Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 27. März 2017, 05:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2012, 12:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 12. August 2005, 15:35
Beiträge: 257
...


Zuletzt geändert von noppennorbert am Sonntag 22. Juli 2012, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2012, 14:34 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5620
Immer dasselbe, nie wird gesagt, wer wer ist.

p.s. aber die können alle sehr gut spielen !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2012, 14:35 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4034
Verein: TSV Ottobrunn
Spielklasse: LL
TTR-Wert: 1764
ja, schaut gut aus. Ich tippe auch auf den MIB "Mann in beige" ! :lol:

_________________
JSH MX-S Spectol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2012, 15:50 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5620
Einverstanden.

Typisch, dass ich auf den anderen geschaut habe: der sieht einfach spektakulärer aus quasi TV-tauglicher :oops: .

Bester Ballwechsel bei 5:50


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2012, 23:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Beige ist richtig. Mal blau mal rot spielt mit kurzen Noppen auf der Rückhand. Zu dem Zeitpunkt hatte er noch 1820 Punkte oder so. Ist ne Bisschen durcheinander geraten die ganze Berichterstattung... Zumal da noch mehr Abwehrer bei sind.

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Juli 2015, 22:04 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1959
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Ich hatte heute viel Spass mit dem Stachelfeuer 0,5mm, rot im Training.
Ich bin eigentlich mit Feint II 0,5mm gut eingespielt.
Die beiden Beläge sind in der selben Ecke angesiedelt.
Langsame griffige sichere Abwehrnoppe für Schnittwechsel.
Und da geben sich die beiden auch nicht so unterschiedlich.
Beide passen auf das verkleinerte Dream Perfekt und sind dort nicht zu schnell (ich spiele den Feint II sonst standartmäßig auf dem Joo).
Neben den guten Abwehreigenschaften, ausreichend US, Schnittwechsel leicht machbar, große Schlagsicherheit ist mir heute beim Stachelfeuer folgendes positiv aufgefallen.
Sehr guter Angriff auf US möglich. Wechsel zwischen Angriff und Abwehr sehr leicht möglich.
Der Feint II ist insgesamt etwas solider aber auch somit braver.
Gerade das Unberechenbare des Stachels macht ihn zum Störer.
Es geht ja mit beiden Belägen jeder Schlag irgendwie, aber der Stachel macht mehr Zicken im positiven Sinne.
Der S. fällt zudem ein bischen härter aus, was den Angriff bei mir erleichtert.
Ein gute preiswerte Alternative zum Butterfly Produkt.
Und weiter bei mir im Test.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Montag 3. August 2015, 09:35 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 3. August 2015, 09:15
Beiträge: 6
Hi,
ich habe eine Rückserie lang mit dem Stachelfeuer OX in Rot auf der RH gespielt, hier meine Eindrücke:
ist grundsätzlich eine recht langsame Abwehrnoppe (Kandidaten wie der D.tecs, Feint Long 2 sind da deutlich schneller), die Noppen sind mittelhart bis hart und nicht geriffelt aber sehr griffig. Von den Spieleigenschaften her würde ich sagen, der Stachelfeuer spielt sich sehr kontrolliert im Kurz- kurz Spiel sowie in der Verteidigung (Passivblock und lange Abwehr). Er ist dabei stets geradlinig, dass heißt er wird einen zu keiner Zeit überraschen. Offensiv hat er meiner Meinung wenig Potential (zu langsam, zu ungefährlich, aber für eine OX Noppe doch relativ sicher). Auf Störteffekt oder Flatterbälle jeglicher Art hofft man bei dieser Noppe vergebens. Ich empfand zudem den Ballabsprung als mittel (Feint Long 3 OX ist da deutlich flacher, Grass d.tecs ist höher)

Ist eine Typische allround Noppe - nichts besonderes. Für OX Noppen Einsteiger eine gute Wahl, da sehr kontrolliert, relativ günstig (ca. 17€) und von guter Qualität (Verarbeitung + Haltbarkeit ist viel besser als bspw. beim Dornenglanz). Für mich ist der Belag aber nichts mehr - weil einfach zu ungefährlich, da kann man auch Glanti spielen.

Spielstärke: Kreisliga
Holz: Adidas Avenger 5
VH: Adidas P7 max
RH: Butterfly Feint Soft 1,1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 22:20 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 240
Spielklasse: Kreisliga
Hat schonmal jemand den Stachelfeuer in neuer Gummimischung, wie auf ttdd beschrieben, getestet?

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 16:12 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 240
Spielklasse: Kreisliga
Scheinbar hat ihn noch niemand getestet. Dann werde ich mich mal opfern :-)
Ist bestellt!

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Januar 2017, 20:49 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 240
Spielklasse: Kreisliga
Ich halte mich mal unter den Top 15 :-)
Stachelfeuer ist angekommen und aufgeklebt. Die neue Gummimischung ist nicht mehr durchsichtig, sondern ähnelt eher einem TSP Curl. Der Belag scheint im Dotztest wirklich sehr langsam, bzw. unelastisch.
Jetzt muss ich leider eine Woche warten bis ich ihn testen kann ... sch*** Schulferien.
Ich informiere weiter für den Fall, dass es jemand interessiert :-)

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Januar 2017, 21:07 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 240
Spielklasse: Kreisliga
Ach ja... habe ich übrigens wie immer völlig unproblematisch bei ttdd bestellt :-)

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 22:12 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 3. Februar 2012, 22:52
Beiträge: 134
Spielklasse: 1. Kreisliga/BTTV
TTR-Wert: 1480
Und? Schon getestet?
Sind die Spieleigenschaften im Vergleich zur alten Version gleich?

_________________
VH: Tuttle LV Silver schwarz 1,8
Holz: Re-Impact Medusa
RH: Rebellion OX rot

VH: Tuttle LV Silver schwarz 1,8
Holz: Re-Impact Medusa
RH: Dornenglanz OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Stachelfeuer
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2017, 22:23 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 240
Spielklasse: Kreisliga
Wow, interessiert ja doch jemand :-)
Tatsächlich habe ich ihn gestern getestet. Den alten Stachelfeuer habe ich nie gespielt, nur die Dornenglanze, Blitzschläge und Zeitgeister dieser Welt. Trotzdem fällt mir ein Vergleich schwer, da ich diese auf diversen Hölzern gespielt habe. Auf dem aktuellen Holz (Re-Impact Turbo) habe ich bisher nur einen lang eingespielten Hellfire und eine Superwall getestet, wobei der Hellfire mein Standard ist.
Nun zum Stachelfeuer: der Belag hat mir sehr gut gefallen. Er ist deutlich langsamer als Superwall und langsamer als der Hellfire. Aufgrund dessen lassen sehr einfach druckvolle Bälle z.B. Druckschupf spielen, die aber immer auf die Platte kommen und unangenehm zu retournieren sind. Blocks auf Topspin habe ich bei sauberem Hackblock immer auf den Tisch bekommen und ein nachziehen ist meinem Gegner meist aufgrund der Flugbahn meist nicht gelungen. Angriffsbälle sind einfach und kontrolliert zu spielen, einfacher als mit meinem Hellfire. Probleme hatte ich beim Schupf mit der Griffigkeit des Belags. Aber das ist sicherlich nur Anpassung. Hat also Spaß gemacht, ist aber auch nur ein erster Eindruck, vielleicht auch euphorisch gegen einen einzigen Gegner.
Werde mir jetzt trotzdem meinen gewohnten Hellfire für die Rückrunde aufkleben und den Belag nach der Runde weiterreisten.

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de