Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. September 2019, 19:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Montag 13. Mai 2019, 10:53 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 574
@Ex-Talent: Sehr schöner Bericht, vielen Dank! Und wenn der Belag dir so gut gefällt und weiterhilft - klasse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Montag 13. Mai 2019, 12:36 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Beiträge: 167
@Ex-Talent: Toller Bericht. Vielen Dank.

Gruß Hermi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Montag 13. Mai 2019, 13:18 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
Beiträge: 115
Spielklasse: VL (WTTV)
TTR-Wert: 1719
arrigo hat geschrieben:
Klasse Bericht, Danke dafür! Sind die Noppen eher weich (Stichwort "Flummi") oder härter? Ich bin versucht auf meinem M3 noch eine Alternative zum Octopus ox zu testen und dein Bericht macht mir gerade den Mund wässrig.... Nein, nein, nein, nein, nein, ich wollte nicht mehr testen.

Die Noppen sind zwar härter, biegen sich aber trotzdem gut durch. Flummieffect gibt es kaum.
Und der Belag ist auch bei weitem nicht als schnell zu bezeichnen.
Die Produktbeschreibung bei der Geschwindigkeit, kann mal wohl als Vergleich zum Lion Claw sehen, der bekanntermassen extremst langsam ist.
Der LTP ist schneller als der Claw, aber langsamer als die meisten anderen Noppen.

Noppenburli hat geschrieben:
Ich habe den Trapper pro mehrere Wochen auf einem Appelgreen Allplay in ox gespielt.
Meiner Meinung nach ist der Trapper pro vor allem für Spieler geeignet, die etwas weiter hinter dem Tisch spielen.
Krumme Bälle: weniger, eher gradlinige Flugbahnen
Tempo: eher höher, dafür flache Flugbahnen
Angriffsoptionen: ganz ordentlich
Schnitt in der langen Abwehr: sehr stark, nach spätestens drei Bällen ist Schluss!
Für das Spiel am Tisch gibt es wohl Besseres, von hinten ist der Belag aber stark.
Gespielt wurde mit ABS-Bällen (Nittaku, Sanwei, Andro)

Gruß aus Köln

Das ist genau das was ich meine und schwer zu erklären.
Wir fragen immer bei einer neuen Noppe:
wie schnell?
wie viel Störeffekt?
welche Winkelanfälligkeit?
welche Schnittanfälligkeit?
wie viel US?
auf welchem Holz?
usw.

100 Spieler geben auf diese Fragen 90 verschiedene Antworten.
Und man selbst ist Nummer 101.

Und dann schauen wir uns Videos von Spielern an, die weit über unserer eigenen Spielstärke liegen (Profis, Halbprofis).
Bei mir waren es letztens wieder Videos von Amir, die mich dazu verführt haben, mal einen Anti den "Scandal" zu testen (70 Euro mit Pflege) :rot:
Was soll ich sagen: Keine Chance auch nur ansatzweise so Bälle hinzubekommen, wie Amir. :meister:
Dass ich auch nur eine Sekunde daran geglaubt habe, das nachahmen zu können, war einfach nur dumm und naiv.... und teuer :hammer:

Wir alle haben unsere eigene Technik Tischtennis zu spielen und glauben/hoffen aber irgendwie daran die Topspieler nachahmen zu können.
Obwohl eine ganz andere Bewegung, eine andere Taktik und einen ganz anderen Spielstil haben.
Auf der Startseite von Noppen-test.de steht seit Ewigkeiten folgender Satz:
"Es gibt nicht DEN Noppenbelag, aber für jeden Noppenspieler DEN PERSÖNLICHEN mit dem er am besten zurecht kommt. Jeder sollte diesen Belag für sich finden."

Es mag also sein, dass du anders blockst, als ich das tue und dass es deshalb für deinen Blockstil bessere Beläge gibt.
Ja! Z.B. mit dem Death kann man leichter am Tisch spielen. Aber auch erfolgreicher, besser?
Was nutzt die Einfachheit am Tisch, wenn der Gegner darauf abolut keine Fehler macht?

Aber für mich (und auch für mein Spiel am Tisch!) gibte es aktuell keinen besseren Belag wie den LTP.
Das zeigen die Ergebnisse.
Er bietet MIR in allen (für MEIN Spiel wichtigen) Bereichen aktuell den besten Kompromiss aus "Sicherheit für mich" und "Unsicherheit für den Gegner".

Was steht auf der Startseite?
.... DEN PERSÖNLICHEN Belag mit dem er am besten zurecht kommt.

_________________
Holz:TSPD
VH: GEWO Nexxus EL Pro 43 1.9
RH: Lion Trapper Pro OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Montag 13. Mai 2019, 15:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 822
Verein: Topspin B.
Spielklasse: LL Brbg.
Ex Talent, Du sagst es. :-)
Ich teste im Jahr auch 3 bis 4 verschiedene Noppen. Und wenn dann eine dabei ist, wo die Trainingspartner den Daumen hoch halten, dann spiele ich mit diesem Belag auch in den Wettkämpfen ca. 2 Monate. Erst danach weiß ich anhand meines Gefühls und der Siege bzw. Niederlagen Bescheid.
Zum Beispiel habe ich mir den BT im vergangenen Jahr gegönnt. Training war gut. In den Spielen haben mir einige Gegner aber noch vor dem ersten Ballwechsel gesagt, mit dem Belag gewinnst Du keinen Blumentopf. Kam dann auch so.
Mein letzter Belag war der Elite Long. So eine fifty-fifty Sache.
Jetzt bin ich wieder beim Dawei. Für meine rustikale Technik noch die beste Lösung bisher.
Die Beläge spielen sich eben nicht von alleine und die 15 verschiedenen LN in meinem Keller unterscheiden sich weniger als die 10 NI Beläge, die ich in den vergangenen 5 Jahren gespielt habe.

_________________
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo II
RH: Dawei 388d ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Montag 13. Mai 2019, 21:52 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 826
Ex-Talent hat geschrieben:

"Es gibt nicht DEN Noppenbelag, aber für jeden Noppenspieler DEN PERSÖNLICHEN mit dem er am besten zurecht kommt. Jeder sollte diesen Belag für sich finden."


So sieht es aus!
Daher gehen mir hier auch immer Leute mit Pauschalurteilen auf den Keks die meinen im Besitz einer allgemeingültigen Wahrheit zu sein. Absolutistische Aussagen wie:
"Der Belag X/das Holz Y ist total Scheiße" oder "Es gibt nichts besseres" zeugen immer von Ignoranz und Ahnungslosigkeit, falls nicht noch der wichtige Zusatz von "für mich persönlich" folgt.

Bei einer so individuellen Sportart wie TT kann es halt in der Wahl des Materials keine
universellen und allgemeingültigen Wahrheiten geben, sondern immer nur eine persönliche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Mai 2019, 17:59 
Offline
Greenhorn

Registriert: Freitag 24. November 2017, 18:35
Beiträge: 14
Hi,
wie ist denn der Ballabsprung mit NSD? Eher flach oder hoch?
Habe immer mal wieder ein wenig Probleme auf Unterschnitt..... Gehen mit langen Noppen ox ab und zu ins Netz..... Daher suche ich einen ox Belag, welcher nicht ganz so flach vom NSD abspringt....
Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Mai 2019, 15:12 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
Beiträge: 115
Spielklasse: VL (WTTV)
TTR-Wert: 1719
Jaro hat geschrieben:
Hi,
wie ist denn der Ballabsprung mit NSD? Eher flach oder hoch?
Habe immer mal wieder ein wenig Probleme auf Unterschnitt..... Gehen mit langen Noppen ox ab und zu ins Netz..... Daher suche ich einen ox Belag, welcher nicht ganz so flach vom NSD abspringt....
Danke.

Wenn du zart dagegen gehst steigt der Ball, wenn du feste dagegen geht kommt er flacher.
Insofern kann man das gut selbst steuern.

_________________
Holz:TSPD
VH: GEWO Nexxus EL Pro 43 1.9
RH: Lion Trapper Pro OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juni 2019, 19:02 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 24. Juni 2012, 10:03
Beiträge: 6
Hallo Ex-Talent, vorab erst mal danke für deine guten Berichte.

Ich brauche deine Unterstützung.

Ähnlich wie du auch habe ich in der letzten Saison mit Plaste ca. 85 QTTR Punkte verloren. Auch ich habe vieles ausprobiert: Darunter u.a. Balsa Hölzer aus dem Hause Rendler, das 2018er NSD und das TSP 5.5.
Noppen wie Schmerz, Hellfire, Troublemaker vom Doc den D.Tecs usw. (alle in OX).
Vorab habe ich lange Jahre das Swift 14 von Achim Rendler mit dem D.Tecs gespielt. Aber mit Plaste war das dann mehr ein Krampf.
Nun habe ich mir von Achim Rendler ein neues Balsa-Holz, den Swift 44, anfertigen lassen. Achim hat mir für die VH den Armsstrong Seifuku SS 42 in 2,1 mm empfohlen. Was meinst du, passt der Lion Trapper Pro auf die RH des neu entwickelten Balsa Holzes Swift 44 ? Oder würdest du auf Balsa eher den D.Tecs empfehlen.

Danke im Voraus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juni 2019, 20:26 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 18. Juni 2006, 13:38
Beiträge: 17
Verein: SV Blau-Weiss Sande
Spielklasse: Kreisliga WTTV
TTR-Wert: 1400
table073 hat geschrieben:
Hallo Ex-Talent, vorab erst mal danke für deine guten Berichte.

Ich brauche deine Unterstützung.

Ähnlich wie du auch habe ich in der letzten Saison mit Plaste ca. 85 QTTR Punkte verloren. Auch ich habe vieles ausprobiert: Darunter u.a. Balsa Hölzer aus dem Hause Rendler, das 2018er NSD und das TSP 5.5.
Noppen wie Schmerz, Hellfire, Troublemaker vom Doc den D.Tecs usw. (alle in OX).
Vorab habe ich lange Jahre das Swift 14 von Achim Rendler mit dem D.Tecs gespielt. Aber mit Plaste war das dann mehr ein Krampf.
Nun habe ich mir von Achim Rendler ein neues Balsa-Holz, den Swift 44, anfertigen lassen. Achim hat mir für die VH den Armsstrong Seifuku SS 42 in 2,1 mm empfohlen. Was meinst du, passt der Lion Trapper Pro auf die RH des neu entwickelten Balsa Holzes Swift 44 ? Oder würdest du auf Balsa eher den D.Tecs empfehlen.

Danke im Voraus


Hallo table073,

auf einem meiner zahlreichen Rendler-Balsahölzer habe ich den Trapper Pro (OX) noch nicht getestet. Auf einem NSD (kein altes, aber auch kein 2018er Modell und unverändert) hat der Trapper Pro heute in Kombination mit einem 1,8er TSP Regalis Blue auf Anhieb super funktioniert, fast keine einfachen Fehler und sehr gute Angriffsoptionen mit der Noppe. Einen Test mit einem RI-Preference und einem 82er Turbo werde ich mir auch noch geben. Ich besitze auch noch ein Rapier 44 (Allround-Speed), das zumindest vom Aufbau dem Swift 44 wohl am nächsten kommt. Darauf spiele ich zur Zeit einen Kamikaze (OX) in Kombination mit 1,8er Joola Maxxx 450 auf der Vorhand. Das funktioniert sehr gut. Alles mit Hanno-Plastikball. Mit dem selben Vorhandbelag (weil Medium-hart) verträgt sich auch ein eher weicher Giant Dragon Talon in OX.
Auf einem Rapier Active mit 5/2er Aufbau ist der Dornenglanz II (auch OX) sehr gut in Kombination mit Plastikbällen. Vielleicht sind meine Infos ja hilfreich.

Viele Grüße
Marcus

_________________
Re-Impact Rapier Active (Aufbau 52/Mittelblatt) 1.SE
VH Tibhar Desto F4 1,8 rot
RH Spinlord Dornenglanz II OX schwarz
bzw.
Re-Impact Rapier Active (Aufbau 242/Mittelblatt) 1.SE
VH Armstrong Seifuku Conqueror SS 42º 1,8 schwarz
RH Spinlord Dornenglanz II OX rot
bzw.
Re-Impact Turbo 82 (Mittelblatt) 1.SE
VH Armstrong Seifuku Conqueror SS 42º 2,1 rot
RH MSP Kamikaze OX schwarz
(im Test:
Re-Impact Preference (Mittelblatt) 1.SE
VH Tibhar Rookie DTecs 1,8 rot
RH Spinlord Dornenglanz II OX schwarz)


Zuletzt geändert von Marcus am Montag 10. Juni 2019, 13:06, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Trapper Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juni 2019, 22:03 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 21:52
Beiträge: 112
Komm mit dem Belag leider nicht klar.
Spiele sehr tischnah.

Falls den Belag jemand kaufen möchte bitte bei mir melden!

viewtopic.php?f=14&t=37323


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de