Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 23. August 2019, 08:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Dienstag 23. November 2010, 20:16 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1100
Spielklasse: KL
Kogser hat geschrieben:
Cogito hat geschrieben:
Ed von schleck hat geschrieben:
maximaler us aus der Verteidigung:
d'tecs, curl p1, chaos
eiereffekt am Tisch:
d'tecs, badman reloaded
schnittunempfindlich:
Pogo, meteroite soft, Fighter
......
Ist im Endeffekt überhaupt jemand dabei, unbehandelt, geblieben, oder, zum d'tecs, feint Long oder curl zurück!
Meiner Meinung nach reichen nämlich genau diese drei Noppen aus, um alle Facetten des griffigen noppenspiels komplett abzudecken!

Unten wird der Feint Long angeführt, oben jedoch nicht. Wo wäre der denn einzuordnen ? Ach ja: welcher Feint Long ist denn gemeint II oder III ?

Desweiteren fehlt eine wichtige Kategorie:
- Angriffsoptionen vor allem auf leere Bälle (hier versagt der D.Tecs komplett)

Sodann ist es fehlerhaft, den D.Tecs nicht ebenfalls unter "schnittunempfindlich" aufzuführen. Ich habe bisher noch keine andere LN in Händen gehabt, die weniger schnittunempfindlich gewesen wäre - und bis auf den Pogo habe ich die zitierten alle getestet.


zu der Aussage - Angriffsoptionen vor allem auf leere Bälle (hier versagt der D.Tecs komplett) - kann ich nur sagen dies ist so nicht richtig, denn ich setze genau diesen Schlag in jedem Spiel zu 80% erfolgreich ein manchmal sogar 100% trefferquote


@Kogser
mit deiner Aussage hast du vollkommen Recht, dass kann ich bestätigen, da ich diesen Schlag auch oft ausführe egal ob D.Tecs in 1,2mm oder Octopus in 1.1mm. Selbst schnelle Aufschläge kontere ich gegen, wobei hier die Trefferquote bei geschätzten 80% liegt...

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. November 2010, 16:53 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 10:13
Beiträge: 197
Spielklasse: Bezirksklasse B (Bayern)
TTR-Wert: 1450
eric_ch hat geschrieben:
So Unrecht hast Du nicht. Hin und wieder etwas gegen den tierischen Ernst sollte jedoch gestattet sein... Ob vom Moderator oder einfachem Mitglied!
Immer locker bleiben: Off-topic sind eher Abschweifungen vom Thema, die ins Endlose abgleiten.
:peace:
Erich hat den Belag auf einem seiner Bretter, stimmt. Qualifizierende Aussagen zum Material? Nie mehr! Zweimal mit Unterstellungen angemacht, war schon einmal zu viel. Muss ja nicht sein.
:lol2: :peace:


Das kann doch nicht Dein Ernst sein Erich. Du willst keine Testberichte mehr schreiben??? Das wäre aber wirklich schade, da ich auf Deine Einschätzung sehr großen wert lege und diese gerne gelesen habe. Überdenke doch noch einmal, ob Du Dich davon wirklich lossagen willst. Ich denke viele Leser können und wollen von Deinen Testberichten profitieren.

Wenn jetzt hier auch noch die Testberichte ausbleiben und sich im EHUHUTTF die Leute die Köpfe einschlagen, dann gibt es wohl bald keinen Lesestoff mehr für Noppenspieler. Sehr schade......

_________________
Holz: R-I Medusa
VH: Yasaka Rakza 7 1,8
RH: Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. November 2010, 18:30 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 10. April 2009, 16:00
Beiträge: 33
Lieber erich_ch,

es ist richtig, dass auch ich dich schon mal kritisiert habe.
Aber es kann nicht die Lösung sein, zu sagen, ich schreibe nur noch Off-Topic, nichts mehr wirklich zum Thema.
Insofern bitte ich die Haltung zu überdenken.
Wenn du wie das hier der Fall ist den Belag sowohl selbst spielst als auch verkaufst, dann interessiert es schon, warum du dies machst.
Das interessiert die Leser bestimmt mehr als Off-Topic...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. November 2010, 18:55 
Offline
Händler
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Beiträge: 1889
Verein: Wettswil / ZH
Spielklasse: Wettkampf? Das war einmal...
Kritik vertrage ich, wenn es sich um die Sache handelt - kein Problem.
:ugly:
Persönliche, in Unterstellungen mündende Anmache führt zu hier nachzulesenden Reaktionen.
:white:
Zum Off-Topic: Ja, genau! Schreibt doch hier etwas zum Belag, nicht über oder an einen, der dazu nichts sagt, damit man ihm nicht wieder einmal Werbung in eigener Sache in die Schuhe schieben kann.
:rtfm:

_________________
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Dezember 2010, 23:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 22:11
Beiträge: 338
Spielklasse: Kreisliga
:P :P :P Hallöle werte Freunde des Tischtennissports :P :P :P

So nach einer halben Ewigkeit (LN-Verbot-Frustration) schreib ich mal wieder :D

Der Zeitgeist ist wirklich ein klasse Belag
ich spielte ihn gestern im Verbandsspiel und hab auch alles gewonnen (wenn auch nur knapp) aber trotz enormer Rückenprobleme (s Alter halt :P ) ...
ich spiele den Zeitgeist auf einem StigaAnniversary in 0X

es geht eigentlich alles mit dem Belag
ich hatte vorher den Bombtalent drauf, war schon sehr zufrieden aber mit dem Zeitgeist bekomme ich mehr US in die Bälle, er ist so meine ich noch viel besser für die Schnittabwehr aus der zweiten Reihe geeignet, aber auch vorne die Blocks und auch Schüsse haben gut geklappt. Die meisten Punkte holte ich in der Abwehr da der Us wirklich gut ist, auch Druckschupf klappte gut. Die Flugkurve ist auch schön flach...
Denke mit gutem Training (bei besserer Gesundheit) mit dem Zeitgeist erheblich zulegen zu können, da man doch sehr sicher in der Abwehr steht aber auch schön variieren kann.
Wichtig ist bekanntlich die Kombination mit dem Holz ... auf anderen Hölzern hatte es bei weitem net so gut geklappt mit diesem Belag.

Werde weiter berichten ........

:P :P :P Beste Grüße, Tom :P :P :P

_________________
*******************************************************************************
Mephisto // Spinlord Marder I 1,0 // Transformer 1,0 und Piet ABK 70 // Spinlord Marder I 1,0 // Spinlord Zeitgeist 0X


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Samstag 4. Dezember 2010, 14:13 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Kurztest an der Ballmaschine
War natürlich auch sehr neugierige auf den Belag. Die Noppenköpfe sind ungeriffelt und das Untergummi mit 0.3 mm dicke eher dünn. Aspect Ratio beträgt 1,07 (1,6/1,5) und der Noppenabstand ist mit 1.6 mm hoch (ähnlich Grass D.TecS). Die Hälse sind unelastisch und die Griffigkeit ist zwischen medium und hoch. Ich hab ein rotes Teil mit 1.0 mm Schwamm getestet. Der Belag eignet sich letztlich für ein tischnahes Störspiel und auch Block- und Konterspiel. Der Belag ist auf Rotation ausgelegt und so erstaunt die recht hohe SU nicht. Für Störspiel ist natürlich OX geeigneter und auch das Block- und Konterspiel dürfte mit OX effizienter sein als mit 1.0 mm Schwamm. Grundsätzlich ist die Noppen gewöhnungsbedürftig.

Eignung für tischnahes Störspiel (89)
US-Block, Stoppball (90): Für mich ist der Schlag gewöhnungsbedürftig und das Spielgefühl ist speziell. Platzierung, Tempo und Flugkurve hängen wohl vom ankommenden Ball und der eigenen Fähigkeit der Antizipation ab. Die Bälle können sehr flach kommen und auch mal mit hohem Tempo. Die SU ist erstaunlich hoch.
Druckschupf und Schupfblock (88): Hier bemerke ich eine gewisse Tempoanfälligkeit. Der Schwamm muss in dieser Distanz wohl ziemlich dämpfende Wirkung haben. Auf jeden Fall ist die Länge gut.

Eignung für Block- und Konterspiel (88)
NI-Block und Flip (87): Für ein effizientes Blockspiel dämpft der Schwamm zu stark und die Bälle sind etwas langsam. Die OX-Version dürfte hier Abhilfe schaffen.
Blockspin und Topspin über Tisch (89): Mehr tangentialer Treffpunkt beim Block macht den Schlag sicherer. Es entsteht ziemlich viel Rotation dabei. Einziger Wermutstropfen ist das langsame Tempo.

Eignung für Angriff (87)
Treibschlag und Schuss(88): Wenn das Timing stimmt, ist das ein gefährlicher Schlag. Das Tempo ist recht flott, die Flugkurve geht gegen flach und die Bälle haben eine gute Länge.
Topspin (86): Der Aufwand ist ziemlich hoch und die Wirkung eher harmlos. Trotzdem erzeugt der Schlag viel Vorwärtsrotation und könnte für eine einfach Eröffnung schon passen.

Eignung für die Abwehr (86)
Schnittarme Abwehr und Liften (85): Der Schlag liefert zwar null Rotation ist jedoch eher harmlos. Tempo und Flugkurve sind eher medium.
Schnittabwehr (87): Der Belag erzeugt eine hohe SU und eine sehr flache Flugkurve. In der langen Abwehr ist man deshalb anfällig auf langsame und kürzere Angriffsbälle.

Fazit
Mit Schwamm liegt die Stärke wohl beim tischnahen Allroundspiel. Ohne Schwamm dürfte sich die Eignung etwas nach hinten verschieben in Richtung Block, Konter, Angriff und Schuss. In die lange Abwehr würde ich nicht gehen, was auch nicht die Idee des Belags ist.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Samstag 4. Dezember 2010, 16:25 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 22:11
Beiträge: 338
Spielklasse: Kreisliga
:P :P :P Hi :P :P :P

@martin - hmmmm also ich finde schon dass der "Zeitgeist" gut für die lange Abwehr geeignet ist also in der entsprechenden Holzkombination und in 0X ... warum auch nicht - es kommt sehr viel US rein und die Bälle auch flach rüber außerdem ist die Kontolle ausgesprochen gut, hart geschossene Bälle sind auch ordentlich zu retournieren. Also ich stehe recht sicher hinten mit dem Belag und fühl mich wohl... Reaktion auf eingestreute kurze Bälle muss ich testen.
Allerdings sind die Eigenschaften vorne auch nicht gerade schlecht (Block, Pseudospin, Konter). Die Schläge sind nicht wirklich gefährlich bringen aber gewisse Überraschungsmomente und Vorbereitungen für den Vh-Angriff.
Nicht ganz einfach aber sehr wirkungsvoll sind die Druckschupfbälle - mit LN Druckschupf in die tiefe RH danach LN Konter tiefe Vh nicht ganz ohne....
Von den Spieleigenschaften erinnert mich der Belag ein bißchen an den Inferno allerdings mit weniger Schnittumkehr natürlich, wobei die Druckschupfbälle mit dem Inferno ein wenig einfacher gingen.

mein Einduck: Ein guter LN-Allrounder mit sicherer Schnittabwehr bei 0X

:P :P :P LG Tom :P :P :P

_________________
*******************************************************************************
Mephisto // Spinlord Marder I 1,0 // Transformer 1,0 und Piet ABK 70 // Spinlord Marder I 1,0 // Spinlord Zeitgeist 0X


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Samstag 4. Dezember 2010, 16:59 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Hey Tom

Vielen Dank für die super Ergänzung zu meinem Testbericht :D

Das Problem, was ich bei Belägen mit viel SU sehe ist das, dass dir kaum einer zweimal in die Noppen zieht. Da kommt dann gleich die Ablage in die RH. Was nun? Wahrscheinlich wird es das Beste sein, solche Bälle mit der Noppe an zu kontern bzw. Noppentopspin zu spielen. Ich hab hinten immer grosse Probleme mit solchen Belägen. Der Neptune macht SU bis zum abwinken. Kommt ein energieloser Ball in die RH, beginnen die Probleme, weil solche LN empfindlich auf Tempowechsel reagieren. Darum suche ich für mich eine Noppe, mit der ich näher am Tisch spielen kann und nur gelegentlich in die lange Abwehr gehe.

Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Erfolg mit dem Zeitgeist :ok:

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Samstag 4. Dezember 2010, 17:23 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 06:25
Beiträge: 175
martinspin hat geschrieben:
Das Problem, was ich bei Belägen mit viel SU sehe ist das, dass dir kaum einer zweimal in die Noppen zieht. Da kommt dann gleich die Ablage in die RH. Was nun? Wahrscheinlich wird es das Beste sein, solche Bälle mit der Noppe an zu kontern bzw. Noppentopspin zu spielen.
:ok:


Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass man als Abwehrspieler in höheren Klassen nicht drum herum kommt den Schläger zu drehen und den abgelegten Ball mit der Ni-Seite mit giftigem Unterschnitt zu schupfen.
Alles was man mit der Noppe auf einen abgelegten Ball machen kann ist nur effektiv, wenn es überraschend und selten passiert.
Man kriegt bei Noppenbällen auf Ableger des Gegners in aller Regel den nächsten Ball um die Ohren, weil die Noppe den massiven Unterschnitt neutralisiert oder in OS verwandelt. Aber das ist eher Taktik und gehört ggf in einen anderen thread.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Zeitgeist
BeitragVerfasst: Samstag 4. Dezember 2010, 18:09 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Lange_Abwehr hat geschrieben:
Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass man als Abwehrspieler in höheren Klassen nicht drum herum kommt den Schläger zu drehen und den abgelegten Ball mit der Ni-Seite mit giftigem Unterschnitt zu schupfen.
Alles was man mit der Noppe auf einen abgelegten Ball machen kann ist nur effektiv, wenn es überraschend und selten passiert.
Man kriegt bei Noppenbällen auf Ableger des Gegners in aller Regel den nächsten Ball um die Ohren, weil die Noppe den massiven Unterschnitt neutralisiert oder in OS verwandelt. Aber das ist eher Taktik und gehört ggf in einen anderen thread.


Ja, da hast du absolut recht. Man muss wohl sehr variabel sein bei solchen Bällen. Umlaufen und Angreifen ist natürlich nochmals eine zusätzliche Option. Wenn die lange Abwehr nur nicht so anstrengend und anspruchsvoll wäre ... :D

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de