Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 22. Juni 2018, 13:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Samstag 19. Mai 2018, 17:55 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 10:28
Beiträge: 470
Spielklasse: Thüringen
Hallo,

ich versuche gerade mein Spiel etwas anzupassen.
Meine VH funktioniert mittlerweile richtig gut mit den ABS Bällen.

Auf der RH habe ich einen Curl P1r mit 0,5mm Schwamm (hatte ich aus der Testsuchtphase noch liegen) getestet.
Der funktioniert richtig gut und ich kann mit dem Handgelenk gut den Spin steuern und durch den Schwamm auch mal gegengehen.

Gibt es einen Belag der sich ähnlich spielt und mit dünnem Schwamm (0,5-0,6mm) etwas weniger wiegt.
Der Schläger wird mir mit dem Curl zu schwer :(

_________________
CTT Pogo OX Spinlord Carbon Strike Evolution EL-S 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Mai 2018, 08:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 487
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Bei der Noppe kann ich nicht helfen,
bei dem Empfinden wie schwer oder leicht ein Schläger ist schon.
Klebe mal mit einen kleinen Tropfen Sekundenkleber ein 5 Cent Stück an die
Stirnseite des Griffes. Damit verändert du deutlich den Schwerpunkt was dazu
führt das der Schläger nicht mehr so schwer empfunden wird.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Mai 2018, 12:56 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 347
Das führt beim abmachen aber zu einer kleinen Beschädigung. Ich würde statt Sekundenkleber lieber doppelseitiges Klebeband nehmen und ggfs. mit Kantenband fixieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Mai 2018, 16:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 10:28
Beiträge: 470
Spielklasse: Thüringen
...danke das werd ich mal testen.
Vielleicht ist es ja wirklich nicht das Problem des Gewichtes, sondern das mir der Schläger einfach im Moment zu kopflastig ist.

_________________
CTT Pogo OX Spinlord Carbon Strike Evolution EL-S 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 13:49 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 96
Ich habe in Erinnerung den GD Snowflakes als von Gewicht her sehr leicht,
BG Saos

_________________
Holz Sauer & Tröger Zeus
VH Donic Acuda Blue P1 T 2mm
RH Lion Claw ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 08:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 647
@tt75

Ehrlich gesagt verstehe ich die Problematik nicht so ganz, da der Gewichtsfaktor eines Schlägers sicherlich nicht von einer 0,5er Schwammlangnoppe (egal welche) abhängt, sondern wohl eher das Gewicht des Holzes und des NI Belages viel ausschlaggebender für das Gesamtgewicht des Schlägers sind.

Das Gesamtgewicht deiner Kombi dürfte allein durch das Strike Balsaholz doch sowieso schon eher in einem doch eher recht niedrigen Bereich liegen.

Was wiegt denn deine in der Signatur angegebene Kombi?
Mit Sicherheit doch deutlich unter 150g. oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 09:07 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 389
pelski hat geschrieben:
Ehrlich gesagt verstehe ich die Problematik nicht so ganz, da der Gewichtsfaktor eines Schlägers sicherlich nicht von einer 0,5er Schwammlangnoppe (egal welche) abhängt

Das sehe ich genauso. Die Noppe wiegt so wenig, dass es keinen Sinn macht, da noch am Gewicht sparen zu wollen.

_________________
Nittaku Shake Defence / Tenergy 64FX 1,9 / Tibhar Grass DTecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 12:56 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 10:28
Beiträge: 470
Spielklasse: Thüringen
Ich spiele im Moment einen OX Belag und die Gesamtkombi wird mit dem 0,5mm Noppenbelag ca. 13g schwerer.
Wollt ihr mir jetzt erzählen das ihr 13g nicht merkt und das Timing des TS dann noch stimmt?

_________________
CTT Pogo OX Spinlord Carbon Strike Evolution EL-S 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 13:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 389
tt75 hat geschrieben:
Ich spiele im Moment einen OX Belag und die Gesamtkombi wird mit dem 0,5mm Noppenbelag ca. 13g schwerer.
Wollt ihr mir jetzt erzählen das ihr 13g nicht merkt und das Timing des TS dann noch stimmt?

Das ist aber ein schwerer Schwamm. Ich habe jetzt eben einen 0,5 China-Standardschwamm aus Spaß gewogen. Der wiegt knapp 6 g.
Außerdem ist es nicht korrekt, eine OX-Version zum Vergleich zu ziehen, da die sich eh ganz anders spielt. Ich dachte es geht hier um eine "leichte LN mit dünnem Schwamm".

_________________
Nittaku Shake Defence / Tenergy 64FX 1,9 / Tibhar Grass DTecs 0,5


Zuletzt geändert von snooky am Sonntag 17. Juni 2018, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichte LN mit dünnem Schwamm
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 13:26 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 61
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
tt75 hat geschrieben:
Ich spiele im Moment einen OX Belag und die Gesamtkombi wird mit dem 0,5mm Noppenbelag ca. 13g schwerer.
Wollt ihr mir jetzt erzählen das ihr 13g nicht merkt und das Timing des TS dann noch stimmt?


Ich nehme oft sogar meinen Ring ab, weil ich mich noch nicht an die paar Gramm mehr gewöhnt habe. Also kann ich das gut nachvollziehen das er da Probleme mit hat. Hat es den mit dem Gegengewicht etwas gebracht?

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Butterfly Innerforce Layer ZLF
VH: XIOM VEGA Europe 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Butterfly Innershield Layer ZLF
VH: Donic Coppa X3 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTecs Ox schwarz

3. Schläger (Testritis)
Holz: Nittaku Shake Defence (verkleinert)
VH: MSP Firestorm 1,8mm rot
RH: Pimplepark Cluster Ox schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de