Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 23. Februar 2018, 02:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2015, 05:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 23:07
Beiträge: 262
aloha an die materialspezialisten und alle anderen natürlich auch!!

spiele seit kurzem unten genannte kampf - kombi, den palio kenn ich aber schon länger (spiele ihn nun schon seit mehr als 3 jahren). alles in allem funkts auch ganz gut, vh viel spin, ziemlich sicher, schupf geht prima, schuss ok. mit der rh bin ich eigentlich auch ganz zufrieden, sprich: unforced errors selten, störeffekt vorhanden, variationsmöglichkeiten ok.

meine spielweise: grösstenteils halbdistanz, rh us-abwehr (bei viel druck bzw. ts von drüben) oder block/konterähnliche schlagbewegung bzw druckschupf (bei weniger druck bzw. ts von drüben), auf us vom gegner offensive mit noppen (noppen-top, bzw konter). sobald sich die möglichkeit bietet vh angriff, manchmal auch rh-schuss (tempomäßig verhalten, aber meist kommt der ball nimmer zurück :D ). dh ich mache gerne selber druck, aber nicht nur durch tempo, sondern auch durch (ungute) noppenbälle.

ich möcht auf keinen fall umkleben um nach kurzer zeit wieder enttäuscht zur aktuellen kombi zurückzukehren!!

nun die problematik, die eigentlich keine ist: vielleicht geht's ja noch besser- ich habe auch den bomb talent in ähnlicher schwammstärke (0,7) zu hause, und es reizt mich, diesen zu spielen , wegen des angeblich noch erhöhten störeffektes, und der ähnlichkeit mit dem palio, habe aber angst vor zu grossen einbussen bei der sicherheit. noch dazu fängt ja die saison bald wieder an. aber vielleicht verhält sich der bomb ja bei aktiven schlägen zahmer!? er soll ja bei der us-abwehr auch ganz gut sein, da ist bzw us-entwicklung beim ck 531 a doch luft nach oben :wink:

is der bomb viel schwerer zu kontrollieren (wie gesagt, spiele lieber aktive schläge, um nicht zu sagen druckvoll bzw. offensiv, suche immer selber den punkt, ausnahme: gegner ts-monster und ich schon 1,5 meter hinter der platte :evil: ), und hat der merklich mehr störeffekt?? wie äußert sich dieser!!


übrigens spiele ich die noppen immer in schwarz
danke für eure hilfe, statements, Erfahrungen, berichte,....
mit der bitte um eure mithilfe und statements und erfahrungsberichte

ps mein kampfsettup hängt von euren tipps ab!!

_________________
yinhe lq 2, nittaku flyatt soft 1.8, Lion claw 0.5


link
wer immer die wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes gedächtnis leisten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2015, 11:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 347
Verein: VFL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Der Bomb dürfte ziemlich optimal auf dein Spielsystem passen und ja, er hat deutlich mehr Störeffekt und Schnittentwicklung aus der langen Abwehr. Ob dir die Kontrolle noch reicht zeigt nur der persönliche Test. Ich finde den Bomb jedoch in jeder Beziehung besser als den Palio (bis auf die Schnittanfälligkeit). Aktiv gespielt ist er eine richtige Macht! Auf Schüsse und Druckschupf werden viele Fehler gemacht. Da kommt der Palio nicht mit. Bälle verspringen beim Gegner gerne mal seitlich wenn Spin im Spiel ist. Die ox Version ist jedoch klar besser als die Version mit Schwamm. Ich denke du wirst nach einem Test keinesfalls enttäuscht sein. Die Haltbarkeit ist im übrigen auch besser.

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / Sauer & Tröger Schmerz ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / PiMPLEPARK Epos 1.9 / der-Materialspezialist L.S.D. ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2015, 11:13 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 13:57
Beiträge: 66
Nach vielen Jahren Palio CK531 bin ich dieses Jahr auch zum BT gewechselt. Da einfach die Gefährlichkeit höher ist. Im Moment bin ich allerdings noch nicht sicher auf welchen Holz ich ihn spiele entweder Avalox P500 oder auf einem alten Tibhar Samsonov Premium Contact. Im Moment geht die Tendenz zum Avalox.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2015, 12:33 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 14. Januar 2009, 11:13
Beiträge: 330
Hallo zusammen,

kann den Vorrednern nur beipflichten.
Allerdings ist der Palio deutlich anspruchsloser / einfacher zu spielen.
Wahrscheinlich ergeben sich daraus die beschriebenen Nachteile für den CK 531a.

Gruß von Frank.

_________________
Holz: Septear
VH:MX-S 1,8
RH: Curl P 1 r 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2015, 20:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 919
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Never touch a running system.

Insbesondere wenn man nicht bereit ist, auf den Ausgangszustand zurück zu gehen. :peace:

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. August 2015, 07:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 23:07
Beiträge: 262
danke für eure tipps. glaube, ich bleibe mal beim palio, denn die angesprochenen störeffekte, wie verspringen des balles nach seitwischer, etc, kann man auch beim ck 531 a beobachten, und die schnittunempfindlichkeit ist ein must have. :!: :!:

außerdem läufts mit der aktuellen kombo grad so richtig gut, in diversen trainingsmatches siegreich (immer gegen höherklassig spielende). :mrgreen: :mrgreen:

_________________
yinhe lq 2, nittaku flyatt soft 1.8, Lion claw 0.5


link
wer immer die wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes gedächtnis leisten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. August 2015, 07:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 13:57
Beiträge: 66
Nach einem TEst vom Bomb Talent unter Wettkampfbedingungen bin ich auch schnell zum Entschluss gekommen wieder zum Palio CK zu wechseln. Die Sicherheit ist einfach deutlich größer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Mai 2016, 21:39 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1066
Spielklasse: KL
Dieser Thread passt nicht ganz zu meiner Frage, aber fast :D
Ich spiele oder spielte den BT oder auch Sternenfall beide OX.
Eigentlich stört mich nur, dass ich schnelle TS am Tisch nicht sicher blocken kann. Ab und an schon, jedoch nicht kontinuierlich.
Ich habe vor ein paar Wochen mit einem klassischen Sriver in 1,5 mm auf der RH trainiert und auch mal mit dem Degu und mit beiden geht blocken am Tisch kinderleicht. Bei denen stört mich aber die Schnittanfälligkeit bei der Aufschlagannahme.

Gibt es eine LN mit der das (zumindest ähnlich) gut geht ohne abzuhacken (dafür fehlt manchmal die Zeit)???
Mir hat ein TT-Dealer eine P2 empfohlen, ist der evtl. zu luschig?

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de