Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 18. November 2017, 02:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Oktober 2017, 00:25 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 23:37
Beiträge: 17
Verein: TSV Höfingen
Spielklasse: Kreisliga B
Hi,
habe erst vor ein paar Wochen gesehen, dass einer unserer Gegner noch mit einem Grass Devil spielt,
der seit mindestens 7 Jahren verboten ist.
Weil dieser Spieler schon ein ziemlich hohes Alter hat, habe ich nicht offiziell protestiert, sondern es informell dem Mannschaftsführer gesagt. Ich bin davon ausgegeangen, der Senior wusste es einfach nicht.
Nun waren wir zum Pokalspiel dort, nach zwei Wochen, und - der spielt den Devil einfach weiter.
Ich habe schon drüber nachgedacht, wenn ich mal wieder gegen ihn spiele, werde ich die Aufschläge ganz kurz vor dem Netz ansetzen. Da wird er als Glattnoppenspieler wohl auch nichts sagen, denn Regeln ein bisschen zu verbiegen ist doch völlig in Ordnung. Wenn das nicht reicht, lege ich mir den Ball vor und schieße ihn dann rein....
Nein, mache ich natürlich nicht, denn als Sportler halte ich mich an die Regeln und das darf ich auch selbstverständlich von meinem Gegner erwarten.

_________________
Verhält sich der TT-ler mal link, sagt er, man ist doch auch nur ein Mensch,
wird er dann aber mal gelinkt, beschwet er sich, man ist doch schließlich ein Mensch.

Stiga Allround 40
RH Meteor 9012 1,5
VH CJ 8000 2,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Oktober 2017, 08:36 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1842
sch...Materialspieler hat geschrieben:
Hi,
habe erst vor ein paar Wochen gesehen, dass einer unserer Gegner noch mit einem Grass Devil spielt,
der seit mindestens 7 Jahren verboten ist.
Weil dieser Spieler schon ein ziemlich hohes Alter hat, habe ich nicht offiziell protestiert, sondern es informell dem Mannschaftsführer gesagt. Ich bin davon ausgegeangen, der Senior wusste es einfach nicht.
Nun waren wir zum Pokalspiel dort, nach zwei Wochen, und - der spielt den Devil einfach weiter.
Ich habe schon drüber nachgedacht, wenn ich mal wieder gegen ihn spiele, werde ich die Aufschläge ganz kurz vor dem Netz ansetzen. Da wird er als Glattnoppenspieler wohl auch nichts sagen, denn Regeln ein bisschen zu verbiegen ist doch völlig in Ordnung. Wenn das nicht reicht, lege ich mir den Ball vor und schieße ihn dann rein....
Nein, mache ich natürlich nicht, denn als Sportler halte ich mich an die Regeln und das darf ich auch selbstverständlich von meinem Gegner erwarten.


Nö würde ich machen, er hält sich schliesslich ja auch nicht an die Regeln obwohl du ihn draufhingewiesen hast!Kannst ja mit nem Schläger antreten ( eine Seite Glanti die andere mit NI) der beidseitig dieselbe Farbe hat :lol2: Wenn er meckert nun ja dann muss er auch einen anderen Schläger nehmen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Oktober 2017, 13:36 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50
Beiträge: 1095
Ja, es stimmt, der plastikball nimmt weniger schnitt an. Das Spiel mit langen noppen wird somit ungefährlicher

_________________
dieses forum ist wie ein auto... nennt mich fluxkompensator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Oktober 2017, 14:08 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1842
@Olli-Nr.1: Stimmt! Hat mir mein Trainer auch bestätigt, er konnte gegen einen unserer besten Abwehrspieler harte TS ziehen was mit dem Z-Ball nicht möglich war.Diese ganze Materialschwachsinn geht mir so langsam wirklich auf den S..., hab wieder in den Ferien mit dem Tennisspielen angefangen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. November 2017, 14:03 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 737
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksklasse hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1565
Ich kann es Euch sagen mit glatten Noppen ist es ja noch viel schlimmer mit den Plastikbällen, denn was bleibt denn außer der SU die dann nicht mehr oder kaum vorhanden ist? Ab bestimmten Spielklassen gibt es kaum Schupfbälle wo man sich noch mit einem Druckschupf wehren kann. Mit scharfem US schon gar nicht. Beim drehen sofern man kann, wird das Spiel für die meisten Spieler zu schnell. Die leeren Bälle werden gnadenlos durchgerußt, da bleibt eigentlich nur der eigene Aufschlag und der Versuch zum eigenen Angriff. Das entspricht aber den wenigsten zumeist älteren Materialspielern, denn die meisten versuchen ja durch das Material das Spiel langsamer zu machen - um die eigene Reaktionszeit am Tisch erträglicher zu machen. Bis jetzt kann man sagen sind alle Neuerungen zuungunsten der Materialspieler gegangen. Schnelleres Material FK Beläge, Hölzer Ballvergrößerung (Schnitt) sowie die jetzigen Plastikbälle (ABS); Der Ersatz für die verbotenen GLN, die Glantis werden somit trotz merklicher Verbesserung fast wieder eliminiert. Somit wird die Spielvielfalt immer ärmer ; kaum noch Abwehrer ganz ganz selten noch Störspieler am Tisch . Block und Konterspieler fast nur noch bei den Damen, ansonsten Topspin gegen Topspin verbunden mit einer immer extremeren Athletik. Da bleiben einem dann nur der Abstieg in die Kreisklassen, wo man mit Aufschlägen und Sicherheit noch gut mitspielen kann. Der Spaß geht mir persönlich da aber deutlich verloren!

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. November 2017, 15:48 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1037
Verein: TV Wasserloch
Fußball nur noch mit soft Bällen,so kann man Sport kaputt machen.Die oben Sitzen lernen nichts nur eigen Säcke voll machen.Die Runde spiele ich noch fertig,dann schau ich mal was mir noch spaß machen könnte

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
Custom Backspin spezial All RH flach VH flach
VH Tenergy 25 FX 1,9mm
RH D'Tecs rot ox,Dornenglanz im test


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. November 2017, 16:58 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 292
Hallo @Neubaur,
Neubaur hat geschrieben:
...Mir haben jetzt schon einige Spezialisten bescheinigt, dass der Dtecs der einzigste Belag ist, der noch etwas stört. Sonst kommt weit und breit nichts mehr!..

... kommt ganz drauf an, wie du spielst. Als Abwehrer mags stimmen (obwohl unser Verteidiger schon seit geraumer Zeit den Joola Octopus mit Erfolg einsetzt), f. meinen Spielstil (mit der RH am Tisch sowohl stören als auch attackieren) ist der Three Sword 'Zeus' in OX eine Klasse f. sich, dh. das Jammern an der gegenüberliegenden Seite nimmt erstaunliche Ausmaße an => m.a.Worten der Belag kommt f. den Plastikball wie gerufen, allerdings gilt auch hier die Devise: ja keinen Winterschlaf am Tisch ansagen, sondern immer aktiv was tun ! Übrigens spreche ich aus Erfahrung, da bei uns vom hiesigen Verband schon die 3. Saison der Plastikball im Meisterschaftsbetrieb vorgeschrieben wurde.

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
Hölzer: Sword Subdue bzw. KTL 368


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. November 2017, 17:19 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 127
Verein: TTC Eppertshausen
In den unteren Klassen entwickelt der Dtecs noch ausreichend Störeffekt, um nicht abgeschossen zu werden. Man darf sich nur nicht allein auf das Stören beschränken, sondern man muss jede Gelegenheit zum eigenen Angriff nutzen. Das praktiziert mein Sohn jetzt sehr erfolgreich in der BK und hat mit Plastikball sogar seinen TTR-Höchstwert erreicht. Ich sehe aber auch, dass andere Störspieler in unserem Verein, z.B. mit dem Blitzschlag, jetzt nicht mehr so erfolgreich sind.
Ich selbst habe in der Abwehr mit mit einer kleinen Technikumstellung auf der RH immer noch genug Schnitt in den Bällen um im Spiel zu bleiben, muss aber zugeben, dass einige Plastikbälle (z.B. Bty G40+ :cry: ) kaum noch Schnitt annehmen und ich dann auch Probleme habe. Ich versuche das mit etwas schnellerem Material und mehr eigenen Offensivaktionen auszugleichen.

_________________
Tibhar Evolution EL-S 1,8|Butterfly Primorac|Butterfly Feint Long II 1,1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Freitag 3. November 2017, 08:37 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 316
Also schneller wurde das Spiel nicht. Noch heute jammert man den Frischkleben nach.
Mehr Tempo, mehr Spin. Darüber hinaus ist der 38mm Ball deutlich schneller als der noch zugelassene 40mm Cell Ball.
Man könnte ja mal einen Bryce aus der Versenkung holen den 5 Schichten spendieren auf einen W.Schlager Carbon und
mit einen 38mm Ball trainieren. Da geht deutlich mehr die Post ab als heute, insbesondere mit den langsamen 40+ Ball.

Das ab einer bestimmten Liga nichts mehr geht ist klar. Aber ab wo ist das der Fall?
Ich behaupte in der Landesliga/Verbandsliga kann man noch ohne weiteres ein variables Noppenspiel am Tisch durchziehen.
Vielleicht nicht mehr oben, mitte und unten aber schon. Bei uns im Land gibt es einen älteren Herr der so immer
noch ausgeglichen im mittleren Paarkreuz spielt. Und der hat 2x OX Beläge!

Ich selbst spiele auch gelegentlich gegen Verbandsliga/Landesligaspieler meines Exvereins und werde weils zu schnell wird mit meinen
normalen Schläger 3:0 abgeschossen (2x Vega Pro) TTR aktuell 1788. Packe ich mein Noppenschläger aus kann ich mal schnell 3:0 gewinnen.
Die haben einen TTR von 1750-1800. Die spielen irgend einen Andro Plastikball der komisch klingt.
Ich selbst spiele Bomb Talent in OX, aber auch nur im Training aus Spass an der Freude. Nicht im Wettkampf.

Die Sache ist nur die das man sich nicht nur hinstellen darf um darauf zu warten das der Gegner einen Unterschnitt macht um dann mit
Druckschupf punkten oder vorbereiten zu können. Das Funktioniert selbst in der Bezirksklasse so kaum.
Man muss den Gegner zwingen einen Schupfball zu spielen.

Ich spiele den Gegner deswegen immer gerne beim eigenen Aufschlag einen langen Ball mit sehr viel Unterschnitt in die Vorhand.
Der Gegner hat nur 2 Optionen. Entweder Schupfball oder ein sehr weicher Topspin den man abstechen kann.
BeimSchupf kann man entweder selber ziehen oder man spielt ein Druckschupf. Wenn man absticht kann man davon ausgehen das der Gegner nicht nach zieht
sondern einen Schupfball setzt. Und schon kann man mit Druckschupf eröffnen. Ich nenne das den Gegner locken.
Auch gut gehen tut ein schneller Rollaufschlag von meine Rückhand in die Gegners Rückhand. Der wird mit Sicherheit leicht anziehen oder kontern.
95% der Bälle gehen dahin wo sie her kommen. Also Rückhand. Diesen Ball kann man denn mit der Noppe gegen kontern. Am besten auf den Bauch oder
Vorhand Hangelenk des Gegners. Das sind 2 vielversprechende Spielzüge die oft und sicher funktionieren.
Ansonsten halt viel Variieren.

Schläger drehen auch, aber sicher nicht während des Ballwechsels am Tisch. Wäre toll wenns möglich wäre...
Drehen eher hinten als Notschlag damit man keinen leeren Ball mit der Noppe rein hebt sondern selbst einen schnittigen Schupfball
mit der glatten Seite rein spielt. Oder drehen, damit man selber mit der glatten Seite angreifen kann.

Unterm Strich gewinnt man mit der Noppe ab einer bestimmten Spielklasse keinen Blumentopf mehr, stimmt. Aber durch die Variationen
kann die definierte Spielklasse deutlich nach oben korrigiert werden. Gerade mit den neuen Ball ist Tischtennis auch etwas einfacher geworden.
Wirklich viel Spin gibts nur am Tisch. Der Spin lässt extrem nach um so später der Ball gespielt wird.
Es wird also nicht nur für glatte Spieler einfacher, sondern auch für Noppenspieler. Das natürlich das eine oder andere nicht mehr so gut funktioniert ist klar.
Dafür funktionieren aber andere Dinge die früher schlechter gingen jetzt besser. Der Flip beispielsweise ist jetzt deutlich einfacher zu spielen.

Auch ich hasse den Plastikball wie die Pest. Könnte aber mein TTR Höchstwert am Wochenende erlangen.
Mit den neuen Ball konzentriere ich mich bei Spinbällen noch mehr, und bekomme nun fast genauso viel Spiel zumindest bei den Aufschlägen und Rückhand
Topspin rein wie mit den Cellball. Ich habe den Willen mit meinen Spiel weiter Punkte zu machen und entsprechend den Hindernis des neuen Balles ist
mein Handgelenk nun schneller als vorher. Außerdem nutze ich meine FEhler aus und provoziere sie beim Gegner.
Denn ein normalen Schupfball auf extrem viel Unterspin kann man mit den P Ball nicht mehr spielen. Die verrecken alle im Netz.

Das größte Hindernis für mich ist der Ballabsprung. Das liegt mir gar nicht. Für OX Noppe am Tisch ist der Ballabsprung aber besser.
Man kann einfacher gegenkontern und hinhalteblocks spielen.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Freitag 3. November 2017, 15:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 626
@ al_bundy,guter Beitrag von dir ! Deine Tip`s bei eigenem Aufschlag gefallen mir,werde ich ausprobieren sobald wir auch mit Plastik spielen.

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de