Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 25. Mai 2018, 09:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Dezember 2017, 13:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 137
Verein: TTC Memmenhausen
wenn er aber dann weich ist, ist er gut.
Das ist es wert.

_________________
Holz: Hanno Bundesschläger
VH: FS 802 2,0mm Giant Dragon Taichi soft Schwamm rot
RH: Three Sword Zeus ox schwarz

Im Test: DHS652 2,2mm Palio Biotech-Schwamm rot - Butterfly Spirit - Three Sword Zeus 1,0mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Dezember 2017, 13:15 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 39
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
trifft halt auf die meisten langen noppen zu?! je weicher desto mehr spinumkehr etc, ist halt physik

_________________
-MSP Wizard
-Pimplepark Cluster OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Freitag 29. Dezember 2017, 12:19 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 30. Juni 2008, 08:12
Beiträge: 245
Verein: TUS - Ottenheim
Spielklasse: BzKl.
TTR-Wert: 1544
Chef01 hat geschrieben:
Ich habe den TSZ Ox schwarz mit Klebefolie auf mein Setup montiert. Im Vergleich mit meinem Hellfire spielt sich der TSZ sicherer. Es sind alle Langnoppentechniken sehr sicher möglich. Offensivschläge sind mit Noppeninnentechniken zu spielen. Ich konnte noch mit keiner anderen Langen Noppe den Schläger drehen und 1 zu 1 die Technik im Angriff mit beiden Seiten gleich gut weiter spielen wie mit dieser !! Sowohl auf Rückhand und Vorhand !! Über Störefekt kann ich noch nichts sagen, da ich die Eindrücke vom Roboter habe .
Falls gewünscht mache ich gerne ein Video

Die hohe Fehlerquote und Unsicherheiten von Gentlemac kann ich mir nicht erklären!!

Für manche könnte es doch die eierlegende :pig: sein !!


Habe nun gegen einen Leerspieler und einen Spinspieler getestet.

Auf Leer mit sattem Druckschupf lang dann kurz ablegen dann Angriff mit VH oder Rh alles überm Tisch. sonst kein Problem.

Auf Spin und Schnitt Noppenblock oder Flip / Topspin. Lange Abwehr zwar sicher, aber fast kein kein Schnitt.

Mein zweiter (Dauer)Trainingspartner der sehr gut auf Noppen kann, Aussage: Die sicherste und störigste Noppe die ich je gespielt habe, auch glatte einbezogen !!

Schlägerdrehen auf RH 1:1 auf VH doch Größere Unterschiede !!

Für mich ein Belag, welcher aktiv im Wechsel zu passiv über und an der Platte gespielt werden sollte !!

Hier ist er auch sehr sicher und mit hoher Störwirkung / Flatterefekt / und nur für den Gegner unberechenbar.

:peace:

_________________
Linkshänder


Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: DHS Hurrican III Neo mit 1x Falco
RH: Three Sword Zeus OX schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Freitag 29. Dezember 2017, 15:59 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12
Beiträge: 1124
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1696
Konnte den Belag in ox mit Firewall Holz nur einmal ca 2 Stunden gegen einen Noppenspieler testen, da kommt aber meistens nichts bei raus :D
Für mich spielt sich der Belag wie ein Friendship 837 oder ein Dragon Talon. Auch die Noppenstruktur ähnelt!
Der Belag hat seine Berechtigung weil er von der Qualität besser ist, wie ein Friendship bzw Talon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 15:13 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 334
@Chef01,
genau richtig analysiert, ergänzend noch (wie schon @Murruk schreibt) das richtige Holz (hart, steif, langsam und mit geringem Katapult). Diese 4 Attribute deuten f. mich auf ein Def/Def+ Holz, was mich allerdings im Zweifel läßt, sind die Katapultwerte, die m.M. nach nur aus den verwendeten Hölzern ableitbar sind u. gerade da lassen einem die Hersteller im Regen stehen, da sie daraus das 'große Geheimnis' machen, abgesehen v. den 'Balsaprügeln' deren Eigenschaften im Großen u. Ganzen sowieso bekannt sind.

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> LKT Toxic 5 modifiziert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Januar 2018, 16:42 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12
Beiträge: 1124
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1696
Der Belag spielt sich nicht besser oder schlechter als ein Talon usw. Die Aussage wegen langsamen Holz kurz hinter Platte Ball abtropfen lassen usw ist doch Unsinn. Das können vielleicht die Profis, aber die machen es nicht mal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Januar 2018, 08:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 334
So hat halt jeder seine eigene Meinung, ist auch gut so, wir leben ja schließlich in einer Demokratie. Allerdings sei festzuhalten, daß disqualifizierende Urteile bzw. Vergleiche nach einem nach eigenen Angaben 2-stündigem vorurteilsbehafteten Training doch rel. gewagt sind u. in der causa nichts bewegen, geschweige zur konstruktiven Kritik beitragen.

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> LKT Toxic 5 modifiziert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Januar 2018, 08:31 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12
Beiträge: 1124
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1696
Behaupte mal, dass ich einen Belag nach 10 min , etwas einordnen kann. Umso einfacher sich ein Belag spielen lässt ,desto weniger Störeffekt. Wer daran zweifelt, lebt in einer anderen Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Januar 2018, 19:17 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 30. Juni 2008, 08:12
Beiträge: 245
Verein: TUS - Ottenheim
Spielklasse: BzKl.
TTR-Wert: 1544
Habe weiteren Test bestritten !!
Mein Trainingspartner kann gut auf LN und dann schießen. Jeder weiß doch sicher was das heißt!
Auf mein Hellfire hatte er wie immer kein Problem.
Auf den TSZ konnte er nur schießen wenn ich mal leer zurück legte. Ansonsten kein einziger Schuß. Mit dem TSZ kann man das komplette LN Spiel machen und dazu richtig Gas geben. Wohlgemerkt überm und am Tisch! Dass man in der langen Abwehr keinen Schnitt machen kann, revidiere ich!! Mein Trainingspartner konnte zwar auf meine Bälle nachziehen, ist halt ein Guter, aber keinen einzigen Ball zum Schuß vorbereiten. Der Unterschnittball muß aber wie bei Ma Te gespielt werden. Beim Spiel am Tisch kann bei einem schwachen Ball des Gegners sofort selbst die Initiative ergriffen werden. Der TSZ hat was !

_________________
Linkshänder


Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: DHS Hurrican III Neo mit 1x Falco
RH: Three Sword Zeus OX schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Three Sword Zeus
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Januar 2018, 19:28 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 30. Juni 2008, 08:12
Beiträge: 245
Verein: TUS - Ottenheim
Spielklasse: BzKl.
TTR-Wert: 1544
gentlemac hat geschrieben:
Jap, der Zeus ist ein sehr spezielles Ding und definitiv keine Leichtspielnoppe. Außerdem scheint das Holz extrem entscheidend zu sein (was weicheres geht besser). Auch nach zwei kompletten Trainingseinheiten treff ich damit quasi kaum nen Elefanten und das unberechenbare Tempo hat mich manchmal echt genervt. :roll:

Bin gespannt ob andere insgesamt besser klar kommen, aber das ist eher ne Noppe für kompromisslose Angreifer mit NI/KN Technik und hohem Trainingspensum. Der "Wohlfühlfaktor" war bei mir eigentlich null. Die Fehlerquote mit Plastik war identisch zu Zelluloid und bei mir sehr hoch. Dagegen empfand ich D.Tecs und Cluster als richtig easy going... :ugly:

Ich hab selten eine so unausgewogene LN auf dem Holz gehabt... Der Spielertyp muss für die Noppe echt passen!


Hallo Gentlemac,
Deine hier getroffenen Aussagen sind vollkommen korrekt. Ich habe mein Schläger meinem Partner in die Hand gedrückt und dieser hat dann mit dem TSZ genau so unsicher und Fehlerhaft gespielt wie du im Video!! Liegt also nicht am Belag sondern an der Spielweise und am Spielsystem des Einzelnen !!

LG

_________________
Linkshänder


Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: DHS Hurrican III Neo mit 1x Falco
RH: Three Sword Zeus OX schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de