Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=35369
Seite 1 von 2

Autor:  tioz91 [ Mittwoch 27. Juni 2018, 17:44 ]
Betreff des Beitrags:  Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Es wurde ja schon in einigen Threads etwas zum US der LN bei den neuen Bällen geschrieben, würde das ganze allerdings gerne mal zusammenfassen. Welche Noppe hat eurer Meinung nach, vor allem in der tischfernen Abwehr, den meisten US zu bieten? Ich habe bisher den Curl P1 R (1,5mm), Dtecs (1,2mm) und den Cluster gespielt. Mein Ranking:

1.) Curl
2.) Cluster
3.) Dtecs.

Spiele momentan den Cluster, weil er auch am tisch einigermaßen spielbar ist, was bei Curl für mich nicht der Fall war. Gibt es eurer Meinung nach Noppen mit noch mehr Schnitt? Vllt den Feint Long III? Damit kann R. Filus ja super spielen...

Autor:  Novalis [ Montag 9. Juli 2018, 16:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Der FL III gehört mit in die Liste.
Der max US ist aber von Holz und Technik abhängig.
Mit dem FL III musst du arbeiten, beim D Tecs weniger.
Auf einem JSH machen sie alle einen guten Eindruck.

Autor:  Neppomuk [ Montag 9. Juli 2018, 20:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Hier nochmal die Frage an die Helden der langen Abwehr:

Zu Z-Ball Zeiten konnte man mit einer passenden LN (z.B. Curl P1), bzw. einem Anti max. US in der langen Abwehr erzeugen. Dank SU. Nun stellt sich die Frage, ob der Schnitt, den allein die lasche SU mit dem P-Ball erzeugt noch max. ist, oder ob das mit einem defensiven NI a la Tack C, Vari Spin etc nicht besser geht ? Quasi durch eigene Technik.

Kann das bitte jemand sinnvoll beantworten. Wäre echt interessant !!!

Autor:  tioz91 [ Dienstag 10. Juli 2018, 18:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Aber der US kommt doch bei einer LN nicht nur durch die SU, oder? Man erzeugt doch auch eigenen Schnitt durch die Arm- und Handgelenksbewegung. Also ich bekomme mit der LN auch noch mit dem Plastik/ABS ordentlich US in die Bälle.Und das ehemalige ,,US-Monster" mit Tackiness C in unserem Verein hat mit den neuen Plastikbällen richtig Probleme und bekommt deutlich weniger US in die Bälle, musste daher das erste mal seit über 20 Jahren aus der 2 Mannschaft raus. Auch meine Versuche mit Defensiven NI Belägen in der langen Abwehr waren eine Katastrophe. Ich glaube daher nicht, dass NI eine alternativen in der langen Abwehr sind. Bin aber auch kein Experte ;)

Autor:  Neppomuk [ Dienstag 10. Juli 2018, 19:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Danke, das ist schon mal eine Meinung / Erfahrung. Ich könnte mit meiner These auch komplett falsch liegen. Grau ist alle Theorie ! Sonst noch Erfahrungen ?

Autor:  vdrsilver [ Dienstag 10. Juli 2018, 22:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Nur ein Zwischenruf: Maximalschnitt ist gut, aber nur in Kombination mit möglichst verdecktem Schnittwechsel. Das funktioniert mit dem Plastikball nicht mehr so gut, weil der Unterschnitt zwischen viel und wenig Schnitt nicht mehr so groß ist. Was geht in dieser Hinsicht mit einer schnittigen Noppe?

Autor:  nomer123 [ Mittwoch 11. Juli 2018, 10:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Also ich bekomme mit der LN auch noch mit dem Plastik/ABS ordentlich US in die Bälle.Und das ehemalige ,,US-Monster" mit Tackiness C in unserem Verein hat mit den neuen Plastikbällen richtig Probleme und bekommt deutlich weniger US in die Bälle.

จีคลับ
บาคาร่า

Autor:  Mathduck [ Mittwoch 11. Juli 2018, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

Meine Wahrnehmung ist, daß auch in den ankommenden Topspins weniger Spin ist. Ich persönlich kann mit ox LN den Schnitt herausnehmen oder leicht verstärken. Solange im ankommenden Topspin tatsächlich weniger Spin ist als mit den alten Bällen ist die Breite meiner Variationsmöglichkeiten zulasten des Maximalschniits enger geworden.

Aus obiger Liste würde ich den DTecs entfernen weil dieser meiner Meinung nach sehr vom ankommenden Ball lebt und nicht viel Rotation selbst erzeugen kann. In meiner Erfahrung konnten der FL 3 und der Curl P1 dies am Besten. Mit Schwamm natürlich mehr als in ox

Autor:  Neppomuk [ Mittwoch 11. Juli 2018, 11:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

"Meine Wahrnehmung ist, daß auch in den ankommenden Topspins weniger Spin ist. Ich persönlich kann mit ox LN den Schnitt herausnehmen oder leicht verstärken. Solange im ankommenden Topspin tatsächlich weniger Spin ist als mit den alten Bällen ist die Breite meiner Variationsmöglichkeiten zulasten des Maximalschniits enger geworden."

Guter Beitrag ! Jetzt versteh ich das Ganze. Dann scheint es mit dem P-Ball Sinn zu machen für die lange Abwehr mit max. US eine LN mit viel Grip zu nehmen. So daß man zusätzlich zur SU noch was draufpacken kann. Oder ist das auch falsch gedacht ?

Autor:  Mathduck [ Mittwoch 11. Juli 2018, 11:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Noppe mit dem meisten US (Plastik/ABS)

@Neppomuk:
Ja, mit entsprechendem Handgelenkeinsatz bei der Abwehr sollte man so in Summe mehr Schnitt generieren können. Allerdings kauft man sich damit wieder eine generell höhere Schnittanfälligkeit und weniger Störeffekt ein.

Ich selbst werde einfach mit meinem alten Material weiterspielen. Zumindest bin ich das gewohnt und muß mich so nur bezügl. des Balles umgewöhnen.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/