Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 25. September 2017, 05:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 22:43 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 22:28
Beiträge: 4
Hallo,

habe zu dieser Saison nach 5 Jahren Pause wieder mit dem Tischtennis angefangen. Habe dann im Januar diesen Jahres auf LN auf der Rückhand gewechselt. Es wurde der Tibhar Grass Dtecs in 0,5mm und ist mein erster Noppenbelag.
Mir macht das Spiel mit Noppen eigentlich viel Spaß, aber irgendwie finde ich die Noppe etwas zu schnell und unkontrolliert. Es gibt Gegner die zu mir sagen: Macht die Noppe runter, die schadet nur deinem Spiel. Andere sagen ich würde damit super vorbereiten um dann mit der Vorhand den Punkt zu machen.
Generell gehe ich relativ selten nach hinten und wehre klassisch ab. Ich versuche den Gegner mit der Noppe zu stören und mir den Ball vorzubereiten um dann mit der Vorhand den Punkt zu machen.

Was ich nun suche ist eine Noppe, die nicht ganz so schnell ist und sicherer zu spielen ist. Da ich Donic relativ günstig bekommen kann, habe ich mir den Donic Spike P1 bzw. den P2 rausgesucht.
Jedoch habe ich zu den Belägen noch nicht viel gefunden. Wo liegen die Unterschiede bei den Belägen? Bekomme ich damit einen Belag der sich sicher am Tisch spielen lässt, mit dem man aber auch mal nach hinten gehen kann, aber trotzdem noch etwas Störeffekt hat?

Mein Holz ist das Donic Waldner Senso Carbon (WSC).

Hoffe ihr könnt mir helfen.
Zu mir: Ich habe diese Saison mit 1100 TTR wieder angefangen und bin mittlerweile bei 1350.

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 07:59 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1002
Verein: TV Wasserloch
Das Holz ist schon schnell,aber ein andere Noppe bringt auch nicht viel der 0,5 D'Tecs ist schon sicher,da ist mehr training angesagt,und einen Noppenkurs bei Sebastian Sauer oder anderem wäre nicht schlecht.Wenn schon 250 Punkte mehr kanns ja nicht so schlecht sein für den Anfang,nur irgend wann geht das mit ganz kleinen Schritten weiter.Ein ALL+ Holz wäre nicht schlecht.Hab auch schon viele Noppen getestet,bin immer wieder zum D'Tecs zurück.

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
TT manufaktur Anti Hero
VH Hexer Duro 1,9mm schwarz
RH D'Tecs rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 08:11 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 628
Verein: TTC Oberneufnach (ab 01.01.2017)
Spielklasse: 3 Bezirksliga
nikelos1312 hat geschrieben:
... Bekomme ich damit einen Belag der sich sicher am Tisch spielen lässt, mit dem man aber auch mal nach hinten gehen kann, aber trotzdem noch etwas Störeffekt hat?

Mein Holz ist das Donic Waldner Senso Carbon (WSC).

Hoffe ihr könnt mir helfen.
Zu mir: Ich habe diese Saison mit 1100 TTR wieder angefangen und bin mittlerweile bei 1350.

LG



Der Dtecs erfüllt genau die Eigenschaften, die du suchst. Spike P1 (Curl P1r Clon) und Spike P2 (Curl P4 Clon) sind beides Noppen, die ihre Stärken in der tischfernen Verteidigung haben.

Vorschlag von mir:

Wenn du Donic günstig bekommst, besorge dir ein Appelgren Allplay (ohne Senso, das ganz normale) und montiere den 0.5mm DtecS darauf. Durch das sehr sichere und nicht zu langsame Holz bekommst du schon mal mehr Sicherheit mit dem DtecS. Für die VH empfehle ich dir den JP01 (oder Turbo), der ist sehr spinnig und hat ausreichend Tempo für eine punktpringende Vorhand. Zudem "beruhigt" der härtere Schwamm den Dtecs. Alternativ wäre da noch das Donic Defplay Senso V3, damit hast du noch mehr Kontrolle und der 0.5er DtecS funktioniert sehr gut damit. Auch der JP01 passt sehr gut zum Senso V3 (ehemaliger Vereinskamerad von mir spielt das so; TTR 1480, sehr sicheres spinniges Allroundspiel).

Beide von mir genannten Hölzer sind vom Aufbau her dem Waldner Senso Carbon ähnlich, mit dem Unterschied dass sie kein Carbon verbaut haben.

Ich hoffe ich konnte helfen

Gruß

_________________
schau mer mal, dann seh mer schon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 09:29 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 22:28
Beiträge: 4
Also in der Beschreibung vom P2 steht dass er für ein Tischnahes Spiel geeignet ist. Oder den dtecs mal in ox?
Was ist mit dem donic Cayman?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 10:18 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1002
Verein: TV Wasserloch
Ich kann arrigo nur zustimmen,die Runde ist bald vorbei,da kannst du bei Sport Schreiner die Hölzer+Beläge zum testen bestellen,bei Kauf ab einem gewissen Betrag kriegst die Gebür zum testen nachgelassen

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
TT manufaktur Anti Hero
VH Hexer Duro 1,9mm schwarz
RH D'Tecs rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 10:58 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 22:28
Beiträge: 4
generell bin ich aber der Meinung, dass das Holz für meine Vorhand genau richtig ist. Spiele darauf den Donic Acuda Blue P2 und komme eigentlich super klar damit.
Mir ist nur die Dtecs Noppe etwas zu schnell und unkontrolliert. Ich will außerdem aktiver am Tisch stören.
In der Produktbeschreibung von dem Spike 2 steht, dass er für das Tischnahe Spiel geeignet ist.
Andere Alternative wäre der Dtecs in OX auf meinem jetzigen Holz.
Wenn es geht würde ich aber gerne auf die Donic Beläge wechseln.

Was ich suche ist ein Belag, der sich etwas besser kontrollieren lässt und mit dem man gut am Tisch stören kann. Das Problem ist dass man bei diesen Testsets meistens keine Beläge in OX bekommt.. :D

Vielen Dank für die Antworten und liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 12:57 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1002
Verein: TV Wasserloch
Weist aber schon daß die viel griffiger sind als der D'Tecs und nicht soviel stören,sichere Noppen gibt es viele,da mußte dich hier durch lesen,und mehrere LN testen.Die sicherste Noppe ist die, mit der ich mich wohlfühle und längere Zeit spiele.Habe schon genug davon gespielt

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
TT manufaktur Anti Hero
VH Hexer Duro 1,9mm schwarz
RH D'Tecs rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 14:42 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 22:11
Beiträge: 34
Verein: Sg Unteres Eistal
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1480
hey also ich spiel auch ein sehr schnelles holz und denke das mein spiel deinem sehr ähnelt habe auf der rh den sauer u tröger hellfire ox der is zwar langsamer als der dtecs aber bringt sehr viel kontrolle durch das holz bekommst du mehr als genug speed
spiele mit dem setup donix epox topspeed VH Donic coppa x1 Platin und RH sauer u tröger hellfire ox
habe auch nach langer pause wieder angefangen rr hinter mir mit 12:0 und schon 1480 pkt
das kommt wie von allein wieder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstieg auf Donic P1/P2
BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 17:10 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 22:28
Beiträge: 4
hab mir den hellfire mal angeschaut und finde den belag wirklich interessant.
hat jemand n vergleich zu den schon genannten belägen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de