Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 24. Juli 2019, 07:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2007, 11:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 3. November 2006, 13:56
Beiträge: 172
Spielklasse: Bezirksliga
Hi Jungs und Mädls,

ich bin grad weng am LN testen für meine Rückhand. Spiele damit am Tisch.
Also Konter, Block, Topspin, Flip,...

persönlich kenne ich nur den Feint soft (1.0mm), den mir Bamboole freundlicher weise überlassen hat. :-D. Der hat mir auf meinem Maze Off ganz gut gefallen. Konnte damit alles recht gut spielen, aber der belag war halt auch recht harmlos.

Nun würde mich mal interessieren, wie sic der Feint Soft vom feint Long 2 und feint ling 3 unterscheidet.

Welcher ist der schnellste, welcher am gefährlichsten, werlcher ...?
Und welcher wäre für das von mir angestrebte Spiel wohl am besten.

Danke für eure Antworten.

mfg
Legout


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2007, 12:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 4. September 2006, 15:29
Beiträge: 880
Verein: TTV Gräfenhausen
Spielklasse: Hessenliga
Den Feind kenne ich leider nicht.
Der Feind III ist in der Schnittabwehr klasse am Tisch leider nur unterm Schnitt. Der Feind II ist am Tisch recht gut:
sicheres Angreifen und Blocken.

MfG Kry

_________________
Zur Zeit sehr selten online, hat mehrere Gründe, Mein TT leidet aber nicht, versprochen ^_^
-----------------------------------------------
Wenn Verbot die Antwort ist,
dann stellen wir die falschen Fragen!
------------------------------------------------
Mein Material :
Holz: Donic Waldner Senso V2 - doppelt lasiert
VH: DHS Hurricane III schwarz max
RH: Killerspin GT rot max
Schuh: TTenium


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2007, 13:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3398
Die Unterschiede ergeben sich u.a. durch die Schwammhärte, der FL II hat nach meiner Einschätzung einen härteren Schwamm als der FL III und ist am Tisch besser. Die Einschätzung von Kry trifft zu. Ich hatte nicht zuletzt durch die Schwammfarbe des FL III den Eindruck, der FL III wäre einfach mit dem Schwamm des Feint Soft "gepaart" worden.

Als der alte Feint Long damals verboten wurde, habe ich den FL II als Ersatz genommen. Er war mir aber zu harmlos in der Schnittentwicklung und offensiv auch nicht der Bringer. Später habe ich eine gebrauchte "Kawa"-Version mit härterem Schwamm bekommen, womit wenigstens die Blocks besser wurden. Wenn damit geblockt und gekontert und am Tisch gespielt werden soll, wäre der FL II in der Kawa-Version nach meiner Auffassung die beste Feint-Alternative. Ansonsten finde ich einen Tibhar Grass Off als japanische LN immer noch als geeigneter.

Gruß Bamboole

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Im Test:
Hattori Hanzo Lyberfutt Rasivica, GEWO Hype XT Pro 50, Cloud & Fog 3, 1,0mm
Joola Rossi Power, Vega Asia DF, 1,8mm, Strahlkraft 1,0mm
Palio Cat, Sternenfall 1,0mm, Bluestorm Z1 Turbo 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2007, 22:08 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. August 2005, 00:39
Beiträge: 35
Verein: TuS Derendorf
Spielklasse: Bezirksklasse
Also ich spiel nur ab und an mal mit Noppen und muss sagen, dass ich den FL3 am Tisch sehr gut finde auf Grund seiner Ähnlichkeit zu einem sehr laaaaaaaaangsamen NI-Belag. Blocken geht super in allen Variationen. Kontern, schießen, flippen und auch Spins sind möglich. Hier kann man wirklich von den vielfältigen Möglichkeiten profitieren und nicht von einem minimal vorhandenen Störfaktor.

_________________
All You Need Is Spin And Speed :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2007, 10:22 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 20:03
Beiträge: 215
Füchschen hat geschrieben:
Also ich spiel nur ab und an mal mit Noppen und muss sagen, dass ich den FL3 am Tisch sehr gut finde auf Grund seiner Ähnlichkeit zu einem sehr laaaaaaaaangsamen NI-Belag. Blocken geht super in allen Variationen. Kontern, schießen, flippen und auch Spins sind möglich. Hier kann man wirklich von den vielfältigen Möglichkeiten profitieren und nicht von einem minimal vorhandenen Störfaktor.


Hi!
Den Feint III spiele ich selber und kann Füchschen nur zustimmen. Der Belag gibt einem für eine LN viele Möglichkeiten am Tisch. Störeffekt hat er aber so gut wie keinen!
Wer lieber "stockeln" möchte sollte meiner Auffassung nach lieber zu glatten LN greifen. Die haben in der Regel einfach einen höheren Störeffekt.
Gruß
Alex

_________________
Glück auf!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Mai 2007, 10:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 12. November 2005, 22:13
Beiträge: 336
Verein: Olympia Laxten
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1762
Hi,

Feint Long III ist ein super Belag am Tisch und ich der Defensive sowieso !
Allerdings muss ich meinen beiden Vorgänger nicht zustimmen was die Gefährlichkeit am Tisch angeht.

Mit der richtigen Technik(Mischung zwischen Noppen Innen und KN) kann man extrem gefährlich Blocken so das der Ball beim Gegner defenitiv ins Netz fällt.

Ausserdem sind beim Feint Long III wirklich alle Noppen-Innen offensiv Schläge möglich! Den Top-Spin sollte man aber nur selten einsetzen, er fliegt zwar ie ein TopSpin Ball ist aber absolut ohne Schnitt, also nur zwischendurch um zu varieren.

Gruß DataCool

_________________
-----------------------------------------------------------------------------
2013/????: Donic Defplay Senso gerade, VH: Tibhar Evo FX-P 2.1/2.2 RH: P1R 1.5 mm
2012/2013: BTY Innershield gerade, VH: Samba+ 2.0 RH: Grass Dtecs 1.6* *vorher lange Octopus 1.1 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Mai 2007, 11:55 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 269
Falls jemand den Feint Long III mal in 1,1 und 1,3 mm gespielt hat - merkt man oder ihr da einen deutlichen Unterschied?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Mai 2007, 13:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 4. September 2006, 15:29
Beiträge: 880
Verein: TTV Gräfenhausen
Spielklasse: Hessenliga
Einen Unterschied von 0.2mm.
Das merkt man beim Spielen überhaupt nicht.

Bei Chinabelägen gibt es sogar Schwankungen von bis zu 0.4mm

MfG Kry

_________________
Zur Zeit sehr selten online, hat mehrere Gründe, Mein TT leidet aber nicht, versprochen ^_^
-----------------------------------------------
Wenn Verbot die Antwort ist,
dann stellen wir die falschen Fragen!
------------------------------------------------
Mein Material :
Holz: Donic Waldner Senso V2 - doppelt lasiert
VH: DHS Hurricane III schwarz max
RH: Killerspin GT rot max
Schuh: TTenium


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Mai 2007, 14:12 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 269
Kry hat geschrieben:
Einen Unterschied von 0.2mm.
Das merkt man beim Spielen überhaupt nicht.



Das dachte ich mir schon.
Danke für die prompte Antwort.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Mai 2007, 17:04 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 12. November 2005, 22:13
Beiträge: 336
Verein: Olympia Laxten
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1762
Hi,

wenn Du's genau wissen willst, warte bis Mittwoch da spiele ich den Feint Long III endlich zum ersten Mal in 1.3 mm bisher habe ich Ihn in 1,1 mm gespielt.

Ich hoffe das der Belag durch dden 1.3 Schwamm noch etwas schneller und nicht langsamer wird,

Gruß DataCool

_________________
-----------------------------------------------------------------------------
2013/????: Donic Defplay Senso gerade, VH: Tibhar Evo FX-P 2.1/2.2 RH: P1R 1.5 mm
2012/2013: BTY Innershield gerade, VH: Samba+ 2.0 RH: Grass Dtecs 1.6* *vorher lange Octopus 1.1 mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de