Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

MSP LSD Extra Long
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=39205
Seite 4 von 5

Autor:  Cogito [ Freitag 12. Juni 2020, 11:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Ich habe den Belag 2x jeweils kurz getestet - im direkten Vergleich zum Curl p1r und TM. Alles rot/OX auf Großblatt, Tempo all- bis all.

Störfaktor: TM>>LSD-EL>Curl
Effet: Curl >LSD>>TM

Auffällig war die extrem flache Flugkurve mit Absinken, die in Summe bei der tischfernen Abwehr (=> Technikübung, kein Spiel) dem Angreifer die Sache doch schwerer machte als beim Curl. Dieser hingegen war tischnah effetreicher.

Alles sehr vorläufig, da der Umstieg vom Krökeln & Stochern zu "anständigem" TT - hier darf sich jetzt wieder aufregen wer will :mrgreen: - für mich doch recht schwer ist. Mein Fahrplan sieht daher so aus, dass ich vorerst beim Curl bleibe, weil der einem Rückfall größeren Widerstand entgegensetzt. Sollte nach 3 Wochen vor Saisonbeginn die Fehlerquote damit immer noch zu hoch sein, bin ich mir sicher den Umstieg auf den gutmütigeren LSD-EL in 1-2 Wochen problemlos hinzubekommen.

Autor:  TheMachine40 [ Freitag 12. Juni 2020, 15:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Wie ist die Schnittentwicklung aus der HD im Vergleich zum SL Agenda?

Autor:  bamboole [ Freitag 12. Juni 2020, 16:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Ich kann da nur für die 1,0mm-Version eine Aussage treffen. Von den SL-LN habe ich Strahlkraft, Sternenfall längere Zeit gespielt und Agenda angetestet. Agenda hatte schon guten Schnitt, gefiel mir aber am Tisch nicht. Auf LSD EL -Schnitt ziehen die Trainingspartner häufiger ins Netz, auch weil die Returns flacher kommen. Kommst du mit dem Schnitt des Agendas gut klar, ist ein Wechsel nicht zwingend notwendig. Man beachte auch den Preisunterschied.

Autor:  jo.btg [ Samstag 13. Juni 2020, 16:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Vom LSD EL gibts auch ein Video:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
Ist natürlich ein "Werbevideo", schon klar, wo auch der Gegenspieler nicht gerade clever spielt.
Auf jeden Fall interessant ist aber die Zeitlupe bei etwa 2:05min

Autor:  Cogito [ Sonntag 14. Juni 2020, 07:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

jo.btg hat geschrieben:
Auf jeden Fall interessant ist aber die Zeitlupe bei etwa 2:05min


Ich bezweifele, dass da mit einem ABS-Ball gespielt wurde.

Autor:  jo.btg [ Sonntag 14. Juni 2020, 16:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Hmmm, vom Geräusch her aber eher Plastik als Celluloid.

Autor:  TommiK [ Sonntag 14. Juni 2020, 18:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Wenn es der Ball aus dem Intro ist (halt der Kollege in der linken Hand), dann ist es der Butterfly S40.
Denke nicht, dass sie den ausgetauscht haben.

Autor:  Cogito [ Sonntag 14. Juni 2020, 19:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

TommiK hat geschrieben:
..dann ist es der Butterfly S40.
Denke nicht, dass sie den ausgetauscht haben.


Da das eine ganz miese Murmel ist, wäre das eine echt sensationell Leistung.

Autor:  pelski [ Montag 15. Juni 2020, 10:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Was bitte ist daran sensationell?
Wer dieses Werbevideo zu ernst nimmt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

Klar ist nur, dass der LN Spieler schon was kann und ein gutes Händchen für die LN hat und ich solche Offensivbälle die der spielt mit einer Ox Langnoppe mit einer solchen Sicherheit und dauerhaft auch gerne hinbekommen möchte...

Ansonsten hat besonders sein Gegenspieler die Goldene Himbeere für die schlechteste schauspielerische Leistung des Jahres verdient. So eine vorsätzliche Fake Scheiße die der spielt.
Da bekommt der Vogel u.a. zwar einen sehr guten Hackblock serviert und zieht das Teil mit völlig dämlichen Schlägerwinkel beim Topspin noch 30cm vorsätzlich vor! das Netz.
Die Szene und Geste des LN Spielers die man Min. 2:35 sieht, ist auch mein Urteil zu diesem Video.

Da wäre mir ehrlich gesagt ein Video von den Geblockt Jungs deutlich lieber.
Da Gentlemac mit Zellu immer LSD gespielt hat, habe ich die Hoffnung das die Jungs sich den Extra Long dann auch mal irgendwann vorknöpfen werden.

Autor:  kirbyballon [ Montag 15. Juni 2020, 10:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Natürlich ist das ein Werbevideo und der LN Spieler hat Händchen, definitiv...


Aber der andere steht auch viel zu nah am Tisch für die Hackblocks, die zieht er grundsätzlich nicht mit Absicht ins Netz. Da ist schon Suppe drin... Aber sieht für mich auch danach aus, dass der Kollege richtig mit seinem Handgelenk da reinhackt.

Autor:  chrisq [ Montag 15. Juni 2020, 11:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Ich hätte gern mal gesehen wie es sich mit der LN blockt.
Wenn ich weiss bei einer Übung wie und wohin der Ball kommt ist das mit dem Hackblock kein Thema.
Im Spiel schauts da schon anders aus und wenn da ein Notblock schwierig ist, ist bei mir Schluss mit Lustig mit der LN auch wenn alles so super geht wie in dem Video.

Autor:  jo.btg [ Montag 15. Juni 2020, 11:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Genau auch mein Problem. Deswegen liegt mir der Kamikaze besser als der LSD EL. Da gelingt der eher passive "Notblock" deutlich besser.
Hängt wohl mit dem höheren Ballabsprung des LSD EL gegenüber dem Kamikaze zusammen. Notblocks mit dem LSD EL gehen mir nämlich gerne hinten raus, während die beim Kamikaze irgendwie immer auf die Platte finden ...

Autor:  noppentreu [ Montag 15. Juni 2020, 12:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Ich kann da Pelski nur zustimmen. Sicher ist da gut Suppe drin, aber die 2 wollen uns doch da absichtlich - und" leider" sehr dilettantisch - hinters Licht führen. Nach dem Hackblock zieht der Topspinspieler bewusst nach vorne. Man für wie doof halten die uns.

Autor:  Mikethebike [ Montag 15. Juni 2020, 20:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

Bei dem Belag wäre es vielleicht aussagekräftiger gewesen, man würde mal ein Video mit der Erstbegegung von jemanden zeigen, der sonst mit Dornenglanz, Hellfire, Cluster, Death oder solch ähnlichen Noppen in OX am Tisch spielt ... dann hätte man einen guten Eindruck, dass das schon eine Umstellung ist.
Der Extra Long ist (selbst in OX!) wirklich anspruchsvoll zu beherrschen und geht tatsächlich in die Richtung von Noppen wie Curl - ohne ganz so zickig am Tisch zu sein wie dieser. Und darum macht er mir mehr und mehr Spaß. Man kann selbst ohne Schwamm ein recht variables Spiel aufziehen, kann verschiedene Schupfvarianten spielen, mit ohne Hack blocken und vor allem - das ist seine absolute Stärke - aus der Distanz mit viel Schnitt und wunderbar flach (manchmal zu flach ...) abwehren. So etwas habe ich persönlich seit der Zeit des d.tecs in OX mit Zelluloid nicht mehr hinbekommen.
Man ist eben gezwungen, bei Bällen über dem Tisch genauer auf den ankommenden Schnitt zu schauen oder am besten schön oft auf den Noppeninnen-Belag zu drehen.

Autor:  Cogito [ Montag 15. Juni 2020, 21:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP LSD Extra Long

pelski hat geschrieben:
Was bitte ist daran sensationell?
.


Das erkläre ich dir gerne: es ist sensationell, mit dem Kackball einen Hackblock mit derartiger SU hinzubekommen. Und es spielt dann überhaupt keine Rolle, ob und wie dusselig der Gegenspieler dann agiert hat.

Seite 4 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/