Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 25. November 2017, 02:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Montag 3. April 2017, 15:15 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5695
TTR-Wert: 1423
pelski hat geschrieben:
...

Die Preispolitik einiger Firmen, besonders bei Ox LN, geht mir jedoch immer noch ziemlich auf den Keks, da für mich nicht nachvollziehbar. :dreh:
Lizenzen und Entwicklungskosten hin oder her,- vom eigentlichen Materialwert ist eine OX LN ein ziemlicher Witz und ich weiß nicht wie man da jemals auf knapp 40€ kommen kann,- aber das ist ein anderes Thema.


Grmpf :roll: ,

bei sowas muss ich immer an mich halten:
- alle paar Monate einen neuen NI kaufen, weil ja dies und das nachlässt, ist selbstverständlich, aber die LN muss noch vererbt werden können
- und der NI darf ja auch ruhig 40 € kosten, ist ja immer noch billiger als ein Tenergy; aber die LN nur zum China-Preis - eigentlich nur einstellig !!

Die Materialkosten spielen bei allen Beläge keine Rolle relativ zum Endpreis.

Und als Marktteilnehmer nimmst du, was der Markt hergibt. Bis auf den edlen Pelski; sollte der eine LN entwickeln, die von den Testern sogar ehrfurchtsvoll "Wollmilchsau" genannt und für die jeder 40 € zahlen würde, dann wird er natürlich nur 12,50 € nehmen.

p.s. zum nur mal so Testen sind mir Wobbler und Cluster auch zu teuer, ebenso wie die MSP-LN. Aber z.B. bei letzteren hat mich seinerzeit der Predator dann so überzeugt, dass ich mir 2 Stück zugelegt hatte. Ohne Murren. Muss ja keiner kaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Montag 3. April 2017, 20:05 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 563
Peter geh lieber in den Keller Grale oder dergleichen bauen, als mir irgendwelchen spekulativen Quark zu unterstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Montag 3. April 2017, 22:11 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:08
Beiträge: 25
Spielklasse: 3.Bezirksliga
TTR-Wert: 1580
Schönes Video! Weitere Infos und Vergleiche z.B. zum Dtecs, Hellfire und Talon ( am besten mit Schwamm bin kein oxler) würden mich auch interessieren.
Danke

_________________
1.Holz Schütt Flytec, VH Rakza 7 soft 2,0; RH Dtecs 0,5
2.Flytec, Rakza 7 soft 2,0; GD Talon 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 21:48 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1068
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksklasse TTR: 1714 ATH: 1714
TTR-Wert: 1714
WANN GIBTS DAS DING ENDLICH????? :?

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Mai 2017, 09:43 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 42
gentlemac hat geschrieben:
So, sorry Jungs für die späte Antwort. Mein Wochenende war leider mehr als vollgepackt... Wir wollten den Test aber in Absprache mit Spinfactory zum 01.04. releasen. Der Cluster wird von Pimple Park/Spinfactory ab Mitte/Ende April käuflich zu erwerben sein und befindet sich dort derzeit im Zulauf. Er steht bereits auf der neuen LARC und darf somit direkt eingesetzt werden. Liked mal die Spinfactory Facebook Seite für weitere Infos.

Croudy kann die Fragen hier nicht ausführlich beantworten, da er den Belag einfach nicht lange genug getestet hat. Sonst hätte er es bereits getan. Die Texte zum Cluster im Voiceover sind von mir. Croudy hat sie nur eingesprochen.

Ich versuche mal alles zu beantworten was hier so an Fragen kam:

- Das Wichtigste vorab: Ja, er ist eine Alternative zum neuen D.Tecs mit der US-Erzeugung des alten D.Tecs! Jedenfalls auf einem NSD. Im Video seht ihr einen Mix aus Cellu- und Plastikbällen. Meine Erfahrungen sind das Spieler um TTR1800-1950 (Gegner im Video: Verbandsliga Herren und Regionalliga Damen) beim Zelluloidball 1-2 Mal nachziehen konnten, beim P-Ball maximal 2-3 Mal! Das habe ich bisher noch bei keiner anderen ox-LN beobachtet und es war reproduzierbar. Der US ist selbst mit Plastik wirklich extrem! Vermutlich wurde die Gummimischung einfach total auf den P-Ball optimiert. Mit Cellus zickt der Belag jedenfalls ordentlich rum.

- Der Belag hat einen (mittelmäßig ausgeprägten) Flummieffekt! Nicht so gewaltig wie ein alter D.Tecs, aber mehr als jede andere Standardnoppe. Im Vergleich zum neuen D.Tecs kommt es darauf an ob der Belag mit Vorspannung montiert wurde oder nicht.

- Die Kontrolle ist insgesamt besser als beim D.Tecs aber immer noch anspruchsvoll. Definitiv keine Leichtspielnoppe!

- Den D.Tecs finde ich (subjektiv) mit P-Ball ziemlich unbrauchbar, da sehr schwer zu kontrollieren durch die Härte der neuen Bälle. Hier spielt sich der Cluster tatsächlich leichter! Für Cellu hat der D.Tecs bei mir die Nase vorn, für Plastik eindeutig der Cluster!

- Den Cluster würde ich NICHT mit schnellen Hölzern kombinieren, die Noppe ist bereits recht fix am Tisch und reagiert auch auf ankommenden Spin. Mehr als der D.Tecs aber nicht so stark wie z.B. BT!

- Auf Grund dieser Charakteristik finde ich das der Cluster eher ein Belag für leistungsstärkere Spieler ist, welche ein "Hop oder Top" Spiel aufziehen und effektiv stören, sowie abwehren möchten. Er ist bei weitem nicht so sicher wie der Elimination Extra Long, bietet aber auch mehr Störeffekt am Tisch durch recht krumme Flugbahnen und trudelnde Blocks.

- Im Gegensatz zum Wobbler, welcher ja für ein aktives Spiel gedacht ist, taugt der Cluster auch noch für ein passives Spielsystem. Aber hier gilt wie immer: Nur Hinhalten ist nicht! Abstechen ist angesagt. Der Wobbler spielt sich viel viel leichter!

- Viele Returns pendeln sich beim Cluster auf Grundlinienlänge ein, was ein Nachziehen des Gegners in extreme Winkel erschwert. Auch hier sehe ich Ähnlichkeiten zum D.Tecs.

- Mein Exemplar des Clusters ist recht weich. Schlagspins sind blockbar aber der Winkel muss passen. Auch ein leichtes Zurückziehen beim Balltreffpunkt ist hilfreich.

- Das Highlight ist aber der erzeugbare US aus der langen Abwehr! Der Cluster ist hier mit Abstand die derzeit gefährlichste Noppe für den Plastikball.

- Das gelieferte Quadrat (also mein Muster) war recht klein und passte nur mit etwas Vorspannung aufs NSD in Originalgröße. Fand ich eher suboptimal. Kann aber sein das die Serien-Cluster dann größer sind.

- Was die Haltbarkeit angeht kann ich natürlich noch nichts sagen (zu neu), der Belag wirkt aber wie eine Mischung aus Dragon Talon und D.Tecs wenn man ihn erhält, was ja erstmal nicht schlecht ist. Mein Muster hat auch noch kein Cover. Meine Erfahrung mit dem Wobbler und den MSP Noppen sind allerdings zugegebenermaßen recht gut im Vergleich zu den normalen Chinanoppen. Ich spiele zum Beispiel seit zwei Jahren (drei Beläge in der Zeit) den LSD ohne Brüche oder Noppenverlust, was dann doch die Wechselei wie beim DG erspart... in sofern muß jeder selbst wissen was nun besser ist. Teuren Belag länger spielen oder günstigen öfter neu kleben. Ich weiß, Ausnahmen bestätigen auch mal die Regel... aber das ist so meine Erfahrung.

- Die Go Pro Aufnahmen sind ein Experiment für mehr Dynamik im Video. Es soll ja auch nicht langweilig werden und wir hatten einfach Bock drauf. Werden wir aber wohl nicht weiter verfolgen, da einfach zu wackelig und tierisch aufwändig.

- Neues Material teste ich nicht in Punktspielen. Das ist TTR-Suizid. :mrgreen:

- Ich habe diese Saison nicht viel verloren und gehe mit 22:5 nach Hause. TTR1770 mit NSD/LSD/T64. Bin zufrieden. Bis die neuen Bälle Pflicht werden... :roll:


@tengelman
Danke und dringende Testempfehlung für Dein Gesäge! :!:


Moin,
im Video hast du den Cluster neben dem NSD auch auf dem Murus gespielt. Könntest du vielleicht etwas darüber schreiben wie dein persönlicher Vergleich (Kontrolle, Tempo, Gefährlichkeit (für Gegner und für sich selbst ;)) der beiden hierbei ausgefallen ist und wie dein genereller Eindruck zum Murus ist?
Erfahrungsberichte zum Murus sind zur Zeit noch recht rar... ;(

Danke und freundliche Grüße

_________________
Holz: Victas „Yuto Muramatsu“ ST
VH: Tibhar Evolution EL-S 1,9 (rot)
RH: Tibhar Grass D.Tecs 0,5 (schwarz)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 16:42 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 09:37
Beiträge: 41
Da ist wohl der Container des chinesischen (Billig-) Herstellers auf dem Weg nach Europa abgesoffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 17:32 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1068
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksklasse TTR: 1714 ATH: 1714
TTR-Wert: 1714
...und Gentlemax hat nun das einzig verbliebene Exemplar welches nun um die 100.000€ wert ist! :lol:

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Samstag 20. Mai 2017, 00:15 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 42
Der Cluster ist bei Spinfactory nun verfügbar!
Bin jetzt schon auf die Testberichte gespannt.
Eignet sich auf einem härteren Holz und bei gelegetlichen Ausflügen in die lange Abwehr eher die ox oder die schwamm (0,5) Version?

_________________
Holz: Victas „Yuto Muramatsu“ ST
VH: Tibhar Evolution EL-S 1,9 (rot)
RH: Tibhar Grass D.Tecs 0,5 (schwarz)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Samstag 20. Mai 2017, 09:00 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1068
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksklasse TTR: 1714 ATH: 1714
TTR-Wert: 1714
bestellt :o

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PiMPLEPARK Cluster
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Mai 2017, 21:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 4. Februar 2007, 14:28
Beiträge: 88
Hallo,

der Cluster ist gestern angekommen also fix aufgeklebt und heute der erste Test.

Mein normales Setup:

NSD
DTecs 0,5mm rot
T05 1,9mm sw

Wir haben bisher nur mit Z-Bällen gespielt und da war der DTecs 1.Wahl.
Nun durften wir aber zuletzt Relegation mit dem Poly Ball spielen und da zickte der DTecs rum.
Plötzlich nahm er bei der Aufschlagannahme Schnitt an, Abwehrbälle flogen ins Aus, Angriff mit der LN fast nicht möglich die Bälle flogen teilweise tief ins Netz. Fazit man braucht für den Poly Ball vielleicht eine andere LN.
Nachdem ich letzte Woche den Wobbler getestet habe nun also der Cluster.

Setup heute:

NSD
Cluster 0,5mm rot
T05FX 1,9 mm Schwarz ( Der Polyball verträgt durchaus einen weicheren Belag mit mehr Katapult ist hier aber nicht Thema)


Der Cluster ist eine weichere Noppe, recht griffig (aber nicht klebrig wie z.B. der DG), die Köpfe sind nicht geriffelt.
Getestet habe ich heute mit dem Poly Ball ( Joola *** nahtlos, Donic P40+ und Donic 40 Trainingsball).
Beim Einspielen merkt man sofort, die Noppe ist recht weich. Ein gewisser Flummieffekt ist vorhanden.
In der langen Abwehr bekommt man auf Topspin schon Unterschnitt rein, da hat er schon die Nase vorn gegenüber anderen LN (z.B Wobbler, beim DTecs hatte ich wie schon beschrieben keine Kontrolle). Man muss allerdings schon recht fest in den Ball gehen, damit viel Unterschnitt erzeugt wird. Fazit für die Abwehr durchaus geeignet.

Dann haben wir einige Sätze gezählt und ich habe zuerst die Aufschlagannahme beobachtet.
Hier zickt der Cluster nicht so rum wie der DTecs, der Flummieffekt ist da aber nicht so ausgeprägt.
Man kann den Ball sicher zurück schupfen oder ablegen (ablegen ging z.B. beim Dtecs nicht).
Aber auch hier eher aktiv in den Ball gehen (Handgelenk) als nur hinhalten (da ist den Cluster dann teilweise etwas langsam und der Ball verhungert im Netz). Mit Handgelenk ist dann auch gutes Tempo möglich.
Bei längeren Ballwechseln (Schupf) ist es dann auch so, man kann kurz ablegen, und mit Handgelenkeinsatz die Bälle gut in die Ecken setzen. Auch hier gilt aktiv sein ( man muss hier etwas mehr tun als z.B. beim DTecs mit Z-Ball).

Mein zweiter Gegner war dann ein Abwehrspieler mit 2 NI Belägen.
Normalerweise komme ich da mit meinem Noppentopspin ins Spiel.
Erste Überraschung mit dem Cluster konnte ich sofort sicher auf Unterschnitt anziehen ( beim Wobbler musste man da mehr aufpassen). Auch habe ich auf den Unterschnitt wenig Schupffehler ins Netz gemacht. Also ist der Cluster da schon mal wenig schnittanfällig. Also im ersten Moment gedacht das läuft.
Dann Sätze gezählt, auf den Unterschnitt immer Noppentopspin gespielt und der Gegner macht nach einigen Ballwechseln nur noch wenig Fehler drauf. Der Ball wurde immer mit Unterschnitt zurück geschupft. Mit meiner normalen Bewegung ist zu wenig Tempo drin und bedingt durch den Poly Ball kommt der Abwehrspieler immer an den Ball. Auch besser zu verteilen brachte wenig Erfolg (man kennt sich halt).
Also nach 3-4 Sätzen versucht fester in den Ball zu gehen und siehe da nun springen die Bälle flach ab, haben gutes Tempo und der Gegner macht hier mehr Fehler. Nun musste der Gegner die Bälle heben und ich konnte mit der VH abschließen.

Fazit heute:

Der Cluster geht sicherlich ein wenig Richtung DTecs, er muss allerdings aktiver gespielt werden.
Nur hinhalten und max. Schnitt erwarten ist hier nicht.
Allerdings scheint er nicht so zickig wie der DTecs zu sein, vielleicht kann man hier auch mehr variieren.
Beim Poly Ball wird man aber wahrscheinlich mit keiner LN so viel Schnitt auf der ersten Ball erzeugen können, dass der Gegner nicht nachziehen kann. Man muss also sein Spiel anpassen.

Die anderen Schläge (Blocken, Abstechen und tischnahe Abwehr gegen Topspin) werde ich dann demnächst ausprobieren.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de