Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 20. Oktober 2018, 04:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Freitag 28. März 2014, 15:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 839
TTR-Wert: 1738
Bezüglich Verpackung und wohl auch Herstellung wurde der Belag scheinbar überarbeitet. Der Dämpfungsschwamm heißt jetzt Negatron. Es gibt nun die Versionen RFE, US, U5, UQ und UX. Unterschiedliche Auffassungen gibt es darüber. welche Fähigkeiten die Beläge haben - je nach Händler. Manchmal wird geschrieben, die Schwämme sind dämpfend, manchmal sind es nur die 0,9 mm Versionen. Hier heißt, es der US ist dreischichtig aufgebaut und dort heißt es "UQ" ist die Abkürzung für "unique" und DIESE Version hat drei Schichten. Mal ist US der Unterschnittbelag, mal ist es der Blockbelag. Es gibt keine einheitlichen Aussagen. Hat irgendjemand hier einen ungefähren Durchblick?

_________________
Fire Fall FC
CJ8000
Death


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Freitag 25. April 2014, 10:35 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1159
Bono hat geschrieben:
Bezüglich Verpackung und wohl auch Herstellung wurde der Belag scheinbar überarbeitet. Der Dämpfungsschwamm heißt jetzt Negatron. Es gibt nun die Versionen RFE, US, U5, UQ und UX. Unterschiedliche Auffassungen gibt es darüber. welche Fähigkeiten die Beläge haben - je nach Händler. Manchmal wird geschrieben, die Schwämme sind dämpfend, manchmal sind es nur die 0,9 mm Versionen. Hier heißt, es der US ist dreischichtig aufgebaut und dort heißt es "UQ" ist die Abkürzung für "unique" und DIESE Version hat drei Schichten. Mal ist US der Unterschnittbelag, mal ist es der Blockbelag. Es gibt keine einheitlichen Aussagen. Hat irgendjemand hier einen ungefähren Durchblick?


Hallo, ich spiele selber den Air up "US" in OX auf der Rückhand. Kann nur sagen, daß es für mich ein absoluter toller Belag ist, dem leider viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Hab auch 2 andere von den Air up´s probiert, jedoch ist für mich der "US" der sicherste und auch gefährlichere Belag (meiner Meinung viel besser als Globe Mo Wang 1, Palio, etc...) Tolle Aufschlagannahme und durch die sehr harten Noppen auch total unempfindlich gegen Schnitt. Auch kann ich damit wirklich harte Schläge sicher zurückbringen, da es mir vorkommt, daß er sogar dämpft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Freitag 25. April 2014, 16:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 15:39
Beiträge: 742
Verein: TV Kirrlach
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1500
@Doppelnoppe
Mit welchem Holz spielst Du den Air Up?

In welcher Klasse?

Und mit was für einem System?
Vorne am Tisch, 1-2m vom Tisch oder ganz hinten?

_________________
BaTTV TTR +-1500

NSD 74g
Andro Rasanter R50 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5

NSD 80g
Andro Rasanter R47 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Freitag 25. April 2014, 21:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 680
"Doppelnoppe 1"
Kannst du den Air Up US,ox mit dem Bomb Talent vergleichen?

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Samstag 26. April 2014, 09:39 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1159
Hallo Cohan:
Niveau Bezirksklasse-Kreisklasse. sehr positiv.
Habe leider wirklich "Testvogel Ende nie":) Spielte in der Meisterschaft auf einem Tibhar IV-Balsa Holz, da er hier drauf einfach sehr aggressiv zu spielen ist. (am Tisch). Gehe jedoch bei Topser und Angreifer auch gerne in Halbdistanz (1,5 - 2m hinter Tisch) od. lange Verteidigung, hierbei habe ich aber nicht mehr die absolute Kontrolle, die ich zb. mit "Kung Fu"-Holz hatte (war vorletzte Saison mein Meisterschaftsholz). Da das "Kung Fu" ja auch Carbonschicht hat, versprach ich mir hier mehr Störeffekt bzw. Schnittumkehr als wie mit dem eher ALL- Holz v. Tibhar. Ich spielte es ja in der Saison vor dem Kung Fu ja schon eine Saison. Jedoch stellte ich fest, daß mit dem Kung Fu ich alles zurückbrachte und die Gegner zum verzweifeln brachte, aber auch für mich das Spiel sehr körperbetont war. Blieb zwar mit dem Kung Fu 2012/2013 im einstelligen Niederlagenbereich, jedoch mit dem Tibhar Holz in einer stärkeren Gruppe im heurigen Jahr mit noch weniger Niederlagen und mehr Siegen. Klingt zwar vielleicht jetzt etwas verrückt, aber ich bin trotzdem nicht ganz zufrieden, da es mir auf der VH zuviel Katapult hat, und ich keinen ordentlichen Topspin spielen kann. Zu Spielsystem: Versuche bei sehr schnittigen Vorhandangaben von Gegner, Schläger zu drehen oder VH zu umlaufen, und aggressiv zu drücken, spiele aber sonst viel US sehr platziert und bei Topser gehe ich gern mal zurück. Hoffe ich konnte Deine Fragen beantworten:)

Hallo, Störnoppenfan! (Der Name gefällt mir seeeehr gut:))
Der Bomb Talent wird ja des öfteren gerne mit Palio CK531 verglichen, was ich absolut nicht nachvollziehen kann, da sich der Palio für mich um einiges unkontrollierter und schneller spielt, auch wenn er oft anders beschrieben wird. Aber wie gesagt, dass ist dann auch persönliches Empfinden. Der Vergleich zu Air up US besteht für mich darin, dass der Air aufgrund der harten Noppen noch sicherer ist, und für mich besser zum drücken geeignet ist. Obwohl der Bomb auch eine tolle Noppe ist, ähnlich dem Sanwei Code, nur kontrollierter. Es wird immer der Grass D´S so angepriesen, dem ich den Bomb aber nie den Vorzug geben würde. Fakt ist, ich komme einfach mit härteren Noppen besser klar, und bilde mir ein, obwohl dies ja jeder Materiallogik entspricht, (da ja weichere Noppen mehr dämpfen müssten). Der Bomb ist wahrscheinlich etwas gefährlicher und für Gegner ekliger, aber mit der richtigen Kombi ist der Air wirklich super!!! Und was für mich ganz wichtig ist, meine Eigenfehlerquote ist sehr gesunken, und da verliert oft der Gegner die Geduld und klopft drauf, und oft ins Netz oder drüber. Ach hätte ich glatt vergessen, was mit dem Air auch super geht, jede Art von Aufschlägen, hier mache ich im jeden Spiel mind. 2 direkte Punkte. Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen, Störnoppenfan (wirklich genial :))


Zuletzt geändert von Doppelnoppe1 am Samstag 26. April 2014, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Samstag 26. April 2014, 09:55 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1159
Hallo, Störnoppenfan!
Habe gerade noch Dein Material gelesen. Habe das Grubba Carbon ALL + auch, das ist ähnlich Kung Fu nur um 2 Nummern schneller. Hast Du hier schon mal den Bomb, statt dem Pogo gespielt? Pogo ist zwar relative ungriffige Noppe, aber hier haben Kollegen meist gar nichts gemerkt. Würde da mal den Bomb testen (meiner Meinung giftiger, und da das Grubba ja auch ein Carboneinlage hat und katapultfrei ist, würde dies glaube ich besser passen). Der DHS-PF ist ja ein absolutes Schnittmonster, war mir in meinen Tests zu unkontrolliert, da habe ich mit Dawei Navigator 1,5mm gute Erfahrungen gemacht. Und ist auch ein relativ schwerer Chinesenbelag, daher hast Du auf der Noppe auch eine gute Dämpfung. Der PF4 ist aber auch kein Leichtgewicht:) also sicher gute Kombi. Bye, und noch schönes Weekend


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Samstag 26. April 2014, 19:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 680
Hallo Doppelnoppe 1,
danke für deine Antwort.Meine Gegner bestätigen mir,dass der BT erheblich gefährlicher und ekliger ist als der Pogo.Deine Anregung ,den BT auf dem Grubba Carbon zu spielen,werde ich aufgreifen.Hatte ich auch schon erwogen.Den Up US hatte ich bisher garnicht auf dem Schirm;kaum jemand scheint den zu spielen.Aber evt.an Stelle des Pogo ein Versuch wert.

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Sonntag 27. April 2014, 10:57 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1159
Hallo, Störnoppenfan!
Freut mich wenn Deine Gegner mit mir einig sind:). Der Bomb ist wirklich eine giftige Noppe (siehe auch Video von Gentleman, der Junge feuert ziemlich ab!!!). Also einfach mal testen, der Air hat schon seine Berechtigung, und ist meiner Meinung nach sicher interessanter als der Pogo. Sanwei Code würde Dir sicher auch gefallen, wenn Bomb bei Dir 1.Wahl ist. Noch schönen Tag!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Montag 28. April 2014, 14:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 839
TTR-Wert: 1738
Welche der Air Ups hast Du denn getestet und weswegen fandest Du sie nicht gut? Ich habe erstmal den U5 mit 0,5 mm Schwamm hier liegen. Der klang von den Werten am besten.

_________________
Fire Fall FC
CJ8000
Death


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AIR UP (RFE UQ US UX U5...)
BeitragVerfasst: Dienstag 29. April 2014, 16:52 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1159
Hallo, Bono! Ich nehme mal an, das Dein Beitrag mir gegolten hat:)? Wie Du oben lesen kannst, spiele ich den Air UP US in ox. Ich finde ihn sehr gut. Der U5 ist weicher als der US, daher für mich nicht so angenehm. Zur Schwammversion kann ich nichts sagen, da ich zwar ab und an mal mit Schwamm teste, dies aber sehr selten ist. (Bin eingefleischter OX-ler:)) Die Klebefolie die habe ich auf jeden Fall gleich entfernt, da diese nicht wirklich gut klebt, bzw. auf dem Holz mir Papierreste kleben blieben. Angeblich soll die Schwammversion sogar langsamer sein, da hier ein Dämpfungsschwamm drunter klebt. Auf jeden Fall ist der US richtig hart, und daher wirklich sehr fehlerverzeihend und auch gut für aggressiv drücken geeignet. Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de