Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Oktober 2018, 17:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 862 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 87  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2007, 15:49 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 17. August 2005, 10:10
Beiträge: 260
Hallo noppi,

danke für die Tipps. Besonders der höhere Ballabsprung ist mir ganz oft zum Verhängnis geworden, weil ich einfach abgeschossen wurde. Vielleicht hatte ich auch deshalb den Eindruck es sei weniger Schnitt drin, im Endeffekt standen die Bälle aber vielleicht einfach zu hoch. Mal sehen ich werde erstmal den Feint III OX testen und dann mal sehen ob ich noch mal was mit Schwamm riskiere.
Das mit der höheren Geschwindigkeit stimmt auf jeden Fall, doch hatte ich das Gefühl dass der Verlust an meiner Sicherheit nicht den Gewinn an Geschwindigkeit ausglich. Ich muss dazu sagen mein Haupttrainingspartner spielt seit über 30 Jahren Tischtennis, greift mit 1,7 mm Belägen an und wehrt auch tadellos damit ab, unsere Ballwechsel sind immer endlos weil beide angreifen und verteidigen können. Da hat höheres Tempo bei meiner Noppe ihn nicht wirklich zu Fehlern verleitet, aber meine verlorene Sicherheit war doch sehr ausschlaggebend. Immerhin habe ich das ganze ca. 3 Wochen (3x Training / Woche) trainiert.
Naja mal sehen.

Grüße,

Die_Mauer

_________________
Spielklasse: bald Landesliga, noch Bezirksliga
Spielsystem: Klassische Abwehr
Material:
Joola Chen Defender
VH (wechselt zu oft)
RH D'tecs OX

Will evtl. auf NSD umsteigen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2007, 11:41 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 20:03
Beiträge: 215
Hi!
Ich könnte mir vorstellen, das der Feint III ohne Schwamm seine positiven Eigenschaften (Schupfball, lange Abwehr) nicht so gut entfaltet und zu brav ist. Ich finde gerade die Kombi aus dem (schnarchlangsamen) superweichen Schwamm und den harten und griffigen Noppen klasse. Damit kann man exzellent schupfen (Schnittwechsel!), angreifen und natürlich abwehren, wenn auch ohne nennenswerten Störfaktor.
Gruß
Alex

_________________
Glück auf!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2007, 12:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 17. August 2005, 10:10
Beiträge: 260
Hallo abc,

die Befürchtung habe ich auch. Eventuell müsste ich dann mal die Version mit dem dünnsten Schwamm probieren. Ich werd' auf jeden Fall mal meine Eindrücke schreiben, allerdings spiele ich die Saison (Ende März) noch mit dem Feint II OX zuende. Sicher ist sicher :lol:

Grüße,

Die_Mauer

_________________
Spielklasse: bald Landesliga, noch Bezirksliga
Spielsystem: Klassische Abwehr
Material:
Joola Chen Defender
VH (wechselt zu oft)
RH D'tecs OX

Will evtl. auf NSD umsteigen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2007, 12:51 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 19:57
Beiträge: 43
hallo,

ich habe den Feint II mit 0,6 mm Schwamm und später auch den Curl Bamboo mit gleicher Schwammstärke gespielt.
Imm direkten Vergleich mit den Ox- und 1mm Schwammversionen waren
die 0,6 eigentlich die effektivsten Versionen.

Ist m.E. einen Versuch wert.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2007, 14:18 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 2. Oktober 2006, 13:00
Beiträge: 197
Cogito hat geschrieben:
Ich habe gerade das ganze Thema nochmal durchgesehen:
- nach anfänglicher Begeisterung blieben letzlich alle doch bei ihrem alten Belag
- die 1,2er Fraktion, weil der Belag am Tisch zuviele Fehler hervorruft
- der einsame OX Spieler wegen "Eingengungsgefühlen" :roll:

Da hätte ich mal einen Vorschlag:
OX Version nehmen und 0,6er Schwamm drunterkleben !

Der Schwamm könnte billigst* und einfachst von mir bezogen werden (der 0,6mm Schwamm eines RITC 837).

Oder aber als noch bessere Alternative: mal bei Butterfly in Mörs einen 0,6mm Kawa-Schwamm bestellen. Wenn der schon beim Feint II leichtes Flattern bewirkt, dann sollte er der optimale Kandidat beim D-Tecs sein.


* billigst = ich schicke das Teil und erhalte dafür zu gegebener Zeit mal den fertigen 0,6er Schwammbelag für 1-2 Wochen zum Test.


hallo cogito,

auf dein angebot würde ich eigentlich gerne mal eingehen. der grass dtecs wäre mit einem 0,6-0,8mm schwamm sicherlich perfekt für mich. aber ich befürchte doch sehr, dass das nicht erlaubt ist?! und das würde wiederum wenig sinn machen (obwohl natürlich die gefahr, dass das jemand entdeckt, recht gering ist). naja, ich überlegs mir noch. bald wollte ich nochmal den feit II in 1,0 testen und in der zeit werde ich dir mal meinen grass dtecs zur bearbeitung überlassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2007, 14:22 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 2. Oktober 2006, 13:00
Beiträge: 197
Theo Retiker hat geschrieben:
Hallo,

ich habe bis vor 2 Monaten auch den dtecs mit 1,2 gespielt und habe ähnliche Erfahrungen wie basicchannel gemacht. Da ich aber von den Belageigenschaften grundsätzlich überzeugt bin, bin ich, statt einen anderen Belag auszuprobieren, erstmal auf die OX- Version gewechselt - mit Erfolg.

Ich habe aufgrund des geringeren Tempos erheblich mehr Sicherheit und Gefühl in den Schlägen und insbesondere in der Abwehr hat sich meine "Rückbring"- Quote verbessert, Unterschnittwerte finde ich weiterhin super, Topspinspieler müssen schon was drauf haben, wenn nachgezogen werden soll.

Am Tisch spiele ich eher passiv, aber für mich sind die Off- Optionen okay und reichen regelmäßig aus, finale Endschläge mit der VH vorzubereiten. Unruhige Ball werden übrigens von den Gegner auch ordentlich verflucht.

Mein Fazit: in puncto Sicherheit Spiel deutlich verbessert, derzeit eindeutig meine erste Wahl aus den bisher gesammelten Erfahrungen

Grüße


ich spiele momentan auch die grass d.tecs OX version, obwohl ich eigentlich nie mehr ohne schwamm spielen wollte. die erfahrungen sind ähnlich deiner. sehr sicher, bälle sehr gut platzierbar, nicht zu lahm (im vergleich zu anderen ox versionen) , flache flugkurve, unterschnitt ok. aber im vergleich zum grass in 1,2mm wesentlich weniger unterschnitt in der abwehr...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Tibhar Grass DTecs
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2007, 13:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 19. August 2005, 11:52
Beiträge: 401
Verein: Siegen
Spielklasse: Landesliga Gr. 6 Bezirk Arnsberg (NRW) 2015/16 Bezirksklasse Göttingen (Niedersachsen)
TTR-Wert: 1709
Hallo liebe Noppenfangemeinde^^

bisher habe ich auch so ca. 10 verschiedene LN getestet in den letzten 3 Jahren (Dr. Neubauer Scalpel, Roulette und Monster sowie den Tony Hold Virus II, Donic Aligator und Piranja bis hin zum Devil usw.)
Der Monster war eigentlich so richtig mein Belag, doch wie so immer musste man ja zwanghaft was Neues suchen.
Nun probierte ich den Tibhar Grass D'tecs ox auf dem Joo Se Hyuk aus.

Am Anfang kamen die Abwehrbälle und der Block sehr sicher und es amchte Spass im Training. Allerdings musste man sich bei jedem Ball mächtig konzentrieren, da gegenüber den GLN Monster man doch sehr anfällig war auf US und auf leere Bälle (schob ich immer über die Platte)
Leider kam in meine Abwehrbälle nicht ganz soviel US rein, sodass die Gegner eigentlich nie Fehler machten beim Topspin Spiel.
Aber ich dafür mehr Fehler beim schieben.
Nach 3 Monaten erfolgloser Zeit bestellte ich mir den Tibhar in 1,2mm Schwamm und tatsächlich war dann schon mehr US in der langen Abwehr vorhanden, jedoch an der Platte beim schieben schob ich die Bälle noch eher über die Platte und hatte arge Probleme mit USaufschlägen vom Gegner anzunehmen.
Als wir auswärts auf sehr schnellen Platten spielen (Joola-Duromat) hatte ich keine Chance nur 1 Topspinball flach auf die Platte zurück zubringen, da alles nach oben wegsprang. Obs auch noch an den hohen Temperaturen lag, weiss ich nicht, da der Dtecs ja dadruch schneller werden soll. Er war auf jeden Fall unkontrollierbar für mich.

Nun gehe ich doch wieder auf GLN zurück, da ich enttäuscht wurde und selbst alle Gegner mich fragten, warum ich nicht weiter den Monster spielen würde, wo ich viel gefährlicher mit war.

Für alle die, die auf der Rückhand vorher schon griffige Noppen oder NI Beläge gespielt haben, werden vielleicht was mit dem Tibhar anfangen können, jedoch nicht für mich, der vorher 15 Jahre Anti und dann GLN gespielt hat^^

Gruss

_________________
Gummi ist nicht gleich Gummi

Yinhe Schild
VH: Vega Pro 2,0mm
RH: TSP Curp P1R 1,5mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. April 2007, 18:53 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 13:48
Beiträge: 33
Spielklasse: 1.KK
TTR-Wert: 1400
Hallo,
ich hatte auch den Grass Dtecs mit 1,2mm Schwamm im Test und bin zu ähnlichen Ergebnissen gekommen: wunderschöne krumme Flatterbälle aber oft im Passivspiel oder bei schnelleren Bällen wurde es dann einfach zu katapultig und unkontrolliert.
Dies habe ich auch an Tibhar geschrieben, hier die Antwort:

"...vielen Dank für Ihre e-mail und Ihre Anregung, die auch uns schon aufgefallen ist. Leider ist es produktionstechnisch nicht möglich den D.TecS Schwamm dünner als 1,2 zu spalten, so dass wir entweder OX oder halt nur 1,2mm anbieten können.

Viele Grüße,
Ihr TIBHAR-Team"

Schade eigentlich, denn im Grunde ein hochinteressante Noppe... :cry:

Gruß,
Michel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 11:53 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 2. Oktober 2006, 13:00
Beiträge: 197
immerhin haben sie dir geantwortet - mir nämlich nicht.
sehr schade, ich hatte gehofft, dass tibhar den belag mit einem 0,6-0,8 schwamm irgendwann rausbringt.

ich habe mir jetzt mal meine fast neue dtecs ox version mit dem schwamm des (erlaubten) palio ck531a verklebt. die dicke des schwammes liegt so bei 0,6mm. 2x damit trainieren hat der belag schadlos überstanden - die verklebung scheint also zu halten. das spielgefühl war eher der ox version ähnlich (also kein trampolineffekt wie bei der 1,2mm version) - aber halt einen tick schneller als ox. us erzeugung war sehr gut und besser als nur ox, kommt aber an die "dicke" version immer noch nicht ran. dafür hat der belag aber von der sicherheit, kontrolle und "direktheit" der ox version nichts eingebüßt. kann ich also nur empfehlen.

das verkleben eines schwammes mit einem anderen belag ist übrigens erlaubt. zwar nicht ausdrücklich, aber halt auch nicht verboten. schwämme benötigen keine ittf zulassung, sondern immer nur das obergummi. des weiteren müssen nur ein paar regeln eingehalten werden. gesamtdicke <=4mm, kein NI belag ohne schwamm.

wer übrigens interesse an dem "neuen" grass dtecs hat, kann sich per pn melden. ich wollte es nur mal probieren, habe mich aber endlich auf meinem curl p1r eingespielt und bleibe nun dabei.

grüße
basicchannel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. September 2007, 21:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 19. März 2006, 20:52
Beiträge: 452
Verein: SV Samtens
Spielklasse: Bezirksliga OST Herren
Hallo, jetzt gibt es den Belag ja in 0,6mm !! Und hat schon jemand Erfahrungen ??

_________________
Spielholz

NSD old mit T64 Fx 1,9 und Death ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 862 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 87  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de