Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. November 2018, 18:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 367 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Dienstag 11. September 2018, 10:34 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 158
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
TobiS hat geschrieben:
Steff hat geschrieben:
TobiS hat geschrieben:
mit welchem Holz spielt Marco in den Videos?


Mit seinem Black



Dann bin ich aber Meilen von seiner Technik entfernt :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Aber schön zu sehen was mit dem gleichen Material so alles möglich ist :shock:


Spielst du den auch die KN Joola Express Ultra in 2,3?
Den die härte des VH-Belages ändert die Spieleigenschaften der LN-Noppe :wink:

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Nittaku Shake Defence Original (ältere Serie)
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Tibhar Grass DTECs Ox rot (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Butterfly Innerforce Layer ZLF
VH: XIOM VEGA Europe DF 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit Folie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Dienstag 11. September 2018, 13:04 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 225
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 1601
Wie genau sind denn die Auswirkungen? Was passiert bei einem eher weichen Vorhand Belag, bzw Schwamm, was bei einem härteren?

_________________
- Dr. Neubauer Bloodhound
- Butterfly Tenergy 05FX 2.1
- Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Dienstag 11. September 2018, 14:47 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 158
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Bei eher harten Belägen wird die Noppe direkter und etwas schneller. Die Flugbahnen werden geradliniger, berechenbarer.
Bei weichen Belägen kommt der Störeffekt mehr durch. Der Ball fliegt dann irgendwie anders :D Der Schnitt kommt anders, ob mehr oder weniger kann ich jetzt nicht sagen.
Ist jetzt gerade schwer zu beschreiben. Ich habe es deutlich gemerkt.
Mein Trainingspartner mit dem ich seid knapp 20 Jahren trainiere (er weiß also wie er gegen Noppe spielen muss) hat merklich mehr Probleme wenn ich einen weichen VH-Belag spiele.

Es kann sein dass man bei weichen Belägen mehr druck in den Noppenbelag geben kann und der deswegen mehr Noppeneffekt bekommt. :roll:
Es war halt ein einfacher Test aus dem dann eine Testreihe wurde. :lol:
Weil mir der Tenergy 05 so gut gefallen hat, habe ich mir den in 1,9 gekauft und gespielt.
Dann auf 2,1 erhöht für noch mehr Effet und Druck in meiner VH. Dabei dann festgestellt, dass die Noppe deutlich an Giftigkeit verloren hat. Also nochmal den alten Coppa X3 drauf gepappt und siehe das die Noppe war wieder Giftig. Dann alle nochmal miteinander Verglichen und daher kam dann die Suche nach einem weichen Belag der aber noch genug Druck und Rotation bringt.
Ob es des Rätsels Lösung ist, keine Ahnung. :mrgreen:

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Nittaku Shake Defence Original (ältere Serie)
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Tibhar Grass DTECs Ox rot (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Butterfly Innerforce Layer ZLF
VH: XIOM VEGA Europe DF 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit Folie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Dienstag 11. September 2018, 15:17 
Offline
Newbie

Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 01:57
Beiträge: 1
Sorry for writing in English.

I use Death on Black, with short pips OX forehand. With this I can play extremely short blocks and pushes. My opponents cannot predict when I will play a drop shot. With sponge on forehand I cannot do this.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Montag 1. Oktober 2018, 21:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 100
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Hab nun seit drei Monaten die Noppe gespielt und trainiere 2x die woche damit.

Die Noppenköpfe werden glatter und die Noppe lässt meiner Meinung nach spürbar nach..

Wie sieht es bei euch aus?

_________________
-MSP Wizard
-Death ox
-Vega Pro 1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Oktober 2018, 11:30 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1263
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
Trainiere ähnlich lang damit.
Habe bis jetzt keinen nennenswerten Reibungsverlust feststellen können.
Die Noppe wird aber weicher - was der langen Abwehr ja mehr entgegenkommt.
Die Noppen knicken dadurch schneller weg und der US von hinten wird etwas besser.

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Oktober 2018, 17:20 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 100
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
tengelman hat geschrieben:
Trainiere ähnlich lang damit.
Habe bis jetzt keinen nennenswerten Reibungsverlust feststellen können.
Die Noppe wird aber weicher - was der langen Abwehr ja mehr entgegenkommt.
Die Noppen knicken dadurch schneller weg und der US von hinten wird etwas besser.


ja klar wird die noppe weicher, ich weiß aber immer noch nicht ob das für den pball besser ist, da er ja härter ist als der zball - und da weiß ich nicht wie sich das physikalisch auswirkt, ob die dann nicht "zu weich" sind und es nicht mehr hinkriegen den ball rotieren zu lassen.

beim zellu ball würde ich dir zu 100% recht geben, je weicher die noppe desto besser für die rotation..

ich hab jedenfalls den eindruck, wenn ich die mittleren/oberen noppe betrachte und anfasse, dass diese im gegensatz zu den unteren und äußeren anders sind. (weicher und glatter)

werde jetzt demnächst nochmal ne neue noppe nachm urlaub draufziehen und vergleichen. gefühlt war der störfaktor anfangs besser.

_________________
-MSP Wizard
-Death ox
-Vega Pro 1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 12:31 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1263
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
mit Zellu ist die "erweichte" Noppe noch nicht zu weich. Eher besser.
Wie das mit Plaste aussieht hab ich noch nicht getestet.
Könnte mir da aber schon vorstellen, daß es da eine Grenze gibt, wo die Noppen dann ZU weich werden und sich nicht mehr richtig aufrichten nach dem der Ball "eingesunken" ist.
Das ist ja im Prinzip das Problem des D.Tecs mit Plaste...

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. November 2018, 08:57 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 10:13
Beiträge: 196
Spielklasse: Bezirksklasse B (Bayern)
TTR-Wert: 1450
Ich habe nach ca. 5 Monaten leider auch das Gefühl, dass sich der Belag verändert. Ich kann es nicht genau festmachen, woran es liegt, aber meine Fehlerquote erhöht sich drastisch. Ob es jetzt der Block ist, oder die Aufschlagannahme. Ich mache derzeit deutlich mehr Fehler mit der Noppe. Wenn das so weitergeht, dann kommt der Belag vom Schläger.

_________________
Holz: R-I Medusa
VH: Yasaka Rakza 7 1,8
RH: Metal-TT Death ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. November 2018, 09:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2017, 12:04
Beiträge: 67
Spielklasse: 1. Bezirk
TTR-Wert: 1774
Habe ihn jetzt seit April. Spiele ihn nicht immer.
Habe aber einige Punktspiele mit gemacht.Dienstag
habe ich ihn nach Wochen wieder gespielt. Das
erstemal mit DHS Plastikball. Fand es richtig gut .
Sicher auf Topspin. Angriff ging wie immer gut.

_________________
Das Leben macht wieder Spaß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 367 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de