Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 15. Dezember 2018, 07:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. März 2018, 20:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 16:10
Beiträge: 196
Spielklasse: ab 18/19 Bezirksklasse vorne
Moin,
ja, mit SZLC ist das kurze Blocken und auch frühes Abhacken und andere Techniken problemlos und kurz möglich gewesen, sogar mit der frischmontierten Kombi. Bin neugierig, wie das morgen mit der "gelüfteten" Kelle gelingt.
Dotztest ist jetzt deutlich härter, direkter und knackiger, als nach der Neumontage mit der Donic-"Schlumpfwichse" :wink:

Gruß

Fauler

_________________
Immer einen Faulen mehr als der Gegner!
---------------------------------------------------------------------
VH: Tenergy 80 2,1
Holz: ZJ SZLC
RH: SPINLORD Blitzschlag OX

TTR mittlere 1600


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. März 2018, 20:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 8. Dezember 2017, 12:54
Beiträge: 71
Danke Chef
Wie schaut es beim kontern aus? Vielen fällt der Konzern all mit dem feint bei mir ins Netz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. März 2018, 20:19 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 8. Dezember 2017, 12:54
Beiträge: 71
Sorry Auto korrekt: vielen fällt der konterball mit dem feint ins Netz beim gegen kontern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. März 2018, 20:38 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 30. Juni 2008, 08:12
Beiträge: 250
Verein: TUS - Ottenheim
Spielklasse: BzKl.
TTR-Wert: 1544
Ist beim Kk ausgeprägter !

Beim Fl2 ist 1:1 das drin, was man auch reinmacht, das ist beim Kk nicht so.Mal viel,mal wenig !Weiß selbst noch nicht warum, aber sicher !

Aber Angriff und Schuß aus allen Lagen !

Markus25 hat geschrieben:
Sorry Auto korrekt: vielen fällt der konterball mit dem feint ins Netz beim gegen kontern

_________________
Linkshänder


Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Bomb Talent Ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. März 2018, 20:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 8. Dezember 2017, 12:54
Beiträge: 71
Ich Spiel den fl2 mit 1,1 schwamm. Wie viel würdest du zum testen vom kk empfehlen bzw ist er schneller oder langsamer ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. März 2018, 21:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 30. Juni 2008, 08:12
Beiträge: 250
Verein: TUS - Ottenheim
Spielklasse: BzKl.
TTR-Wert: 1544
Ich spiele Ox

Kk ist um einiges schneller. Sicherheit ist aber bei beiden gleich gut !

Der Fl2 ist eine Sicherheitsnoppe, der Kk eine Störnoppe.

Bei manchen Bällen überraschend sehr viel drin, weiß nicht warum, Vorne , Halbdistanz und Hinten.

Hab es noch nicht raus, mit welcher Schlägerbewegung ich kontinuierlich ( gleichviel) Schnitt erzeugen kann !

Markus25 hat geschrieben:
Ich Spiel den fl2 mit 1,1 schwamm. Wie viel würdest du zum testen vom kk empfehlen bzw ist er schneller oder langsamer ?

_________________
Linkshänder


Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Bomb Talent Ox


Zuletzt geändert von Chef01 am Freitag 23. März 2018, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. März 2018, 21:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5280
Verein: VFL Eintracht Hagen
Bei mir ist heute die Entscheidung gefallen allerdings spielen wir noch Zelluloid und ich schwankte aktuell zwischen kammikaze und Cluster und so wie ich das sehe muss der kammikaze immer von Zelluloid ausgehend noch aktiver gespielt werden als der Cluster und das ist einfach nicht so ganz mein Spiel. Ich spiele oft und gerne aktiv aber die passiven Phasen Kaninchen mit den Cluster leichter überstehen. 1 - 2 leichte Fehler mehr kommen auf den Cluster pro Satz. Wer allerdings aktiv genug ist hat mit dem kammikaze richtig Spaß.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 06:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 16:10
Beiträge: 196
Spielklasse: ab 18/19 Bezirksklasse vorne
Moin.

Gestern abend im Training war der "trockene" Kamikaze vollig anders, als am ersten Tag.

Das Spielverhalten ist etwas unlinear. Topschläge wechseln sich sich mit gelegten Elfmetern ab. Mir war der Belag gestern zu unlinear, aber weiterhin trotzdem interessant. Vor allem fehlte MIR die Schnittentwicklung mit allen Möglichkeiten (z.B. aus der Halbdistanz) gegenüber dem Blitzschlag mit seinen klebrigen Noppen.

Die Spiele waren mühsamer als mit Blitzschlag. Gegen einen TTR-schwächeren Gegner verlor ich, weil ich die an sich einfach zu retournierenden Seitschnittaufschläge links und rechts in die Palmen schob. Das war schon auffällig schwierig mit Kamikaze hinzubekommen.

Da wir in der Saison vor wichtigen Spielen stehen, wird mein Blitzschlag wieder die Nr. 1.
Allerdings werde ich den Kamikaze -da sehr interessant- nochmals in der Sommerpause testen. und das gerade im Hinblick auf den bevorstehenden Wechsel auf die ABS-Bälle.

Gruß
Fauler

_________________
Immer einen Faulen mehr als der Gegner!
---------------------------------------------------------------------
VH: Tenergy 80 2,1
Holz: ZJ SZLC
RH: SPINLORD Blitzschlag OX

TTR mittlere 1600


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 12:28 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 23. November 2011, 15:42
Beiträge: 131
Habe den KK in OX und 0,5mm auf JSH und MSP Revolution kurz ausprobiert (nur P-Ball).

JSH:
Der KK ist für eine LN sehr einfach zu spielen, ungefähr mit S&T Schmerz vergleichbar.
Lange Abwehr (nur auf dem JSH getestet) kann man bei OX und 0,5mm eigentlich abhaken, was für mich schon das ausschlaggebende Kriterium ist. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass die 1mm-Variante Besserung bringen könnte, aber es wäre möglich.
Offensiv lässt sich der KK (OX/0,5mm) relativ leicht spielen, ist mit dem JSH aber viel zu ungefährlich (das waren jetzt aber auch nur Gegner, die gegen LN gut spielen können), nach kurzer Zeit trauen sich die Gegner mit Schlagspin zu arbeiten und auch zu treffen, hier müsste man wirklich sehr variabel spielen, was meines Erachtens aber ab einer gewissen Spielstärke keinen Sinn mehr macht, weil der entscheidende Störeffekt (wie beim S&T Schmerz auch) einfach nicht eintreten will.
Harte Topspins katapultieren vom OX/0,5mm KK (JSH) manchmal sehr unkontrolliert weg (passiv gespielt), was sich sicher durch ein weiches Händchen verbessern ließe, meiner Meinung nach aber auch zu schwierig und aufwändig ist, eventuell geht das mit 1mm Schwamm besser.

Revolution:
Auf dem Revolution spielen sich OX und 0,5mm meiner Meinung nach gefährlich(er als auf dem JSH), ist aber nur der erste Eindruck, hier hatte ich noch zu wenig Zeit für den Test. Ein Vereinskollege, der immer nur OX (hauptsächlich am Tisch) spielt, war von der 0,5mm-Version total begeistert (mal sehen, wie das mit der OX-Version wird).

Fazit:
Ich muss noch ein bisschen testen, speziell auf dem Revolution (und auch noch auf einem Offensivholz).
Für die moderne Abwehr (was jetzt eigentlich mein Spiel wäre) ist der KK - nach meinem ersten Eindruck - eigentlich nicht so gut geeignet.
Das ist mit dem P-Ball auch schwierig, eigentlich bräuchte man gegen die unterschiedlichen Spieltypen auch unterschiedliche LN-Setups. Ich habe das jetzt ein halbes Jahr immer im Wechsel zwischen Aggressor (1,3mm) und LSD (1mm) auf dem JSH ausprobiert (und hätte mir manchmal auch gewünscht, das andere Setup ausgewählt zu haben), wobei ich mit dem Aggressor im Schnitt gegen alle Gegner mehr Fehler provozieren konnte, gegen den LSD hatten manche Gegner andererseits sehr viel mehr Probleme, hingegen bin ich Konter/Schuss-Spielern mit dem LSD meistens hilflos ausgeliefert (hier hat der Aggressor sehr viel mehr Möglichkeiten). Meine Hoffnung war, mit dem KK für den LSD eine bessere Alternative zu finden, was ich nach dem ersten Eindruck (leider noch) nicht bestätigen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der-materialspezialist KAMIKAZE
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 15:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 09:37
Beiträge: 74
@ roomi
äußerst fundierte Beschreibung für die mir bekannte ox-Version. Gilt so auch für andere Hölzer. Das JSH ist für diesen Belag m. E. völlig ungeeignet.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: arrigo, niki123 und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de