Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Oktober 2018, 08:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:30 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 206
Bei uns gibt es einen Verein die von Butterfly gesponsert werden.
Auf Grund der Abwehrer die dort spielen können sie den G40 nicht spielen und 'müssen' den 1.Gen PBall von Butterfly spielen sonst gehen sie unter.(Den gibt's allerdings nicht mehr zu kaufen)
Was dann so ausartet dass man fast beim Ausgang einer Taschenkontrolle unterzogen wird ob man nicht zufällig einen alten PBall von Butterfly mitgenommen hat ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 15:11 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 392
1. Der ABS-Ball wird sich durchsetzen - schon weil er in der Herstellung relativ kostengünstig sein soll.
2. Vielen Spielern ist die Problematik gar nicht bewusst. Die denken, alle Plastikbälle spielen sich ähnlich. Erst wenn sie mal einen ABS-Ball selbst spielen und ihr Spielsystem nicht mehr funktioniert (nicht nur Material, sondern z.B. auch Spin-TS aus der Halbdistanz), dann wachen sie auf. Leider zu spät.
3. In einem benachbarten Bundesland spielt ein hoher Funktionär immerhin Landesliga. Seine Aussage noch vor wenigen Tagen: "Plastikbälle? Ich merke da keinen Unterschied zu Zelluloid."
4. Den ITTF-Funktionären gehen die nicht-professionellen Spielklassen ohnehin am Allerwertesten komplett vorbei. Die sind nur auf die Profis konzentriert, alles andere sind halt so etwas wie "Kollateralschäden".
5. Hinzu kommen massive finanzielle Interessen von diversen Akteuren.
6. Sichrlich gibt es noch weitere Fakten...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 15:23 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 2024
@Mastermind: kannst recht haben, vielleicht laufen jetzt paar Opis,paar Noppen-Experten und paar Topspin-Experten fort aber insbesondere die jungen Spieler werden sich mit diesen Bällen abfinden ( weniger Spin= weniger Probleme bei der Aufschlagannahme, weniger Probleme beim Blocken usw). Die Profis trainieren ohnehin jeden Tag und werden sich auf das Schiessen spezialisieren, die aktiven Profi-Abwehrspieler werden vielleicht noch weiterspielen aber kein junger Spieler wird sich mehr auf das Abwehrspiel umstellen. In anderen Worten: Der Tischtennissport wird nur langweilig und monoton werden. Tolle Leistung!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 15:45 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 2024
so kurze Noppen bestellt :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 17:07 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1097
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Lange geschnattert und endlich KN bestellt :)
Nun fehlt nur noch dein Abschied vom TT ;)

Da du ja ca mein Alter bist, kann ich das Gejammer eh nicht nachvollziehen. Ist noch lange Zeit für uns zum TT spielen. eine Umstellung lohnt sich also noch!

Achso höheres Abspringen, da werden die Blattwinkel angepasst und schon werden die Bälle wieder flacher. Einfallswinkel = Austrittswinkel auf dem Tisch sollte immernoch gelten, somit bleibt alles beim alten...

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Curl P4 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:54 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1949
Ihr müsst mal vergessen, dass wir Materialspieler hier unter uns sind.

Seht das ganze mal aus der Perspektive eines nicht mit ganz so überragendem Ballgefühl ausgestatteten "Trainingstier" Anfang 20, der bisher, mangels Talent, nicht über die Bzl. hinaus kam.

ABS:

Erstens ist der Ball viel langsamer, so dass das natürlich gegebene Reaktionstalent unwichtiger wird.

Zweitens spielt der Spin keine Rolle mehr

TT wird also um ein Vielfaches einfacher.

Das Materialspiel muss in Zukunft so gestaltet werden, wie Sriram es macht. Habe mir mal im Training einen Spectol geboostert und auf ein T6 geklebt. Knallt man richtig drauf und das lerne ich wieder (vor Gln war ich drei Jahre mit KN auf der RH unterwegs) innerhalb von ein paar Einheiten, dann kommt kaum ein Ball wieder. Mit dem Anti konnte ich ebenfalls, hatte einen 804 mit altem ABS 1.2 darunter drauf, extrem fest drücken. Der Ball springt halt sehr hoch ab. Die Fangquote ist gut, durch das langsame Tempo des Balles kann der Angreifer, sofern man vorher richtig Fest von oben nach unten drückt, keinen Schlagspin ansetzen.

Man muss halt versuchen binnen 3 bis 4 Schlägen zum Knaller anzusetzen. Auf KN Lullertops haben Angreifer auch starke Probleme Druck zu machen.

Man muss selbst eine Rakete als Schläger wählen. Der Passivblock verliert an Wichtigkeit. Ich würde auch durchgängig lange Aufschläge machen, da jeder Ball geflippt werden kann. Das ist wie bisher im Doppel, wenn der Partner kurz leer aufschlägt und dann für den Materialspieler die Hölle kommt. Der wird leer abgeflippt und der Partner des anderen spielt dann fest auf dem NI-Spieler.

Mit meinem bisher besten Doppelpartner haben wir mal O als Doppel 2 kaum ein Doppel verloren. Er hat immer lang aufgeschlagen und auch zurückgeschlagen, so dass wir den Ballwechsel gleich "aufgemacht" haben.

Es kam zwar öfter ein leerer Konzert auf mich, den ich aber recht leicht so spielen konnte, dass selbst stärkste Akteure nicht aggressiv genug angreifen konnten und mein Partner nur noch reinpöllen brauchte.

Das übertragen auf das Einzel ist das Spiel der Zukunft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 20:19 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1505
Ed von schleck hat geschrieben:
ABS:

Erstens ist der Ball viel langsamer, so dass das natürlich gegebene Reaktionstalent unwichtiger wird.

Zweitens spielt der Spin keine Rolle mehr

TT wird also um ein Vielfaches einfacher.

.



Einfach nur maßlos überzogen ! :roll:

_________________
Holz : Nittaku S-7
VH : Bluefire M3 maximum
RH : Rakza X 2mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 22:26 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 2024
@Rana-Hunter:Nein leider nicht! Ich habe schon selbst mit ABS Bällen gespielt,diese sind in der Tat ziemlich langsam und nehmen recht wenig Spin an.Ich habe mich deshalb dazu entschlossen mit KN auf der VH zu spielen und mein Trainer findet das eine gute Idee.Schau dir mal die Profis an, die spielen fast ausschliesslich mit ABS und da hauen auch einige sehr fest auf den Ball also kein Topspin mehr...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 15. Dezember 2017, 00:20 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1949
@Rana-Hunter:

Unter meinem anderen Nickname habe ich Dima Ovtcharov die Frage zu den ABS gestellt.
Ließ Bitte seine Antwort...

Ich kann auf ABS Bälle jedem Ball blind mit der VH offensiv spielen ohne grossartig auf den Winkel zu achten. Man muss den Ball nur etwas voller treffen und als Dropkick (wie Harimoto) oder sehr früh, wie Boll und O. es machen spielen und der Spin wird faktisch irrelevant.

Xu Xin bekommt mit seinem Style gar nichts mehr auf die Kette, gemessen an ihren Fähigkeiten.

Fan Zhendong kommt mit seinem ersten Schwinger nicht mehr durch. Lin Gaoyuan auch nicht.

Wiedereinmal scheinen die hochgezüchteten Profi-Tenergys mit massig Katapult das beste Material zu sein. Klebrige Beläge scheinen nicht so gut mit dem ABS zu harmonieren.

Da der ABS höher abspringt kann man den Ball auch im einem sehr guten Winkel von oben nach unten prügeln.

Der Hanno und seine Ableger (sind eh alle der gleiche Ball)
haben zwar auch wenig Spin, springen aber "normal" ab.

Beim ABS muss man aber komplett die Technik und das Material anpassen.

Selbst Ovtcharov benutzt je nach Ball unterschiedliche Hölzer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 15. Dezember 2017, 03:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 992
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
Die Entwicklung im TT scheint dieselbe Richtung zu nehmen wie in den anderen Sportarten - Athletik und Jugend über alles, was in unserem Sport speziell das Verständnis der Generationen - dank der gemischten Mannschaften von jung und alt - wird nun ad acta gelegt. Das bedauere ich sehr. Würde ich Fußball oder Handball spielen könnte ich seit mindestens 25 Jahren nur noch zuschauen und hätte keinen Kontakt mehr zu den nachfolgenden Generationen. Das finde ich mehr wie bedauerlich.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de