Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=34914
Seite 1 von 3

Autor:  Anti Mate [ Dienstag 17. April 2018, 10:07 ]
Betreff des Beitrags:  Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Guten Morgen zusammen!

Ich spiele momentan die LN von Spinlord "Stachelfeuer" mit Dämpfungsschwamm und habe mir überlegt nach der Saison mal wieder etwas neues auszuprobieren.

Nur zu meiner Person:

Ich bin momentan bei 1400 TTR Punkten und spiele Jugend Kreisliga und Herren Kreisliga.
Ich war vor 1 1/2 Jahren als Glanti Spieler unterwegs. (Das war auch meine erste Erfahrung mit Material). Ich habe mich also vor 1 1/2 Jahren von 1070 TTR Punkten bis auf heute 1400 TTR Punkten hochgespielt. Durch das Material habe ich so richtig Lust auf Tischtennis bekommen. Davor war es immer nur ein kleiner Zeitvertreib. Mein "Anfangsglanti" war der DR. Neubauer ABS 1.2mm den ich damals auf meinem T-6 gespielt habe. Danach ging es dann zum Megablock 1.5mm, der mir zu ungefährlich war und danach zum Dr. Neubauer Rhino 1.2mm.

Mein Spielstil ist folgender:

Ich probiere immer möglichst früh an die Bälle ran zu gehen und den Gegner in alle Ecken zu schicken. Ich warten dann immer auf einen geeigneten Ball für einen Vorhand Topspin. (Ich kann den Vorhand Topspin auf US besser als auf ÜS oder Leer). Im Spiel drehe ich auch manchmal um den Gegner noch mehr zu verwirren.

Dieses Spiel habe ich auch mit dem Glanti durchgezogen doch durch die neuen Plastikbälle wurde mein Spiel (in meinen Augen) immer uneffektiver. Also beschloss ich zur LN zu wechseln und fing mit einem Spinlord "Stachelfeuer" auf einem TSP Fusion All + Holz an. Die Umstellung tat mir sehr gut und ich konnte wieder mehrere Spiele gewinnen und hab mich viel sicherer gefühlt.

Fazit:
Ich benötige viel Störeffekt in meinem Spiel und bin immer sehr tischnah präsent. Angriffe kommen nur über meine VH und nicht über die Noppe (noch zu unsicher).

So kam es das ich in der Saison gegen jemanden mit einem Bomb Talent OX auf einem DEF Holz gespielt habe und im 5. Satz verloren habe. Wir haben mit dem Sanwei ABS Ball gespielt und die Bälle kamen wirklich extrem flatternd zurück :oops: ... Ich habe mich auch nicht getraut einen Ball mit der VH anzuziehen weil seine Spielweise so komisch war und die Bälle so extrem flatternden.

Eigentliche Frage:

Ich habe mir also vor mal den Bomb Talent in OX zu bestellen. Gibt es ein Holz das ihr mir empfehlen könntet? Ich habe gehört Balsa Hölzer würden den Störeffekt noch drastisch erhöhen...

Ich bin gespannt auf viele Antworten!

Autor:  Kogser [ Dienstag 17. April 2018, 10:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Da der Bomb Talent nicht allzu teuer ist bestell dir doch gleich mal 3 ... und teste ihn auf dem T6

Und al_bundy hat wirklich sehr sichere und gute Hölzer mit Balsa... sogar zum testen

(Bytheway-anno dazumal habe ich den Bomb Talent mehr oder weniger hier eingeführt ;-) bzw. Wiederbelebt. )

Autor:  Anti Mate [ Dienstag 17. April 2018, 11:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Kogser hat geschrieben:
Da der Bomb Talent nicht allzu teuer ist bestell dir doch gleich mal 3 ... und teste ihn auf dem T6

Und al_bundy hat wirklich sehr sichere und gute Hölzer mit Balsa... sogar zum testen

(Bytheway-anno dazumal habe ich den Bomb Talent mehr oder weniger hier eingeführt ;-) bzw. Wiederbelebt. )


Cool! Stimmt denn die Aussage dass Balsa Hölzer den Störeffekt verbessern?

Autor:  Kogser [ Dienstag 17. April 2018, 11:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Darauf gibt es keine eindeutige Antwort.

Es gibt dabei einige Variablen und es kommt darauf an welche Beläge, sowie wie viel Balsa verbaut wurde und wie.

Autor:  Kogser [ Dienstag 17. April 2018, 11:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Also bei KurzNoppen und viel Balsa kann ein großer Störreffekt auftreten. Bei Langen Noppen mit OX kommt es mehr als bei KN darauf an welches Aussenfurnier und wie die LN wirkt. Bei deinem Bomb Talent würde ich es bei fast allen Balsa Hölzern ausschließen.

Der Bomb Talent sollte eher auf härtere Hölzer gespielt werden. Sonst ģebe ich dir den Tipp mal ein Testholz bei al_bundy anzufordern und dort den Bomb Talent darauf zu testen. Ich würde behaupten das wird dir sehr gefallen ;-)

Autor:  Anti Mate [ Dienstag 17. April 2018, 20:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Noch andere Meinungen?

Autor:  Neubaur [ Dienstag 17. April 2018, 23:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Die Bälle die angeblich vom Bomb flatterten waren aber bestimmt keine Plastikbälle :wink:

Autor:  pelski [ Mittwoch 18. April 2018, 00:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Neubaur hat geschrieben:
Die Bälle die angeblich vom Bomb flatterten waren aber bestimmt keine Plastikbälle :wink:


Warum das denn nicht?

Besonders wenn zwei LN Spieler gegeneinander spielen kommt es vermehrt und verstärkt zu solchen
Flatterbällen und "Eierbällen" und dabei ist es egal ob nun Zellu oder Plastik.


@Anti Mate

Du spielst da schon eine sehr eigenwillige Langnoppenkombi.
Der Stachelfeuer gehört schon zu den langsamsten LN die es überhaupt gibt in Ox.
Das dann noch auf einen Dämpfungsschwamm gepackt, kann ich mir nicht so recht vorstellen
wie sich das Teil spielt und die Spieleigenschaften sein sollen.
Störeffekte wird diese Kombi wahrscheinlich so gut wie keine haben.

Hast du denn vor deine neue LN auch wieder auf einen Dämpfungsschwamm zu packen?
Störeffekte werden durch solche Schwämme nämlich stark reduziert.

Autor:  Neubaur [ Mittwoch 18. April 2018, 02:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Nee mein lieber das sind beim Zelluloid mehr optische Täuschungen. Beim Plastik nimmst du es nicht mehr wahr. Ich weiß nicht wie oft du gegen Noppen spielst. Ich mehr wie genug

Autor:  pelski [ Mittwoch 18. April 2018, 05:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neue Störnoppe + Holz für das tischnahe Spiel

Da braucht man nicht mal selbst zu spielen um die Eierbälle zu sehen wenn zwei LN Spieler gegeneinander spielen,- da braucht man sogar nur zuschauen.

In unseren Nachbarverein Post SV Gütersloh spielen im Seniorenbereich mehr Spieler mit Langnoppen als mit 2xNI. Wenn man da nur beim Training zuschaut glaubt man anschließend man wäre der Eiermann persönlich. :clown:

https://www.youtube.com/watch?v=iLIUmis_rR8

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/