Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 29. Oktober 2020, 02:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. September 2020, 17:53 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 30. September 2020, 17:18
Beiträge: 2
Hallo, bin neu hier und erhoffe mir Ratschläge für eine passende Langnoppe.

Vielleicht erinnern sich noch manche an die Zeiten mit Neubauer Superblock und Scalpel.... das war meine Tischtennis prime time. :wink:

Dann wurden die glatten Noppen verboten und mehr schlecht als recht habe ich die folgenden Jahre überlebt.

Die neuen Plastikbälle bereiten mir aber wie bestimmt vielen anderen auch, große Schwierigkeiten. Mit ABS Bällen und nahtlosen Bällen habe ich leider nicht mehr die nötige Schnittumkehr wie damals mit Zelluloidbällen. Bzw vielleicht ist die Schnittumkehr schon noch gleich, aber es ist weniger Rotation im gegnerischen Topspin und oft können die Gegner auch direkt den ersten Ball zu hart spielen.

Kurz um: So bin ich leider nicht mehr konkurrenzfähig.

Ich bitte um Tipps, welche sagen wir mal 5 Langnoppen für ein tischnahes Störspiel noch am besten geeignet sind. Ich spiele am liebsten Noppenblocks und dabei weniger aktiv Bälle verteilend sondern lieber Stopblocks die über dem Tisch stehen bleiben und zweimal aufspringen sollten und gegen Schupfbälle antworte ich am liebsten mit Druckschupf und nicht mit Noppentop (ist das liften?) oder seitlichen Wischern sondern klassisch wie ich es mit glatten Noppen früher gelernt habe.

Fokussiert bin ich wirklich auf Langnoppen (wichtig: ox! Also kein Schwamm), aber trotzdem wären auch alternative Tipps gut, welche 2-3 Antitop Beläge (Glanti) eure Favoriten wären. Wenn jemand den Vortex empfiehlt, bitte mit Info welche Schwammvariante. Und dann vielleicht noch einen Anti vom Neubauer und einen vom Materialspezialisten. Aber bitte vergesst mir vor allem die Langnoppen Empfehlungen nicht, denn ich möchte die Antis nur als Alternative testen und hoffe nach wie vor auch mit Langnoppen weiter bestehen zu können.

Vielen lieben Dank an alle die sich meinen Problemen annehmen. :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. September 2020, 18:39 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5892
Verein: VFL Eintracht Hagen
LN die sich ähnlich glatt spielen lasse. das heißt mit relativ offenem Blatt

Zeitgeist
Predator
Meteorite Soft
Hellfire 1
Dtecs

Der Zeitgeist ist wohl der langsamste

Vortex von der Kontrolle her am ehesten mit rotem Schwamm 1,7 - 2,0

Andere antis sehr ox ähnlich aber schon deutlich schneller ist der MSP Spin Parasit Special den gibt es nur 1,0

Kontrollierter weil langsamer Alle neueren ABS Varianten zwischen 1,8 und 2,5

Beim Dtecs finde ich bei weicheren langsamen Hölzern die 0,5 Variante interessant weil der Schwamm etwas Kontrolle aber auch etwas mehr Tempo bringt (ich weiß das nur ox gefragt wurde)

Plastik optimierter sind

Cluster und Elite Long aber eben nicht so unempfindlich auf Topspin wie die oberen.

Für LN mit Schwamm empfehle Roots 7, oder White Spot
Für ox LN am ehesten Shake def 2018

Und für alle anti Varianten irgendwas Richtung Balsa Carbon im All plus Bereich TSP 4,5 - 6,5 oder Thor 5 - 7 am ehesten 6 oder 7!

Für vortex 1,7 - 2,0 roter Schwamm gehen viele Hölzer gut wenn das Gewicht nicht stört sogar Abwehr Hölzer bis All Plus

Dtecs ox würd ich auf einem Gewo velox Alpha def empfehlen.


Zuletzt geändert von RealGyros am Donnerstag 1. Oktober 2020, 00:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. September 2020, 19:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 573
Für die beschriebene Spielweise wäre ein Anti wohl besser geeignet als LN.

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 64 / Bomb Talent OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. September 2020, 22:26 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
Beiträge: 122
TTR-Wert: 1420
Persönlich fand ich den Barna Super Glanti besser als den Vortex. Gerade passiv fand ich den Vortex total harmlos.
Am Besten Du schreibst mal welches Holz Du spielst, damit Dir die Glanti-Experten hier bessere Tips geben können.

Als LNox finde ich den Troublemaker gut, schön langsam, wenig schnittempfindlich und durch die weichen Noppen auch bei langsamen Bällen noch ein bisschen störend. Für mich eine Leichtspielnoppe.
Je nach Deinem Spielniveau/Fähigkeiten könnte auch der Dornenglanz interessant sein.
Wenn Du mit Flummieffekt klar kommst, ich fand als Gegner eines Kamikaze-Spielers seine Blockbälle total ekelig

_________________
Nittaku Violoncello
Spinlord Marder IV 1.8
Dr. Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Oktober 2020, 14:39 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 183
TTR-Wert: 1613
-Nur der Dtecs geht einigermaßen - Schlägerwinkel muss beim Block angepasst werden
-Der Troublemaker gerade noch okay - Schlägerwinkel muss beim Block angepasst werden und dabei den Ball etwas runterdrücken.

Beides macht Dich auf Dauer wohl nicht zufrieden, zumal es nervt, bis das richtige Holz gefunden wird und Du dann mit Tischtennis wieder aufhörst.

-nach drei Monaten ist der Cluster abgespielt und wird glatt, wenn nicht zuvor die Noppen ausfallen. Bis dahin kann man den Belag aber nur in der Halbdistanz mit Hackblock spielen.

-Anti geht nur der Block, wenn jemand Dir keinen Spin gibt, bist Du im passiven Spiel auf verlorenem Posten

Dann glaubst Du etwas passt und stellst im Auswärtsspiel mit mit anderen Bällen und Tischen fest, dass es keine konstante Sicherheit im Spiel gibt.

Ich mache dies jetzt schon seit Beginn Plastikball mit und rate Dir nicht zu viel zu testen, macht nur unsicher. Dtecs wäre wohl noch okay und dann versuche alles mit der VH anzugreifen, was geht. Nur Passiv geht nicht gegen Angreifer, wie es zuvor bei Zelluloid war.

Wenn jemand andere Erfahrungen hat, würde es mich auch interessieren.

_________________
Stiga Allround Classic
XIOM Vega Pro 1,8
TIBHAR GRASS D.TecS OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:01 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 512
Spiele selber den Dornenglanz ox / RH als aggressiven Störbelag u. stelle fest, daß das auch mit dem Plastikball sehr gut funktioniert. Allerdings ist die Belagshaltbarkeit bei dieser Spielvariante (3 - max. 4 Wo.) enden wollend, doch irgendeinen Kompromiß muß man ja schließlich eingehen (TT ist im Vergleich zu anderen Sportarten immer noch recht günstig !). Nicht schlecht sind übrigens auch Dawei 388 d-1 ox, bzw. Yinhe Quing f. ein aktives, aggressives Störspiel am Tisch !!

_________________
China Clone BTY Apolonia
VH 1.Holz: GD 8228 1,0 Originalsponge rosa
VH 2.Holz: GD 8228 1.0 61-second sponge rot
RH : Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Oktober 2020, 19:12 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 22. April 2007, 07:57
Beiträge: 279
Verein: SV Blau-Weiß Beedenkirchen
Spielklasse: 1. Kreisklasse
TTR-Wert: 1565
Für mich nur der Dtecs. Wenn es langsamer sein soll, ein etwas älterer Dtecs. Mir sind die gespielten Dtecs zu langsam am Tisch. Deshalb alle drei bis vier Monate gibts einen Neuen. Alles andere ist für mein Spiel am Tisch ungeeignet.

_________________
Holz: Re-Impact Tachi 2019 Großblatt
VH: Andro Hexer Grip 1,9 schwarz
RH: Grass Dtecs OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2020, 17:27 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 30. September 2020, 17:18
Beiträge: 2
Danke für die Tipps hier im Thema und als PN.

Die Meinung der meisten geht also immer noch oder wieder zum Tibhar Grass Dtecs. Das ist auch die Tendenz bei den Noppenspielern in meiner Region. Da hat früher schon fast jeder Dtecs gespielt und nach Ausflügen zu Dornenglanz, Kamikaze und anderen Noppen sind nun wieder fast alle zum Dtecs zurück gekehrt.

Entscheidend ist wahrscheinlich einfach das passende Holz. Ich überlege immer noch, mit dem Drinkhall Allround Classic zu spielen, welches einem der stärksten Materialspieler in meiner Nähe seiner Meinung nach das beste Holz für Materialspiel ist (außer Schnittabwehr). Ich kenne das Holz noch nicht, aber es liest sich gut. Gibt es hier noch weitere Vorschläge?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2020, 18:02 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 593
Spielklasse: BL
TTR-Wert: 1600
Ja, das TSP Defence Classic ist ein hervorragendes Holz zum Dtecs.

_________________
Castro
Friendship 802 2,0
Troublemaker OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Oktober 2020, 08:05 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 12:23
Beiträge: 39
Spielklasse: 1. Kreisklasse
TTR-Wert: 1370
Habe den d.TecS 0.5mm auf dem NSH2018 (verkleinert) und das ist für mich die optimale Kombi: Am Tisch abstechen, angreifen oder LA geht gut und kontrolliert. Der furchtbare Flummieffekt wie beim 1.0 mm ist kaum zu beobachten, jedoch stürzen mir manchmal noch Bälle mit viel US ins Netz - aber nicht so schlimm wie beim Bomb Talent.

_________________
Infos: Köln, 50+ Jahre alt

Schläger 1 (am Tisch): Holz: Nittaku Shake Defence 2018 (gerade, verkleinert), VH: Hexer Powergrip SFX 1.7mm, RH: Tibhar Grass d.TecS OX

Schläger 2 (für LA): Holz: Tibhar Stratus Powerdefense anatomisch, VH: andro Hexer Grip (1.9mm), RH: TSP Curl P1-R (1.0mm)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de