Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=30740
Seite 1 von 12

Autor:  JuniorAnti99 [ Samstag 28. Mai 2016, 16:17 ]
Betreff des Beitrags:  Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Da ich ja, wie in meiner Beschreibung zu lesen ist/war, dabei bin, auf "Moderne Abwehr" umzustellen habe ich hier eine Frage für das Material!

Dies kann mir sowohl schriftlich in diesem Thread oder als PN, als auch als Teilnahme bei der Umfrage mitgeteilt werden!

Meine Vorstellung der Modernen Abwehr:

Abwehr ala Filus!
Rückhand mit Schwammnoppe sensen

Rückhand und Vorhand Ballon und Gegenziehen!

Evtl. mal VH-Sense mit der Noppe

Gegen Abwehr beidseitig TS und auch mal mit der Noppe drücken und NopTop!

So nun zu den "Spielregeln" beim Abstimmen!

Eingestellt sind 2 Antworten pro Person!

Die erste sollte für die erste Frage sein (Logisch oder?)
Und zwar, ob der Android Rasant Turbo 2.1mm geeignet ist für VH Topspin aus der HD/Distanz!

Und zwar Ja [x] oder Wechseln [x]
Bei wechseln evtl. Vorschläge hier in den Thread schreiben

Die zweite Stimme ist für die Noppe

Hier habe ich so ein paar Dinge im Köpfchen die allesamt nicht unter 1.0 schwamm gehen sollten!

Ich bedanke mich vorher sehr bei euch allen :peace:

Möchte aufgrund Ebbe im Geldbeutel beim nächsten Kauf Bescheid wissen :lol2:

LG! Tim

Autor:  Giggel [ Samstag 28. Mai 2016, 16:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Erstmal kurz die Frage, wolltest du nicht noch vor nicht all zu langer Zeit auf GlAnti umstellen? Warum jetzt auf einmal Abwehr?

Prinzipiell würde ich für dein Vorhaben nicht unbedingt einen derart schnellen Belag in max Schwammstärke wählen, auch wenn dein Holz eher langsam ist. Ich würde etwas in dem Segment Evolution FX-P wählen und auch hier nicht maximale Dicke. Klar ist mit härterem Schwamm der Schlag schneller und schnittiger etc. bringt aber nichts wenn er nicht kommt. Gerade bei der Umstellung würde ich erstmal versuchen viele Bälle auf den Tisch zu bekommen und das geht wie gesagt mMn mit einem anderen Belag einfacher und dennoch effektiv. Ich bin mal so frei zu sagen das deine VH Technik noch etwas Stabilität und bessere Ausführung vertragen könnte wenn man die 2-3 Ballwechsel die du hier hochgeladen hast mal anschaut.

Für die Rückhand habe ich jetzt mal den Grass Def angeklickt, was ich an deiner Stelle auf jeden Fall vermeiden würde ist der Curl und der Dtecs, die sind einfach bei weitem keine einfach zu spielenden Noppen, vor allem nicht mit dickem Schwamm. Du kannst - auch um dein Budget zu schonen - einen FS 755 mit 1.0mm Schwamm nehmen und damit die Technik erlernen, wenn das dann soweit passt kann man sich an die schwierigeren Noppen herantrauen.
Ich selbst habe auch die Umstellung auf "moderne Abwehr" vor einiger Zeit nochmal so richtig fokussiert, mit einem B Trainer an meiner Seite. Das macht schon viel aus wenn jemand dich richtig korrigiert und sich damit beschäftigt und auch auskennt, da ist zT das Geld besser investiert als in teures Material was die Profis spielen. Zur Umstellung habe ich einen Blitzschlag OX genutzt, hat auch gut funktioniert nur so spielen wie Filus und co. kann ich immer noch nicht :mrgreen: :mrgreen:

Also dir viel Erfolg aber übertreibe am Anfang nicht mit der Materialwahl.

Autor:  JuniorAnti99 [ Samstag 28. Mai 2016, 17:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Danke dir!

Mit der Vorhanden habe ich mich sehr verbessert und die Technik im Urlaub mit ne Energy x Tra in MAX geübt auf einem Rossi fire

Das lief gut :)

Rückhand habe sogar ich selbst für den Grass DEF abgestimmt weil ich einfach denke der passt gut, Feint wird denke ich zu langsam :)

LG!

Autor:  JuniorAnti99 [ Samstag 28. Mai 2016, 17:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Giggel hat geschrieben:
Erstmal kurz die Frage, wolltest du nicht noch vor nicht all zu langer Zeit auf GlAnti umstellen? Warum jetzt auf einmal Abwehr?

Prinzipiell würde ich für dein Vorhaben nicht unbedingt einen derart schnellen Belag in max Schwammstärke wählen, auch wenn dein Holz eher langsam ist. Ich würde etwas in dem Segment Evolution FX-P wählen und auch hier nicht maximale Dicke. Klar ist mit härterem Schwamm der Schlag schneller und schnittiger etc. bringt aber nichts wenn er nicht kommt. Gerade bei der Umstellung würde ich erstmal versuchen viele Bälle auf den Tisch zu bekommen und das geht wie gesagt mMn mit einem anderen Belag einfacher und dennoch effektiv. Ich bin mal so frei zu sagen das deine VH Technik noch etwas Stabilität und bessere Ausführung vertragen könnte wenn man die 2-3 Ballwechsel die du hier hochgeladen hast mal anschaut.

Für die Rückhand habe ich jetzt mal den Grass Def angeklickt, was ich an deiner Stelle auf jeden Fall vermeiden würde ist der Curl und der Dtecs, die sind einfach bei weitem keine einfach zu spielenden Noppen, vor allem nicht mit dickem Schwamm. Du kannst - auch um dein Budget zu schonen - einen FS 755 mit 1.0mm Schwamm nehmen und damit die Technik erlernen, wenn das dann soweit passt kann man sich an die schwierigeren Noppen herantrauen.
Ich selbst habe auch die Umstellung auf "moderne Abwehr" vor einiger Zeit nochmal so richtig fokussiert, mit einem B Trainer an meiner Seite. Das macht schon viel aus wenn jemand dich richtig korrigiert und sich damit beschäftigt und auch auskennt, da ist zT das Geld besser investiert als in teures Material was die Profis spielen. Zur Umstellung habe ich einen Blitzschlag OX genutzt, hat auch gut funktioniert nur so spielen wie Filus und co. kann ich immer noch nicht :mrgreen: :mrgreen:

Also dir viel Erfolg aber übertreibe am Anfang nicht mit der Materialwahl.


Zusatz: Ich habe die Rückrunde GlAnti gespielt sogar erfolgreich aber ohne Spaß :D

Abwehr weil es Spaß macht :)

LG!

Autor:  Phoenix [ Samstag 28. Mai 2016, 22:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

1. Ich denke, dass 1.8 oder 1.9mm für die Vorhand reichen sollte. Durch zu dicke Schwammstärke wird viel Potential verschenkt.

2. Ich weiß, ich wiederhole mich: https://youtu.be/5NrwlM5XtIY Spinlord Agenda
(Ist auch gut fürs Geld)

Wenn es unbedingt eine der Noppen aus der Umfrage sein muss, dann der Grass Def. Von Dtecs und Curl würdest du nicht profitieren, eine sichere Noppen reicht bis Bezirksniveau

Autor:  JuniorAnti99 [ Samstag 28. Mai 2016, 23:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Phoenix hat geschrieben:
1. Ich denke, dass 1.8 oder 1.9mm für die Vorhand reichen sollte. Durch zu dicke Schwammstärke wird viel Potential verschenkt.

2. Ich weiß, ich wiederhole mich: https://youtu.be/5NrwlM5XtIY Spinlord Agenda
(Ist auch gut fürs Geld)

Wenn es unbedingt eine der Noppen aus der Umfrage sein muss, dann der Grass Def. Von Dtecs und Curl würdest du nicht profitieren, eine sichere Noppen reicht bis Bezirksniveau



Danke für die Antwort

Zur Noppe, nein natürlich MUSS nicht :) waren nur meine ersten Intuitionen^^
Dafür die Fläche "andere"

Vorhand denke ich mal auf 1.9 nach :) vielleicht sogar 1.7 um mal die Sense auspacken zu können ^-^

LG!

Autor:  AllAroundAllrounder [ Sonntag 29. Mai 2016, 00:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Ich denke du solltest dein Hauptaugenmerk auf´s Training richten, ein es gibt auch Leute die spielen Curl und T05 max auf nem BTY Alc Holz LL beideseitig Abwehr ...
Was ich damit sagen will ist: Denk bei der Umstellung nicht hauptsächlich ans Material, dein Material macht nur vielleicht 10% aus, der Rest ist pures Training.

Und bei der Umstellung musst du unbedingt am Ball bleiben :peace:

Ich kenn das mit der ewigen Testeritis, kommste nur ganz schwer von weg :mrgreen:

Autor:  JuniorAnti99 [ Sonntag 29. Mai 2016, 00:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

6x die Woche Training
6x die Woche extra Koordination
1x die Woche 30 Minuten Theorie zur Abwehr
2x die Woche spielanalyse moderner Abwehrspieler

Ich kann mir sozusagen noch 1x einen Schläger kaufen und der sollte/MUSS passen!

Wenn ihr noch Trainingstipps habt Bitte Bescheid geben

LG!

Edit: nette Uhrzeit für ne Diskussion über Training :lol2:

Autor:  AllAroundAllrounder [ Sonntag 29. Mai 2016, 00:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Ok Ok :D

Das klingt sehr gut, dann wünsch ich dir viel Erfolg :peace:

Bei LN bin ich leider raus, spiele Abwehr nur zur Abwechslung :mrgreen:
Ich würde dir auf Dauer auf der VH zu dem T64 raten vom Spin her nahe am Optimum und aus der HD gibt´s kaum was besseres. Und hält wesentlich länger als ein Rasant.

Autor:  JuniorAnti99 [ Sonntag 29. Mai 2016, 00:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Endgültige Umstellung auf Abwehr (Material!?!?)

Oh was hält denn noch so länger als der Rasant?

Ist evtl. Ein Bluefire/ Blue Acuda besser?

An der VH kann noch geschraubt werden :)

Habe auch an
T64
Gionis carbon Def
FL3
Gedacht

Seite 1 von 12 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/