Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 20. Juli 2019, 06:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 884 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 85, 86, 87, 88, 89  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2019, 10:52 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Beiträge: 164
Hallo

Wäre Toll wenn ihr den Dornenglanz testen würdet.


Gruß Hermi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2019, 13:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 135
Verein: TV Münchholzhausen
Spielklasse: BK
snooky hat geschrieben:
GreenGinkgo hat geschrieben:
Auf die Schwäche bei leeren Bällen kann ich verzichten.

Sorry, aber dein DG ist genauso schwach auf leere Bälle. 8-)


Finde ihn aber weniger anfällig dafür und der Störeffekt und Schnitt sind zumindest auf meinem Holz höher.

Für mich geht der DG daher eher klar.
Du musst dich nicht entschuldigen, das kann jedem passieren :peace:

_________________
Holz: Donic Appelgren Senso V2 - altes Modell
Vorhand: Andro Hexer Duro 1,9
Rückhand: Spinlord Dornenbruch OX

Im Test:

Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Butterfly Feint Long II 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2019, 14:42 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 234
@GreenGinko
Ich kenne ja jetzt schon jede Menge Videos von Geblocktt
Aber so viele Fehler hat sein Spielpartner noch bei keinem Video gemacht ... schau mal von 2:14 weg...
Und der kann sicher schon gut auf Noppen spielen.
Zum DG kann ich nur sagen: Super Noppe - Wäre halt auch super wenn die bei mir länger als 4 Wochen ohne angerissen Noppenhälse in der Trefferzone halten würde.
Mein Dtecs wurde durchgehend 2,5 jahre gespielt und jetzt wieder und da ist keine einzige Noppe beleidigt.
Und eine Noppe die auf leere Bälle sehr gut geht muss erhöht griffig sein - ist für mich ein nogo.
Muss aber jeder selbst wissen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2019, 22:20 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
Beiträge: 116
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1622
Hermi hat geschrieben:
Hallo

Wäre Toll wenn ihr den Dornenglanz testen würdet.


Gruß Hermi


Den Dornenglanz muss man spielen , nicht testen :lol:

Bevor Du auf irgendwelche Berichte wartest , schnapp Dir ne gebrauchte Version ( Neu kostet auch nicht die Welt) und experimentiere selber damit. Es ist nicht umsonst Einer von gefährlichsten Belägen seit dem Plastikball.......
Nur das hätte mich schon neugierig gemacht :lol2:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 00:55 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12
Beiträge: 1144
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1696
das dünne Untergummi finde ich relativ dick gegenüber anderen Beläge. Jedenfalls dicker wie Cluster, Kamikaze usw oder genau so dick. Flatterbälle kommen kaum noch zustande mit keinem ox Belag mehr richtig. Zumindest beim Joola Prime ist es so!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 06:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 562
TTR-Wert: 1600
Kollege von mir spielt in dTecs. Er spielt seit 30 Jahren Abwehr. Seit dem Plastikball bringt er in der langen Abwehr keinen vernünftigen Schnitt mehr in die bälle.
Am Tisch macht er häufig leichte Fehler, und auch sein Angriff ist praktisch nutzlos.
Sowohl was den Schnitt in der langen Abwehr angeht, als auch im aktiven Spiel gibt es heute wesentlich bessere Noppen. Meine Meinung.

_________________
Castro
Explosion 1,8
Troublemaker OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 08:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 490
Zitat:
Sowohl was den Schnitt in der langen Abwehr angeht, als auch im aktiven Spiel gibt es heute wesentlich bessere Noppen.

Spiele 70% am Tisch, 30% in der Abwehr, greife auch gerne an (Schuß, Konter, TS). Kennst du eine "wesentlich bessere" Noppe mit einem vernünftigen Störeffekt (denn ohne kann ich ja gleich NI spielen) für diese Spielweise? Wäre für eine Empfehlung recht dankbar. :)

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 05FX / Dragon Talon National Team


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 08:51 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5911
Am Sonntag war ich auf einem Turnier und beobachtete einen jungen Spieler, der es in der Klasse bis 1800 TTR mindestens bis ins Halbfinale geschafft hatte (=> dann musste ich nach hause). Er spielte den DTecS auf einem Victas Holz - "So ein Standardholz" (seine Aussage)"; mit Griffband daher keine weitere Information). Er spielte zu 90% RH und zwar auf eine Weise, die bei geblockTT nicht gezeigt wird: Mischung von kurzem Abtropfen lassen (=> Bälle ca.50 cm hinters Netz) und langem in die Ecken Kicken. Also "Schulern". Damit verhinderte er effektiv gefährliche Bälle seines Gegners und provozierte ausreichend Fehler. Sobald der Gegner richtig durchladen konnte, gingen die Lichter aus.

Was mit auffiel: mal wieder ein schwarzer DTecS. Den Stiefel habe bisher noch bei zwi anderen Spielern in meinem Umfeld gesehen. Beide ebenfalls mit schwarzem DTecS. Wenn der Meister - Bernd Schuler - nicht rot spielte, würde ich glatt ebenfalls auf schwarz umsteigen. Ich vermute fast, dass es da ein kleinen Unterschied gibt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 09:18 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 13:04
Beiträge: 152
Ein Trainingspartner von mir spielt ebenfalls den Dtecs OX in Rot auf einem Chen Weixing.
Spielweise ist ähnlich wie von Cogito beschrieben. Allerdings hat er auch eine sehr gute spinnige VH (MX-P in Max) die er aber warum auch immer nur einsetzt wenn er es braucht (ich wünschte ich hätte so eine VH :)), ansonsten 90% RH. Mit dieser Spielweise und dem Dtecs hat er in der LK in der RR 15:3 gespielt und seinen TTR Wert von 1888 auf 1934 verbessert. Auf einem Turnier hat er auch Marlon Spieß (3.Bundesliga) geschlagen.
Das alles mit Plastik ABS. Scheint also doch zu gehen wenn man das nötige Händchen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 10:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51
Beiträge: 61
Kann jemand was Näheres zu Unterschieden zwischen schwarzem und rotem DTecs OX sagen? Ich habe irgendwie den Eindruck, dass die meisten rot spielen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 884 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 85, 86, 87, 88, 89  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de