jetzt eben nur von Amelie u Amir gesehen. Allein es fehlt mir der Glaube, dass es viele Spieler dieser Art gibt. Ich persönlich, habe außer den genannten nur extrem VH orientierte Spieler mit Glanti gesehen. Zumindest im Südwestbereich im Umkreis von 200 Kilometern weiß ich keinen Spieler - leider.

Autor:  Noppi08 [ Dienstag 18. April 2017, 20:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

A1980 hat geschrieben:
Noppi08 hat geschrieben:
MSC hat geschrieben:
Was willst du denn hier fuer ne Antwort haben ? Du kannst dir auch 100 Videos von Ma Long angucken und niemals so einen Topspin spielen koennen.. Tischtennis besteht aus Talent und Trainingsaufwand. Lass dich doch mal nen Jahr beurlauben und trainiere 5x die Woche Tischtennis mit nem Anti. Du wuerst dich wundern was du fuer nen Sprung machst.


Genau! Wieviele Jahre spielen Amelie und Amir schon so und wie oft und wie lange trainieren sie pro Woche?


wers wissen will: training maximal 2 mal die woche und das seit fast genau 3 jahren und 3 monaten.


Na ja so ganz nehm ich dir das nicht ab und wenn es auch so waere dann hast du das vorher jahrelang und intensiv trainiert, so ne Sicherheit bekommt man nicht von heute auf morgen auch nicht mit viel Talent...

Autor:  A1980 [ Dienstag 18. April 2017, 20:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

Noppi08 hat geschrieben:

Na ja so ganz nehm ich dir das nicht ab und wenn es auch so waere dann hast du das vorher jahrelang und intensiv trainiert, so ne Sicherheit bekommt man nicht von heute auf morgen auch nicht mit viel Talent...


ich habe in meiner jugendzeit 3-4 mal die woche trainiert samt trainingslager. seit meinem 19.lebensjahr, mit anfang meines studiums bzw. dann später mit dem einstieg ins berufsleben und nebenbei 4-5 mal muckibude in der woche, verbleiben nicht mehr als 1-2 tage zeit für tischtennistraining in der woche (mit meiner freizeit möchte ich im übrigen, neben den genannten beschäftigungen, auch anderen interessen nachgehen).

so gesehen habe ich mit gln tatsächlich 1-2 jahre intensiv trainiert. alles was danach kam reduzierte sich auf ein trainingsaufwand auf hobbyspieler-niveau. vorteil für das beherrschen des glantis ist sicherlich das beherrschen von langen noppen, doch auch für den umstieg auf glanti, konnte ich in den 3 jahren meines glanti-daseins nicht mehr zeit freischaufeln.

Autor:  FCKler1984 [ Donnerstag 20. April 2017, 08:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glantitechnik von Amelie Solja und Amir..

Um mal auf den ersten Beitrag zurück zu kommen und zum Thema Slow Motion hier ein hilfreicher Link :

http://de.wikihow.com/YouTube-Videos-in ... -abspielen

Bei jedem Youtube-Video kann man das einstellen, allerdings nur auf dem PC oder Laptop soweit ich weiß.
Ist zumindest mal ne kleine Hilfe :-)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/