Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. September 2018, 03:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 354 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 36  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 09:32 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1214
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
hmm....hat mal den 0,5 er probiert? Da geht der Angriff etwas besser.

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 10:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 107
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Nee habe ich noch nicht. Bisher fand ich immer dass der Schwamm dem Belag etwas von der Seele nimmt. Also der Störeffekt nicht mehr so da war, aber da es diesen ja durch den Ball eh nicht mehr so gibt, könnte man es ja nochmal versuchen.
Ich spiele halt schon seid ewigkeiten Ox LN und mit Schwamm war mir immer zu schnell. Da sind mir die Bälle immer zu hoch und weit gekommen. Das kann aber auch am Winkel gelegen haben. Bin halt auch so ein glatt LN gewesen, hab aber das Gefühl das ich seid dem verbot besser geworden bin. Und jetzt bin ich mittlerweile schon gespannt wo die Reise, trotz anfänglicher Skepsis dem Ball gegenüber, hin geht.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Butterfly Innerforce Layer ZLF
VH: XIOM VEGA Europe DF 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Metall Black (noch nicht sicher)
VH: XIOM VEGA Europe 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit latex)

3. Schläger
Holz: Butterfly Innershield Layer ZLF
VH: Donic Coppa X3 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTecs Ox schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 20:41 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1214
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
Wenn ich diese Woche weiterhin mit dem OXen so gut klar komme, dann werde ich meinen 0,5er hier feil bieten.

Der 0,5er läßt sich am Tisch auch gut spielen.
Aufschlagannahme sehr gut und ähnlich wie bei OX.
Bei schnelleren Topspins geht das Abstechen naturgemäß aber nicht mehr so gut.
Dann eher wie NI-Technik.
ist eher was für "erst vorne - dann hinten - dann Gegenangriff"...

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Montag 25. Juni 2018, 06:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 107
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
tengelman hat geschrieben:
Bei schnelleren Topspins geht das Abstechen naturgemäß aber nicht mehr so gut.


Dann brauche ich das wohl gar nicht zu versuchen, das war nämlich mit ein Grund warum ich die Noppe wechseln wollte.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Butterfly Innerforce Layer ZLF
VH: XIOM VEGA Europe DF 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Metall Black (noch nicht sicher)
VH: XIOM VEGA Europe 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit latex)

3. Schläger
Holz: Butterfly Innershield Layer ZLF
VH: Donic Coppa X3 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTecs Ox schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Montag 25. Juni 2018, 07:33 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1214
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
ok. Dann solltest du definitiv bei OX bleiben. Egal bei welcher Noppe.
Der Death ist in der Schwammversion noch die Noppe, die sich am ähnlichsten wie OX spielen läßt.
Aber natürlich trotzdem etwas anders - wenn auch nur minimal.

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Montag 25. Juni 2018, 16:34 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. April 2011, 13:48
Beiträge: 46
Verein: SV Friedrichsort
Spielklasse: 1. KK
TTR-Wert: 1380
Meine ersten Einheiten mit dem Death in OX habe ich hinter mir. Super einfach zu spielen, allerdings auch für meine Trainingspartner. Schnitt habe ich mit meiner Technik nicht in den Ball bekommen. Handgelenk hin oder her ich bleibe dann doch bei meinem Dornenglanz.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 10:05 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 79
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Hab jetzt alle gängigen Noppen bis auf den powerpipes getestet.

Alles auf dem Wizard vom MSP gespielt. Ich spiele vorne am Tisch und gehe nicht nach hinten, Hacke alles ab oder blocke und Druckschupf.

Bis jetzt hat mir der death am besten gefallen, daher poste ich das hier:

Links härteste rechts Weichste Noppen:
Schmerz, death, Cluster, Kamikaze.

Ballabsprung flach - hoch:
Death, Cluster+Schmerz, Kamikaze

Langsam - schnell:
Death, Schmerz, Cluster, Kamikaze.

Kontrolliert - unkontrolliert:

Death+Schmerz, Cluster, Kamikaze.

Störeffekt prägt sich jeweils anders aus:
Death fällt runter, wo man manchmal denkt der Ball fällt raus.
Schmerz gefühlt 0 störeffekt, Cluster hingegen leicht mehr, Kamikaze flattert etwas durch die weichen Noppen. (Hab aber alles nur vorne am Tisch getestet).

US Entwicklung am Tisch, viel-wenig:

Cluster, Kamikaze, death, Schmerz.


Mein Fazit:
Ich war mit dem Cluster richtig zufrieden, mir gingen aber einige Bälle seitlich raus die nicht hätten rausgehen dürfen, das habe ich mit dem death nicht..

Der Kamikaze spielt sich für mich zu Flummihaft, da gehen viele Bälle zu unkontrolliert weg..

Wenn ich das auch richtig sehe sind die Noppen vom death anders angeordnet, könnten meiner Meinung nach nur etwas weicher sein. In meinen Augen eine gelungene Noppe, leider sind jetzt Ferien sodass ich die powerpipes nicht mehr testen kann. Eventuell fahre ich nochmal zu den geblocktt Jungs und teste da wenn die in den Ferien trainieren.

Gespielt habe ich alle Noppen mit dem sanwei abs Ball.

Da ich einige Spiele gegen Gentlemac gemacht habe muss ich sagen, dass seine LSD am meisten Schnitt generiert hat komischerweise. Deswegen wird dann nochmal irgendwann der LSD ausgepackt :D

_________________
-MSP Wizard
-Death ox
-Epos 1.7


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 10:05 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 79
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Doppelt.

_________________
-MSP Wizard
-Death ox
-Epos 1.7


Zuletzt geändert von kirbyballon am Dienstag 26. Juni 2018, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 10:46 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5223
Verein: VFL Eintracht Hagen
also ich habe den Death immer noch mit im Topf werde aber nochmal dtecs testen nachdem die Bälle feststehen aber aktuell liegt bei mir der Pogo vorne der für mich irgendwo so ein wenig der bessere Death zu sein scheint. Minimal schneller bei besseren Off Optionen aber ansonsten schon sehr ähnlich.

_________________
Appelgren World Champion 1989: RH: Cluster ox VH: 401 1,8
Waldner World Champion 1989: RH: Dtecs ox VH: 401 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langnoppe Death von Metal TT
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 08:10 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1214
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
@Kirby: ???? Ich habe ebenfalls alle von dir genannten Beläge getestet (außer Schmerz). Und der DEATH war bei mir der weicheste!
Möglicherweise sind die Schwankungen so groß?

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 354 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de