Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 27. April 2017, 06:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Sonntag 17. August 2014, 09:20 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:40
Beiträge: 66
TTR-Wert: 1574
Hallo liebe Forengemeinde,

eine neue Noppe von Mark Köhler.

Beschreibung von ttdd.de
Code:
Der SpinLord Sternenfall ist bereits die sechste lange Noppe von SpinLord, dennoch unterscheidet sie sich deutlich von den anderen angebotenen Noppen. Dies natürlich vor allem durch die geriffelten Noppenköpfe. Auch die Anordnung der Noppen (extrem weit auseinander) und die Gummimischung sind neu.
An letzterer hat SpinLord sehr lange gearbeitet, es wurden fast 10 verschiedene Mischungen über Monate entwickelt und getestet. Die gewählte Mischung ist mittelhart, elastisch und robust, und ergibt ein eher langsames Tempo, das durch den großen Noppenabstand etwas gesteigert wird. Insgesamt liegt das Tempo des Sternenfall knapp unterhalb dem des Dornenglanz.
Der Sternenfall ist universell einsetzbar und dabei noch vielseitiger als der Blitzschlag, da er auch für offensive Störschläge optimal geeignet ist. Blockbälle sind auch sehr gut möglich, Unterschnittabwehr ebenfalls. Die Ballflugkurve ist nicht ganz so flach wie bei dem Dornenglanz, aber deutlich flacher als z.B. bei dem Feuerstich. Der Störeffekt ist bei Blockbällen ebenfalls nicht ganz so hoch wie bei dem Dornenglanz, aber höher als bei den meisten langen Noppen und vor allem bei allen Schlagtechniken gleichermaßen hoch. Dabei ist der Sternenfall sehr einfach zu kontrollieren, so dass die eigene Fehlerquote deutlich sinkt. Der Sternenfall ist also ein echter Allrounder, aber gefährlicher als vergleichbare Beläge.
Wir empfehlen diesen Belag für alle Spieler, die nicht nur am Tisch blocken (für diese Spieler bleiben Zeitgeist und Dornenglanz erste Wahl) und die eine etwas offensivere Allroundnoppe als den Blitzschlag suchen.
In der Version mit Schwamm wird der Sternenfall mit einem mittelweichen Schwamm (Härtegrad ca. 40-43 Grad) angeboten und aus Qualitätsgründen nur in 1,0 mm. Dies verstärkt die offensiven Qualitäten und die Eignung für die Unterschnittabwehr, geht aber natürlich zu Lasten der Kontrolle.

Zusammenfassung: Für fast alle Spieler eine gute Wahl. Etwas weniger Störeffekt  als der Dornenglanz, aber im Vergleich zu anderen Allroundern gefährlicher und trotzdem sehr kontrolliert.

Gibt es schon Berichte?

_________________
Holz: Donic Opticon
VH: DHS TinArc 3
RH: Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Sonntag 17. August 2014, 09:41 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Am kommenden Mittwoch wird es einen Testbericht von mir geben. Ich habe mir den Sternenfall in rot und ox am Samstag bestellt und werde ihn dann am Dienstag abend beim Training auf dem Yinhe Schild testen.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Dienstag 19. August 2014, 13:30 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23
Beiträge: 267
Hallo

Finde den dornenglanz noch immer den beste langenop von spinlord.
Habe ach den Blitzslag und feuerstich probiert.
Und wen ich so die beschreibung leese wird den belag auch nicht besser als den dornenglanz sein.

Holz Vkm off vh victas VO>102
rh dg ox

Gruß nop.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Dienstag 19. August 2014, 14:51 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 01:15
Beiträge: 815
Verein: Vfl Eintracht Hagen
Spielklasse: Kreisliga Mitte WTTV. TTR: 1494
TTR-Wert: 1494
Habe einen da kann aber erst am Freitag in die halle :(

Rot ox auf Joo ! :P

Bin gespannt.


Dateianhänge:
sternenfall.JPG
sternenfall.JPG [ 35.09 KiB | 17016-mal betrachtet ]

_________________
Holz: Spinlord Ultra Carbon Def gerade

VH: Victas VS 401 rot 1,8 mm.
RH: Spinlord Agenda schwarz ox.

Moderne Abwehr



Kreisliga Mitte WTTV

Youtube: http://www.youtube.com/user/StarCrossie

TTR: 1492
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Dienstag 19. August 2014, 16:42 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
nop hat geschrieben:
Hallo

Finde den dornenglanz noch immer den beste langenop von spinlord.
Habe ach den Blitzslag und feuerstich probiert.
Und wen ich so die beschreibung leese wird den belag auch nicht besser als den dornenglanz sein.

Holz Vkm off vh victas VO>102
rh dg ox

Gruß nop.


Ich muß dir recht geben, das der DG die beste lange Noppe von Spinlord ist, aber wohlgemerkt am Tisch. Der Sternenfall liest sich laut Beschreibung mehr wie eine Weiterentwicklung des Blitzschlages mit noch höherer Sicherheit und besseren Angriffsoptionen. Aber wie gesagt, heute abend, nach dem Training weiß ich mehr.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Dienstag 19. August 2014, 17:55 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54
Beiträge: 85
Noch ein paar Fakten:

Breite der Noppen: 1,60 mm
Abstand zwischen den Noppen: 1,65 mm
Höhe der Noppen: 1,65 mm

Zum Vergleich: Alle Noppen von SpinLord und auch die meisten sind 1,65 mm hoch.
Blitzschlag war Breite der Noppen 1,60 mm, Abstand zwischen den Noppen 1,60 mm.
Dornenglanz war Breite der Noppen 1,55 mm, Abstand zwischen den Noppen auch 1,55 mm.

Das sind unsere Messwerte, die wir bei der ITTF eingereicht haben. Das ITTF hat eine noch präzisere Messung aus dem Labor, auf 0,01 mm genau. Für den Agenda wurden uns die Werte zur Verfügung gestellt (bei älteren Belägen nicht).
Agenda hat demnach eine Breite der Noppen von 1,49, einen Abstand der Noppen von 1,63, eine Höhe der Noppen von 1,62 und dadurch eine Aspect ratio von 1,09, was verdammt knapp an der zulässigen Höchstgrenze ist.
Agenda ist auch weicher und elastischer als Sternenfall und dadurch maximal gefährlich.
Jedoch ist die gefährlichere Noppe nicht immer die bessere. Allerdings vedeutlichen die Werte durchaus, das auch Sternenfall eher kleine Noppen mit sehr großem Abstand zwischen den Noppen hat, was andere Hersteller nicht haben.

_________________
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 11:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
So, gestern abend habe ich den Sternenfall das erstemal testen können.
Geklebt habe ich ihn in rot und ox auf das Yinhe Schild. Der Sternenfall ist, wie von tt.dd. gewohnt, sauber und perfekt verarbeitet und düfte aufgrund des großen Quadrates auf jedes Holz passen. Nun zu meinen ersten Eindrücken:

Sicherheit:

Der Sternenfall lässt sich sehr einfach spielen. Schon vom ersten Schlag an hatte ich eine sehr große Sicherheit in all meinen Bällen. Egal ob passiv oder aktiv und das alles bei einer hohen Schnittunempfindlichkeit

Block am Tisch:

Beim passiven Block bleibt der Ball flach und lässt sich schön verteilen, ist aber nicht durch einen großen Störeffek für den Gegner gefährlich, sondern eher durch die flache und kurze Flugbahn.
Beim Hackblock bietet sich ein ähnliches Bild, jedoch springt der Ball hier etwas höher ab und generiert einen guten Unterschnitt um nicht sofort abgeschossen zu werden. Im Vergleich zum DG ist dieser dem Sternenfall überlegen.

Angriff:

Das ist die Paradedisziplin des Sternenfall. Mit keinen anderen Noppe konnte ich bisher so gut angreifen. Liften auf Unterschnitt ,sehr einfach mit einer für den Gegner gefährlichen Flugbahn, Noppentop- egal ob auf Topspin oder leere Bälle einfach zu spielen, Schuss- traumhaft sicher. Im Angriff dem Dornenglanz in allen Belangen überlegen.

Abwehr:

In der langen Abwehr hatte ich einige Probleme mit der Länge der Bälle, so fielen mir doch, aufgrund der kurzen Flugbahn, viele Bälle ins Netz, sollte aber mit einigem Training, in den Griff zu bekommen sein.
Unterschnitt war, bei der richtigen Technik, auch satt drin, sodas mein Gegenüber ( TTR 1700) nach 3-4 Topspins immer wieder ablegen musste.

Mein Fazit nach 2 Std. Training:
Der Sternenfall ist auf jeden Fall einenTest wert. Allein schon aufgrund der Eignung für den Angriff und der hohen Sicherheit. Jedoch sollte der Sternenfall aktiv und mit Handgelenkseinsatz gespielt werden. Einfaches hinhalten, was beim DG oftmals zum Punktgewinn führt, ist mit dem Sternenfall nicht effektiv. Ob das Yinhe Schild jedoch das richtige Holz für den Sternenfall ist, müssen die nächsten Trainingsstunden noch zeigen. Aber die ersten Eindrücke machen Lust auf mehr.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 18:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 595
Hallo Saviga.Kannst du den Sternenfall mit dem BT und/oder dem Palio CK 531A vergleichen?

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 18:35 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23
Beiträge: 267
Hört sich doch mehr als ein feuerstich an oder ist die unterschied grob tswissen
feuerstich und sternenfall, bisher finde ich den dornenglanz noch den beste belag die es gibt.
Vieleicht das ich den sternenfall doch mal probiere.

Gruß nop.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 19:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
@ Störnoppenfan
Den BT habe ich nur kurz angetestet, lag mir aber gar nicht, darum kann ich ihn auch nicht aussagekräftig mit dem Sternenfall vergleichen.
Den Palio hingegen habe ich über 1-2 Jahre regelmäßig gespielt. Im Vergleich zum Sternenfall ist der Palio auf jeden Fall ungefährlicher und bietet, obwohl auch eine sichere Noppe, nicht die Sicherheit des Sternenfalls. Den Palio sehe ich auch mehr als eine Noppe für das tischnahe Blockspiel. Auch sehe ich den Sternenfall im Angriff um Längen besser als den Palio, auch wenn dieser im Angriff auch nicht gerade schlecht ist. Gegenüber dem Palio hat der Sternenfall zudem noch diese komische kurze Flugbahn in den Bällen, die der Palio nicht hat. Der Sternenfall stört auf jeden Fall erheblich mehr als der Palio und bietet dazu noch eine ungewöhnlich hohe Sicherheit. Im direkten Vergleich sehe ich den Sternenfall gegenüber dem Palio klar im Vorteil.

@ nop
Der Sternenfall ist gegenüber dem Feuerstich in meinen Augen ein völlig anderer Belag. Der Ballapsprung ist viel niedriger, der Störeffekt ist erheblich höher, wenn auch nicht ganz so hoch wie beim DG, die Sicherheit ist um vieles höher und selbst die Angriffsoptionen sind mit dem Sternenfall erheblich besser als mit Feuerstich und DG.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 20:24 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4565
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ist die noppe hart oder weich

_________________
Jackpot: RH: Talon 0,6 VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. August 2014, 20:52 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 19. November 2010, 12:27
Beiträge: 234
TTR-Wert: 1562
@Saviga
kann der Sternenfall den Dornenglanz ablösen, oder müssen wir erst auf den Agenda warten?

_________________
----------------------------------------------------------------
Spiel-Kombi
Holz: Butterfly Primorac
VH: Xiom Vega Pro 2,0
RH: Dornenglanz 2 ox
Im Test:
momentan nix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. August 2014, 08:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Ich denke mal, es kommt immer auf die Spielweise an, welcher Belag für welches Spielsystem passender ist. Ob der Sternenfall den Dornenglanz ablösen kann, ist nach 2Std. Training schwer zu sagen.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Samstag 23. August 2014, 18:05 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
RealGyros hat geschrieben:
Ist die noppe hart oder weich

Die Noppen sind eher härter, laut Beschreibung mitterhart.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Sternenfall
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 19:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 611
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
Kann jemand den Sternenfall mit dem Hellfire vergleichen?

_________________
- Hammer und Sichel
- Hexer Duro, 1,7
- Agenda ox

- Zeus
- Hexer Duro, 1,7
- Hellfire, ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de