Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 18. November 2017, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Oktober 2009, 21:58 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1055
Spielklasse: KL
Hat niemand mit dem OCTOPUS in OX gespielt?!

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:07 
Offline
Master
Master

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:15
Beiträge: 1029
Hi,
ich habe ihn ca.4 Stunden in ox getestet.
sehr viel Unterschnitt möglich in der langen Abwehr!,auch kleiner Störeffekt am Tisch ,
bessere Kontrolle als der Curl.-sehr sicher zu spielen.
mir zu langsam für Gegenangriffe ,deshalb spiele ich ihn zur Zeit in 1,1.
ein sicherer und guter Belag mit dem man alles machen kann,das machen ist aber wichtig-
nur hinhalten gibt es bessere Beläge-Bomb talent,Palio etc. z.B. ist da bei mir weit oben.
wer richtig sägen will ist mit Octopus gut bedient!
Gruß
Noppensäge :D :D
ich hab noch die Ox Version noch zu verkaufen,bei Interesse bitte PN mit Preisvorstellung.


super-groby hat geschrieben:
Hat niemand mit dem OCTOPUS in OX gespielt?!

_________________
Holz: Joola Chen Weixing
VH: Tibhar Nimbus 2,0
RH: Friendship 837 ox
Ein Flatterball macht noch lange keinen Sägemeister!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Oktober 2009, 09:29 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1055
Spielklasse: KL
@ Noppensäge

Danke, für deine Antwort. Was geht denn mit Schwamm alles besser als ohne? Ist es nur das Tempo oder gibt es noch andere positive Effekte. Ich spiele bislang nur OX, da mir die Beläge kontrollierter sind als mit Schwamm.
Ich habe jetzt zwei Trainingsabende mit dem OCTOPUS in OX gespielt und bin bislang total begeistert.

Ich selbst spiele nur KK Herren, trainiere aber fast jede Woche mit Kameraden aus der BL (Niedersachsen)...

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Oktober 2009, 11:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:15
Beiträge: 1029
Hi,
die selben Veränderungen wie bei allen Noppen.
Angriff geht etwas besser,Störeffekt wird dafür geringer,Kontrolle wird etwas schwieriger usw.
bleib bei ox wenn du zufrieden bist,wechseln kann man immer noch.
meine Empfehlung: Sicherheit geht vor Störeffekt.
Gruß
Noppensäge :D


super-groby hat geschrieben:
@ Noppensäge

Danke, für deine Antwort. Was geht denn mit Schwamm alles besser als ohne? Ist es nur das Tempo oder gibt es noch andere positive Effekte. Ich spiele bislang nur OX, da mir die Beläge kontrollierter sind als mit Schwamm.
Ich habe jetzt zwei Trainingsabende mit dem OCTOPUS in OX gespielt und bin bislang total begeistert.

Ich selbst spiele nur KK Herren, trainiere aber fast jede Woche mit Kameraden aus der BL (Niedersachsen)...

_________________
Holz: Joola Chen Weixing
VH: Tibhar Nimbus 2,0
RH: Friendship 837 ox
Ein Flatterball macht noch lange keinen Sägemeister!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Oktober 2009, 20:03 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1055
Spielklasse: KL
Ich habe nun noch etwa 5 Stunden mit dem Octopus in OX trainiert und heute deshalb auch gleich meine Signatur geändert. Freitag steht dann ein Pokalspiel an, mal sehen wie ich das erlernte in die Praxis außerhalb des Trainings umsetze...

Angriffsoptionen sind mit dem Belag sehr gut und auch effektiv durchführbar (könnte manchmal noch einen tick schneller sein). Ist natürlich nichts zum hinhalten, so wie "Noppensäge" schon geschrieben hat. Der Belag hat für mich alle gute Eigenschaften vom P 3 alpha R und der P 1 gemeinsam, nur dass das Blocken mit dem Octopus noch wesentlich besser geht. Der Belag spielt sich eigentlich genauso wie er hier bei Noppentest (http://www.noppen-test.de/octopus.php) beschrieben. Die Schnittanfälligkeit ist für mich nicht größer als beim P 3. Ich habe mit dem Belag eine super Kontrolle egal bei welchen Schlägen. Selbst NOT-Schläge gelingen.
Der Belag hat meiner Meinung nach mindestens so viel US wie der P 1 (ich glaube sogar noch etwas mehr), wobei ich die beiden Beläge auf verschiedenen Hölzern gespielt habe, was daher natürlich nicht objektiv ist...

Der Belag eignet sich daher gut für eine Kombination von Spielern die gerne mal hinten sägen oder auch mal am Tisch abhacken und sonst am Tisch extrem aggressiv angreifen wollen. Und wenn man mal eine Schupfeinlage machen muss, geht das mit dem Belag ebenso einfach.

Was mir dabei gut gefällt ist, dass man mit dem Belag nicht so wehrlos ist, wie mit einigen Passiv-Noppen.

Würde mich über infos von Octopus-Spielern freuen, auch wenn nicht in OX. Evtl. teste ich mal mit Schwamm in der nächsten Spielpause.

also, bis später...

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2009, 19:40 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1055
Spielklasse: KL
Hallo nochmal...

Ich spiele den OCTOPUS jetzt seit etwa 5 Wochen und finde den Belag echt in Ordnung, wie schon beschrieben. Würde gern aber mal den Belag mit Schwamm probieren, weiß aber nicht genau ob 0,5 oder lieber gleich in max.? (tendiere selber zur Max-Variante)!

Hat noch jemand Erfahrung mit dem OCTOPUS mit Schwamm?

Vielen Dank für ein paar Infos!!!

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2009, 21:16 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 11. November 2008, 13:22
Beiträge: 32
Hätte es einen positiven Effekt bezüglich der Sicherheit, wenn man den Octopus mit einem anderen (weicheren) Schwamm ausstatten würde ?

Und wenn ja, wie bekomme ich den Schwamm runter ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2009, 14:45 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 12. November 2005, 22:13
Beiträge: 336
Verein: Olympia Laxten
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1762
@Super-Groby:

Nimm den Octopus auf jeden Fall in 1.2(max),
gerade auf dem NSD(habe die Kombi so gespielt) ist das wirklich noch mega kontrolliert.

Jetzt spiele ich(s. Signatur) den Octopus auf dem Tibhar Musiro(recht schnelles Abwehrholz mit unterschedlicher VH/RH Seite, hier schwer zu bekommen)

Bin super zufrieden mit dieser Kombi ich habe noch nie besser mit Noppen gespielt.
Gerade mit dem Octopus ist man weit hinter dem Tisch und auch am Tisch sehr variabel und gefährlich.

Gruß Data

_________________
-----------------------------------------------------------------------------
2013/????: Donic Defplay Senso gerade, VH: Tibhar Evo FX-P 2.1/2.2 RH: P1R 1.5 mm
2012/2013: BTY Innershield gerade, VH: Samba+ 2.0 RH: Grass Dtecs 1.6* *vorher lange Octopus 1.1 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2009, 19:37 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1055
Spielklasse: KL
danke für deine Nachricht DataCool !

Ich habe schon damit gerechnet, dass sich keiner mehr meldet. Anscheinend ist der Belag nicht so verbreitet?!

Ich habe mir jetzt einen in schwarz und max. gekauft und damit fünf Minuten im TT-Laden gespielt. Macht einen guten Eindruck. Morgen geht's dann damit zum Training, bin schon ganz gespannt.

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Octopus?
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2009, 21:03 
Offline
Master
Master

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:15
Beiträge: 1029
Hi,
dann kuck mal was die alte Noppensäge spielt !
der Octopus ist mit dem Curl P1 zu vergleichen ,hat aber die bessere Kontrolle.

wer lange Abwehr spielt sollte diesen Belag testen!
Viele Grüße
Noppensäge :D

super-groby hat geschrieben:
danke für deine Nachricht DataCool !

Ich habe schon damit gerechnet, dass sich keiner mehr meldet. Anscheinend ist der Belag nicht so verbreitet?!

Ich habe mir jetzt einen in schwarz und max. gekauft und damit fünf Minuten im TT-Laden gespielt. Macht einen guten Eindruck. Morgen geht's dann damit zum Training, bin schon ganz gespannt.

_________________
Holz: Joola Chen Weixing
VH: Tibhar Nimbus 2,0
RH: Friendship 837 ox
Ein Flatterball macht noch lange keinen Sägemeister!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de