Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 28. Mai 2017, 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 275 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Montag 22. Februar 2016, 06:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 974
Verein: FC Oberrot
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1713 ATH: 1713
TTR-Wert: 1696
Der LSD wird glatter?
hmmm....das könnte mir helfen.
Ich hab nämlich am Wochenende auch gegen einen alten D.Tecs-Hasen gespielt und verloren.
Vor einem Jahr habe ich mit D.Tecs noch gewonnen.
Beim LSD war irgendwie immer genug Schnitt drin damit er seine gefährlichen Druckschupfe spielen konnte.

Willst du mir deinen alten LSD nicht mal zum Testen überlassen/verkaufen?
Würde ich gern mal ausprobieren...meiner ist ja noch neu.

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Montag 22. Februar 2016, 13:56 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 309
Verein: VFL Oker
Spielklasse: BZL
TTR-Wert: 1780
Hi tengelman,
der Belag ist leider bereits in die Tonne gewandert, da er auch einige angebrochene Noppen im Schlagzentrum hatte. Ich habe ihn halt in der Hinserie durchgängig gespielt. Der "neue" ist aber auch schon wieder > einen Monat im Einsatz.

Er wurde deutlich glatter, was jedoch nicht viel an den sonstigen Spieleigenschaften änderte. Vielleicht noch etwas weniger spinanfällig, wobei das beim LSD ja sowieso schon gering ist. Der Belag baut halt schleichend nach und nach ab, was das Maximum erzeugbarer Schnittweiterleitung betrifft (übrigens trotz gelegentlicher Reinigung mit Spray und Noppenbürste). Ich denke das ist im normalen Bereich des Materials. Ab einem gewissen Punkt beeinträchtigte das jedoch mein Spielsystem zum Negativen...

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / TSP Regalis Blue 1.7 / der-Materialspezialist Elimination Extra Long ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Montag 22. Februar 2016, 16:20 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:40
Beiträge: 66
TTR-Wert: 1574
Hoffe mal nicht, dass es so schlimm wie beim DG ist, wo es extrem schnell und passiert und dann gar kein Schnitt mehr in die Bälle kommt?

Bin auf der Suche nach einem Testexemplar, wer noch einen L.S.D. hat gerne anbieten?

_________________
Holz: Donic Opticon
VH: DHS TinArc 3
RH: Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Montag 22. Februar 2016, 17:19 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 309
Verein: VFL Oker
Spielklasse: BZL
TTR-Wert: 1780
Nee, das ist kein Vergleich. Ich halte die Nutzungsdauer, für diese Art von Belag, schon für angemessen.

Ist natürlich auch abhängig von Einsatzhäufigkeit und Niveau was man damit spielt. Ich blocke damit schon oft richtige Bretter oder schiesse auch einfach trocken mit der RH. Nicht unbedingt der liebevollste Umgang für ox-LN. Da macht der LSD schon einiges mit. Verlust des Effets ist mir erst nach ca. 4 Monaten aufgefallen, da hätte ich wohl sonst schon den dritten DG im Einsatz... Das ist für mich kein Grund rumzunörgeln. :)

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / TSP Regalis Blue 1.7 / der-Materialspezialist Elimination Extra Long ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Montag 22. Februar 2016, 18:17 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 272
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Der DG ist in Sachen Haltbarkeit KEIN Vergleich zum LSD. Meinen spiele ich mind. 4-5 Monate ohne dass bei mir jemals auch nur eine Noppe rausgebrochen ist

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Dr. Neubauer Bison 1,8
VH: Tibhar Evolution FX-S 2.0

Umstellung für die Zeit nach Zelluloid erfolgt mit:
Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: MSP Shockwave 1,8
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Dienstag 8. März 2016, 18:30 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 09:41
Beiträge: 6
Hallo momentan teste ich bzw. ich spiele schon den MSP LSD.

Ich wollte fragen auf welchem Holz der LSD besser geeignet ist, ich habe 2 zur Auswahl.

entweder:

Joo Se Hyuk
oder Koji Matushita

Was sind eure Erfahrungen bzw. die Vor- und Nachteile auf den genannten Hölzern.

Vielen Dank im Voraus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Dienstag 8. März 2016, 23:31 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 272
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Das Joo hab ich mit dem LSD eine Saison lang gespielt.

Vorteile:
- Sehr kontrolliert aus der langen Abwehr mit ordentlich Schnitt
- Schnittunempfindlich bei der Aufschlagannahme

Nachteile (gegenüber dem Gionis All+ Carbon):
- Relativ schlechte Kontrolle bei der Offensive
- Schwer und somit für variables Spiel am Tisch eher weniger geeignet.

Bin mit meiner jetzigen Kombi um einiges sicherer und kann gefährlicher weil druckvoller spielen

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Dr. Neubauer Bison 1,8
VH: Tibhar Evolution FX-S 2.0

Umstellung für die Zeit nach Zelluloid erfolgt mit:
Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: MSP Shockwave 1,8
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. März 2016, 10:22 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 09:41
Beiträge: 6
Moin, ähnliche Erfahrungen habe ich mit dem Joo auch gemacht liegt schwer in der Hand und ich finde den Rückhand Vorhand wechsel auch schwierig.

Jemand schon mal das Koji mit dem LSD getestet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 09:32 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 272
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Moin allerseits
Bezüglich der Haltbarkeit kann ich Folgendes sagen: Nach nun mehr 6 Monaten, lässt der Belag in seinen Spieleigenschaften doch nach. Der Block verliert an Gefährlichkeit und die Offensivoptionen lassen stark nach (wahrscheinlich aufgrund der weich gewordenen Noppenhälse). Die US Entwicklung aus der langen Abwehr lässt nach, wobei jedoch die Kontrolle etwas erhöht wird.
Für mich persönlich nach 6 Monaten hab ich gewechselt und das altbekannte Ekelgefül beim Gegner wurde wieder hergestellt :)

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Dr. Neubauer Bison 1,8
VH: Tibhar Evolution FX-S 2.0

Umstellung für die Zeit nach Zelluloid erfolgt mit:
Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: MSP Shockwave 1,8
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 23:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 974
Verein: FC Oberrot
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1713 ATH: 1713
TTR-Wert: 1696
...ist denn die Schwammversion schneller als die OX?

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. März 2016, 17:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 974
Verein: FC Oberrot
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1713 ATH: 1713
TTR-Wert: 1696
...hab mir den LSD in rot mit Schwamm bei CONTRA bestellt...

heute gekommen.

Hat nen rosa Schwamm (???) und fühlt sich viel härter an als meine OX-Version....
(gespielt wird erst morgen)

Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Samstag 14. Mai 2016, 10:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:40
Beiträge: 66
TTR-Wert: 1574
Die ersten Test mit dem L.S.D auf einen Donic Opticon:

Eigentlich wollte ich einen Vergleich zwichen DG und L.S.D schreiben, aber man die beiden Beläge irgendwie nicht vergleichen, ganz schwer:

Aufschlagannahme:
Geht super, man muss halt genauso aufpassen was der Gegner macht und schon fallen die Bälle auch wieder auf den Tisch. Wie mit jeder Noppe.

Block:
Geht sehr gut, vorallen der Hackblock, richtig den Ball erwischt und schon läuft es.
Passiv geht gut, bei viel Schnitt zeitig am Ball sein.

Angriff:
Sehr geil, geht wirklich sehr viel.

Fazit:
Wenn die Noppe den ersten Härtetest bei einem Turnier besteht, wird es wohl nächstes Jahr, der L.S.D.

_________________
Holz: Donic Opticon
VH: DHS TinArc 3
RH: Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Juni 2016, 12:43 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 272
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Moinsen :)

Hat hier irgendjemand Erfahrungen, ob sich die rote von der schwarzen ox Variante merklich unterscheidet?

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Dr. Neubauer Bison 1,8
VH: Tibhar Evolution FX-S 2.0

Umstellung für die Zeit nach Zelluloid erfolgt mit:
Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: MSP Shockwave 1,8
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Samstag 11. Juni 2016, 10:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:40
Beiträge: 66
TTR-Wert: 1574
Hallo zusammen,

also irgendwie passt der L.S.D nicht auf mein Spielsystem.
Liegt vielleicht am Holz oder an meiner Technik.

Wenn ich meinen sicheren Passivblock setze kann jeder Gegner 50 x Mal nachziehen und irgendwann fliegt der Ball an der Hälfe vom Gegner vorbei. Gegen Spieler die ich sonst ohne Problem 3:0 abgewaschen habe verliere ich plötzlich in 2:3...Das war nicht das Ziel des Belagwechels. Am Donnerstag auf DG gespielt gegen den Gegner wieder 3:0 gewonnen.

Bei dem Belag fehlt mir irgendwie der Störeffekt, der war nämlich gleich 0, am Anfang habe ich es auf meine Sommerform geschoben, liegt denke am Holz, aber ohne das geht es nicht.

Gestern habe ich das erste Turnier, der neuen Saison gespielt. Mit DG leider waren die Gegner zu Stark alle Bezirksliga und hoch positiv, aber jeweils einen Satz abgeknöpft. Ich bleibe beim DG.

Aber einen Test ist der Belag für alle wirklich wert, in vielen Lebenslagen eine guter Begleiter. Wer mit der Noppe richtig angreift und dazu eine langsame Noppe als den DG sucht, ist mit dem L.S.D gut beraten.

_________________
Holz: Donic Opticon
VH: DHS TinArc 3
RH: Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MATERIALSPEZIALIST L.S.D.
BeitragVerfasst: Montag 20. Juni 2016, 23:20 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 09:42
Beiträge: 54
Verein: TSVE BIELEFELD
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1524
Heute erster Test mit L.S.D. in rot ox. Gespielt auf einem Destroyer vom MSP.
Soweit klappten die gängigen Noppentechniken ganz gut.
Seitwischer, Abstecher, Druckschupf. Jedoch war mir die Noppe ein wenig zu flott.Die meisten Blocks flogen hinten raus. Liegt das am Holz? Das Destroyer ist ja sehr hart.
Habe noch ein Joo. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht. Oder gibt es für diese Noppe ein Holz was Ihr mir empfehlen könntet?

_________________
KelleDer Materialspezialist Revolution All+ /VH:Tibhar Nimbus Sound schwarz 2.0/RH:Transformer rot 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 275 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de