Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 16. Oktober 2019, 05:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 28. November 2010, 11:02 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 15. März 2009, 21:04
Beiträge: 256
Empfinde den Feint Long III kein bisschen als schnittarm. Grade am Tisch ist das für mich die Noppe die am meisten Schnitt erzeugt.

Vorallem positiv finde ich, dass Schläge aus der Bedrängnis heraus, die man vielleicht nicht optimal trifft, kommt immer noch genügend Schnitt rein.

In 1,0 erzeugt er sehr guten Schnitt, man kann ihn auf schnellen Hölzern spielen und gut angreifen.

_________________
Noppenausverkauf !!! klick !!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 29. November 2010, 07:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 16:59
Beiträge: 316
defense-freak hat geschrieben:
Empfinde den Feint Long III kein bisschen als schnittarm. Grade am Tisch ist das für mich die Noppe die am meisten Schnitt erzeugt.

Vorallem positiv finde ich, dass Schläge aus der Bedrängnis heraus, die man vielleicht nicht optimal trifft, kommt immer noch genügend Schnitt rein.

In 1,0 erzeugt er sehr guten Schnitt, man kann ihn auf schnellen Hölzern spielen und gut angreifen.


Das deckt sich mit meinen Erfahrungen ziemlich!

Ich sage ja im Schupfspiel ist die Noppe kontrolliert und gefährlich, denn ein bisschen Handgelenk und der Gegner schaut ziemlich doof aus der Wäsche ;).

Ja, "Notschläge" sind dennoch nicht ungefährlich. Obwohl ja immer alle sagen, man muss die lange Sense spielen. Stimmt mMn nicht.
(Anm.: Bei mir ist ein Notschlag ein Ball, den ich mit kürzerer Hacke nehmen muss, da er sehr schnell o.ä. ist)

Spiele ihn auch in 1,0 bzw 1,1.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 29. November 2010, 14:00 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 19:31
Beiträge: 81
Habe den Feint Long III schon in 1,1 und 1,3 gespielt.

Ein sehr "braver", aber auch sicherer Belag, der seine Stärken im variantenreichen Abwehrspiel, mit
gelegentlichen Blockbällen, Angriffen (Sowohl mit der VH als auch mit der Noppe selbst), etc. hat.

Vorteilhaft ist Möglichkeit, mit dem Belag immer so im Spin zu variieren, wie man es möchte.
Spielt man eine kleine Sense, ist kaum Spin drin, spielt man eine volle Sense und nimmt den Ball noch
recht früh, ist die Abwehr sehr schnittreich.

Ich empfand übrigens die 1,3 Version als langsamer, kann aber auch am Spielgefühl liegen.

Testgegner waren von Kreisliga bis Verbandsliga. (Herren, nicht Jugend)

_________________
Holz: NSD original
Vorhand: Tibhar Super Defense 40 - 1,6 mm
Rückhand: Tibhar Grass D Tecs - OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 29. November 2010, 16:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 15. März 2009, 21:04
Beiträge: 256
Könnte jemand den Feint Long III in 1,1 mit dem Dtecs in 1,2 mm vergleichen ?

Spiele im moment dein Feint Long III auf dem Spark, das Holz würde beim Dtecs das selbe bleiben.

Bitte in hinblick auf Schnitt am Tisch, Schnitt in der Schnittabwehr, Kontrolle/Schnelligkeit am/ sowie hinter dem Tisch und Angriffmöglichkeiten. Sowie die Härte des Schwamms.

Oder das ganze mit einem Curl in 1,0

_________________
Noppenausverkauf !!! klick !!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 29. November 2010, 17:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 19:31
Beiträge: 81
Nun gut, ich kenne den D Tecs nur in OX. Und spiele ihn auch auf dem Spark.
Das Holz ist zumindest für den D Tecs in OX wie geschaffen.

Natürlich ist der D Tecs, egal ob mit, oder ohne Schwamm, wesentlich
schneller als der Feint. Allerdings ist das Gewöhnungssache, ich finde die Kontrolle zumindest mit der
OX Version sehr gut, sowohl hinten, als auch am Tisch.

Ich selbst habe vorher auch den Feint und danach kurz den Curl gespielt und der Unterschied, vorallem
zum Feint, war schon sehr groß.

Noch zu erwähnen gilt, dass ich den Feint auf dem Holz SEHR gut fand, lediglich der zusätzliche Ekelfaktor vom D Tecs hat mich dazu bewegt, mit diesem weiter zu machen.

Zum Thema Curl auf dem Spark:

Ich habe den Curl in 1,0 darauf gespielt. Kontrolle ist natürlich wieder leicht schwerer als beim Feint.
Blocks am Tisch müssen vom Winkel her besser getroffen werden, der Feint ist da allgemein sehr fehlerverzeihend, da das Tempo sehr gering ist. In Schupfbällen am Tisch ist auch Schnitt drin, nicht ganz soviel wie beim Feint.

Hinter dem Tisch ist natürlich die wahre Disziplin des Curls. Die Abwehrbälle haben enormen Schnitt, bei an sich sehr guter Kontrolle. Der Ballabsprung ist allerdings ein ganzes Stück höher, als mit dem Feint, der ausgezeichnet mit dem Spark harmoniert.

An sich ist die Kontrolle beim Feint, im Vergleich zu den beiden anderen Noppen deutlich besser, was nicht heißt, dass man diese nicht in den Griff bekommt.


Edit: Angriffsmöglichkeiten sind bei beiden Noppen ausreichend vorhanden. Ist aber nicht "ganz" so einfach, wie mit dem Feint.

_________________
Holz: NSD original
Vorhand: Tibhar Super Defense 40 - 1,6 mm
Rückhand: Tibhar Grass D Tecs - OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 29. November 2010, 19:27 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1104
Spielklasse: KL
Hi,
ich habe bis vor drei Wochen den D.Tecs in 1,2mm (schwarz) gespielt.

Unterschnitt in der langen Abwehr ausgezeichnet. Viel Unterschnittweiterleitung (US=SU?! :lol: ) bei guter "Sensetechnik".

Beim Schupfen entwickelt der Belag auch etwas US. Der Schupf geht auch recht sicher.

Die Kontrolle war/ist bei mir insgesamt sehr gut.

Den Curl P1 habe ich vor langer Zeit nach dem GLN-Verbot mal getestet, hatte damals bestimmt wenig Erfahrung mit GrLN, daher war für mich die Kontrolle nicht ausreichend gut gewesen. Der US in der langen Abwehr allerdings schon. Fürs Spiel mal dicht am Tisch für mich damals unbrauchbar, wäre mit Sicherheit auch heute nicht besser als beim D.Tecs oder Octopus....

Was bei mir mit dem D.Tecs nicht reproduzierbar klappt, ist der RH-Schlag hinter dem Tisch bei 2m oder mehr. Das geht aber bei mir mit dem Octopus und dem Feint soft.

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 30. November 2010, 17:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 16:59
Beiträge: 316
super-groby hat geschrieben:
Hi,
ich habe bis vor drei Wochen den D.Tecs in 1,2mm (schwarz) gespielt.

Unterschnitt in der langen Abwehr ausgezeichnet. Viel Unterschnittweiterleitung (US=SU?! :lol: ) bei guter "Sensetechnik".

Beim Schupfen entwickelt der Belag auch etwas US. Der Schupf geht auch recht sicher.

Die Kontrolle war/ist bei mir insgesamt sehr gut.

Den Curl P1 habe ich vor langer Zeit nach dem GLN-Verbot mal getestet, hatte damals bestimmt wenig Erfahrung mit GrLN, daher war für mich die Kontrolle nicht ausreichend gut gewesen. Der US in der langen Abwehr allerdings schon. Fürs Spiel mal dicht am Tisch für mich damals unbrauchbar, wäre mit Sicherheit auch heute nicht besser als beim D.Tecs oder Octopus....

Was bei mir mit dem D.Tecs nicht reproduzierbar klappt, ist der RH-Schlag hinter dem Tisch bei 2m oder mehr. Das geht aber bei mir mit dem Octopus und dem Feint soft.
,

Sorry, aber was hat das im Feint Long 3-Thread zu suchen?
Verstehe den Zusammenhang gerade nicht so ganz.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 30. November 2010, 17:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 19:31
Beiträge: 81
defense-freak hat geschrieben:
Könnte jemand den Feint Long III in 1,1 mit dem Dtecs in 1,2 mm vergleichen ?

Spiele im moment dein Feint Long III auf dem Spark, das Holz würde beim Dtecs das selbe bleiben.

Bitte in hinblick auf Schnitt am Tisch, Schnitt in der Schnittabwehr, Kontrolle/Schnelligkeit am/ sowie hinter dem Tisch und Angriffmöglichkeiten. Sowie die Härte des Schwamms.

Oder das ganze mit einem Curl in 1,0


Ich nehme an, es liegt an der Frage ganz oben.

_________________
Holz: NSD original
Vorhand: Tibhar Super Defense 40 - 1,6 mm
Rückhand: Tibhar Grass D Tecs - OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Mai 2011, 11:28 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. November 2006, 12:36
Beiträge: 306
TTR-Wert: 3000
habe jetzt nach einem kurzen Antiausflug am Montag meinen alten Feint III 1,3mm ausgekramt und auf das Ebenholz V geklebt.
Ging auf Anhieb alles hervorragend. Lange Abwehr war sehr sicher und recht schnittreich.
Schupfen ging problemlos. Hatte sonst das Problem, dass ich irgendwann immer einen Turm gestellt hatte das war am Montag eigentlich nie der Fall.
Und sogar der Angriff ging super. Habe aber nur Bälle angegriffen, die mind. halbhoch kamen.
Werd heut nochmal gegen einen stärkeren Gegner testen und am WE auf einem Turnier damit spielen.
Wenn ich danach zufrieden bin bleibt der Feint auf dem Ebenholz für die nächste Saison


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Mai 2011, 14:52 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Beiträge: 1327
Verein: Djk Gravenhorst
Spielklasse: wttv 1. kk
hi frank...
normal kannst du mit dem feint 3 fast alles angreifen...nur darf er noch nicht abgespielt sein...dann ist er fast nur noch für die abwehr zu gebrauchen....bei mir war das so nach nen halben jahr der fall... :-)


gruß tore 8-)

_________________
Gruß Tore 8-)

Holz Palio Chop Nr.1
Vh Xiom Vega Pro 2,0 schwarz
RH Lion Claw ox rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de