Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Donic Spike P1 / P2
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=27088
Seite 2 von 2

Autor:  EvilScientist [ Donnerstag 9. Februar 2017, 13:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Donic Spike P1 / P2

Ich hatte zwischenzeitlich auch Gelegenheit, den Spike P1 in 1,0 mm auf einem Donic Defplay zu testen. Mit gefiel der Belag recht gut, vor allem was die eigenen Angriffsmöglichkeiten anging. Kontern und Blocken ging besser als mit den meisten anderen Noppen, die ich getestet habe. Das liegt wohl an der höheren Griffigkeit der Noppen. Gegenüber dem Curl P1r ist er deutlich leichter zu spielen. Was die maximale Schnittentwicklung angeht, kann ich nur sagen, dass mehr US damit zu erzeugen ist, als mit meinem Standardbelag Feint Long II. Mit dem Curl P1r kam ich nicht zurecht, und kann daher nicht sagen, ob der noch mehr Schnitt macht. Was ich nicht so gut hinbekommen habe wie mit dem FL2, waren die Schnittwechsel; es war eigentlich immer Schnitt im Ball. Das liegt aber möglicherweise daran, dass ich den FL2 halt schon einige Jahre spiele und den P1 nur ca. 3 Wochen im Test hatte.
Vergleichbar ist der P1 wohl am ehesten mit dem Octopus, den ich aber auch nur ganz kurz mal angespielt hatte.

Autor:  pelski [ Freitag 21. April 2017, 07:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Donic Spike P1 / P2

Hat jemand Ahnung ob man den Schwamm vom Spike P2 unfallfrei runter bekommt?
Habe da schon mal eine ziemlich negative Erfahrung gemacht bei dem Versuch den Schwamm bei
einer anderen Donic LN zu lösen...

Autor:  Mad_Matthew [ Freitag 21. April 2017, 10:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Donic Spike P1 / P2

Aceton kriegt jeden Schwamm heile vom Obergummi entfernt. Nur bei Butterfly Noppen kommt es an seine Grenzen.

Autor:  pelski [ Samstag 22. April 2017, 00:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Donic Spike P1 / P2

Es gibt so einige Verklebungen bei Obergummis da kommst du auch mit Aceton nicht weiter und das gilt nicht nur für Butterfly Beläge.
Versuche mal einen Globe Mo Wang 2 vom Schwamm zu lösen und das Teil wird ein Fall für die Tonne...

Bei einem doch nicht gerade billigen Belag wie dem Spike will ich da keine Experimente machen, daher meine Frage nach echten Erfahrungswerten genau mit diesem Belag.

Autor:  Mad_Matthew [ Samstag 22. April 2017, 10:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Donic Spike P1 / P2

ESN geht immer, sagen wir es so

Autor:  Andy [ Samstag 22. April 2017, 12:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Donic Spike P1 / P2

Haben die griffige Noppenköpfe wie ein FL2?

Ein kleiner Vergleich zum FL2 wäre auch schön (Tempo, Schwammhärte etc).

Danke!

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/