Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 25. März 2019, 01:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Dezember 2018, 16:40 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 22:20
Beiträge: 14
Hier mal ein Video, ist zwar leider koreanisch, aber die Dame spielt in etwa gleich mit verschiedenen Belägen.
Ich weiß aber nicht welche Schwammstärke sie da testet.

https://www.youtube.com/watch?v=ICdwMJ868MA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Dezember 2018, 21:15 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 739
@ Mastermind

ich behaupte mal wenn ich deine derzeitige Spielnoppe nehme und diese um 90 Grad verdreht auf deinen Schläger kleben würde, dass du bei einem Blindtest keinen Unterschied bemerken würdest.

Falls ich das mit meiner LN machen würde, wäre ich dazu jedenfalls nicht in Lage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Montag 10. Dezember 2018, 11:01 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 256
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Ich hab mal zu GLN Zeiten den Viper gespielt, der hatte auch zwei Richtungen zum kleben. Und da hat man deutlich einen Unterschied gesehen. In der einen Richtung war viel mehr Katapult vorhanden. In der anderen Richtung könnte man vorne am Tisch besser agieren. Also glaube ich auch hier, dass es einen Unterschied macht.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper Wood
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Montag 10. Dezember 2018, 13:28 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5869
TTR-Wert: 1445
@Steff

Du bist doch ein OXe; willst du nicht mal den Vertical/OX ausprobieren ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Montag 10. Dezember 2018, 14:13 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 256
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Nicht wirklich. Ich habe derzeit meine Favoriten.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper Wood
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Dezember 2018, 22:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 739
Aha, viel mehr Katapult nur weil man einen Belag um 90 Grad dreht.
Ja, nee ist klar...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 14:46 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:04
Beiträge: 272
Hier mal zum Stiga Horizontal 20 ein Auszug aus einem Bericht, den ich über das Pimplepark Filius geschrieben habe:
...Eine nochmals deutliche Steigerung gab es aber noch, als ich den Feint durch einen Stiga Horizontal 20 (0,5 mm) ersetzte, den ich schon längst mal ausprobieren wollte. Zunächst: Grundsätzlich spielt sich der Stiga sehr ähnlich wie der Feint: sicher, wenig Störeffekt, es lassen sich noppeninnenähnliche Schlagtechniken ausführen (was eben so mit einem 0,5 Schwamm geht ..), die Abwehr geht variabel und es lässt sich über dem Tisch auch selbst Schnitt erzeugen. Alles etwas weniger als beim Feint III, aber doch so, dass man sich das eine oder andere Mal das Drehen spart, z.B. beim Abschießen von zu kurzen Ablagen, was ich mit OX nie gekonnt habe.
Was aber wirklich erstaunlich war, dass gerade bei sehr harten Angriffsbällen oder Notschlägen die Sicherheit nochmal deutlich höher ist als mit dem Feint. Filius und Stiga Horizon 20 eignen sich hervorragend zum sicheren „Bringen“. Wenn man richtig steht und den Ball spät genug unter dem Tisch nimmt, hat man eine enorme Sicherheit. Aber auch OX-artige Hackblocks und Druckschupfs lassen sich spielen. Wenn auch nicht so gefährlich wie mit Cluster und Co, aber doch deutlich leichter als mit dem Feint.
Das ist eine kleiner Nebeneffekt, aber am stärksten war die Kombi aus Filius und Stiga Horizontal hinsichtlich des maximalen Unterschnitts aus der Abwehr. Der Belag braucht da offensichtlich am Schluss der Bewegung noch so einen kleinen „Kick“ aus dem Handgelenk oder allgemein etwas kürzere Hackbewegungen als der Feint (was es genau ist, muss ich beim nächsten Training noch rausfinden) und heraus kommt richtig viel „Suppe“ - und das alles mit einem bekannt spinarmen Nittaku China Plastikball. Mein regelmäßiger Trainingspartner legte endlich mal wieder Bälle ab - ein Phänomen, dass ich, seitdem wir auf den Plastikball umgestiegen sind, nicht mehr oft erlebt habe ...

_________________
_____________________________________
Umstellung von OX auf "richtiges" Tischtennis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 17:21 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1317
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
hört hört!

Schnitt aus der langen Abwehr mit Plaste???? sowas geht??? :ugly: :ugly:

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 17:47 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 297
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 1593
Liegt meiner Meinung nach am Ball nicht an der Noppe. Der Nittaku Premium lässt ordentlich Schnitt zu.
Das gleiche kann ich auch über meinen DG und den Nittaku Premium schreiben.

_________________
Dr. Neubauer Bloodhound
Butterfly Tenergy 05FX 2.1
Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 18:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:04
Beiträge: 272
81Bjoern hat geschrieben:
Liegt meiner Meinung nach am Ball nicht an der Noppe. Der Nittaku Premium lässt ordentlich Schnitt zu.
Das gleiche kann ich auch über meinen DG und den Nittaku Premium schreiben.

Und dabei war es noch nicht mal der Premium, sondern der Nittaku China.

_________________
_____________________________________
Umstellung von OX auf "richtiges" Tischtennis


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de