Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Frequenzwert
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=36241
Seite 1 von 2

Autor:  Mastermind [ Samstag 24. November 2018, 11:54 ]
Betreff des Beitrags:  Frequenzwert

Moin zusammen,

ich schreibe das Thema mal unter Eigenbau Konstruktionen, weil hauptsächlich Eigenbauer sich damit auskennen dürften...

Im BTY-Katalog 2018 steht auf Seite 43 zum Thema Vibrationswert:
"Der Vibrationswert illustriert die Härte eines Holzes. Er steht in Relation zur Vibrationsfrequenz, die durch Klopfen auf das Schlägerblatt auch hörbar wird. Ein niedriger Vibrationswert bezeichnet eine langsame Vibration des Holzes und ein weicheres Anschlagsgefühl. Ein hoher Vibrationswert bezeichnet eine schnelle Vibration des Holzes und ein härteres Anschlagsgefühl."

Hm, ich dachte bisher immer, dass man über den Frequenz auch direkten Rückschluss auf das Tempo des Holzes ziehen kann. Je höher der Klang, desto schneller. Bei BTY liest es sich jedoch so, als wenn der Frequenzwert unabhängig vom Tempo ist und sich nur auf die Härte auswirkt. Was meint ihr dazu?

Autor:  Cogito [ Samstag 24. November 2018, 21:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

Ich habe auch schon mit Erstaunen Frequenzwerte mit Tempoeinschätzungen gelesen, die nicht mit meinen Erfahrungen überein stimmen. So gibt z.B. al_bundy Frequenzwerte als Def an, die bei meinen Hölzern eindeutig all+ bis off- sind.

Wahrscheinlich bestimmen neben dem Tempo auch andere Eigenschaften den Frequenzwert. Die Härte scheint da nicht unplausibel.

Für das Tempo allein bräuchte man nur die Abklingkurve eines dotzenden Balles. Je schneller er zur Ruhe kommt, desto langsamer ist das Holz. Könnte man auch numerisch erfassen, wenn denn audicity eine solche Funktion implementiert hätte - ist aber leider nicht.

Autor:  Mastermind [ Sonntag 25. November 2018, 14:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

@Cogito: Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort. Ich erlebe es im TT-Laden immer wieder, dass (auch durch die Verkäufer) Hölzer unterschiedlicher Marken anhang der Klanghöhe auf unterschiedliches Tempo miteinander verglichen werden. Diese "Testergebnisse" wäre dann ja ziemlich falsch...

Autor:  Wolde [ Sonntag 25. November 2018, 17:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

Cogito hat geschrieben:
Ich habe auch schon mit Erstaunen Frequenzwerte mit Tempoeinschätzungen gelesen, die nicht mit meinen Erfahrungen überein stimmen. So gibt z.B. al_bundy Frequenzwerte als Def an, die bei meinen Hölzern eindeutig all+ bis off- sind.

Wahrscheinlich bestimmen neben dem Tempo auch andere Eigenschaften den Frequenzwert. Die Härte scheint da nicht unplausibel.

Für das Tempo allein bräuchte man nur die Abklingkurve eines dotzenden Balles. Je schneller er zur Ruhe kommt, desto langsamer ist das Holz. Könnte man auch numerisch erfassen, wenn denn audicity eine solche Funktion implementiert hätte - ist aber leider nicht.


Die Idee mit dem Dotztest als objektive Tempoangabe finde ich super. Schade, dass es das nicht einheitlich gibt.

Nach meiner Wahrnehmung gibt es zur allgemeinen Klassifizierung 1) Tempo = Ballabsprunghöhe und 2) Härte = Biegefestigkeit = Vibrationsfrequenz.

Ist das so richtig?

Autor:  jo.btg [ Montag 26. November 2018, 12:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

Meiner Erfahrung nach hat ein Holz nicht nur eine Frequenz. Kann man feststellen, wenn man einen Ball direkt auf dem Holz dotzen lässt. Die Frequenz ändert sich zum einen mit der Stärke des Dotzens und zum anderen je nach dem wie fest ich das Holz in der Hand halte. Ich könnte mir vorstellen, dass bei sehr leichtem Dotzen eher die Härte des Deckfurniers für die Frequenz verantwortlich ist und beim stärkeren Dotzen die Steifigkeit des gesamten Holzes.

Autor:  Felix [ Montag 26. November 2018, 16:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

"Meiner Erfahrung nach hat ein Holz nicht nur eine Frequenz. Kann man feststellen, wenn man einen Ball direkt auf dem Holz dotzen lässt. Die Frequenz ändert sich zum einen mit der Stärke des Dotzens und zum anderen je nach dem wie fest ich das Holz in der Hand halte. Ich könnte mir vorstellen, dass bei sehr leichtem Dotzen eher die Härte des Deckfurniers für die Frequenz verantwortlich ist und beim stärkeren Dotzen die Steifigkeit des gesamten Holzes."

Nein ein Gegenstand hat erstmal nur genau eine Eigentfrequenz. Die entspricht der Schwingung, wenn man ihn anstößt. Wie eine Gitarrensaite. Wenn man dort an einer anderen Stelle greift, verändert sich auch der Ton. Gleichzeitig kann man dort auch erkennen, dass der Ton höher wird, wenn man die Saite mehr spannt.

Der die Eigenfrequenz hat erstmal nur einen Einfluss auf die Härte eines Holzes (wie die Spannung einer Saite). Da härtere Hölzer in der Regel auch schneller sind ist die Angabe natürlich auch herfür sinnvoll. Ich vermute mal, dass die Lautstärke direkter Auskunft über das Tempo eines Holzes macht. Da die Lautstärke aber immer in Abhängigkeit von der Stärke des Impulses gesehen werden muss, lässt sich diese schwer vergleichen.

Autor:  jo.btg [ Dienstag 27. November 2018, 17:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

Ich will ja nich oberlehrerhaft daherkommen, aber ein Gegenstand hat nur dann eine einzige Eigenfrequenz, wenn er aus einem einzigen Material besteht, wie eben eine Gitarrensaite.
Ein Schlägerhölz besteht aber aus mehreren Furnieren und evtl. Kunstfaserschichten, deswegen auch mehrere Frequenzen. Wenn Du den von mir beschriebenen Versuch machst, kannst Du das auch hören.

Autor:  al_bundy [ Montag 21. Januar 2019, 16:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

Vereinfacht gesagt ist die Frequenz nur ein Indikator wie biegesteif das Holz ist.
Jedes Holz hat nur eine definierte Frequenz die sich Anhand einer Frequenzkurve ablesen lässt.
Am Peak.

Frequenz hat nichts mit Tempo zu tun. Da sieht man schon mal wie weich Cogitos All+ Hölzer im
Vergleich zu meinen Def/All Hölzern sind. Steht man auf Ekelfaktor und Schnittumkehr sollte man ein Holz mit möglichst hoher Frequenz wählen.
Die höchsten Frequenzen erreicht man mit Balsahölzer wegen des Gewichtsvorteils. Das Problem ist das eben viele das typische Balsaspielgefühl
für die Nicht Noppenseite nicht haben wollen. Es spielt sich pappig, Leblos, fehlt Druck und Spielgefühl, es ist zu leicht. Es gibt viele Attribute.
Aber eben nirgendwo etwas finden. Mir ging es ja auch so. Des wegen habe ich ja begonnen selber zu bauen. Ich bin an den Punkt angelangt wo ich
für mich behaupte das ich mein Ziel erreicht habe. Das stelle ich auch jeden anderen zur Verfügung.

Wer die Frequenz mit Tempo in Verbindung bringt hat etwas nicht verstanden. Dessen Kompetenz sollte auch stark hinterfragt werden.

Autor:  Cogito [ Dienstag 22. Januar 2019, 11:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

@Felix

"Nein ein Gegenstand hat erstmal nur genau eine Eigenfrequenz. "

Im Prinzip ja, ABER (Radio Eriwan Modus)
man misst ja nicht nur den Schläger sondern den Schläger in der Hand und je nach dem, wie fest ich den packe, wie groß, wie fett … meine Hand ist, dämpft der Kontakt den Gegenstand an sich.

Wie die Dämpfung des Blattes über den Griff beeinflußt wird, kann z.B. bei einigen Darker Hölzern sehen, die es mal mit normalem Griff und mal mit einem Carbon unterlegten Griff gibt und die dann andere Kennwerte (Tempo, Effet .. ) aufweisen.

Autor:  Mastermind [ Freitag 25. Januar 2019, 11:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frequenzwert

Zitat albundy:
"Wer die Frequenz mit Tempo in Verbindung bringt hat etwas nicht verstanden. Dessen Kompetenz sollte auch stark hinterfragt werden."

Wer aufgrund einzelner Detailausschnitten auf die gesamte Fachkompetenz eines Menschen schließt, dessen Diskussions- und Sozialkompetenz sollte auch stark hinterfragt werden.

Ich habe mich (als Thread-Eröffner) mit dem Thema Frequenzanalyse bisher nie näher beschäftigt, und daher lediglich die Aussagen anderer (z.B. Mitarbeitern bei TT-Shops und -Versendern) zur Kenntnis genommen. Wenn diese Informationen falsch sind, werde ich das gern berücksichtigen. Deswegen aber offenbar gleich meine gesamte Kompetenz in Sachen TT und Material in Frage zu stellen – ja ne, ist klar...

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/