Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 23:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 22:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 340
Manuel :) hat geschrieben:
kenne einige gut LN ox spieler am Tisch mit über 1800, die nicht behandeln. Warum denkt man da gleich an eine behandlung?

VOL Nord unten, Alter Mitte 60 (!), TTR 1930 mit reinem Störspiel am Tisch (Primorac Off-, D.Tecs OX, Waran 2,0), auch mit Xushaofa, Gewo Ultra SLP 40+ u.ä. Er nimmt fast jeden Ball sofort nach dem Aufprall, dreht viel, hat schöne RH-KN-Druckkonter, und bewegt normalerweise seine Gegner viel mehr als sie ihn.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 06:09 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1149
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksklasse TTR: 1714 ATH: 1714
TTR-Wert: 1714
Auf NSD bin ich wegen der VH.
Mein geliebter Yasaka New Era war eines Tages nicht mehr auf der LARC.
Als Ersatz habe ich mir den Submarine auserkoren.
Der geht zwar auf dem Joo auch ganz gut, aber mit dem NSD sind die Angriffsoptionen besser.

Sowohl der Talon als auch der Cluster spielten sich auf NSD und Joo relativ gleich.
Der Unterschied zwischen Poly und Celu ist bei NSD und Joo auch relativ gleich.
Einziger Unterschied: NSD gehen Schwammnoppen nicht so gut. Ist eher was für OX.
Auf Joo geht beides.

War also ne reine VH-Geschichte bei mir.

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 11:03 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 59
Danke für den hilfreichen Vergleich!

_________________
Rozena 1,9 — Butterfly Apolonia ZLC — Rozena 1,7


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 16:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 10. März 2007, 17:24
Beiträge: 82
Verein: TTV Burgholzhausen-Köppern
Spielklasse: BOL
@tengelman: Funktioniert der Cluster auch in der langen Abwehr? Das wäre dann ja eine Alternative zum D`tecs - denn auch mir geht es so, dass ich mit Plastik ab BZO relativ schmerzlos abgeschossen werde, was natürlich auch davon abhängt, mit welcher Plastegurke gespielt wird. Die Unterschiede zwischen den Ballmarken sind sehr gross!

_________________
Niemals aufgeben und positiv denken!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 20:17 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1149
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksklasse TTR: 1714 ATH: 1714
TTR-Wert: 1714
ja.
Der Cluster geht da auch relativ gut.
ich spiele selbst eigentlich fast nur lange Abwehr.
Allerdings immer OX.
Mit Schwamm habe ich den Cluster nie probiert.

und mit "relativ" meine ich auch "relativ" :)

es ist trotzdem weniger drin als mit cellu.
Aber alles in allem war der Cluster von allen getesteten Noppen der, wo der Spinverlust am geringsten war.
Getestet habe ich mit Butterfly G40+, Tibhar und DHS40+.
(Mit Trainingspartnern um die 1700TTR - so wie ich)


Wenn du meinen willst und da mal nen Schwamm drunter klebst bin ich gespannt auf den Bericht...

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 09:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 10. März 2007, 17:24
Beiträge: 82
Verein: TTV Burgholzhausen-Köppern
Spielklasse: BOL
danke für die Info, siehe PN und Überweisung -
habe übrigens seitdem in unserer Klasse nur und auf allen Turnieren mit Plastik gespielt wird ca. 120 TTR Punkte eingebüßt, weil ich einfach noch nicht das richtige Set Up für Plastikbälle gefunden habe. Bei uns wird oft mit Joola Flash oder Nittaku Premium gespielt - Butterfly spielt kaum eine Mannschaft - wir selbst haben uns für Stiga Optimum entschieden - auch weil dieser bei den Europameisterschaften der Senioren in Schweden gespielt wurde und etliche Mannschaftskameraden dorthin geflogen sind und sich schon an den Ball gewöhnt hatten. Wenn der Ball aufgebraucht ist, werden wir aber auf eine andere Marke umsteigen, weil sehr viele "Eier" in dem 100er Karton waren und auch die Haltbarkeit noch immer zu wünschen läßt.

_________________
Niemals aufgeben und positiv denken!


Zuletzt geändert von Gummiwand am Dienstag 24. Oktober 2017, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 13:26 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:41
Beiträge: 122
Spielklasse: Landesklasse
TTR-Wert: 1600
Ich hatte neulich mein erstes Mal mit dem Plastikball. Es war ein WM-Ball. Glaube von Nittaku. Er war an der Oberfläche auch recht pelzig und griffig wie ein Cellu. Im spiel fand ich ihn etwas langsamer als den Cellu aber nicht wesentlich rotationsärmer. Mir vielen beim LN Angriff auf US erstaunlich viele Bälle ins Netzt. Kann aber auch psychologisch gewesen sein, dass ich durch eure Berichte von Schnittarmut ausgegangen bin und von daher dosierter zugeschlagen habe... Angriffe auf meinen NI Schupf gingen erstaunlich oft ins Netz. Was nur negativ auffiel war der Klang und der Ballabsprung manchmal.

Bei aktiven Schlägen hat meine Noppe würde ich denken nicht an Gefahr eingebüßt. Die Hackblocks waren circa genauso schnittig wie mit Cellu und provozierten viele Fehler. Meine Konterangriffe auf US störten wie eh und je und auch die LN Rollaufschläge waren genauso gefährlich.

Insgesamt machte ich gerade mit der Noppe auch viele einfache Fehler, aber mir lag das etwas langsamere Spiel gut und an Gefährlichkeit büßte die Noppe nur recht wenig ein, wenn ich mit ihr aktiv spielte. Spaß gemacht hat's.

_________________
VH: Dr.Neubauer Killer PRO 1,5mm
Holz: andro Super Core Cell Off+
RH: NI: hart und unkatapultig in 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Montag 23. Oktober 2017, 21:00 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1161
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Hab am Sonntag auch gegen Nittaku Plasikball gespielt,machte ich keinen Druck in die Schläge mit D'Tecs vielen mir fast alle Bälle ins Netz
Welche LN ist gut für Plastik,solange zweispurig gespielt wird,würde ich zwei Schläger spielen,D'Tecs für Cell,und vieleicht Cluster ??? für Plastik

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
JSH verkleinert
VH Hexer Duro 1,9 Schwarz
RH Sword Zeus ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Oktober 2017, 10:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 10. März 2007, 17:24
Beiträge: 82
Verein: TTV Burgholzhausen-Köppern
Spielklasse: BOL
@ manuel und Noppi08 zum Nachbehandeln: Leider passiert das immer noch und immer wieder und nach meinem Empfinden wieder häufiger!
War am WE OSR bei den hiesigen Bezirksmeisterschaften und musste einen Schläger - leider viel zu spät - aus dem Verkehr ziehen, der mit spiegelglatten Grass D`Tecs ox Noppen belegt war. Die Noppen hatten sogar einen leichten Glanz und der Spieler behauptete sogar, er habe die Noppen in einem normalen TT-Shop so erworben - völlig Banane, weil es diverse Kontrollbeläge - auch vor Ort - gab, die griffig und unbehandelt waren. Aber manche Spieler versuchen nach wie vor, glatte Noppen einzusetzen die auch beim Plastikball einfach gefärlicher sind und somit die Siegchancen stark erhöhen. Der Spieler war sogar darauf vorbereitet, "erwischt" zu werden und hatte einen Ersatzschläger mit griffigem und erlaubtem Grass D`tecs dabei, mit dem er sogar das Finale gewann!!!

_________________
Niemals aufgeben und positiv denken!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lange Noppen und Plastikball
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Oktober 2017, 11:04 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 726
Verein: Topspin B.
Dann sollte ich meinen auch ein wenig polieren...
Habe gegen Tibhar gespielt haha, es war grauenvoll. Keinen Schnitt rein bekommen, SU nicht vorhanden.
Vor Schreck wusste ich garnicht, welcher Tibhar es war.
Nun, mittlerweile manipulieren die Gegner auch über die Bälle.

_________________
Holz: NSD
VH: EL-S 2.0
RH: D tecs ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de