Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 27. Mai 2018, 22:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2016, 16:43 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2013, 19:59
Beiträge: 75
Verein: DJK Übach-Palenberg
Spielklasse: WTTV Bezirksklasse
TTR-Wert: 1504
Ich hatte vor kurzem das Genügen einen D Tecs Ox spielen zu dürfen auf ein Immune Ox Holz. Da kamen teilweise schon ganz, für mich jedenfalls, komische Bälle raus.

Ich habe mich überreden lassen mal einen längeren Test damit zu machen. Als Holz würde ich mein WSC nehmen. Ist ein doch recht flottes AR Carbon-Holz. Ich frage mich aber ob das ganze nicht doch zu flott wird.

Wäre ich da besser beraten eins meiner Balsa-Hölzer zu nehmen:
- TSP Balsa 2.5 oder 3.0 (DEF)
- Donic Cayman (eher AR)

Einen Immune Ox ist mir definitiv zu teuer und meine beiden DEF-Hölzer sind gesetzt.
Gespielt soll überwiegend am Tisch werden mit Ausflüge nach hinten.

Marcel

_________________
Schläger 1
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: D-TecS Ox, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm
Schläger 2
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: D-TecS Ox Contra Spezial, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm
Testschläger
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: LSD Ox, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm

Spielsystem:
Moderner drehender Stör-teidiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2016, 17:38 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 122
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
Der Dtecs ist auf dem Kayman zu schnell. Es sei denn Du willst damit hauptsächlich angreifen.

_________________
Schäger für Hinrunde erstmal:
MSP Invictus, Tenergy 05 fx 1,9 schwarz,MSP Diabolic 1,0 rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Mai 2016, 21:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 486
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Ich bin ja eigentlich eher en Glanti Spieler aber habe mal auf meinem Cayman einen d. Tecs gehabt

Für mich unkontrollierbar selbst nach 2 Stunden spielen nix getroffen

War soweit ich weiß ein contra spezial also nochmal schneller

Wenn du ein Händchen hast und deine Punkte mit noppenangriffen machst probier es doch auf dem Cayman

Für passiveres störspiel und Abschluss durch VH eher das TSP

Ist mein eigenes empfinden kenne leider das TSP nur vom kürzester mit 2x sriver

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡MSP 2-Faces Straight♡
☆TSP Spectol Blue 2.0mm☆
☆TIBHAR Grass D.Tecs 0.5mm☆


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Mai 2016, 22:05 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. Mai 2015, 18:37
Beiträge: 59
TSP 2,5 wenn verkleinert ist, geht langsam und ganz gut mit schnellere LN Ox, sogar mit P-Ball. Was Vh Seite betrifft ist eine andere Frage, was man will.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Mai 2016, 22:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 726
Verein: Topspin B.
Der D Tecs in ox, so, wie es ihn zur Zeit z.B. bei Contra mit oder ohne Klebefolien gibt, ist eine taube Nuss. Es lohnt nicht, ihn für Viel Geld zu kaufen.
Wer ihn manipuliert, kann vielleicht Wirkung erzielen. Das ist aber nicht mein Thema.

Das hat mit dem Holz nichts zu tun.

Allerdings glaube ich, nimm eher Carbon, wenn Du am Tisch spielen willst.

_________________
Holz: NSD
VH: EL-S 2.0
RH: D tecs ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2016, 09:33 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 490
TTR-Wert: 1589
Und du spielst diese taube Nuss?

_________________
TSP Classic Defence
Firestorm 1,8
Wobbler OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2016, 10:38 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 486
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Haha super Einwand noppenrutscher


Also ich sage nach wie vor dass ich mit balsa und jeglichem Belag super zurecht komme!

Sowohl Contra Spezial als auch der "klassische" D.tecs sind variabel am Tisch und von hinten einsetzbar

Auf carbon gefährlicher und schneller
Auf balsa kontrollierter

Je weicher der Anschlag desto weniger störeffekt
Aber auch mMn mehr Kontrolle!

Mit Gutem fingergefühl und net hochwertigen klebefolie (einseitig selbstklebend) sollte man es ja auf beiden hölzern testen

Denk aber auch an deine vorhand!

LG!

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡MSP 2-Faces Straight♡
☆TSP Spectol Blue 2.0mm☆
☆TIBHAR Grass D.Tecs 0.5mm☆


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2016, 12:14 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 726
Verein: Topspin B.
Nein, nicht mehr.
Signatur stimmt nicht mehr

_________________
Holz: NSD
VH: EL-S 2.0
RH: D tecs ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2016, 12:19 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 645
Verein: SV Mindelzell
Spielklasse: Kreisliga 2
pepe hat geschrieben:
Nein, nicht mehr.
Signatur stimmt nicht mehr


Was spielt der Pepe dann statt dem DtecS?

_________________
NI 1.8mm Def Holz grLN mit Schwamm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2016, 09:54 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2013, 19:59
Beiträge: 75
Verein: DJK Übach-Palenberg
Spielklasse: WTTV Bezirksklasse
TTR-Wert: 1504
Ich hab das TSP 2.5 mit dem D Tecs mal ausprobiert im freiem Training. Vorrängig von hinten aus, also mein normales Spielsystem.

Im Vergleich zu meine anderen DEF-Kombis hier die ersten Eindrücke:
Das Brettchen ist so dünn das ich irgendwie erwartete das mir die Bälle verhungern würde. Ist aber gar nicht der Fall. Der D Tecs lässt sich gut kontrollieren vor allem auf langsamere spinninge TS. Bei den schnellen TS kommt machmal aber so ein schneller Ball vom Schläger, der lässt sich schwieriger kontrollieren.

Angreifen mit dem D Tecs am Tisch geht irgendwie viel besser als mit dem SW.
Beim Spiel am Tisch (DS, SW, (Hack)block) fehlt mir noch ein bisschen das Gefühl. Vor allem beim Block.

Auf der VH habe ich einen schnellen NI-Belag geklebt. Mann mann hat der Tempo, dünnes Brettchen oder nicht. Sowohl VH-TS als RH-TS am Tisch oder aus 2e Position lassen sich sehr gut spielen. Wesentlich schneller als der Marder.

Heute abend ein Punktspiel mit meiner Mannschaft. Einer meiner Gegner spielt gut gegen Verteidiger. Das letzte Mal gegen im verloren.

Marcel

_________________
Schläger 1
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: D-TecS Ox, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm
Schläger 2
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: D-TecS Ox Contra Spezial, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm
Testschläger
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: LSD Ox, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm

Spielsystem:
Moderner drehender Stör-teidiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de