Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 19. Oktober 2018, 17:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tibhar Grass Def
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 11:31 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 24. November 2014, 11:46
Beiträge: 9
Verein: Badenstedter SC
Spielklasse: Bez.Liga TTVN
TTR-Wert: 1858
Hi an Alle mit einer kleinen Frage

Ich spiele seit Jahren den Tibhar Grass Def 1,0 auf einem J.S.H. Ich spiele meistens einen Noppentopsin, der oft direkt zum Punkt führt.
Diesen gerne in die lange Vorhand, Rollaufschläge penetrant in die Rückhand. Aus Spaß an der Variation gehe ich aber auch jeden 3. Ballwechsel nach hinten. Vorhand Tibhar MX-S 2.0, Topspin spiele ich gerne, Vorhand/Rückhand ziemlich gleichwertig, drehen tue ich nicht.
Der Noppenbelag gefällt mir selbst mit Plastik sehr gut, ich merke jedoch, dass er quasi hier im Forum nie erwähnt wird.

Deshalb meine Frage: Reglementiere ich mich selbst, weil es für eine variables Stör-Offensiv-Spiel bessere Beläge gibt, oder ist der Belag "so eigen", dass er aus anderen Gründen nicht so oft gespielt wird?

Wäre nett, wenn "die Gemeinde" hier mir raten könnte, ob ich mal etwas testen soll...

_________________
Tibhar mx-s 2,0/Grass Def 1,0 schwarz/ J.S.H


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Grass Def
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 13:15 
Offline
Greenhorn

Registriert: Freitag 27. Januar 2017, 09:41
Beiträge: 16
Moin Malte,

Du machst Alles richtig :-)

Habe den Belag selber über 10 Jahre gespielt, vor Allem die Haltbarkeit trotz offensiver Spielweise ist einzigartig.
(ich meine den selben Belag mal 7 Jahre am Stück draufgelassen zu haben, und selbst danach war er noch "gut" ).

Mich hat leider die "Testeritis etwas erwischt (macht ja auch Spaß), und mein Spiel hat sich etwas umgestellt- was dazu führte das andere Noppen für mich sinnvoller erschienen.
Wenn Du aber nicht auf tischnahes Stör / oder tischferne Defensive umsteigen willst, lass den drauf.

Grundsolider Belag.

Einziger Tipp, sofern du mal was kostengünstigeres Vergleichbares testen willst, wäre der Pogo.
Ebenso haltbar, solide, fehlerverzeihend - und ohne besondere Stärken/Schwächen.

Gruss
Danger-Mouse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Grass Def
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 13:17 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4157
Spielklasse: VL
Alles gut... habe ihn auch noch Zuhause.

_________________
Viscaria und auf der einen Seite eine Noppenkolonie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Grass Def
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 14:05 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 3. April 2007, 17:34
Beiträge: 1220
Spielklasse: BK
Kann jemand die spieleigenschaften im Vergleich zum dtec nennen

_________________
Mein jetziges Hölzlein:

Holz 1:
Holz: Chen Weixing
VH: T 05 FX max
RH: D´tec ox

Holz 2:(Test)
Holz: Chen Weixing
VH: T 05 FX max
RH: Bomb Talent

QTTR: 1750


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Grass Def
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 14:25 
Offline
Greenhorn

Registriert: Freitag 27. Januar 2017, 09:41
Beiträge: 16
Moin Noppenfreund,

Vergleiche sind natürlich immer subjektiver Natur.
Zwischen Grass Off/Def und dem Dtecs sehe ich die Unterschiede in den eigentlichen Stärken:

Der Dtecs wird meist entweder in der OX Variante als Störbelag am Tisch benutzt, oder mit Schwamm als Schnittmonster in der langen Verteidigung.

Die Off/Def Variante des Grass lebt weniger vom Schnitt/Störpotential, als von den guten Eigenschaften im Konter/Block in der Mitteldistanz, sowie Sicherheit bei defensiven Schlägen.
Diese werden meines Wisssens nach auch wenig OX angewendet (ist mir zumindest noch nie begegnet).

Somit grob zusammengefasst:

Stör:
Dtecs (OX) > Off/Def

Schnitt:
Dtecs (Schwamm) > Off/Def

Kontrolle
Off/Def > Dtecs

Offensivaktionen
Off/Def > Dtecs

Auf den Unterschied zwischen Grass Off/Def möchte ich nicht speziell eingehen, die Hauptausrichtung der beiden Varianten erklärt sich ja durch den Namen.

Dies Alles rein subjektiv...

Gruss
Danger-Mouse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Grass Def
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. April 2018, 18:32 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3278
Der Unterschied zwischen der Def und OFF-Version lag meines Wissens nur im verwendeten Schwamm. Meine Grass DEFs in 1,0mm hatten einen gelben Schwamm. In 1,0mm war er speziell auf Offensivhölzern sehr vielseitig spielbar. Schnitt war ausreichend, sehr sicher gegen andere LN-Strategen, guter Noppenspin und präzise im Schuss. Später habe ich den OFF mit weißem Schwamm in 1,5mm gespielt. Der war von der Ballführung her nicht so präzise, hatte weniger Schnitt, aber besser beim Block und Konter. Auf einem Liang-Ge-Liang Sensor OFF und Joola Super fürs offensive Spiel mit LN bestens geeignet. Bei mir deutlich effektiver, bissiger und dynamischer als die zuvor gespielten Feint Soft und Feint Long. Mit dem Grass D.Tecs und dem schnellen Flummischwamm ist das tempomäßig nicht mehr zu vergleichen. Grass Def OX habe ich im Shop in den 90er-Jahren häufiger gesehen, meist auf Joola Defence. Der Belag war ein richtiger dünner Wackelpudding und extrem schwer aufzukleben. Einmal nicht aufgepasst, schon gab es einen "Ball" und das Teil war reif für die Tonne.

Die Klassiker Grass OFF/Def finde ich immer noch gut. OFF würde ich jederzeit wieder spielen und empfand ihn als LN in der Offensive besser als den P1R. Ist zwar schon etwas her, aber im Vergleich zum Pogo empfand ich den DEF mit etwas mehr Schnitt und vom Schwamm her etwas präziser in der Ballführung.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Red+Black Kazak A, Burnout 1,5mm, Roundell Hard 1,9mm
Rapid Gold, MX-P 1,8mm, Mark V 2,0mm
Rapid Carbon, Gewo Hype XT 50° 2,1mm, Spin Magic 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Grass Def
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2018, 11:48 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 24. November 2014, 11:46
Beiträge: 9
Verein: Badenstedter SC
Spielklasse: Bez.Liga TTVN
TTR-Wert: 1858
Danke für die Ausführungen!
Dann werde ich wohl dabei bleiben. Früher -als ich noch etwas besser war- auf Off-Hölzern (lange Joola Roßkopf fire gespielt) war er fast wie eine kurze Noppe spielbar.
Seit ich Ausflüge nach hinten unternehme hat sich das Holz geändert, jeder Testanfall endete aber immer wieder beim Grass Def.
Das Problem ist, dass Testen echt Spass macht :roll:

Teste ich eben Laufschuhe, Weinsorten, Autos... :lol:

_________________
Tibhar mx-s 2,0/Grass Def 1,0 schwarz/ J.S.H


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Laura und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de