Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. März 2019, 12:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 185 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2019, 13:18 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 178
Verein: TTC Eppertshausen
Zum Thema Bälle nur verteilen mit der Noppe und "rohes Ei" kann ich nur sagen, dass ich gegen passive Gegner die Noppe immer wieder mal auf die VH drehe und damit einen voll durchgezogenen Noppen-Top spiele. Der Ball wird vom Gegner fast immer ins Netz geblockt oder zu flach abgewehrt. Das ging z.B. mit dem Feint Long 2 jahrelang ohne Noppenbruch, der Kamikaze scheint das aber nicht zu vertragen.

_________________
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|MSP Kamikaze 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2019, 16:06 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 11. März 2019, 15:42
Beiträge: 1
Ich habe letzten November vom Bomb auf den Kamikaze gewechselt, da ich mit der Umstellung auf den ABS-Ball mit dem Bomb nicht mehr zurecht kam. Ich spiele die Noppe teils mit weniger Technik, dafür um so mehr Gewalt. Ich war bis jetzt vom Kamikaze begeistert, doch ist nach summierten 2 Monaten (Verletzungspause) mit 2-3 Einsätzen die Woche ist der Belag unbrauchbar. Die komplette Trefferfläche ist teils schon rausgebrochen oder hängt noch am letzten Zipfel. Keine Chance mehr Bälle sicher zurück zu spielen. Das ist für 40€ schon ziemlich dürftig. Der Bomb, als 10€ Noppe, hat die Strapazen meist eine ganze Saison durchgehalten. Ich hab mir den Kamikaze jetzt noch einmal gekauft um die Saison zu Ende zu spielen, aber in der Sommerpause geht dann das Testen wieder los...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2019, 19:15 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 738
Meine Erfahrungen mit der Haltbarkeit scheinen sich dann doch zu bestätigen, obwohl ich schon zugeben muss, dass ich den Belag schon recht beanspruche und quäle, weil er halt auch so gut zum Drehen und für das Offensivspiel auf der VH geeignet ist, was ich beim weicheren Talon so nie hinbekommen habe oder generell bei weicheren LN in dem Maße nicht so möglich ist.

Das was EvilScienstist schon gesagt hat ist halt mit dem Kamikaze auf der VH möglich,- ein voll durchgezogener VH "Pseudo Noppentopspin".
So etwas war in der Vergangenheit bei mir nur mit Schwamm drunter möglich (u.a. FLII oder FLIII z.B.)
und dann deutlich harmloser was dann beim Gegner angekommen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Dienstag 12. März 2019, 10:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 133
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Für mich hat es sich dann erledigt, hab zwei Antworten von Guido erhalten.

Bei der ersten hat er sich nicht mal das Foto angeschaut und nur geantwortet ala "bei 3-4 Monaten kann das schonmal passieren" - bei der zweiten Antwort meinte er von wegen "am Tisch hängen geblieben/Kantentreffer".

Ich bin nicht am Tisch hängen geblieben und unter Kantentreffer im Schlägerblatt kann ich mir nichts drunter vorstellen..

_________________
-MSP Trouble
-MSP Kamikaze ox
-Vega Pro 1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Dienstag 12. März 2019, 12:21 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 256
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
So Gestern war es so weit, mein Kamikaze ist endlich gekommen. :)
Ich habe ihn auf einem Stiga Allround classic CR WRB und auf einem Clipper Wood getestet und muss sagen, dass ist nach langem mal wieder eine Noppe die mir wirklich gefällt.
Zumindest so die Anfangseuphorie, mal abwarten.
Im Vergleich zum DTecs halt wirklich deutlich kontrollierter und deutlich langsamer, aber auch spürbar weniger Flummieffekt. Das finde ich aber gar nicht so schlimm, da die Kontrolle wirklich sehr gut ist und der US ist gefühlt mehr. Die Bälle bleiben stehen, fallen früher weg und haben dazu noch einen leichten Flummieffekt. Auf dem All CR kamen alle, vom DTecs gewohnten langen (hinteres Drittel), Schläge kurz hinters Netz. Ich konnte also richtig mit Druck in den Ball gehen, war schon echt gut.
Dann hat mein Kollege damit einmal kurz auf Halbdistanz US verteidigt auf Topspin. Ich hatte mühe den zweiten Ball übers Netz zu bekommen und der spielt normal 2x NI auf Carbonprügel.
Und weil ich günstig noch ein Clipper geschossen habe, wurde der Kamikaze auch darauf getestet und erstaunlicherweise spielte sich das richtig gut. Wird im jeden Fall so weiter getestet und sollte es bei dem Gefühl belieben, wird er meine aktuelle Wettkampfkombi auf Platz 2 abschieben.
Unter der Hoffnung, dass das auflösen so mancher Beläge hier nicht die Regel wird, aber ich denke dafür spiele ich hart genug mit der Noppe. Das kann ich viel besser mit der VH :)

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper Wood
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. März 2019, 09:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 738
@kirbyballon

Habe ich mir schon gedacht das DMS so reagiert.
Hatte mit dem auch schon bevor ich mir den Kamikaze überhaupt gekauft habe per Mail über das Thema Haltbarkeit und Preis gesprochen und eher ausweichende Antworten erhalten.

Knapp 40 Euronen für ein China Ox Gummi das bei mir gerade mal etwas mehr als 2 Monate bei 3 bis 4 mal Woche Spiel oder Training gehalten hat bevor es Zähne aus dem Schlagzentrum regnet sind schon arg viel.

Beim Dornenglanz sind solche Haltbarkeitsspannen noch verkraftbar da der Lappen auch nur die Hälfte kostet.
Na ja, werde mal schauen wie lange dann mein schwarzer Kamikaze durchhalten wird und dann entscheiden ob mir der Kamikaze das Geld dann wirklich wert ist. Glaube aber eher aus Prinzip nicht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. März 2019, 19:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 133
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Den Eindruck habe ich auch.

Mein Gefühl sagt mir, dass die Haltbarkeit wie beim powerpipes ist - erbärmlich.

Dann lieber wie ttdd, halber Preis und zugeben dass die Noppen leicht brechen...

_________________
-MSP Trouble
-MSP Kamikaze ox
-Vega Pro 1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. März 2019, 20:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 133
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Wollte eben den troublemaker draufmachen auf meinem Holz....

Nun ist es kaputt:((( der Belag bzw die Klebefolie hat schön Fasern rausgerissen :((( dabei ist das Holz versiegelt, hätte nicht Passieren dürfen oder?

https://ibb.co/Qfg7bKH

_________________
-MSP Trouble
-MSP Kamikaze ox
-Vega Pro 1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. März 2019, 21:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 297
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 1593
Grundsätzlich sollte man nie vom Griff aus, also von unten nach oben oder umgekehrt sondern immer von links nach rechts oder umgekehrt also immer gegen die Faser abziehen. Ansonsten kann genau das passieren auch trotz Versiegelung. Ist mir aber auch schon passiert und das auf einem Matador das von Werk aus extrem versiegelt ist, seitdem ziehe ich immer seitlich ab.

_________________
Dr. Neubauer Bloodhound
Butterfly Tenergy 05FX 2.1
Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. März 2019, 22:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 133
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Danke für den Tipp.

_________________
-MSP Trouble
-MSP Kamikaze ox
-Vega Pro 1.8


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 185 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: byebyeman, Dr.Block und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de