Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Juli 2019, 23:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DHS FOG
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2006, 00:27 
Offline
Newbie

Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 23:26
Beiträge: 9
Verein: TTC-SG SELM
Spielklasse: LANDESLIGA
Hallo Forum
Ich spiele sehr lange mit unterschiedlichen Noppen-Belägen.-Tibhar extra
long
Curll-Bamboo,Andro Clou OX. Habe jahrelang Verbandsliga unten gespielt.
Mit der Einführung des 40mm Ball konte ich mich nicht mehr so wehren.
-Schnittverlust-. Mit dem Andro Clou ox spiele ich Abwehrbälle gnadenlos auf
die Grundlinie.-Angriefspieler mögen diese Länge nicht-.Leider wurde ich auch von guten Spielern regelgereht abgeschossen. Aus diesem Grund
habe ich mich zu einem Materialwechsel entschlossen. Dank des Forum
spiele ich jetzt DHS FOG und fühle mich sehr wohl.
Frage: welches Holz kann ist am besten geeignet-jetzt-altes Bandaholz-
es werden fast keine Berichte über DHS FOG geschrieben
ist diieser Belag so aussergewöhnlich
Hinweis: bei Schöler-Micke ist es ein Auslaufmodel.

_________________
VH. ANDRO BACKSIEDE
RH. DHS FOG / ANDRO CLOU
HOLZ BANDA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 13. Mai 2006, 11:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 01:13
Beiträge: 137
Verein: CVJM Unterasbach
Hi, auch ich spiele den FOG.

Das man von Ihm nicht sonderlich viel hört glaube ich gerne - der will beherrscht werden :)

Ich hab mit dem Fog enorme Probleme beim Schupf und beim Spiel über dem Tisch - Das liegt warscheinlich daran, dass mein Holz für SB genau richtig ist, für den FOG aber zu schnell- Schwammunterlage muß glaube ich ebenfalls nicht sein. Block und Konten gehen zwar recht gut (für so einen Störbelag - das ist er ohne zweifel), aber schnittwechsel beim einfachen Schupfen sind nicht zu machen - da muß ich immer gleich druckschupfen, sonst gehts in die Hose.

Ich würde zu einem langsameren Holz (all, all-) und OX raten.

_________________
andro SuperCore Cell OFF
Xiom Omega II Max.
TT Master SBS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2006, 14:47 
Ich spiele momentan mit dem Gedanken mir einen Fog zuzulegen und wollte mal wissen, was die Unterschiede zwischen dem schwarzen und dem roten Fog sind.

mfg, Dr.Noppe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2006, 14:53 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1447
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Die Farbe :?:

:D

Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Mai 2006, 19:20 
@uli:
Danke für den Tipp!!! Jetzt weiß ich endlich, was der Unterschied zwischen den roten und den schwarzen Belägen ist. :D

So und jetzt mal Spaß beiseite. Weiß jemand von euch welche Unterschiede der schwarze und der rote Fog in Sachen Spieleigenschaften haben?

mfg, Dr.Noppe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2006, 09:05 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1447
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Da kann ich dir leider nicht weiter helfen – da ich den nur in rot gespielt habe ;-)

Gruß

Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juni 2006, 16:03 
Hi, ich habe jetzt meinen Fog schon einwenig ausprobiert und es klappt auch schon ganz gut :D , bis auf den Block auf Topspin über dem Tisch :cry: und wollte deshalb von euch mal wissen, wie ihr mit dem FOG über dem Tisch blockt.

mfg, Dr.Noppe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juni 2006, 20:47 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:43
Beiträge: 1591
Aus unserem Verein stellt gerade einer von GLN auf FOG ox um. Er sagte das er beim Blocken von TS ähnlich wie bei GLN blocken muss, also mit fast senkrechtem Schlägerblatt. Ansonsten würden die Bälle stark in Richtung Netz ziehen.

Aber wie gesagt nur vom "Hörensagen". Wenn dies wirklich so der Fall sein sollte, ist es auch für mich eine Überlegung den Belag mal zu testen. Dann bedarf es wohl nicht einer so großen Umstellung von GLN zu griffifen LN.


Uwe

_________________

NSD ; VH: Vega Europe ; RH: Xiying 979 ox




"Mitarbeiterführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Fog
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 05:45 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 05:32
Beiträge: 108
Verein: SV Warsingsfehn
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1732
Versuche mal den Schläger sehr locker in der Hand zu halten,
dann sind aus meiner Sicht richtig schöne Stop-Blocks mit dem Fog möglich. Leichtes zurückziehen beim Block erfüllt den selben Zweck.

Mit Blocken und im Angriff komme ich mit dem Fog schon sehr gut klar,
obwohl ich erst vor 5 Wochen von Noppen innen auf Noppe umgestiegen bin. Was mir Sorgen macht ist der Schupfball, häufig zu hoch oder über den Tisch gespielt.
Hat jemand eine Empfehlung.
Material vorher
Holz : Rendler Return
VH: Andro Rocket Soft 2,0 mm
RH: Tibhar Super Defence 0,9mm
jetzt
Holz und Vorhand beibehalten
RH Fog ox

Gruss
Richie

_________________
Holz : USD
VH: Samba +
RH: Hellfire


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2006, 07:55 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5911
billibanni hat geschrieben:
Aus unserem Verein stellt gerade einer von GLN auf FOG ox um. Er sagte das er beim Blocken von TS ähnlich wie bei GLN blocken muss, also mit fast senkrechtem Schlägerblatt. Ansonsten würden die Bälle stark in Richtung Netz ziehen.


Ich habe mal 5 Minuten ein paar Schläge mit einem Fog (rot/OX) auf einem normalen Holz gemacht. Bei Block auf Topspin stiegen mir die Bälle in den Himmel (Referenzschläger BSL mit SB/Inferno). Erst wenn ich die Bälle 50 cm weiter hinten und mit einem leichten Abstechen genommen habe, kam überhaupt etwas auf den Tisch zurück.

Ich finde es schade das Jörn hier immer noch nicht den RITC 837 charakterisiert hat. Das würde mir eine Zuordnung der griffigen LN Beläge untereinander sehr erleichtern.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de