Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 16. Januar 2019, 13:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 19:13 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 248
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 586
Kann ich mir vorstellen das der auch gut ist. Auch der Nittaku J Top Trainingsball lässt um einiges mehr an Schnitt zu als so mancher 3 Sterne Plastikball. Am Ende des Tages ist es ja nicht die Noppe die den Schnitt erzeugt sondern der Angreifer, die Noppe bringt ihn zurück, die eine mehr die andere etwas weniger, der Stiga dann wie viele andere auch, ein bisschen mehr.

_________________
Dr. Neubauer Bloodhound
Butterfly Tenergy 05FX 2.1
Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Montag 17. Dezember 2018, 00:40 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 22:20
Beiträge: 13
Also das mit den Notschlägen kann ich bestätigen. Harte Spins des Gegner, an die ich gerade noch so rankam und keine volle Abwehrbewegung spielen konnt sondern eher so ein Handgelenkreflex :D, kamen dennoch wieder zum Gegner mit teilweise sehr guten Unterschnitt. Ich hatte mit diesem Belag die meisten Probleme bei Schupfduellen :). Da muss man sich schon sehr konzentrieren. Ich hatte allerdings den Horizontal 20 in 1,5 getestet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Montag 17. Dezember 2018, 19:42 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 27. Oktober 2017, 22:52
Beiträge: 43
Also ich hab den Horizontal 20 in 1,00mm seit ca. 2 Wochen aufgekeklebt und ich bin der Meinung das der in der langen Abwehr mir Plastik so gar guten Unterschnitt kann, vielleicht sogar nehr als ein FL III oder den P1r. Für mein Spielsystem bisher die beste Langnoppe für den Plastikball.
@tengelman. Jo, dat geit ok. ;-)

_________________
Holz: Soulspin Roots 7 DEF
VH: Andro Rasanter R47 2,00
RH: Stiga Horizontal 20 1,00

Moderner Abwehrspieler
Linkshänder, Schlägerdreher

PLASTIK!!!
ICH BIN NOCH NICHT FERTIG MIT DIR!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Montag 17. Dezember 2018, 20:51 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1295
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
@Björn:
Falsch. Mit Plaste macht der Angreifer nicht den Schnitt.
Denn der Ball hat bis er hinten in der langen Abwehr ankommt so viel an Rotation verloren, daß die Noppe selbst den Schnitt machen muß! Die Tendenz geht eindeutig zur Schnitterzeugung und nicht zur Schnittweiterleitung.

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Montag 17. Dezember 2018, 22:15 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 248
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 586
Sorry für OT aber ich bin froh das meine Erfahrungen nicht so schlecht sind, allerdings auch nur Nittaku Premium und Sanwei. Allerdings bezweifle ich das wenn du der Meinung bist das der Schnitt des Angreifers bei einem Topspin bis hinten nicht ankommt das man mit einer langen Noppe von hinten mit einem Abwehrschlag selbst soviel Schnitt erzeugen kann das der Angreifer nicht voll durchladen kann ;)

_________________
Dr. Neubauer Bloodhound
Butterfly Tenergy 05FX 2.1
Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Dezember 2018, 08:24 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1295
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1635 ATH: 1725
TTR-Wert: 1635
...und genau deswegen kotzen wir ja alle :(

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Dezember 2018, 11:52 
Online
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:04
Beiträge: 272
tengelman hat geschrieben:
@Björn:
Falsch. Mit Plaste macht der Angreifer nicht den Schnitt.
Denn der Ball hat bis er hinten in der langen Abwehr ankommt so viel an Rotation verloren, daß die Noppe selbst den Schnitt machen muß! Die Tendenz geht eindeutig zur Schnitterzeugung und nicht zur Schnittweiterleitung.

Das sehe ich genau so. Darum macht es ja nach meiner Erfahrung auch kaum noch Sinn mit dem ganzen OX-Störnoppen irgendwie zu kröckeln (ist letztlich auch nur eine etwas aktivere Variante zum GLN-Hinhalten gewesen) - außer man spielt die Noppe sowieso nur aus Verlegenheit, um dann mit einer starken Vorhand zu punkten, sondern mit griffigeren Noppenbelägen oder dünnen langsamen glatten Belängen selbst Schnitt(-Wechsel) zu erzeugen bzw. gut zu platzieren - so schwer das erstmal auch ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue Langnoppen von Stiga
BeitragVerfasst: Freitag 28. Dezember 2018, 01:13 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 28. Dezember 2018, 01:04
Beiträge: 1
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1840
Habe jetzt 3 Trainingseinheiten mit dem Stiga Vertical 55 in 1.0 gehabt. Als Holz spiele ich das Butterfly Innershield. Mein vorheriger Belag war der Feint Long 3 in 1.0.
Mein persönliches Empfinden ist, dass die Abwehrbälle tatsächlich etwas mehr Schnitt haben. Zudem kommen die Bälle jetzt länger, allerdings öfter auch mal zu lang und zu hoch. Bei der Annahme und beim Kontern flattert der Ball nun etwas, mit dem Feint Long 3 war es immer ein gewöhnlicher und eher ungefährlicher Konterball. Die Stiga Noppe kommt mir etwas schneller vor, spielt sich aber allgemein ähnlich wie der FL3 bisher. Muss noch schauen ob ich die Länge der Abwehrbälle beibehalten kann ohne, dass diese und die Schupfbälle immer wieder mal zu hoch kommen.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de