Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=1381
Seite 85 von 87

Autor:  StarCross [ Mittwoch 1. Juni 2016, 23:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Kogser hat geschrieben:
meinte auch das TSP Defense Classic; sorry!

Auch kein Carbon.

Autor:  Kogser [ Donnerstag 2. Juni 2016, 11:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

StarCross hat geschrieben:
Kogser hat geschrieben:
meinte auch das TSP Defense Classic; sorry!

Auch kein Carbon.

Dann trügt.meine erinnerung, jedenfalls im anschlag und spielgefühl wie carbon

Autor:  xsoulflyx [ Donnerstag 2. Juni 2016, 12:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Kogser hat geschrieben:
StarCross hat geschrieben:
Kogser hat geschrieben:
meinte auch das TSP Defense Classic; sorry!

Auch kein Carbon.

Dann trügt.meine erinnerung, jedenfalls im anschlag und spielgefühl wie carbon


Ja spielt sich hart und sieht auch aus als wäre ne Carbonschicht enthalten. Irgendjemand hat mal bei TSP angefragt und die haben geantwortet, dass kein Carbon verbaut ist sondern ne spezielle Klebeschicht verwendet wird.....

Autor:  tioz91 [ Donnerstag 9. November 2017, 11:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Spiele die Dtecs seit ein paar Wochen auf dem JSH in 1,2 mm. Ich spiel LN seit ca. 6 Monaten und habe vorher den Curl P1 R in 1,5 mm gespielt. Dieser war in der tischfernen Abwehr wirklich super, allerdings am tisch und beim blocken bzw. für gelegentliche offensivaktionen für mich suboptima. Mir wurden daher die Dtecs empfholen.

Zunächst muss ich sagen, dass ich die Dtecs nicht als schwer zu spielen empfinde. In der US habe ich stets gut Kontrolle und die Bälle kommen mit viel US zurück (gefühlt allerdings etwas weniger als beim Curl). Beim "schieben" am Tisch gefallen mir die Dtecs deutlich besser als der Curl. Ich bekommen deutlich mehr Schnitt in die Bälle und im Gegensatz zum Curl produziere ich weniger hohe bälle am Tisch. Was mir wirklich gut gefällt ist, dass man mit den Dtecs mit ein wenig Übung super Blocken kann. Die Bälle kommen sehr gefährlich und kurz zurück und bereiten vielen Gegner Problem. Die ist mir mit dem Curl nicht gelungen. Auch gelegentlich "Schüsse" oder lockere Angriffe gelingen mir mit den Dtecs wirklich gut. Die Bälle fallen dem Gegner oftmals einfach ins Netz.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir die Dtecs gut gefallen und ich sie in zukunft weiter spielen werden!

Autor:  Noppenjunkie [ Dienstag 12. Juni 2018, 21:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Spielt jemand den Dtecs ox mit Plastikball?
Ich bin gestern bei YouTube irgendwie zufällig auf Andreas Grothe (Bergneustadt) gestoßen.
Wenn ich mich nicht ganz täusche, spielt er den Dtecs in ox auch immer noch ganz gut, finde ich zumindest.

Autor:  Andy [ Dienstag 12. Juni 2018, 21:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Kenne auch noch Dtecs-ox Spieler in der BzL. Die spielen mit Plaste immer noch richtig gut... Für die meisten Spieler reicht das...

Autor:  tt-fan [ Mittwoch 13. Juni 2018, 15:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Bin auch noch mit dtecs unterwegs. Nach viel testerei läufts damit noch am besten. Ist recht schnittunempfindlich, vorallem wenn man ihn 2 Jahre o. Länger spielt. Und bietet aufgrund des flummi Effekts doch die ein oder andere überraschende Störattacke

Autor:  emmi [ Sonntag 24. Juni 2018, 11:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Spiele auch weiterhin den DTecs OX mit ABS Bällen.
Ich finde keinen großen Unterschied in der langen Abwehr, vorn am Tisch kann ich sogar mehr Druck aufbauen.

Autor:  Bumblebee [ Dienstag 26. Juni 2018, 15:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

So, wie es aussieht, werde ich dem Dtecs OX auch weiterhin treu bleiben, auch wenn wir im Verein auf die Nittaku Premium Bälle umgestellt haben. Habe das eine oder andere probiert (Super Stop, Cluster, Schmerz und den Aggressor habe ich auch wieder testweise ausgegraben) aber es gibt kein Setup, bei dem ich annähernd so ein gutes Gefühl habe, mich auf meinen Schläger verlassen zu können, wie beim NSD mit dem Dtecs OX.

Autor:  Uli23 [ Mittwoch 27. Juni 2018, 13:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Testbericht: Tibhar Grass D'Tecs OX

Auch bei mir sieht es so aus, dass ich dem D.Tecs OX treu bleibe.
Intensive Versuche mit 0.5 und 0.9 habe ich eingestellt. Schwamm ist doch was anderes.
Ich habe dafür jetzt ein schnelleres Holz (TSP Def Classic statt VKMS) genommen und jetzt gehts wieder auch mit Plaste.

Grüße Uli

Seite 85 von 87 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/