Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Juli 2019, 05:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 229 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20 ... 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 10:49 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 30. November 2012, 11:44
Beiträge: 68
Verein: TTC Freising
Welches Holz würdet ihr für die ox-Version für eine etwas passivere Spielweise (auch hinter dem Tisch) bevorzugen?
Vorhand geplant: Tibhar EL-S 1,7

1. Tibhar Stratus Powerdefense
2. JSH
3. ???

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 11:04 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. Juni 2017, 12:04
Beiträge: 96
Spielklasse: 1. Bezirk
TTR-Wert: 1774
Mahlzeit,

warum wiederholen sich die Fragen immer wieder?
Lest euch doch die Berichte mal durch. Da steht doch
alles.

Allen einen sonnigen Tag

_________________
Das Leben macht wieder Spaß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 12:41 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 30. November 2012, 11:44
Beiträge: 68
Verein: TTC Freising
Na vielen Dank für die aussagekräftige Antwort....

Also ich habe keinen Beitrag gefunden, der meine doch sehr konkrete Frage beantwortet hätte! Aber genieße den sonnigen Tag doch selbst und behalte deinen Senf für dich....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 15:51 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 26. März 2018, 11:06
Beiträge: 8
Verein: DJK Hafner Straubing
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1567
@wall of bavaria
TT-Manufaktur, KFD-Advance
Etwas langsamer: KFD-Original
Etwas flotter: Carrara Deep
Sollte bei Plastik und ox-Belägen passabel funktionieren.

_________________
Yinhe z5 vf
FS Battle II 2,1
Three Sword Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2019, 18:15 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 3. April 2018, 15:22
Beiträge: 27
Wall of Bavaria hat geschrieben:
Welches Holz würdet ihr für die ox-Version für eine etwas passivere Spielweise (auch hinter dem Tisch) bevorzugen?
Vorhand geplant: Tibhar EL-S 1,7

1. Tibhar Stratus Powerdefense
2. JSH
3. ???

LG



Ich nutze den Troublemaker ox mit dem Tibhar IV-L Balsa. Damit klappt es sowohl direkt am Tisch sehr gut aber auch aus der Distanz absolut sicher. Ich habe den Belag bisher nur noch auf dem Tibhar Defense Plus probiert aber da geht aus der Distanz einfach nichts mehr.

_________________
Holz Sauer & Tröger Dominate All
VH Sauer & Tröger Secret Flow Chop 2,1
RH Sauer & Tröger Easy P ox

Holz Sauer & Tröger Dominate All
VH Pimplepark Epos 1,7
RH Spinlord Dornenglanz II ox

Holz Metal TT Black
VH Sauer & Tröger Hass 2,1
RH Metal TT Death ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2019, 21:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 4. Februar 2007, 14:28
Beiträge: 116
Ich habe den Troublemaker jetzt auch getestet.

Eines vorab:

Die Folie kann man entfernen, allerdings sollte man das schon mal gemacht haben, das Untergummi ist sehr dünn.
Die Noppen sind sehr weich und sehr griffig.

Setup:

Altes NSD recht schnelles Modell
TM ox
T05 1,9mm

Beim Einspielen merkt man sofort, die Noppe ist sehr weich und knickt wenn man fest in den Ball geht.
Abstechen und DS geht sehr gut wenn man fest in den Ball geht, dann kommt der Ball auch recht schnell Richtung Grundlinie.
Schnittentwicklung ist dabei eher mittel.
US Abwehr hatte ich etwas Probleme da die Flugbahn recht flach ist. Wenn man den Ball richtig trifft dann ist auch gut US drin.

Beim Spiel am Tisch hatte ich vorab Bedenken, da die Noppe sehr griffig ist.
Aber der Belag ist sehr unempfindlich auf Schnitt, ich habe nur sehr wenige Bälle ins Netz geschupft.
Paradeschlag ist Kontern/Schuß auf US. Das geht recht einfach und man kann gut Druck aufbauen.
Der Ball taucht ab und der Gegner spielt/blockt den Ball oft ins Netz.
Mit dem DS kann man gut Druck aufbauen, wenn man allerdings zu locker in den Ball geht, dann steigt er und kommt halblang.
Kurz ablegen funktioniert auch gut.

Probleme hatte ich beim Gegenkontern auf Topspin/Block, da ist die Flugbahn sehr flach und der Ball ging oft ins Aus.


Vergleich zum Hellfire.
Ich spiele normalerweise den GD Talon NT und der ist dem Hellfire recht nah.
Der Talon ist etwas schnittempfindlicher als der TM die Noppe ist auch deutlich härter und weniger griffig.
Dadurch ist es einfacher die Bälle mit gutem Tempo an die Grundlinie zu spielen.
Beim TM muss man dafür recht fest in den Ball gehen.
In der Abwehr hat der Talon NT mehr Schnitt, bzw. man kann einfacher variieren.
Am Tisch kann man mit dem TM auf US einfacher angreifen, mit dem Talon NT besser blocken.

Ich werde weiter testen, mal schauen wer am Ende die Nase vorn hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2019, 07:50 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 170
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
mir ist nach 6 trainingseinheiten und zwei punktspielen an einer stelle das untergummi (knapp einen cm) gerissen mitten im blatt.

beim anfang des trainings war alles noch gut und am ende sah eine noppe "komisch" schräg aus. daraufhin habe ich bemerkt, dass ein riss zu erkennen war als ich die noppe zur seite 'gekippt' habe.

hat jemand mal ähnliche erfahrungen mit diesen dünnen untergummis gemacht? oder eventuell eine erklärung dafür? ich kanns mir grad nicht erklären..

_________________
-MSP Wizard
-Troublemaker OX
-Vega Pro 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2019, 08:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06
Beiträge: 684
Ist dir der Belag samt Klebefolie gerissen?

_________________
Omega, BH, TM


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2019, 10:33 
Offline
Greenhorn

Registriert: Donnerstag 12. September 2013, 07:36
Beiträge: 10
Ich hab mir aus Neugier auch mal den Trouble Maker gegönnt (schwarz, 0x, auf Victas Matsushita Off) und gestern ca. 2.5 Stunden mit ihm gespielt.
Im letzten Jahr eigentlich nur den Death wirklich aktiv gespielt, dachte ich schon nach wenigen Schlägen: huch, ein etwas flotterer Death? In der Tat fühlt sich der Belag dem Death sehr ähnlich an. Geringfügig schneller, aber an vielen Stellen im Verhalten fast identisch.
Die Noppen fühlen sich beim Streichen sehr griffig an. Aber die Schnittempfindlichkeit ist im Spielbetrieb noch geringer als beim Death. Überhaupt ist insbesondere die Annahme von Aufschlägen, gefühlt, fast wie ein Kinderspiel.
Hohe Sicherheit in allen passiven Schlägen. Wird man allerdings aktiv, dann wird es erst spannend. Der Belag kann alle nennenswerten Aktiv-Techniken genauso gut, wie der Death. Allerdings kann er eine Sache noch besser: den Push-Ball auf leere Bälle. Mit einer kurzen und ZÜGIG ausgeführten Bewegung kann man einen leeren Ball fast identisch zu einem Druckschupf auf Unterschnitt spielen. Und das ist natürlich für viele Langnoppenspieler der Traum: nicht mehr festgenagelt werden auf der Noppenseite mit leeren Bällen und damit zur Passivität verurteilt sein.

Der Belag generiert keine nennenswerten Störeffekte im Sinne von trudelnden Bällen oder plötzlichem Absacken.
Für reines Hinhalten nicht die erste Wahl. Wer allerdings einige der Langnoppen-Offensivtechniken beherrscht, der findet hier einen richtig geilen Belag, mit dem man enorm sicher ein unangenehmes Störspiel am Tisch aufziehen kann.
Der Belag hat mir wirklich Spaß gemacht, weil er auch kein seltsames Eigenleben führt. Das Verhalten ist linear und Du als Spieler kannst die Dosierung sehr genau bestimmen.
Der bleibt drauf!

_________________
Holz: VKMO verkleinert
VH: Tibhar Evolution EL-S, max.
RH: Metal TT Death 0X


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Troublemaker
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2019, 10:43 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 170
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Ja mitsamt der Klebefolie. Ich kann die Noppe zur Seite wegknicken und sehe das Holz drunter

_________________
-MSP Wizard
-Troublemaker OX
-Vega Pro 2.0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 229 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20 ... 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de