Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 23. Juli 2018, 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 00:56 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 00:50
Beiträge: 7
Moinsen!

ich spiele momentan den Dr. Neubauer Buffalo in 1.2mm auf meinem Yinhe T6.
Ich habe einfach das Gefühl dass die Kontrolle und Offensivmöglichkeiten einfach nicht vorhanden sind.
Deshalb möchte ich auf eine LN umsteigen.
Mein Spielstil ist relativ simple: Ich nehme alle Bälle mit dem Material sehr früh am Tisch an und warte auf den passenden Ball für meine Vorhand.
Mein TTR Wert liegt bei ~1410. Ich "steche" die Bälle halt immer vorne ab so wie man es meistens mit dem Glanti macht.
Ich suche eine Noppe die am liebsten Kontrolle im Spiel/Angriff und Störmöglichkeiten bietet. :)
Habe schon was vom Hellfire oder L.S.D gehört.
Aber ich glaub ich lass mich hier lieber mal von erfahreneren Leuten coachen!

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 03:54 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1256
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Man sticbt mit Glanti nicht ab, man haelt ihn hin. Vielleicht ist das Dein Problem?!

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

OSP Ultimate II ST, VH: DHS H3 Neo Prov 39º 2,1mm, RH: Dr. N Tarantula 1,8mm
Ersatz: OSP Ultimate ST, VH: DHS H3 Neo Prov 39º 2,1mm, RH: Dr. N Rhino+ 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 17:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 9. Juli 2007, 04:18
Beiträge: 406
Verein: FTSV Bad Ditzenbach / Gosbach
Spielklasse: Bezirksklasse
Ich würde an deiner stelle den Dornenglanz testen alternativ kommt für deises Spiel na klar auch immer der Dtecs in Frage.

_________________
Die neue Nummer Eins:
Butterfly Primorac
VH: TSP - Ventus Spin 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz

Die noch neuere Nummer Eins:
Tibhar Paul Drinkhall Allround
VH: Tibhar - Evolution FX-P 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 18:03 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1177
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
korrekt.
"Abstechen" ist absolut tödlich für den Anti - bringt rein gar nix.
"Hinhalten" und die Birn ist geschält!!!

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Montag 11. Dezember 2017, 00:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 62
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Zelluloid: LSD ox
Plastik: Cluster ox
Den neuen dtecs kannst du vergessen

_________________
-MSP Wizard
-Pimplepark Cluster OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Montag 11. Dezember 2017, 01:22 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1426
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Mit nem Anti ist oft weniger machen mehr wert!

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 00:06 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 00:50
Beiträge: 7
Danke für die bisherigen Antworten....

Was haltet ihr vom Lion Claw oder dem Hellfire?

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 09:11 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1426
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Hast du schon mit LN gespielt? Wenn nein: Warte auf die Sommerpause! In der kurzen Zeit schaffst du die Umstellung nur mit SEEEHR viel Training!

Mir gefällt der 531 immer noch sehr gut. Ich würde erst mal zum Test mit einigen China Noppen beginnen. Da du auch angreifen möchtest - versuch es vielleicht auch mal mit einem dünnen Schwamm. ;-)

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 09:29 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 27. März 2017, 18:22
Beiträge: 34
Ist das echt so eine harte Umstellung?
Kann ich mir gar nicht vorstellen

_________________
VH: Spinlord
RH: Mega-Block 1.5mm
Holz: Yinhe T6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg von Glanti auf LN
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 09:32 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 00:50
Beiträge: 7
uli hat geschrieben:
Hast du schon mit LN gespielt? Wenn nein: Warte auf die Sommerpause! In der kurzen Zeit schaffst du die Umstellung nur mit SEEEHR viel Training!

Mir gefällt der 531 immer noch sehr gut. Ich würde erst mal zum Test mit einigen China Noppen beginnen. Da du auch angreifen möchtest - versuch es vielleicht auch mal mit einem dünnen Schwamm. ;-)


Also ich trainiere 3 mal die Woche ungefähr 2-3 Stunden und dies aus sehr ernst... Wie Anti Mate schon sagte: Ist es wirklich nochmal eine komplett neue Umstellung? Ich habe jetzt 1 1/2 Jahre Glanti gespielt und kam damit gut klar nur ist dieses "hinhalten" glaube ich nichts für mich... Ich habe mit dem Glanti auch die ganze Zeit nur seitenwischer oder schupfbewegungen gemacht. Dadurch habe ich es von 1070 auf 1400 Punkte gebracht. Nur jetzt merke ich wie die Leute auf dem "höheren Niveau" anfangen mich abzuschießen...

LG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de