Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. September 2018, 16:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Holz auf Vorhand härter machen
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. März 2013, 12:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 776
Verein: TTC Rottweil
Hallo Forengemeinde,

ich habe ein Problem: ich spiele sehr gerne mit meinem schnöden All+ - Holz, vor allem auch weil es einen sehr sicheren Block ermöglicht. Leider wird mir die VH seit geraumer Zeit immer mehr zu weich vom Anschlaggefühl (spiele mittlerweile offensiver als früher). Belagwechsel auf VH lösen das Problem nicht (schon versucht).

Ich frage mich deshalb, ob es Möglichkeiten gibt (und wenn ja welche) mein Holz auf der VH eine Spur härter zu bekommen.

Folgendes habe ich überlegt:
1) VH dick lackieren. Welche Auswirkungen hat das auf das Spielgefühl und welchen Lack nimmt man am Besten für solche Vorhaben?
2) Auf der VH-Seite eine dünne Faserverstärkung (Carbon, Aramid etc.) verbauen lassen. Welche Auswirkungen hätte das? Würde sich dadurch auch das Spielgefühl auf der RH verändern? Sollte man die zusätzliche Schicht direkt unter dem Deckfurnier platzieren?
3) Austausch des Deckfurniers auf VH. Hat das Auswirkungen auf die RH? Spielt sich das Holz danach noch harmonisch?

Was meint ihr zu den Überlegungen? Hat jemand von euch Erfahrungen mit solch einer Problematik und hat vll. noch zusätzliche Tipps/Möglichkeiten parat?

Freundliche Grüße

2xkn

_________________
TTR: 1717 (09/18) ,TTR-Max.: 1748 (03/18), Landesklasse TTVWH

Holz: 5 ply t.h.c.b. "Rosewood"
VH: SpinLord Waran 2.0
RH: SpinLord Waran 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz auf Vorhand härter machen
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. März 2013, 13:37 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2700
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
Ich würde Variante 1.) wählen
habe ich auch schon gemacht.

Spielgefühl fand ich sogar als sehr angenehm und direkt (mag ich)

_________________
Butterfly Innerforce Layer ALC Tibhar Evolution MXP MAX MSP Reflection 0.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz auf Vorhand härter machen
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. März 2013, 14:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 776
Verein: TTC Rottweil
Kogser hat geschrieben:
Ich würde Variante 1.) wählen
habe ich auch schon gemacht.

Spielgefühl fand ich sogar als sehr angenehm und direkt (mag ich)


Welchen Lack nehme ich am Besten dafür? Hast du da ne spezielle Empfehlung oder einfach nur normalen Klarlack? Wieviele Schichten Lack machen Sinn?

_________________
TTR: 1717 (09/18) ,TTR-Max.: 1748 (03/18), Landesklasse TTVWH

Holz: 5 ply t.h.c.b. "Rosewood"
VH: SpinLord Waran 2.0
RH: SpinLord Waran 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz auf Vorhand härter machen
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. März 2013, 17:10 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2700
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
korrekt klarlack oder auch bootslack

am besten zuerst gut reinigen dann irgendwo eine vorbehandlung lasur oder son kram und dann zwei schichten lack drüber -- empfand ich am besten

_________________
Butterfly Innerforce Layer ALC Tibhar Evolution MXP MAX MSP Reflection 0.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz auf Vorhand härter machen
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. März 2013, 20:53 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 15. März 2011, 10:49
Beiträge: 303
Verein: Rendsburger TSV
Spielklasse: 1.Bezirksliga TTVSH
TTR-Wert: 1762
Hallo auch ,
mein Tip: Gewo Clean Stick Lasur. Diese Holzversiegelung verwende ich auf meinem TSP 8.5 auf der RH.
3 Schichten machen jedes Holz deutlich härter und auch etwas schneller.

Gruß ,
T.

_________________
Holz: Tibhar Balsa 4L, VH : Cornilleau Drive Pulse, RH: MSP Hellcat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz auf Vorhand härter machen
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2013, 21:17 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 18:34
Beiträge: 289
Verein: SPG Regau/Vöcklabruck Oberösterreich
Hallo Kollegen!

Habe auch schon mal meine VH Seit mit Klarlack behandelt!
War irgend ein Klarlack aus der Spraydose, habe 3 Schichten aufgetragen!
Ergebnis war Ok! Aber nach dem Aufkleben der Beläge mit Frischkleber (nur zu trainings zwecken,lol)
kam Frust auf, der Belag wollte nicht kleben! Warum: Der Kleber hat den Lack aufgelöst, das war das Problem!

Lösung: jetzt verwende ich den Zaponlack (gibts im Fachhandel aus der Spraydose)
2-3 Schichten reichen!

Also ersters mal die Fläche von Kleber usw. reinigen, am besten mit 80er (oder 100er) Schleifpapier abschleifen
So,jetzt würde sich noch etwas anbieten!
Sollte jemand auf seinem geliebten Holz schon ausgefaserte Stellen haben!
Den Schleifstaub mit dem Lack anmischen und mit Spachtel die tiefen Stellen ausfüllen!
Und gut trocknen lassen, anschl. eben schleifen! 80er Papier reicht!

Vorgang: 1. Schicht aufsprühen bis leicht mit dem Finger ein wenig klebrig zu verspühren ist, dann 2. Schicht drauf usw.
Und dann mindestens bei Raumtemp. so um die 10std trocknen lassen!

Und wie immer Zeit nehmen dazu

lg
Wolfgang

_________________
Holz:BTY Gionis All Carb.
VH: Koku 119 II schw. 1,8
RH: 61 second Artist rot

Holz: Stiga All EV
VH: Koku 119II schw. 1,5
RH: CTT National Pogo OX






in der Vitrine als Schaustück
Holz: Stiga Kjell Johanson (aus den 70igern)
mit org. Yasaka Belägen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz auf Vorhand härter machen
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2013, 17:21 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3260
Mit "halben Sachen" wäre ich etwas vorsichtig. Mir hat einmal ein Holzexperte in einem Shop, der selbst hochllassig spielte, von einseitiger Lackierung/Grundierung und Versiegelung abgeraten. Es bestehe die Gefahr, dass die andere Seite sich auch verändere, wenn das Zeug "durchziehe". Praktische Erfahrungen habe ich damit nicht gemacht, kann da nur auf eine Expertenmeinung verweisen. Und da der Händler als Kundenservice sowieso kostenlos versiegelt und grundiert, kann dabei der kommerzielle Aspekt ausgeklammert werden.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Red+Black Kazak A, Burnout 1,5mm, Roundell Hard 1,9mm
Rapid Gold, MX-P 1,8mm, Mark V 2,0mm
Rapid Carbon, Gewo Hype XT 50° 2,1mm, Spin Magic 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de