Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 22. November 2017, 22:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 07:08 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1040
Verein: TV Wasserloch
Hallo,wenn ich das so lese und die Videos sehe komme ich da nicht mehr hin,höchstens noch einen test mit schnellerem Holz,mein Holz TT manufaktur Anti Hero ist so im all bereich,nur welches

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
Custom Backspin spezial All RH flach VH flach
VH Hexer Duro 1,9mm
RH Dornenglanz rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 07:38 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
Beiträge: 353
Spielklasse: 2. KK WTTV
Mit den Spielern in den Videos musst du dich auch nicht vergleichen. Die Jungs drehen nicht ohne Grund Technikvideos...

Viel wichtiger als ein neues Holz wäre es, die grundlegenden Techniken zu üben, dafür ist das Holz relativ egal. Du hast neulich noch geschrieben, dass dein jetziges Holz nach endloser Testerei optimal für dich ist. Darauf solltest du aufbauen. Selbst wenn ein anderes Holz besser für den Angriff wäre, wäre es in anderen Punkten wieder schlechter. Du spielst ja nicht ausschließlich Noppenangriff.

_________________
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 07:50 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1040
Verein: TV Wasserloch
Da haste 100% recht,spiele jetzt schon besser mit dem Holz,weil ich auch die Combi längere Zeit spiele,aber man findet bei uns keinen der Balleimertraining mit einem macht.

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
Custom Backspin spezial All RH flach VH flach
VH Hexer Duro 1,9mm
RH Dornenglanz rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 07:54 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 316
Das stimmt nicht.
Mt den falschen Holz kannst du dir das leben sehr viel schwerer machen.

Naja... eigentlich egal...
Wer nur dabei sein will fährt halt StockCar mit einen Trabant 601 Deluxe S.
Dem wird auch klar sein das er spätestens nach 5 min zugucken kann weil die Pappe für derartige Angelegenheiten nicht geeignet ist.

Speziell bei "grenzwertigen" Schlägen ist es von entscheidender Bedeutung das richtige Holz zu haben. Es ist unumstritten das das Holz die Seele des Schlägers ist.
Ich beispielsweise bin mit meinen härteren Hölzern auf die Lion Claw überaubt nicht zurecht gekommen. Obwohl das eine sehr gute und eklige Noppe ist. Auf meinen Supersofthölzern ging die recht gut.
Es gibt Noppen die springen sehr flach aus den Schläger und Menschen die den Drang haben mehr zu zu machen...
Man überlege sich der kauft eine Noppe mit flachen Ballabsprung (was ganz einfach ist da kein Hersteller angibt ob der Ballabsprung der Noppe flach oder hoch ist) und kauft sich ein Holz mit niedrigen Ballabsprung ( was auch sehr einfach ist wenn man nicht weiß welche Faktoren dafür sprechen das ein Holz einen flachen Ballabsprung hat). Von den weiß ich nicht 1000Hölzern am Markt steht bei 950 auch eher nicht ob der Ball flach oder hoch aus dem Schläger springt.
Wie kann dann ein Holz egal sein?

Es ist nötig bei Noppen als auch bei Hölzern alle Faktoren zu kennen. Es ist nötig das man sich genau kennt um auch wirklich das richtige Material eingrenzen zu können.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 09:12 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 36
Verein: SC Eintracht Berlin
Spielklasse: Bezirksklasse
ttbleki hat geschrieben:
Hallo @Bumblebee ,
deine Punkte zusammenfassend ->
Bumblebee hat geschrieben:
1) lockeres Handgelenk 2) Timing 3) Richtig zum Ball stehen
4) Beschleunigung aktiv

grundsätzlich ok (Punkt 1 extrem wichtig), allerdings ist m.M. nach f. eine erfolgreiche LN-Angriffstechnik folgendes zusätzlich zu beachten:
Phase 1) -> Beruhigung d. Spiels durch den Versuch, bereits gegnerisches Service möglichst kurz zu setzen. Das gelingt durch eine Art 'weiches' Spiel, mit sehr lockerem Handgelenk u. evtl. kurzen Rückziehern aus dem Handgelenk sozusagen den Ball hinterm Netz abtropfen zu lassen, der Ball wird f. den Gegner unberechenbar (Beispiel: A1980 mit den Vids aus d. öst. Bundesliga, zwar mit dem Anti, funktioniert aber auch mit LN)
Phase 2) -> der Ball steigt, ganz egal was der Gegner auch tut, er ist einfach für effektive Angriffstechniken zu kurz u. zu diesem Zeitpunkt unberechenbar !
Phase 3) -> jetzt erst Angriffsmaßnahmen setzen (Hineindrücken, Abklatschen etc.) da richtige Höhe erreicht.
Alles Andere ist m.M. nach ziemlich riskant (außer man hat ein extrem flinkes Händchen wie A1980)

Hallo ttbleki,

deine Hinweise stehen meiner Meinung nach nicht im Widerspruch zu meinen Ausführungen, sondern sind eine prima Ergänzung. Denn eben weil diese aktiven Schläge nicht ohne Risiko sind, gilt es über eine bewusste Vorbereitung des eigenen Angriffs die bestmögliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung zu schaffen. Vielen Dank für deine Hinweise.

Ein Video, das im Grund auch erklärt, wie sich auch mit OX Noppen angreifen lässt:

https://youtu.be/UMSKiSd-HVg?t=180 (mit Milky Way Neptune OX gegen Topspin)

https://youtu.be/UMSKiSd-HVg?t=336 (mit Milky Way Neptune OX gegen Unterschnitt)

Im Abschnitt zum Angriff gegen Topspin werden auch die zwei alternativen Schlagausführungen, die ich in meinem ursprünglichen Post erwähnt hatte, erklärt. Mit leichten Anpassungen lassen sich diese Techniken auch mit dem D.Tecs in OX ausführen, es ist wirklich nur eine Sache des Trainings für die richtige Technik.

A1980 hat geschrieben:
mit der richtigen Technik and Übung geht alles! :ok:

Da hat Amir vollkommen recht. ;-)
Noppenlux hat geschrieben:
Hallo,wenn ich das so lese und die Videos sehe komme ich da nicht mehr hin,höchstens noch einen test mit schnellerem Holz,mein Holz TT manufaktur Anti Hero ist so im all bereich,nur welches

Das halte ich persönlich für keine so gute Idee. Mit dem schnellen Holz machst du dir das Leben noch schwerer, weil die passiven Schlagtechniken, für die man einen Lappen wie den D.Tecs in erster Linie aussucht, damit noch - ich will jetzt mal nicht sagen "schwieriger" - aber doch zumindest sensibler umzusetzen sind, was zusätzlichen Trainingsaufwand bedeutet, um das Setup in den Griff zu bekommen. Ich kenne das Problem, dass viele Leute keinen Bock haben, sich für ein solches Balleimertraining zur Verfügung zu stellen. Mir hat Systemtraining im Verein und einer Einzelstunde mit Irina Palina weitergeholfen. Die hat mich angeschaut wie ein Auto, als ich Hemmungen hatte, einen unterschnittenen Ball, der einen Tick höher als das Netz war, nicht sofort mit der langen Noppe anzugreifen. :-D

_________________
Holz: NSD
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0mm
RH: Tibhar Grass D.Tecs OX

Holz: NSD
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0mm
RH: Sauer und Tröger Schmerz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 09:34 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
Beiträge: 353
Spielklasse: 2. KK WTTV
War ja klar, dass das wieder zu einer al_bundy Verkaufsveranstaltung wird... :roll:

Bei einem Spieler, der unzählige Threads zu Tests und Testideen veröffentlicht hat und nun endlich eine super passende Kombi gefunden hat, das Holz zu wechseln, nur weil er eine oder mehrere Noppenangriffstechniken dazulernen will, ist absoluter Blödsinn. Zumal gar nicht klar ist, ob das Holz für diese Techniken weniger gut geeignet ist, weil er es noch gar nicht richtig geübt hat.

@ Noppenlux: Lass dich nicht beirren. Balleimertraining wäre zwar optimal, muss aber nicht unbedingt sein. Macht bei uns auch keiner mit unseren Materialspielern. Konzentrier dich einfach auf eine neue Technik, z.B. den Seitenwischer und bau das in dein normales Training ein. Wenn du sicherer wirst, nach und nach in deine Wettkampfspiele. Wenn du den zusammen mit dem Druckschupf gut beherrschst, ist das für die unteren Klassen absolut ausreichend. Bei vielen Gegnern reicht es schon 2-3 Angriffsschläge im Satz einzubauen um eine "Duftmarke zu setzen" und den Gegner zu verunsichern. Wenn du dann noch weitere lernen willst, prima. Ansonsten besteht die Gefahr, dass du dich verzettelst und aufgrund Unsicherheit mehr Fehler machst, als Punkte. Viel Erfolg beim Üben!!

_________________
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...


Zuletzt geändert von Reinaldo am Freitag 1. September 2017, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 09:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 13. Dezember 2010, 10:09
Beiträge: 535
Spielklasse: WTTV Landesliga
TTR-Wert: 1770
A1980 hat geschrieben:
81Bjoern hat geschrieben:
A1980 hat geschrieben:
wenns weiterhilft: altes Video von mir mit griffigen LN gegen Unterschnitt und schnittlose Bälle: https://www.youtube.com/watch?v=rNKjxTP-7Ns


...deine Schlagtechnik ist aber unnachahmlich.


mit der richtigen Technik and Übung geht alles! :ok:


Das Problem ist nicht die Schlagtechnik. Mit gerade Schlägerblatt nach vorne/oben ist immer die gleiche Bewegung.
Das Problem bei Amirs Technik ist die Körperstellung. Du stehst sehr tief gebeugt mit dem Rücken und relativ parallel meine ich. Deinen Schlag nachzuahmen ist mit LN relativ einfach (bei weitem nicht in deiner Perfektion) aber als 60-70% Vorhandspieler bringst du dich damit einfach selber um. Ich persönlich bin da viel zu langsam für um aus der Stellung einen soliden VH Topspin zu setzen.

Und jeder der hier sagt "Mit OX Noppen kannste NI-Techniken benutzen" der hat entweder noch nie den Dtecs in OX gespielt oder hat einfach keine Ahnung von Tischtennis! Mit dem Brett gegen den Ball hauen kann ich auch mit Omas Schneidebrett, aber mit Technik hat das nichts zu tun!

Gruß
Phily

_________________
Der Materialspezialist L.S.D.
TSP Def Classic
Xiom Vega Pro max.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 09:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Januar 2014, 09:09
Beiträge: 668
Spielklasse: 2.Bundesliga
[quote="PhilyDas Problem bei Amirs Technik ist die Körperstellung. Du stehst sehr tief gebeugt mit dem Rücken und relativ parallel meine ich. Deinen Schlag nachzuahmen ist mit LN relativ einfach (bei weitem nicht in deiner Perfektion) aber als 60-70% Vorhandspieler bringst du dich damit einfach selber um. Ich persönlich bin da viel zu langsam für um aus der Stellung einen soliden VH Topspin zu setzen.
[/quote]

ich versteh was du meinst! ich/du kannst aber den gleichen schlag auch aus einer mehr vorhand orientierten Körperstellung spielen, erforderlich ist lediglich, wie du zutreffend feststellst, dass man vorm ball steht.

_________________
Blade: Der-Materialspezialist Revolution / VH: RITC Friendship 802 2.2 BH: Der-Materialspezialist Diabolic 1.6

https://www.youtube.com/user/AAWien/videos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 10:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 13. Dezember 2010, 10:09
Beiträge: 535
Spielklasse: WTTV Landesliga
TTR-Wert: 1770
Hey Amir,

Jo ich glaube auch, dass das möglich ist, nur irgendwie scheint meine Arm-Schulter Koordination, das nicht zuzulassen wenn ich in Vorhandstellung stehe :D

_________________
Der Materialspezialist L.S.D.
TSP Def Classic
Xiom Vega Pro max.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LN Anggriffschläge
BeitragVerfasst: Freitag 1. September 2017, 10:54 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 316
Reinaldo hat geschrieben:
War ja klar, dass das wieder zu einer al_bundy Verkaufsveranstaltung wird... :roll:


Das kannst du lassen weil es nicht stimmt. Ich habe kein Holz angeboten. Und keine Hersteller genannt habe und nicht geschrieben habe das er sich ein neues Holz kaufen soll. Und eines meiner Hölzer auch nicht. Ich empfehle dir einen Al_Bundynörgelthread aufzumachen in dem du und andere alle meine Aussagen zum Anlass nehmen kannst um sinnfreie Disksussionen führen zu können.

Reinaldo hat geschrieben:
Bei einem Spieler, der unzählige Threads zu Tests und Testideen veröffentlicht hat und nun endlich eine super passende Kombi gefunden hat, das Holz zu wechseln, nur weil er eine oder mehrere Noppenangriffstechniken dazulernen will, ist absoluter Blödsinn. Zumal gar nicht klar ist, ob das Holz für diese Techniken weniger gut geeignet ist, weil er es noch gar nicht richtig geübt hat.

Du sprichst aber nicht von Noppenlux oder? Wenn doch warum? Er hat alles kriegsentscheidende geschrieben. Meine Ausführungen nebenher sind legitim. Auch wenn du das natürlich anders siehst. Das heist nicht das es allen anderen auch so geht.
Da du nicht meiner Meinung zu sein scheinst erkläre mir mal bitte warum ein Spieler der gerne zu macht eine Noppe spielen sollte, insbesondere ein Holz mit flachen Ballabsprung verwenden sollte wenn er den Ball oft ins Netz ablegt. Warum ist bei diesen Spieler es sinnvoll bei dieser Kombi zu bleiben anstatt auf ein Holz mit hohen Ballabsprung und eine Noppe mit hohen Ballabsprung zu setzen damit er den Dran ins Netzablegen ablegt?

Ich selbst habe mit meinen Hölzern mein Spielnveau steigern können. Ohne wirkliches Training!
2010 bin ich aus der Landesliga Gesundheitsbedingt zurückgetreten und habe dann 2 Jahre in der Bezirksklasse Punkte gesammelt.
Trainingspartner mit ca 1725 hatte ich nur Leute im Bereich kleiner als TTR1500. Bezirkklasse ging noch irgendwie...
... dann gings hoch in die Bezirklsliga und habe mit 50:50% abgeschlossen. Kein Training und relativ starker gesundheitlicher Einschränkung.
Der TTR ging dann runter auf unter 1700. Dann habe ich fast ein Jahr pausieren müssen (Gesundheitsbedingt) und habe mich mit den Thema Entwicklung von TT Hölzern auseinander gesetzt. Seit dem war ich nur etwa 1-2mal alle 6 Wochen im Verein beim Training. Habe jedoch mein perfektes Holz gefunden und habe trotz gesundheitlicher Probleme bis zu 90 TTR punkte gewonnen mit ein Trainingspensum von ca. 1-2x für 4-6 Wochen.
Der Leistungssprung kam nicht zustande weil ich weniger Training hatte. Der Leistungssprung kam nicht zustande weil es mir gesundheitlich immer schlechter ging.
Man überlege mal ich würde normal 2-3mal die Woche trainieren. Dann hätte ich jetzt sicher noch 50-100 Punkte mehr.
Es lag bei mir einfach nur am Holz. Ich habe mich selbst genau analysiert und habe mir selbst das Holz gebaut was ich gebraucht hatte.
Anhand des TTR und meiner Krankengeschichte sind diese Aussagen auch authentisch. Das ich noch immer nicht 100% da bin zeigt die letzte Saison.
Krankheitsbedingter Ausfall 50%

Es gibt weg 1. Trainieren und sich zwingen, was du so oder so machen musst
Weg 2 in dem du Material kaufst was für dein Arm günstig ist. Weg 1 kannst du dann noch immer machen, kommst aber wesentlich schneller ans Ziel weil du dein Arm nicht mehr zwingend muss das zu tun was er gar nicht will

Darüber hinaus, kann man wirklich mit OX Noppen Nitechnik spielen, wenn du ein Holz hast dessen Deckfurnier sich bei Ballberührung durchbiegt.
Ich habe entsprechende Protos gebaut die auch zum Test bereit liegen.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de