Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 20:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 08:09 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 14. April 2012, 12:29
Beiträge: 249
Spielklasse: KK A hinten und B vorne
TTR-Wert: 1394
Hallo,

hat jemand generell Erfahrung mit Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
Hab gestern zufällig mein altes Donic Dotec Appelgren in der Hand gehabt und wir überrascht, wie gut nur das noch liegt. Beidseitig leider noch "normale" Beläge drauf.

Bevor ich nun wieder eine Test-, Kleb- und Geldvernichtungsaktion starte, dachte ich, vorher mal hier anzufragen. Ist es einen Test mit z.B. Hellfire (Spiel ich zur Zeit auf der RH) wert?

Oder "geht" Balsa und Störnoppe ohne Schwamm überhaupt?

Danke für Infos,

Gruß Asterix

_________________
Kelle 1:
Holz: TTM Exacta safe ("Stiga-Version")
VH: TSP Ventus Spin 1,8
RH: Feint long III 1,1

Kelle 2:
Holz: TTM Exacta classic ("Stiga-Version")
VH: TSP Ventus Spin max.
RH: andro classic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 08:11 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1396
Also ox-Noppen auf Balsa ist ( oder war es zumindest lange) DIE Kombi schlechthin für sowas.

_________________
Holz : Donic Ovtcharov True Carbon
VH : Bluefire M2 maximum
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 09:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 130
Guten Morgen!

Ja das geht. Das Donic Appelgren Dotec Control habe ich auch lange gespielt. Zum Test auch mal mit Dornenglanz ox auf der RH. Das ging sehr gut. Das Holz ist fast steif, hat aber einen weichen Anschlag, mir gefällt das und die Kontrolle ist erhöht. Leider ist der Ballabsprung bei diesem Holz recht hoch, finde ich. Deshalb sind doch so manche Bälle mit der LN zu hoch geraten und ich wurde abgeschossen. Das ist aber eine Trainingssache. Ich war leider talentfrei für LN ox und habe das Projekt nach einem Ausraster meines Doppelpartners dann erst einmal eingestellt : )
Ich fand Spinlord Dornenglanz ox und CTT National Pogo ox sehr gut auf dem Holz. Der National Pogo war meiner Meinung nach noch fieser. Damit habe ich auf diesem Holz komische Bälle hin bekommen, allerdings ohne das wirklich zu wollen. Da kam einfach irgendwas raus und beide (ich und Gegner) haben sich anschließend gewundert, wie komisch der Schnitt war.

Das Holz kannst Du also mit gutem Gewissen probieren. Den hohen Ballabsprung muss man nur mit Training in den Griff bekommen.

rookie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 14:09 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 13:17
Beiträge: 2
Verein: Th Eilbeck
Spielklasse: 1. BL HH
TTR-Wert: 1610
Moin, ich spiele schon seit einigen Jahren Balsaholz in Kombination mit OX-Noppe. Ging bislang ganz gut ;)

_________________
Holz: Tibhar Blaszczyk Balsa light
RH: Spinlord Blitzschlag OX
VH: ButterFly Superanti 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 14:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 292
rookie hat geschrieben:
Leider ist der Ballabsprung bei diesem Holz recht hoch, finde ich. Deshalb sind doch so manche Bälle mit der LN zu hoch geraten und ich wurde abgeschossen. Das ist aber eine Trainingssache.


Wenn man es konventionell sehen will ja. Wenn man es modern sieht nein. Es gibt Hölzer da kann man den Absprungwinkel wählen.
Balsa ist generell gut wegen der hohen dämpfenden Eigenschaften.,
Das Custom Blade Backspin Spezial ist ein hervorragendes Holz für diese Noppen.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 18:36 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 14. April 2012, 12:29
Beiträge: 249
Spielklasse: KK A hinten und B vorne
TTR-Wert: 1394
Danke erstmal für die Antworten.

Zwei Gedanken noch meinerseits.

- Wird nicht normalerweise ein hartes Holz für ox Nopprn empfohlen - da wäre das Balsa ja kontraproduktiv. Oder verstehe ich das "technisch" falsch?

- Ich habe früher Noppengummi (also auch ox) auf Balsa gespielt und hatte bei harten Schlägen des Gegners mit dem typischen "Balsaeffekt" zu kämpfen: die Bälle schlugen aufs Holz durch und der Balsakern bescherten mir dann Bälle, die ich nicht kontrollieren konnte. Das wird denke ich bei LM ox auch nicht anders sein...?

Gruß Asterix

_________________
Kelle 1:
Holz: TTM Exacta safe ("Stiga-Version")
VH: TSP Ventus Spin 1,8
RH: Feint long III 1,1

Kelle 2:
Holz: TTM Exacta classic ("Stiga-Version")
VH: TSP Ventus Spin max.
RH: andro classic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 20:29 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 292
Wenn man konfentionelle Balsahölzer spielt stimmt das schon. Das Problem gibt es beim Backspin aber nicht weil es
A ein hartes Außenfurnier hat
B Carbonschichten verbaut wurden
und
C als Teil des Kern nochmals Ebenholz eingesetzt wurde

Das hat zum Vorteil das das Holz
A dämpft
und B sich dennoch nicht Balsatypisch spielt sondern eher Abachi/Kiritypisch aber mit gedämpften Flummieffekt.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 20:37 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2017, 21:13
Beiträge: 47
TTR-Wert: 1500
Meien Erfahrung ist, dass es Spieler gibt die die Noppen auf Balsaholz sehr mögen und andere kommen gar nicht zurecht und kommen mit dem anderen ungewohnten Spielgefühl gar nicht klar. Bei uns in der Region sind mit 2 Spieler bekannt, die sehr gefährlich mit diesen dicken Balsaprügeln und Noppe spielen. Einer spielt DTecs und der andere Hellfire.

_________________
Holz: Donic Dotec Wang Xi
VH: SauerTröger Hass 1,5
RH: SauerTröger Hellfire ohne Schwamm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Störnoppe (ox) auf Balsaholz?
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juni 2017, 15:30 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 12. Januar 2011, 15:40
Beiträge: 20
Ich spiele seit 3 Jahren Dornenglanz ox auf einem Dr. Neubauer Spezial. Mit dieser Kombi geht bei mir fast alles.
Ich spiele tischnahe Blocks und Druckschupfs, aber auch tischferne Abwehr mit US gelingt gut. Bei Angriffsbällen habe ich dagegen Probleme und lasse sie meistens.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de