Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 8. August 2020, 16:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Auf GrNoppen umsteigen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2007, 21:23 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. April 2007, 10:08
Beiträge: 439
Hallo,
in 8 Tagen haben wir unser 1. Spiel. Nur ich weiß nciht was ich für Material spielen soll... Meine Vh ist mri ein Tick zu hart (DHS Hurricane II) und ein bischen zu schnell (2,2mm), ansonsten geht die VH-Abwehr super, seid ich den Tipp mit der Schlägerhaltung von Noppenplaya bekommen hab. Aber das gehört hier nicht hin.
Aber mit meiner RH komm ich nicht rihtig zu recht. Ich kann den Abwehrschlag nciht richtig, kann nur so eien Eigenkration, die coolen Seitunterschnitt kreirt aber sonst nicht gefährlich ist. Ich spiele auf der Rh einen 1,0mm Globe999 mit weißem Japan Schwamm. Das einzge was ich damit richtig gut kann ist Schupfen, und zwar auf alles! XD Meine beste waffe *g* Doch nun frage ich mich ob ich nicht auf GrLN umsteigen soll, da es mir viel empfohlen haben und ich ebenfalls bein Noppenplaya 2 ausproiert habe und es ganz witzig war.
Zum einen was meint ihr udn zum anderen, lohnt es sich noch so kurz vor der Saison?

EDIT: Achja habe vergessen zu erwähnen das mir der Ball mit dem Globe 999 oft verhungert, ich glaube der ist vll. zu langsam XD

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 24. August 2007, 08:32 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:43
Beiträge: 1591
Aus meiner Sicht wirst du es zeitlich nicht mehr schaffen, dich an neues Material zu gewöhnen.

Die einzige Möglichkeit wäre wohl auf dein zuletzt, altbewährtes und funktionierendem Material zurückzugreifen und dich damit noch bis zum ersten Punktspiel "einzuspielen".



Uwe

_________________

NSD ; VH: Vega Europe ; RH: Xiying 979 ox




"Mitarbeiterführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2007, 19:07 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3371
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
Die Zeit für einen Belagwechsel ist extrem schlecht.

Wenn du nicht zufällig einen Belag findest mit dem du sofort zurecht kommst, was sehr selten ist, brichst du beim Punktspiel ein.

Du kannst es im Training nicht feststellen!

Billibanni hat vollkommen recht.


mfg Novalis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 27. August 2007, 13:25 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1452
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Die Zeit zur Umstellung ist nun doch zu kurz.

Wenn der 1,0er zu langsam ist, dann teste halt mal den 1,5er Globe!

Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. August 2007, 21:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. April 2007, 10:08
Beiträge: 439
Oki ^^ Ich hör auf euch und was meint ihr mit Noppen für RR? Macht ihr auch nen Materialwechsel zur Winterpause?^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. August 2007, 07:22 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06
Beiträge: 731
@Blackcat

Ich würde es an deiner Stelle lassen, jetzt noch auf GrLN umzusteigen. Es braucht garantiert länger als 14 Tage um diese zu beherrschen. Außerdem gibt es da auch zig verschiedene mit unterschiedlichsten Eigenschaften. Allein die richtige Noppe zu finden, dauert länger. Es ist auch ein riesiger Unterschied, ob ich Noppen "just for fun" im Training mal spiele oder in einem Punktspiel (Streßsituation). Meiner Meinung nach, braucht man mind 6. Monate als Noppenneueinsteiger um diese halbwegs zu beherrschen. Und wenn du umsteigst wirst du die erste Zeit mind. 1 Klasse schlechter spielen.

Es liegt mir fern dich zu entmutigen auf lange Noppen umzusteigen, ganz im Gegenteil....doch dafür brauchst du Zeit und viel Training. Mein Tipp: Steig nächstes Jahr nach der RR im April oder so auf GrLN um, dann hast du genügend Zeit, das Spiel mit der Noppe zu erlernen. In der neuen Saison 2008/2009 wirst du dann richtig Spass damit haben. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. August 2007, 08:35 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1452
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Kann mich Rocco nur Anschließen!

Ich selber habe damals auch den Umstieg in der Sommerpause vollzogen und habe den Sommer je 1 meist 2mal durchtrainiert. Dennoch würde ich sagen das man für das richtige Erlernen eines Noppenspiels deutlich länger als 1 Jahr benötigt!

Ich selber habe gut 7 Jahre mit grLN gespielt und nun seit ca. 4 Jahren mit GLN. Ich selber würde mir den Umstieg zurück zu GLN nicht in der Winterpause zutrauen!

Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2007, 07:35 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 14. November 2005, 10:28
Beiträge: 62
Spielklasse: ohne Verein
hallo zusammen,


also ich lese hier schon seit vielen monaten mit und habe bisher immer sehr zufrieden mit meinem WAX und Superblock Ox gespielt. nur seitdem ich weiss das ich den belag nicht mehr spielen darf fehlt mir irgendwie jede motivation mich damit noch zu verbessern... Wenn ich nun auf GRNoppen umsteige müsste ich mein spiel ändern?!? nun spiele ich nur am tisch und blocke sehr viele bälle rein und verteile sie und komme so zu meinen punkten. oder ich benutze halt nen topspin mit meiner vh aber dies nicht sehr oft. meine frage ist nun wenn ich umstelle wie muss ich mit der Griffigen noppe spielen? da mein spiel bisher sehr auf den störeffekt und die spinumkehr ausgelegt ist und den druckschupf. ich habe den tibhar gras d.tecs im auge. kann ich damit weiter am tisch spielen? oder sollte ich mit griffigen noppen hinter den tisch gehen? empfiehlt es sich bei GR weiter ox zu spielen oder sollte ich einen schwamm nehmen? ihr habe mehr erfahrung mit Gr ich habe bisher nur GLN gespielt. oder sollte ich für mein spiel doch lieber nen anti nehmen??kann ich das holz bei behalten? danke im vorraus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2007, 08:49 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 19. September 2005, 14:18
Beiträge: 213
4ever09er hat geschrieben:
hallo zusammen,


also ich lese hier schon seit vielen monaten mit und habe bisher immer sehr zufrieden mit meinem WAX und Superblock Ox gespielt. nur seitdem ich weiss das ich den belag nicht mehr spielen darf fehlt mir irgendwie jede motivation mich damit noch zu verbessern... Wenn ich nun auf GRNoppen umsteige müsste ich mein spiel ändern?!? nun spiele ich nur am tisch und blocke sehr viele bälle rein und verteile sie und komme so zu meinen punkten. oder ich benutze halt nen topspin mit meiner vh aber dies nicht sehr oft. meine frage ist nun wenn ich umstelle wie muss ich mit der Griffigen noppe spielen? da mein spiel bisher sehr auf den störeffekt und die spinumkehr ausgelegt ist und den druckschupf. ich habe den tibhar gras d.tecs im auge. kann ich damit weiter am tisch spielen? oder sollte ich mit griffigen noppen hinter den tisch gehen? empfiehlt es sich bei GR weiter ox zu spielen oder sollte ich einen schwamm nehmen? ihr habe mehr erfahrung mit Gr ich habe bisher nur GLN gespielt. oder sollte ich für mein spiel doch lieber nen anti nehmen??kann ich das holz bei behalten? danke im vorraus


Ich spiele seit 1,5 Jahre mit GLN (SB in ox); Früher habe ich GrN in ox gespielt (PF4-C8; Clou; CurlP1; Bamboo);
Ich denke der Grass d.techs in ox kann eine gute Wahl sein zum ersatz von SB in ox. Sicher ist es das du eine langsame GrN brauchst; wann es denn noch zu schnell ist am tisch kannst du noch ein langsameres holz nehmen; am tisch mit GrN kannst du schnittwechsel spielen: das ist die starke von GrN; auch abstecher lassen sich gut spielen mit eine langsame GrN; auch kannst du ein noppentop spielen mit eine GrN.

Grusse aus Belgien

_________________
VH F3 Bigslam schwarz 2 mm
RH Bomb Talent rot ox
Holz Prima Green (all+)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2007, 09:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. August 2005, 12:03
Beiträge: 346
Verein: RSV Klein-Winternheim
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1696
4ever09er hat geschrieben:
hallo zusammen,


also ich lese hier schon seit vielen monaten mit und habe bisher immer sehr zufrieden mit meinem WAX und Superblock Ox gespielt. nur seitdem ich weiss das ich den belag nicht mehr spielen darf fehlt mir irgendwie jede motivation mich damit noch zu verbessern... Wenn ich nun auf GRNoppen umsteige müsste ich mein spiel ändern?!? nun spiele ich nur am tisch und blocke sehr viele bälle rein und verteile sie und komme so zu meinen punkten. oder ich benutze halt nen topspin mit meiner vh aber dies nicht sehr oft. meine frage ist nun wenn ich umstelle wie muss ich mit der Griffigen noppe spielen? da mein spiel bisher sehr auf den störeffekt und die spinumkehr ausgelegt ist und den druckschupf. ich habe den tibhar gras d.tecs im auge. kann ich damit weiter am tisch spielen? oder sollte ich mit griffigen noppen hinter den tisch gehen? empfiehlt es sich bei GR weiter ox zu spielen oder sollte ich einen schwamm nehmen? ihr habe mehr erfahrung mit Gr ich habe bisher nur GLN gespielt. oder sollte ich für mein spiel doch lieber nen anti nehmen??kann ich das holz bei behalten? danke im vorraus


Was sich relativ gut auf dem WAX spielt ist der Curl P1 R in OX. Damit müsstest Du allerdings eher in Richtung Abwehr gehen. Ein Passivblock geht nicht mehr nur noch ein Aktivblock/Konter.

Ich selber spiele auf meinem 2ten WAX den Hallmark Panther in 1,0mm, würde aber nach Gesprächen mit meinem Mannschaftskollegen Peter Krenzer, der in regelmässigem Kontakt/Training mit Dr. Herbert Neubauer steht eher raten abzuwarten. Dr. Neubauer u. auch Toni Hold sind beide in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung von Nachfolgebelägen, die weniger Umstellung im eigenen Spielsystem erfordern würden.

_________________
Holz: Butter Fly Joo Se Hyuk
Vorhand: Butterfly Tenergy 05 2,1 mm (schwarz)
Rückhand: Tibhar Grass D.Tecs OX (rot)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2007, 12:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 17. April 2006, 21:53
Beiträge: 53
Spielklasse: Kreisliga, Bezirksliga
tstollen hat geschrieben:
4ever09er hat geschrieben:
hallo zusammen,


also ich lese hier schon seit vielen monaten mit und habe bisher immer sehr zufrieden mit meinem WAX und Superblock Ox gespielt. nur seitdem ich weiss das ich den belag nicht mehr spielen darf fehlt mir irgendwie jede motivation mich damit noch zu verbessern... Wenn ich nun auf GRNoppen umsteige müsste ich mein spiel ändern?!? nun spiele ich nur am tisch und blocke sehr viele bälle rein und verteile sie und komme so zu meinen punkten. oder ich benutze halt nen topspin mit meiner vh aber dies nicht sehr oft. meine frage ist nun wenn ich umstelle wie muss ich mit der Griffigen noppe spielen? da mein spiel bisher sehr auf den störeffekt und die spinumkehr ausgelegt ist und den druckschupf. ich habe den tibhar gras d.tecs im auge. kann ich damit weiter am tisch spielen? oder sollte ich mit griffigen noppen hinter den tisch gehen? empfiehlt es sich bei GR weiter ox zu spielen oder sollte ich einen schwamm nehmen? ihr habe mehr erfahrung mit Gr ich habe bisher nur GLN gespielt. oder sollte ich für mein spiel doch lieber nen anti nehmen??kann ich das holz bei behalten? danke im vorraus


Was sich relativ gut auf dem WAX spielt ist der Curl P1 R in OX. Damit müsstest Du allerdings eher in Richtung Abwehr gehen. Ein Passivblock geht nicht mehr nur noch ein Aktivblock/Konter.

Ich selber spiele auf meinem 2ten WAX den Hallmark Panther in 1,0mm, würde aber nach Gesprächen mit meinem Mannschaftskollegen Peter Krenzer, der in regelmässigem Kontakt/Training mit Dr. Herbert Neubauer steht eher raten abzuwarten. Dr. Neubauer u. auch Toni Hold sind beide in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung von Nachfolgebelägen, die weniger Umstellung im eigenen Spielsystem erfordern würden.



Hallo tstollen,

wie kommst du denn mit dem Panther zurecht und wirst du beim WAX bleiben ?

_________________
Holz: Rendler KKS5
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0, rot
RH: Neubauer Killer Pro, sw, 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2007, 13:41 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1526
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Hallo wie lange sind die neuen Beläge dann wieder zugelassen,bis die ITTF die Kohle kassiert hat und nach drei Jahren kannst wieder schauen welchen Belag man spielt.Die ITTF sollen sich doch mal auskotzen was sie überhaupt wollen,den Tischtennis in den unteren Klassen kaputt machen.

Noppenlux

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz TSP 5,5/Combi Holz von Stefan
VH ???????
RH LN D'Tecs ox 0,5 mm
Wir spielen Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2007, 14:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. August 2005, 12:03
Beiträge: 346
Verein: RSV Klein-Winternheim
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1696
mahin63 hat geschrieben:
Hallo tstollen,

wie kommst du denn mit dem Panther zurecht und wirst du beim WAX bleiben ?


Achim hat mir gerade 4 neue Hölzer geschickt, die sehr gut zu kontrollieren sind. Ich bleibe aber auf jeden Fall beim WAX. Die Vorhand ist einfach genau dass, wass ich immer gesucht habe. Die Rückhand ist schon sehr schnell, wobei ich im Spiel kaum Fehler machen.

Thema Panther: Der Belag ist sehr, sehr schnell auf dem WAX. Ich spiele damit höchstens noch auf Verbandsliga hinten ausgeglichen Niveau. Wenn der Block kommt, ist er aber oft tödlich und der Belag ist sehr variabel und ich kann damit gut Aufschläge annehmen. Wirklich zufrieden bin ich aber mit keiner Lösung (Mittelange Noppen, kurze Noppen, Griffige Lange Noppen oder Anti). Ich will aber momentan auch nicht so viel probieren, weil unser 2er nicht spielen kann und ich somit Oberliga vorne :shock: spielen muss.

_________________
Holz: Butter Fly Joo Se Hyuk
Vorhand: Butterfly Tenergy 05 2,1 mm (schwarz)
Rückhand: Tibhar Grass D.Tecs OX (rot)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de