Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 27. Juni 2017, 16:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kokutaku Tuple 911 II
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 12:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Als neustes Testobjekt bin ich bei tt.dd. auf den neuen Kokutaku Tuple 911 II gestoßen. Da das Teil keine 10€ kostet, habe ich mir mal ein rotes Exemplar in ox gegönnt. Geklebt habe ich das Teil auf mein Yinhe Schild. Von der Beschreibung her ist der Kokutaku Tuple 911 II eine schnelle, harte und griffige Noppe, welche seine Stärken in der Unterschnittabwehr hat. Nach kurzer Eingewöhnungszeit war ich doch sehr verblüfft was mit dieser Noppe alles geht. Egal ob am Tisch, Halbdistanz oder lange Abwehr, alles einfach und mit einer enormen Sicherheit zu spielen. Der Hackblock funktioniert gut und kommt auf der anderen Seite schnell und flach an und man läuft nicht Gefahr abgeschossen zu werden. Beim einfachen Hinhalteblock kann man den Ball schön kurz und flach hinter das Netz legen. Der eigene Angriff funktioniert sehr gut, ob mit liften oder auch schießen. Meine Trainingspartner hatten mit den Angriffsbällen doch erhebliche Probleme. In der langen Abwehr ist der Belag ein absoluter Bringer. Die Abwehrbälle kommen schnell und flach beim Gegenüber an und haben so viel Unterschnitt, um nicht abgeschossen zu werden. Mein Trainingspartner ( TTR knapp unter 1700) musste immer wieder ablegen.
Ich will den Kokutaku Tuple 911 II jetzt nicht als die Eierlegende Wollmilchsau durchs Dorf treiben, aber die Noppe hat was, sofern ich das nach drei Std. Training beurteilen kann und bei dem Preis, kann man eigentlich nichts falsch machen!

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokutaku Tuple 911 II
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 13:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 605
Hört sich sehr gut an.Kannst du die Tulpe mit dem BT und dem Pogo vergleichen und wie fällt der Vergleich aus? Ich würde den Belag ggf.auf einem Yinhe DE1 testen wollen.

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokutaku Tuple 911 II
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 13:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Im Vergleich zum Pogo funktioniert der Angriff wesentlich besser. Auch empfand ich die Kontrolle des Kokutaku Tuple 911 II ,trotz der höheren Geschwindigkeit zum Pogo, als höher. Beim Störeffekt und Unterschnitt sehe ich den Kokutaku Tuple 911 II auch klar im Vorteil. Ein Vergleich zum BT kann ich leider nicht ziehen, da ich den nur einmal kurz gespielt und wieder zur Seite gelegt habe.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokutaku Tuple 911 II
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 15:52 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 605
Wie verhält es sich denn mit der Schnittempfindlichkeit ? Der BT ist ja relativ schnittempfindlich,der Pogo dagegen kaum.

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokutaku Tuple 911 II
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 16:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Also ich empfand den Kokutaku Tuple 911 II als recht schnittunempfindlich, was wohl den relativ harten Noppenköpfen liegt.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokutaku Tuple 911 II
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 15:41 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 605
Hallo "Saviga",dein Testbericht basiert ja auf einem dreistündigen Training.Hast du inzwischen öfter mit der Tulpe trainiert und evt. neue Erkenntnisse gewonnen ? Würde mich sehr interessieren. Habe aktuell einen Pogo aus der Kiste geholt und auf mein Yinhe DE1 geklebt.Kam recht gut damit klar,insbesondere gegen Kampfschupfer und Gegner,die mir auf die Noppe nur Lulli`s spielen.Nach deiner Beurteilung ist die Tulpe ja in den wesentlichen Eigenschaften dem Pogo überlegen.Hoffe daher gegen vorgenannte Gegner mit der Tulpe noch besser klar zu kommen.Was meinst du dazu ?

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokutaku Tuple 911 II
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 19:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Mit dem Kokutaku Tulpe 911 II ist der Angriff leichter als beim Pogo, da die Noppen viel griffiger sind. Die Geschwindigkeit ist auch höher, somit bleibt dem Gegner auch weniger Zeit. Kontrolle würde ich beide Noppen auf gleicher Höhe sehen. In der langen Abwehr fand ich den Tulpe auch dem Pogo überlegen. Den Tulpe habe ich letztens auf einem Yinhe Schild gespielt, jedoch fibriert mir das Holz zu stark, sodas die Kontrolle leidet und ich weitere Tests mit einem anderen Holz in Angriff nehmen werde. Jedoch ist mir gerade der EEL vom Materialspezialist in die Quere gekommen, sodas sich das alles etwas verzögert. Scheiß Testwahn!

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Jordan und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de