Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 22. Oktober 2018, 17:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2011, 21:44 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1603
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
also ich habe ihn kurz getestet, einen störeffekt konnte ich nicht ausmachen, us war nur mäßig zu erzeugen, beim blocken sehr gerade flugbahn....ich fand ihn nicht sonderlich empfehlenswert, den dg in 0,5 um einiges besser

_________________
Set
Holz: Andro Treiber G
VH: XIOM Omega Asia V 2,0
RH: Sauer & Tröger Hipster 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Oktober 2011, 07:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 556
Spielklasse: Bezirksoberliga
NetzKanteWeg hat geschrieben:
Mathduck hat geschrieben:
Nur das mir das gegen Schlagspins halt nichtd hilf weil ich den Schläger nicht rechtzeitig am Ball habe :?


... und das kann selbstverständlich nur an der Noppe liegen, oder ?

:lol2: :peace:


Selstverständlich! :lol:

Aber es fällt mir ernsthaft mit anderen Noppen leichter den Ball so zu setzen/spielen, daß die Schlagspings seltener kommen als mit dem PH Man kann ja schließlich nicht alles immer auf Wampe und mangelndes Training schieben :lol:

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Oktober 2011, 09:00 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. September 2011, 09:19
Beiträge: 86
Verein: SV Domsühl21
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1392
@martinspin

Dank Dir für den Vergleich :D
Werde den Belag auf jeden Fall mal testen. Die Hinrunde ist ja fast beendet, den kommt er rauf :flame:

_________________
Holz:S&T Zeus
RH: S&T Hellfire Spezial OX
VH: Tihar Seedy Soft D.TecS 1,5

Holz: NSD
RH: S&T Hellfire Spezial OX
VH: Andro Plaxon450 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2011, 23:17 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 18. Februar 2007, 19:47
Beiträge: 17
Nachdem mein DG nur 3 Wochen hielt (6 Noppen in der Mitte herausgebrochen) habe ich mir den CC (0,5mm)
auf mein Speer geklebt - Vorhand Palio Conquerer 2,0mm.
Wettkampfmäßig spiele ich ein T11 mit Sanwei Code ox und HK 1997 Biotech auf der Vorhand.

Meine Erfahrungen:

Block/Konter: wie bei kurzen und mittellangen Nopppen super - und super ungefährlich
Schuß: alles was etwas zu hoch oder zu nah am Netz ist, wird abgeschossen
Druckschupf: geht mit DG und Code deutlich besser
Noppentop: geht auch sehr gut - ist aber nicht sehr gefährlich und kann geschossen werden
Abwehr: spiele ich nur aus Spaß - macht aber Spaß mit dem CC. Ich bringe Bälle, die ich mit anderen
Belägen niemals bringen würde. Der Unterschnitt ist mäßig.

Ich mußte mein Spiel total umstellen: von der eher passiven Rückhand auf ein sehr aktives Rückhandspiel - es
war allerdings insgesamt gegen meine Benchmark-Partner auch nicht schlechter als mit dem Code (nur der DG
war deutlich besser).
Es ist im Prinzip immer das gleiche . . . entweder man stört und sammelt die Fehler des Gegeners oder man
macht selber aktiv das Spiel und die Punkte . . . vielleicht mit Ausnahme des DG, mit dem beides ging.
Aber ich wechsle nicht alle 3-4 Wochen den Belag.
JUSTFORFUN

_________________
Holz: Yinhe T11
VH: Palio Conquerer 2,0mm
RH: Meteorite soft ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2011, 10:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 13. Dezember 2010, 10:09
Beiträge: 540
Spielklasse: WTTV Landesliga
TTR-Wert: 1770
justforfun hat geschrieben:
Nachdem mein DG nur 3 Wochen hielt (6 Noppen in der Mitte herausgebrochen) habe ich mir den CC (0,5mm)
auf mein Speer geklebt - Vorhand Palio Conquerer 2,0mm.
Wettkampfmäßig spiele ich ein T11 mit Sanwei Code ox und HK 1997 Biotech auf der Vorhand.

Meine Erfahrungen:

Block/Konter: wie bei kurzen und mittellangen Nopppen super - und super ungefährlich
Schuß: alles was etwas zu hoch oder zu nah am Netz ist, wird abgeschossen
Druckschupf: geht mit DG und Code deutlich besser
Noppentop: geht auch sehr gut - ist aber nicht sehr gefährlich und kann geschossen werden
Abwehr: spiele ich nur aus Spaß - macht aber Spaß mit dem CC. Ich bringe Bälle, die ich mit anderen
Belägen niemals bringen würde. Der Unterschnitt ist mäßig.

Ich mußte mein Spiel total umstellen: von der eher passiven Rückhand auf ein sehr aktives Rückhandspiel - es
war allerdings insgesamt gegen meine Benchmark-Partner auch nicht schlechter als mit dem Code (nur der DG
war deutlich besser).
Es ist im Prinzip immer das gleiche . . . entweder man stört und sammelt die Fehler des Gegeners oder man
macht selber aktiv das Spiel und die Punkte . . . vielleicht mit Ausnahme des DG, mit dem beides ging.
Aber ich wechsle nicht alle 3-4 Wochen den Belag.
JUSTFORFUN


Hast du den DG auf dem T-11 gespielt?

_________________
Tibhar Grass D`tecs OX
TSP Def Classic
Xiom Vega Pro max.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2011, 10:27 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 18. Februar 2007, 19:47
Beiträge: 17
nein - auch auf dem Speer.
JUSTFORFUN

_________________
Holz: Yinhe T11
VH: Palio Conquerer 2,0mm
RH: Meteorite soft ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2011, 10:36 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Beiträge: 1259
Verein: Djk Gravenhorst
Spielklasse: wttv 1. kk
justforfun hat geschrieben:
Es ist im Prinzip immer das gleiche . . . entweder man stört und sammelt die Fehler des Gegeners oder man
macht selber aktiv das Spiel und die Punkte . . .
JUSTFORFUN


will ja nicht lästern, aber ist das nicht so im ganzen tt-sport...egal mit welchem belag man spielt... :mrgreen: :lol2:

_________________
Gruß Tore 8-)

Holz Joomla Toni Hold (mir edition)
Vh Xiom Vega Pro 1,8
RH Lion Claw 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2011, 15:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 839
TTR-Wert: 1738
Habe das Kroppzeugs nun auch aufgeklebt - in rot ox auf schnarchlangsamem Ghost-Holz. Erste Auffälligkeit sind die weichen, für Chinanoppen untypisch "speckig" wirkenden Gumminoppen ähnlich Badman / DTecS. Eher lang und normal dick. Geschätzter Aspect Ratio 1,0. Nicht weniger und nur evtl. etwas mehr. Habe kein Messgerät, aber die Noppen des Scylla wirken beim Anhalten "schlanker". Die Verarbeitung sieht sehr gut aus, aber wer PF4-Beläge kennt, weiß um den Geruch im Klo. Dieser ist bei Kroppzeugs nur leicht vorhanden.

Beim Spiel an die Wand (Roboter können sich nicht jeden Spieler leisten) fiel ein erhöhtes Tempo auf, aber Flummieffekt war nicht erkennbar vorhanden. Schnittempfindlich wahrscheinlich eher nicht, weil Seitschnitt sich nach dem Abprallen in seitlich gebogener Flugkurve ausdrückte. Kein signifikantes Abticken vom Tisch bei Unterschnitt, wie man es für GLN oder GLAnti kennt.

Schnittabwehr - der Belag bremste und beschleunigte kaum. Ziemlich neutrales Gummi. Die Flugkurve erschien insgesamt leicht erhöht, konnte aber durch eine technische Anpassung flach erzeugt werden. Mit viel Handgelenk und Bewegung von oben nach unten ging es am besten. Wird wohl heißen, dass man kaum flache und langsame Krummangriffsbälle hinbekommen wird. Entweder ganz gerade oder von unten drunterbaggern.

Streueffekt scheint auch etwas vorhanden zu sein. Der Effet wird nicht immer auf dieselbe Art erzeugt. Der Ball rutscht zwar so gut wie nie ab, aber man kann sich nicht unbedingt sicher sein, dass aus dem Ball das rauskommt, was man wollte. Noppen-innen-ähnlich ist was anderes.

Einiges aber weist darauf hin, dass es vorne am Tisch gut laufen könnte. Auch schien eine gute Schnitterzeugung - im Gegensatz zu vielen anderen Belägen - schon gut möglich zu sein.

Angriffsbälle gelangen am besten ohne Handgelenkeinsatz mit einer Bewegung nach vorne bei nach vorne stehendem, geöffneten Blatt. Den Ball irgendwie zu treffen und zu denken, der Ball kommt schon irgendwie auf die Platte, reicht scheinbar nicht. Gerade aber das braucht man, wenn einen die Angreifer bis hinten an die Bande treiben.

Wirkliche Erkenntnisse werde ich evtl. erst am Mittwoch erhalten.

_________________
Fire Fall FC
CJ8000
Death


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2011, 17:46 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5811
TTR-Wert: 1436
@martinspin

Danke für den Test - Geld gespart.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon Cropcircles
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2011, 22:56 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Cogito hat geschrieben:
@martinspin

Danke für den Test - Geld gespart.


Hey Peter, freut mich, dass ich den Kontraindikatorstatus wieder inne haben. Vielen Dank für die Bestätigung :mrgreen:

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Taverden und 17 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de