Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. März 2019, 12:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 14:18 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 14:05
Beiträge: 4
Hallo, ich bin vor einem Jahr von NI auf eine lange Noppe auf der Rückhand umgestiegen. Ich spiele zurzeit einen D'tecs ox auf einem Gewo Allround Holz 4.0, da ich das Holz vorher schon gespielt habe und ich erstmal nur die Noppe ausprobieren wollte.
Das Problem damit ist, dass der Ball einen zu hohen Ballabsprung für das tischnahe Spiel hat und der Ball vom Dtecs sehr unkontrolliert springt, wenn man ein bisschen offensiver damit reingeht. Mal geht er ins Netz, mal über die Platte. ich würde halt gerne mal ein schnelleren Ball (Druckschupf, heben?) mit der Rückhand spielen, aber irgendwie will das mit der Dtecs Noppe nichts werden. Mir wurde gesagt, dass das vielleicht am Balsa Holz liegen könnte?
Normalerweise möchte ich den Ball mit der Noppe so spielen, dass ich danach mit der Vorhand nachlegen kann. Bei schnittlosen Bällen in meine Noppe sind die Schläge aber so harmslos, dass ich manchmal echt abgeschossen werde...

Habt ihr ne Idee, welche Noppe oder welches Holz vielleicht helfen könnte?
Achja, ich habe mich schon ein bisschen durchs Forum gelesen und mein TTR beträgt ca. 1710 :)

Gruß ttking


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 15:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 729
Balsaholz und LN ist m.E. mindestens suboptimal.Ich empfehle Carbonhölzer mit relativ hartem Deckfurnier und als LN den BT,ox,rot.Zum BT findest du auf Youtube ein interessantes Video von "GeblocktTT".

_________________
Material 2X gleich:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8,RH:Bomb Talent,ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 16:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 9. Juli 2007, 04:18
Beiträge: 439
Verein: FTSV Bad Ditzenbach / Gosbach
Spielklasse: Bezirksklasse
Den Bomb Talent empfehlen viele. Ich persönlich finde ihn zu schnittempfindlich. Soll aber wohl aufgrund Plastikball jetzt besser sein, habe ich aber noch nicht selbst gestetet. Wenn einen willst habe noch einen ungeschnitten rumliegen und würde ihn günstig abgeben.

Ein zahmerer Dtecs ist auch der Badman von Joola der hat auch dieses flummige Spielgefühl aber nicht so ausgeprägt und soll sich auch gut mit Plastik spielen. Persönlich aber auch noch nicht mit Platisk getestet. Mit Zellu war es für mich ein gelungener Belag.

Weitere zahmere Dtecs Clone sind Piranha von Donic, Chaos von Andro und Talon von Giant Dragon.

Ich würde eher den Dornenglanz empfehlen. Spielt sich härter und linearer als ein Dtecs und hat nen flacheren Ballabsprung. Viele meckern über die Haltbarkeit. Ich persönlich hatte diesbezüglich noch nie große Probleme. Meiner Meinung nach funktioniert der Dornenglanz auch noch mit Plastik. Wobei da funktionieren immer relativ ist. Wird aucch in höheren TTR Regionen beispielsweise von Akerström gespielt.

Für alle genannten Beläge solltest Threads mit einigen Informationen hier im Forum finden.

_________________
Die neue Nummer Eins:
Butterfly Primorac
VH: TSP - Ventus Spin 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz

Die noch neuere Nummer Eins:
Tibhar Paul Drinkhall Allround
VH: Tibhar - Evolution FX-P 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 16:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 791
Verein: Topspin B.
Es dauert schon, bis Du damit richtig umgehen kannst.
Ich empfehle Dir ein hartes Off Holz, weil Du damit in VH und RH mehr OffensivOptionen hast.
Zur Zeit bin ich mit meiner Kombi (Treiber) sehr zufrieden. Störeffekt spielt eh keine so grosse Rolle mehr.
Du musst halt etwas testen. M. M. Nach muss man dafür nicht unbedingt die teuren Beläge kaufen

_________________
2. Holz: NSD verkleinert
VH: T 64
RH: BT ox

1. Holz: Andro Treiber co
VH Milky way Apollo II
RH D 388 ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 17:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 297
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 1593
pepe hat geschrieben:
Es dauert schon, bis Du damit richtig umgehen kannst.
Ich empfehle Dir ein hartes Off Holz, weil Du damit in VH und RH mehr OffensivOptionen hast.
Zur Zeit bin ich mit meiner Kombi (Treiber) sehr zufrieden. Störeffekt spielt eh keine so grosse Rolle mehr.
Du musst halt etwas testen. M. M. Nach muss man dafür nicht unbedingt die teuren Beläge kaufen


Tischnah mit einer griffigen! langen Noppe und einem Off Holz agieren zu können halte ich persönlich für extrem schwierig, vielleicht bin ich aber auch zu schlecht dafür,
ansonsten halte ich das für fast unmöglich, es sei denn man spielt zu 98 % eh mit der Vorhand Seite.


Gibt tausende Hölzer und damit Kombis, ich glaube das grundsätzlich dein Gewo Holz für alle langen Noppen tischnah etwas zu viel Katapult hat, ich denke wenn du davon weg gehst kannst du auch beim Dtecs bleiben, ansonsten sind hier schon viele Noppen Alternativen genannt, ich bin bspw. mit meiner Kombi siehe Signatur sehr zufrieden.

_________________
Dr. Neubauer Bloodhound
Butterfly Tenergy 05FX 2.1
Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 20:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 120
Spielklasse: Bezirkliga
TTR-Wert: 1650
Bei uns in der Bezirksliga spielt jemand mit 1700 TTR den DTECS OX auf einem Korbel OFF Holz am Tisch = habe mir für ein paar Bälle ausgeliehen - alle Blocks kommen sicher und flach, ohne nennenswerte Schnittumkehr, aber er spielt mit der Kombi praktisch ohne eigene Fehler. Das Holz sah älter aus.

_________________
TSP Balsa 2,5
Yinhe Moon Max Tense
Pimplepark Cluster OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 22:14 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 791
Verein: Topspin B.
@8 Björn
Versuchs doch einfach mal. Der Plasteball machts möglich.

_________________
2. Holz: NSD verkleinert
VH: T 64
RH: BT ox

1. Holz: Andro Treiber co
VH Milky way Apollo II
RH D 388 ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 22:49 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 14:05
Beiträge: 4
Danke schon mal für die Tipps :)

Bei einem Off Holz befürchte ich, dass die Bälle wieder zu schnell über den Tisch fliegen... Ich meine, die haben ja auch viel Katapult. Oder ist die Härte da ausschlaggebender?

Zudem habe ich das Gefühl, dass die Schnittumkehr mit dem Balsa Holz und dem Plastikball so gering ist :(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Februar 2019, 06:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 845
Spielklasse: keine inaktiv (bereits 60 Punkte abgestuft)
TTR-Wert: 1719
Wenn das Allroundholz gut läuft, würde ich tatsächlich erstmal ne kontrolliertere Noppe nehmen. DTecS ist wirklich recht flott und unkontrolliert im Vergleich zu anderen Noppen. Der Kamikaze ist in jedem Fall in Bezug auf Kontrolle und Geschwindigkeit entschärft - bei recht gutem Störeffekt. Probier den doch mal aus. Wenn der noch zu flummiartig ist, würde ich - bei Beibehaltung des Holzes - den Metal Death nehmen. Der ist ziemlich tot und hat im Prizip keinen Flummieffekt mehr.

_________________
Nordmark´s Backstage
CPalio J8000 B MAX
Yasaka Phantom 0012


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Februar 2019, 07:57 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1736
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
[quote="ttking"...dass die Schnittumkehr mit dem Balsa Holz und dem Plastikball so gering ist :( [/quote]

Das ist mit dem P-Ball und JEDEM Holz so. Hier schon 1000x thematisiert. Die Devise heißt: Aktiv spielen und platzieren statt hinhalten.
M.E. ist der hohe, nicht lineare Katapult des Balsaholzes schon ein großer Faktor. Versuch doch mal ein klassisches AR bis OFF-

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119 II, Koku 110 II, (Summer 3C)
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: byebyeman und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de