Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 17. Juni 2019, 19:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2007, 08:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 16:12
Beiträge: 54
An alle die erfahrungen mit dem Piranja Formula TEC und den Thibar Grass D. TecS haben...!!!!!

ich probiere schon seit längerer zeit den DHS FOG OX in schwarz......
wie er im Noppentest.de schon beschrieben wurde ist er nicht einfach zu beherschen.....(schwer zu blocken, viele Bälle verhungern oder gehen viel zu weit)
wenn man den ball perfekt erwischt ist er schon sehr effektiv....aber auch nach 3-4 Monaten mache ich, wenn ich denn Ball nicht 100% perfekt erwische immer noch viel zu viele unerzwungene fehler......
ich brauche etwas kontrollierbareres.....:-)....
dabei habe ich den Piranja Formula TEC und den Thibar Grass D. TecS ins auge gefasst...

meine Frage nun an euch :
der Piranja wird als schneller belag beschrieben, hier bei uns kann man ihn in ox und 1,2 mm schwamm kaufen.
ich spiele viel unterschnit aus halbdistanz und distanz mit gelegentlichen störattacken. wenn der gegner fehler macht soffort an den tisch und den schnellen punkt suchen.
manchmal bleibe ich auch nach dem anspiel als überraschung einfach stehen und blocke, schiesse, anziehen oder treibe die Bälle. mein spiel ist also allround
welche Belagsstärke beim piranja würdet ihr mir empfehlen ?

das selbe beim Thibar der etwas langsamer als der Piranja sein soll....empfiehlt es sich da die Schwammstärke 1,2 mm ??

für euere Antwort und Tipps besten dank !

_________________
Holz: Matsushita pro alpha
VH : Tenergie 64, 1.9, rot
RH : Tibhar Grass D.Tecs ox, schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2007, 13:23 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 4. September 2006, 15:29
Beiträge: 880
Verein: TTV Gräfenhausen
Spielklasse: Hessenliga
Da könnt ich nur meinen Testbericht von einem Monat anbieten:

http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=1381

MfG Kry

_________________
Zur Zeit sehr selten online, hat mehrere Gründe, Mein TT leidet aber nicht, versprochen ^_^
-----------------------------------------------
Wenn Verbot die Antwort ist,
dann stellen wir die falschen Fragen!
------------------------------------------------
Mein Material :
Holz: Donic Waldner Senso V2 - doppelt lasiert
VH: DHS Hurricane III schwarz max
RH: Killerspin GT rot max
Schuh: TTenium


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2007, 14:45 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 16:12
Beiträge: 54
habe den Tibhar Grass DtecS gesten im training intensiv getestet.
nach kurzer zeit hatte ich schon ein sehr sicheres gefühl für den belag.
in den matches habe ich die gegner gegen die ich mit dem fog schon keine probleme hatte ebenfals ohne probleme besiegt. aufgefallen ist mir dabei aber das auch die schwächeren gegner mehrmals Topspin ziehen konnten oder stop/schupfbälle ohne fehler zu machen. wenn ich mit dem fog ox den ball sauber getroffen habe kam da gar nix mehr zurück.
Nur ist mit dem fog die fehlerquote ungleich höher. mit dem Tibhar brachte ich auch die bälle die ich sonst nicht mehr auf die platte brachte sicher zurück. Die punkte habe ich ausschliesslich mit angrif und konterbällen gemacht.

Fazit:
der Tibhar ist aus der defensive sehr sicher zu spielen man bringt fast alles zurück. die angriffsbälle sind sehr sicher zu spielen und für den gegner sehr gefährlich. vorallem wenn der gegner kurz spielt (sicherheitsball) dann kann man mit dem Tibhar den ball einfach reindrücken. auf diese bälle machen die gegner sehr viele fehler.
was ich noch üben muss ist der unterschnitt aus der defensive. da bring ich noch zu wenig unterschnitt zurück. ich denke auch das ist mit dem belag möglich.....ich muss mich noch an den eher dicken schwamm von 1.2mm gewöhnen..spielte bis anhin immer OX.

_________________
Holz: Matsushita pro alpha
VH : Tenergie 64, 1.9, rot
RH : Tibhar Grass D.Tecs ox, schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Grass dtecs
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2007, 16:43 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 2. Oktober 2006, 13:00
Beiträge: 197
hallo noppi,

der grass dtecs erzeugt in 1,2mm einen höllenunterschnitt in der abwehr. haben mir schon einige trainingspartner bestätigt. wenn man den ball halbwegs richtig trifft, kann der gegner kaum nachziehen.
vorher hatte ich auch ln in ox gespielt und aufgrund der ungefährlichkeit bei der schnittentwicklung gewechselt. mir war auch ein wenig bange direkt auf 1,2mm umzusteigen, aber es hat sich gelohnt. kontrolle ist ok, zu schnell ist er auch nicht. da ich aber vorwiegend auf der rh schnittabwehr spiele, überwieged der vorteil der hohen us erzeugung. blocken und kontern mache ich selten. aber bei 'hingehaltenen' blocks entstehen ein paar unangenehme krumme bälle für den gegner...

nochmal in kürze: wenn grass dtecs, dann mit schwamm (was eigentlich für fast jede griffige noppe gilt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2007, 07:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 16:12
Beiträge: 54
@ basicchannel

ich spiele auch auf der RH Schnittabwehr, ich muss aber noch austesten wie ich am besten den extremsten unterschnitt hinkriege. ich hab den belag bis jetzt auch erst einmal gespielt und da hats mit dem unterschnitt noch nicht so geklappt. aber was nicht ist kann ja noch werden... :-)

_________________
Holz: Matsushita pro alpha
VH : Tenergie 64, 1.9, rot
RH : Tibhar Grass D.Tecs ox, schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2007, 23:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 01:13
Beiträge: 137
Verein: CVJM Unterasbach
Einer aus der Jugend spielt den Belag in OX, wenn er in der Abwehr ist bekomme ich vielleicht 2 Topspins über das Netz - dann ist druckschupf angesagt. Wirklich heftig.

Seine Schupfbewegung ist sehr seltsam. Nur leicht geöffnet und ein mittelding aus drücken und schupfen. Die kurze Bewegung steht in keinem Verhältnis zum Effet. Ich bekommen schon noch raus wie man das macht :D

Schnittumkehr kanns nicht sein - auch auf leere tops kommt die gleiche suppe zurück...

Gruß
Cosm

_________________
andro SuperCore Cell OFF
Xiom Omega II Max.
TT Master SBS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2007, 08:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 16:12
Beiträge: 54
Spielt den niemand von euch den Piranja Formula TEC ?
Wie sieht der vergleich zum Tibhar Grass DTecs aus.

Den Grass spiele ich zur zeit selber, bin aber neugierig auf den Piranja?
Gibts jemanden der ihn schon länger spielt und einen Erfahrungsbericht posten kann ? Vorteile, Nachteile, stärken, schwächen.....?

_________________
Holz: Matsushita pro alpha
VH : Tenergie 64, 1.9, rot
RH : Tibhar Grass D.Tecs ox, schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2007, 08:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 16:12
Beiträge: 54
so habe nun den direkten vergleich Tibhar Grass DTecs und dem Piranja Formula TEC.

Mit dem Tibhar bringe ich unterdessen schon heftigen unterschnit zurück. (Das war am anfang mein problem). Am Tisch ist der Tibhar extrem gefährlich. die reingedrückten Bälle und die angerissenen (Noppentop, Konter) bereiten den Gegnern offensichtlich grosse Probleme. Bin sehr zufrieden mit dem Tibhar.
Der Piranja bringt aus der defensive ebenfals extrem viel unterschnit und ist im gegensatz zum Tibhar noch einfacher, noch sicherer zu spielen. Am Tisch spielt sich der piranja schon fast wie ein Noppen innen Belag. Es kann sehr leicht geblockt, geschossen und gezogen werden. Was überrascht ist wie einfach das mit dem Piranja geht. Nun kommts aber. So einfach der Piranja am Tisch zu spielen ist, so ungefährlich ist er. Stören kann man den gegner am Tisch nur in sachen geschwindigkeit und überraschender Angriff. Da diese bälle aber nix drin haben wirst du von einem schnellen und erfahrenen Spieler abgeschossen. Die warten nur auf diese Angriffsbälle. Da ist der Tibhar viel gefährlicher am tisch. Die Bälle sind zwar nicht so schnell und nicht so einfach zu spielen. haben aber immer etwas unerwartetes drin (mehr oder weniger Schnitt, oder flattern) Das erhöht die Fehlerqquote beim gegner.
Darum ist für mich persöhnlich der Tibhar Grass DTecs der bessere LN Belag. da er aus der Verteidigung viel unterschnitt bringt und am Tisch gefährlich gespielt werden kann.

_________________
Holz: Matsushita pro alpha
VH : Tenergie 64, 1.9, rot
RH : Tibhar Grass D.Tecs ox, schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2007, 14:50 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. November 2006, 15:13
Beiträge: 147
Spielklasse: 1. Herren Kreisklasse
HI;

WIE SIEHT ES DENN MIT DER EIGENEN SCHNITTENTWICKLUNG AM TISCH BEIM SCHUPFEN AUS??


JONAS

_________________
Mit freundlichen Grüßen

Jonas

-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-

Butterfly Boll Forte Off
Tibhar Nimbus SOFT in 2.0mm
Kokutaku Tuple 911 in 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2007, 16:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 16:12
Beiträge: 54
ich würde den schnitt beim schupfen als genügend bezeichnen. das man mit LN nie den gleichen schnitt wie ein noppen innen belag erhält ist ja wohl klar. effektiver waren bei mir beim schupfen am tisch die reingedrückten bälle (senkrecht oder nur leicht geöffnete schlägerhaltung und dann rüberdrücken, schieben). auf diese Bälle machen die Gegner viele Fehler, den der ankommende schnitt ist ist jedesmal anders.

_________________
Holz: Matsushita pro alpha
VH : Tenergie 64, 1.9, rot
RH : Tibhar Grass D.Tecs ox, schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de