Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 24. September 2018, 20:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 354 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 36  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 22:51 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5221
Verein: VFL Eintracht Hagen
Also ich spiele nicht 2. bl :) aber Fakt ist der Belag ist unempfindlich auf Spin extrem sicher und langsamer als ähnliche Beläge. Ich konnte recht sicher blocken und die Gegner hatten schon Probleme weil der Ball zum einem oft kam und zum anderen recht kurz.

_________________
Appelgren World Champion 1989: RH: Cluster ox VH: 401 1,8
Waldner World Champion 1989: RH: Dtecs ox VH: 401 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 23:08 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 985
TTR-Wert: 1977
Danke für die Info!
Auf welchem Holz hast ihn gespielt?

_________________
ALEA IACTA EST


MSP TROUBLE
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: ABS 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 23:12 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5807
TTR-Wert: 1436
RealGyros hat geschrieben:
Konnte den Belag heute testen er ist recht unempfindlich auf schnitt und langsamer als die üblichen verdächtigen. Extrem sicher. Schöner Anschlag.


Klingt von der Beschreibung her wie der Desperado. Wo ist der Unterschied ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 23:38 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5221
Verein: VFL Eintracht Hagen
Also Desperado ist ewig her also der 1. aus dem Gedächtnis raus würde ich sagen der DM ist langsamer und irgendwie gefühlvoller also man bekommt den Ball schon sehr genau dahin wo er hin soll aber Ähnlichkeiten mit den üblichen verdächtigen Meteorite soft, Predator kammikaze, Pogo, Desperado hat er schon. Gespielt bisher nur mit Zelluloid. Für mich ist er langsamer als alle genannten, mindestens genauso unempfindlich auf Spin. Die Off Optionen kommen spontan nicht ganz an Pogo und Predator ran. Den Störfaktor würde ich etwa beim Predator, sehen.

_________________
Appelgren World Champion 1989: RH: Cluster ox VH: 401 1,8
Waldner World Champion 1989: RH: Dtecs ox VH: 401 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Samstag 14. April 2018, 00:28 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1214
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
...weiche oder harte Noppen?

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Samstag 14. April 2018, 00:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 667
Das mit der Langsamkeit und Schnittunempfindlichkeit hört sich für meine Ohren schon mal äußerst gut an.
Das die Störwirkung jetzt nicht auf Dtecs Niveau sein würde, war mir eh klar und suche ich auch nicht.
Hohe Sicherheit und Störeffekte auf Predator Niveau reicht mir schon und ich werde wohl nicht darum herumkommen mir das Teil jetzt auch zu besorgen.

@Real Gyros
Was für einen Eindruck macht der Belag hinsichtlich der Fragen die ich hier dem "chrisq" schon ohne bisherige Antwort gestellt habe:
Härte, Elastizität, Noppenabstände, Dicke des Noppenbodens, ist er von Werk aus auf einer
Klebefolie montiert, geriffelte Noppenköpfe oder glatt, etc...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Samstag 14. April 2018, 00:45 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5221
Verein: VFL Eintracht Hagen
Also Klebefolie nein. Boden weder dick noch dünn. Abstand eher eng noppen recht kurz, spitzen geriffelt und auf eine merkwürdige Art sind die noppen nicht wirklich rund, sehr klein und fast irgendwie leicht rechteckig (senkrecht).

_________________
Appelgren World Champion 1989: RH: Cluster ox VH: 401 1,8
Waldner World Champion 1989: RH: Dtecs ox VH: 401 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Samstag 14. April 2018, 02:11 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12
Beiträge: 1130
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1696
Router defekt unser Livestream auf Facebook heute ausgefallen. Habe den Death von Metal TT auch nur kurz beim einspielen ausprobiert. Langsam auf dem Neubauer Firewall Holz war er nicht. Gleiche Schnelligkeit wie etwa Talon. Hatte nach paar Minuten kein gutes Gefühl mit dem Belag, weil die Blocks einfach nicht so kamen, wie ich dachte. Da ich unbedingt heute gewinnen wollte, eventuell Aufstieg BOL bin ich kein Risiko eingegangen. Außerdem, spielte mein Gegner den Grass d'tecs ox , da konnte ich kaum anders und musste auch damit spielen, um zu zeigen wer ihn besser beherrscht :)
Ich habe gemischte Gefühle beim Death! Irgendwas außergewöhnliches sehe ich beim Belag nicht. Nach paar Minuten kann ich leider kein abschließendes Urteil bilden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Samstag 14. April 2018, 08:00 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1545
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
"...spielte mein Gegner den Grass d'tecs ox ... um zu zeigen wer ihn besser beherrscht :)"
Nette Einstellung ;-) Das erinnert an Tennis Bobbele, der spielte aus diesem Grund auch oft die Schläge des Gegners.
Quelle: "Ugly winning" von B. Gilbert

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Samstag 14. April 2018, 10:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 667
@RealGyros
Danke für die Beantwortung meiner Frage und die Infos.

@Neubaur
Bist du dir da sicher bezüglich des Tempos?
Das ist nämlich ein Punkt der mir äußerst wichtig ist, da ich nicht schon wieder sehr viel Geld für eine hochpreisige LN ausgeben möchte bevor ich nicht die mir wichtigen Eckpunkte der Spieleigenschaften kenne.

Wir haben nämlich bezüglich des Grundtempos jetzt zwei unterschiedliche Meinungen und Aussagen.
Du sagst der Death liegt da auf Talon Niveau und Realgyros meint er wäre sehr langsam und noch langsamer als ein Desperado oder sogar Meteorite Soft.

Das hinterlässt bei mir dann schon ein großes Fragezeichen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 354 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trinity und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de